Diskurs - bzw. aus einem Hilfethema gekullerte, literarische Perlen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Fightforyourright

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2019
Beiträge
29
Bewertungen
13

Moderationshinweis...

Abgetrennt von: Habe von der Arbeitsagentur einen, nach meiner Ansicht, vollkommen unverschämten Vermittlungsvorschlag zu einer Zeitarbeitsfirma erhalten






Diese Aussage zeugt nur davon das du das auf dem Umlageverfahren basierende Rentensystem nicht verstanden hast.
Ich denke, dass ich einiges mehr verstanden habe, als diejenigen sich wünschen, die das jetzige System (warum auch immer) verteidigen, inklusive vielleicht auch Dir, Hermine L.

Versuchst Du, das jetzige System zu verteidigen? Und wenn ja, warum?

Erkläre mir doch bitte einmal das Umlageverfshren, da ich es ja angeblich nicht verstanden habe!

Es geht darum, dass es heute keine sicheren Beschäftigungen mehr gibt sondern eine Befristung nach der anderen und dazu die permanente Angst, in den nächsten paar Monaten wieder ohne job dazustehen.

Und man würde einfach selbst das Geld lieber für diese unsicheren Zeiten behalten um nicht in ALG II zu rutschen , als dann immer sofort einen riesigen Berg Sozialabgaben bezahlen zu müssen, wenn man mal gerade einen Job hat.
Es wäre mir und sicher vielen aus meiner Generation völlig egal, ob die Rentenversicherung bei 20% oder 18% liegt, wenn man Beschäftigungssicherheit hätte, wie sie die älteren Generstionen gehabt hatten - oder habe ich das auch nicht verstanden?? -, für die man jetzt bezahlen soll.

Und: Wer hat denn den Arbeitsmarkt kaputt gemacht? Meine Generation sicher nicht, sondern diejenigen, für die wir jetzt die Rente bezahlen sollen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 63723

Gast
Es wäre mir und sicher vielen aus meiner Generation völlig egal, ob die Rentenversicherung bei 20% oder 18% liegt, wenn man Beschäftigungssicherheit hätte, wie sie die älteren Generstionen sie gehabt hatten, für die man jetzt bezahlen soll.
Zu der Generation für die Du zahlen sollst, gehören auch Deine Eltern. sag es denen mal direkt ins Gesicht.
Und: Wer hat denn den Arbeitsmarkt kaputt gemacht? Meine Generation csicher nicht, sondern diejenigen, für die wir jetzt die Rente bezahlen sollen.
Hm, Politiker bekommen eine Pension und keine Rente. Oder meinst Du etwa, frühere Arbeitnehmer den Arbeitsmarkt kaputt gemacht haben? Dann erkläre mir das mal genauer.
 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
Und: Wer hat denn den Arbeitsmarkt kaputt gemacht? Meine Generation sicher nicht, sondern diejenigen, für die wir jetzt die Rente bezahlen sollen.


Ich denke mal, daß die Menschen die den Arbeitsmarkt „kaputt“ gemacht haben, nur zu einem ganz geringen (An)teil geringen Anteil Renten beziehen. Sie beziehen Pensionen.

Und zum anderen. Du hast doch schon, immerhin hast du zwei Hochschulabschlüsse, ganz gewaltig Leistungen von unserer Gesellschaft bezogen. Oder wer hat die Lehrer, Schulen, Professoren, Unis etc. die du besucht hast finanziert?

Erzähl doch mal, in welchen Fächern du deinen Abschlüsse hast und wie lange du die Unis genutzt hast. Dann schauen wir mal, was DU da an Vorteilen für dich rausgezogen hast.
 

