• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Dieses Angebot ist eine Frechheit !!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Cigan

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Nov 2007
Beiträge
205
Gefällt mir
0
#1
Bitte erst den Text lesen nur Walking Floor Kipper Silo

Arbeitgeber Die did GmbH ist keine Zeitarbeit

Branche/ Betriebsgröße Branche: Unternehmensberatung, Betriebsgröße: zwischen 6 und 50

Stellenbeschreibung Gesucht 7 werden Fernfahrer auf Sattel
im Internationalen Fernverkehr auf Walking Floor
Wöchentlich bis 14 Tägige Abwesenheit ist zwingend.
Bewerber nähe A 2 und A7 werden gesucht, damit Sie den LKW auch mit nach Hause nehmen können.
Des Weiteren suchen wir 5 Fahrer auf Sattel Kipper
ebenfalls nur mit Berufspraxis auch im wöchentlic bis 14 Tägigen Rytmus.
Achtung es werden nur Fahrer mit Berufspraxis auf Walking Floor oder auf Kipper gesucht, es reicht nicht, wenn Sie mal Sattel Plane gefahren sind.
Tank und Silo ist aber auch möglich.
Also bitte Bewerben Sie sich nur, wenn Sie wirklich über Berufspraxis verfügen.
Krawattentrucker werden nicht berücksichtigt.Tel: 0160 / 6373436 Bitte rufen Sie nicht mehr ab 17 Uhr an, den auch wir haben mal Feierabend Danke

Führungsverantwortung Keine Führungsverantwortung

Arbeitsorte Deutschland
Bremen, Bremen, Deutschland
Hauptstr.29, 31559 Haste bei Wunstorf, Niedersachsen, Deutschland
Hamburg, Hamburg, Deutschland
Hannover, Niedersachsen, Deutschland
Kassel, Hessen, Hessen, Deutschland
Göttingen, Niedersachsen, Niedersachsen, Deutschland

Beginn der Tätigkeit Von 21.09.2009 bis 15.10.2009

Anzahl offener Stellen 12 Stellen



Konditionen des Stellenangebots
Arbeitszeit Vollzeit, 40 Wochenstunden

Befristung Unbefristetes Arbeitsverhältnis



Anforderungen an den Bewerber
Schulbildung Geforderter Bildungsabschluss: kein Schulabschluss

Berufserfahrung Mit Berufserfahrung

Führungserfahrung 2 bis 5 Jahre

Personalverantwortung 10 - 49 Mitarbeiter/innen

Reise-/ Montagebereitschaft uneingeschränkt

Erforderliche Fahrzeuge PKW



Kontaktdaten
Rückfragen und Bewerbungen an Die did GmbH ist keine Zeitarbeit
Herr Kube
Hauptstr. 29
Neue Adresse
31559 Haste bei Wunstorf
Niedersachsen
Deutschland

Telekommunikation Telefonnummer: +49 (57 23) 98