Fightforyourright

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2019
Beiträge
29
Bewertungen
13
Selbstverständlich bezahle ich für meine Eltern, wenn sie bedürftig sind. Meine Eltern haben auch genug für mich getan. Dafür brauche ich aber weder irgendwelche Gesetze oder irgendeine "Solidargemeinschaft Deutschland" oder sonstigen Müll. Das Prinzip, dass man füreinander in der Familei einsteht, existiert seit tausenden von Jahren
Es gibt aber genug Leute aus dieser Generation, die keine Kinder haben und zum Grossteil absolut nichts für die jüngeren Generationen getan haben.

Wer hat denn die Langzeitpraktika, die befristeten Verträge, die relational wesentlich schlechteren Vergütungen als früher für Berufseinsteiger zu verantworten?

Diese Generation hat dann darauf vertraut, dass Eltern, die es zu was gebracht haben,dann schon für ihre prekär beschäftigten Kinder unterstützend aufkommen können, wie widerlich ist das denn bitte?

Für diese Leute werde ich nicht ihre Rente finanzieren und ich hoffe, dass möglichst viele aus meiner Generation es mir gleich tun werden.

Es zieht sich durch alle schichten dieser egoistischen "Baby-Boomer-Generation", vom Politiker bis hin zum verantwortlichen Abteilungsleiter in Unternehmen.

Ich denke mal, daß die Menschen die den Arbeitsmarkt „kaputt“ gemacht haben, nur zu einem ganz geringen (An)teil geringen Anteil Renten beziehen. Sie beziehen Pensionen.

Und zum anderen. Du hast doch schon, immerhin hast du zwei Hochschulabschlüsse, ganz gewaltig Leistungen von unserer Gesellschaft bezogen. Oder wer hat die Lehrer, Schulen, Professoren, Unis etc. die du besucht hast finanziert?

Erzähl doch mal, in welchen Fächern du deinen Abschlüsse hast und wie lange du die Unis genutzt hast. Dann schauen wir mal, was DU da an Vorteilen für dich rausgezogen hast.


3 Semester insgesamt an zwei Universitäten, und jetzt "schauen wir mal bitte" ! Was ist das denn bitte für ein Niveau!
Poste doch bitte hier mal Deinen dezidierten Lebenslauf. Und dann werde ich "mal schauen".
 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
3 Semester insgesamt an zwei Universitäten, und jetzt "schauen wir mal bitte" ! Was ist das denn bitte für ein Niveau!
Poste doch bitte hier mal Deinen dezidierten Lebenslauf. Und dann werde ich "mal schauen".

Und den Rest hast du dir im Selbststudium beigebracht/angeeignet? Im Ausland studiert?

Jammerschade, daß du die Fächer nicht nennst.
 

Einfachicke

Elo-User*in
Mitglied seit
30 April 2019
Beiträge
358
Bewertungen
1.633
Und: Wer hat denn den Arbeitsmarkt kaputt gemacht? Meine Generation sicher nicht, sondern diejenigen, für die wir jetzt die Rente bezahlen sollen.

Ganz sicher nicht. Keiner der jetzigen Rentner hat sich hingestellt und ein umlagebasiertes Rentenmodell durch ein kapitalgestütztes (Riester-Rente) ersetzt.
Das haben die Wirtschaftslobbyisten in Tateinheit mit den Herren Schröder, Hartz und Maschmeier verbrochen.

Diejenigen die jetzt ihre verdiente Rente beziehen haben dafür gearbeitet und Werte geschaffen. Ich rede hier natürlich nicht von irgendwelchen Investmentbankern oder ähnlichem Gezücht.

Ich rede von Menschen, die als Arbeiter oder Angestellte in welcher Branche auch immer, eine Ausbildung absolviert haben und dann mindestens 40 Jahre in diesem Beruf gearbeitet haben, in der Gewissheit am Ende ihres Lebens dafür eine Rente beanspruchen zu können, mit der sie nicht gezwungen sind Flaschen zu sammeln.

Diese Gewissheit wurde für unsere Generation zerstört. Aber eben nicht von den Rentnern. Du schaust die falschen anklagend an.
 

Fightforyourright

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2019
Beiträge
29
Bewertungen
13
Und den Rest hast du dir im Selbststudium beigebracht/angeeignet? Im Ausland studiert?

Jammerschade, daß du die Fächer nicht nennst.
Ja das ist wirklich extremst schade.
Wo hast Du studiert und wie lange?

Wer bist Du? Ich würde mir gerne ein Bild von Dir machen. Poste doch bitte mal im Forum Deinen Werdegang, deine beruflichen Stationen und Deine jetzige berufliche Situation und Deine Motivation und Kompetenz fürDein Engagement hier. Mich würde interessieren, warum Du glaubst, auch nur irgendein Recht zu haben, meinen Lebenslauf zu bewerten oder einzuordnen oder irgendeine populistische Aussage treffen zu können, dass ich "so viel vom Staat erhalten hätte."
 

Fightforyourright

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2019
Beiträge
29
Bewertungen
13
Dann sag mir dich bitte einmal, was Du an mir so "abgehoben" und "realitätsfremd" findest und wie ich mich verbessern könnte. Ich bin gegenüber jeder konstruktiven Kritik aufgeschlossen.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Es ist schon sehr traurig, wenn man selbst nicht mehr merkt, wie abgehoben oder weltfremd man ist.
 

Fightforyourright

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2019
Beiträge
29
Bewertungen
13
Ja, ich finde das auch äußerst traurig. Ich werde mich bessern oder das Land verlassen. Machts gut!
 

Lucky Luke

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Februar 2019
Beiträge
494
Bewertungen
1.364
Könnte man bitte diese ausufernde "Diskussion" , initiiert von einem angebl. "um sein Recht kämpfenden" schließen??!
XXXXXXXXXX ... Sorry für die Polemik - und der will ein Studium absolviert haben 💩
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Dann solltest du aber auch bedenken, dass es auch in anderen Ländern nicht als höflich gilt, wenn man sich so verhält, so wie du es hier in diesem und in dem dazugehörigem Hauptthread zeigst. Du könntest also auch im Ausland auf das gleiche Problem stoßen, wie hier.
 

Fightforyourright

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2019
Beiträge
29
Bewertungen
13
Könnte man bitte diese ausufernde "Diskussion" , initiiert von einem angebl. "um sein Recht kämpfenden" schließen??!
XXXXXXXXXXXXX .... Sorry für die Polemik - und der will ein Studium absolviert haben 💩
Dann solltest du aber auch bedenken, dass es auch in anderen Ländern nicht als höflich gilt, wenn man sich so verhält, so wie du es hier in diesem und in dem dazugehörigem Hauptthread zeigst. Du könntest also auch im Ausland auf das gleiche Problem stoßen, wie hier.

Lieber "Lucky Luke" liebe/r "erwerbssuchend": Könntet Ihr mir bitte erklären, warum genau ich "XXXXXXXXXXX" oder " wie unhöflich ich mich wo verhalte, dass das in anderen Ländern auch unhöflich wäre"?

Vielen Dank im Voraus!
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Soll ich dir jetzt jede deiner Verfehlungen in Bezug auf VV, einfache Arbeiten, Rentner und das allgemeine Verhalten deinerseits aufzählen? Sorry, aber wenn du es selbst nicht merkst, dann ist dir nicht mehr zu helfen. Wie reagieren deine Bekannten, Verwandten oder Freunde in der Realität, außerhalb des Internets, auf dein Verhalten, was du hier in beiden Threads an den Tag legst?

Gut, ich will mal nicht so sein. Schaue dir doch einfach mal die Bewertungen deiner Beiträge so an. Alle Beiträge, die negativ bewertet wurden, zeigen dir deine Fehler auf. Vielleicht kommst du dadurch selbst auf die Idee, was du an dir und deiner Einstellung ändern solltest. Bedenke dabei, dass du mit so einem Verhalten auch im Ausland Probleme bekommen könntest und dort gibt es idR eher kein System wie das deutsche ALG 1 oder 2. Gerade in Ländern, für die du ein Visum brauchst, könnte es sein, dass du mit dem Verlust deiner Arbeit auch direkt das Land verlassen musst, wenn du nicht umgehend einen neuen Job findest, mit dem du dein Leben komplett selbst finanzieren kannst.
 

Fightforyourright

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2019
Beiträge
29
Bewertungen
13
Soll ich dir jetzt jede deiner Verfehlungen in Bezug auf VV, einfache Arbeiten, Rentner und das allgemeine Verhalten deinerseits aufzählen? Sorry, aber wenn du es selbst nicht merkst, dann ist dir nicht mehr zu helfen. Wie reagieren deine Bekannten, Verwandten oder Freunde in der Realität, außerhalb des Internets, auf dein Verhalten, was du hier in beiden Threads an den Tag legst?

Gut, ich will mal nicht so sein. Schaue dir doch einfach mal die Bewertungen deiner Beiträge so an. Alle Beiträge, die negativ bewertet wurden, zeigen dir deine Fehler auf. Vielleicht kommst du dadurch selbst auf die Idee, was du an dir und deiner Einstellung ändern solltest. Bedenke dabei, dass du mit so einem Verhalten auch im Ausland Probleme bekommen könntest und dort gibt es idR eher kein System wie das deutsche ALG 1 oder 2. Gerade in Ländern, für die du ein Visum brauchst, könnte es sein, dass du mit dem Verlust deiner Arbeit auch direkt das Land verlassen musst, wenn du nicht umgehend einen neuen Job findest, mit dem du dein Leben komplett selbst finanzieren kannst.

Du meinst also, dass ich eine "Verfehlung" begangen habe, wenn jemand anders meinen Beitrag schlecht bewertet hat? Bist Du in einer Demokratie oder einer Diktatur aufgewachsen? Hat jemand, wenn ich dessen Beitrag schlecht bewerte, auch eine Verfehlung begangen? Oder gilt das so rum dann nicht?

Bitte zähle, wie Du ja selbst vorschlägst, "jede meiner Verfehlungen auf", bevor du so etwas behauptest.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Vielen Dank für deine negative Bewertung. Dies zeigt mir, dass du nicht verstehen kannst oder willst, was die Fehler in deiner Einstellung sind.

Nachtrag: Ich bin in beiden deutschen Staaten aufgewachsen. Was willst du mir damit sagen?
Nachtrag 2: Schon wieder eine negative Bewertung von dir. Bist du etwa eingeschnappt, weil dir jemand den Spiegel vorhält?
 
G

Gelöschtes Mitglied 63723

Gast
Wie soll man es Dir am besten sagen. Nun ja, hier im Forum sind etliche, die lange Jahre an Lebenserfahrungen gesammelt haben.
Du hast gerade fertig studiert, polterst hier rein und meinst uns die Welt erklären zu müssen, ohne zu begreifen, wie gut es Dir hier noch geht, trotz allen miesen Umständen in der heutigen Arbeitswelt.
Aber mach ruhig Deine Erfahrungen im Ausland. Ach ja, wo im Ausland willst Du eigentlich erfolgreich werden? Dein Ziel würde mich mal interessieren.
 

Fightforyourright

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2019
Beiträge
29
Bewertungen
13
Vielen Dank für deine negative Bewertung. Dies zeigt mir, dass du nicht verstehen kannst oder willst, was die Fehler in deiner Einstellung sind.

Nachtrag: Ich bin in beiden deutschen Staaten aufgewachsen. Was willst du mir damit sagen?

Du glaubst also, dass ich einen "Fehler" in meiner Einstellung habe und "Verfehlungen" begangen habe, wenn ich eine andere Einstellung und Meinung habe als Du oder die Mehrheit?

Dann möchte ich Dir "damit" sagen, dass Du diese Einstellung sicher nicht aus der Bundesrepublik Deutschland hast, sondern aus irgendeinem anderen "Staat".
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten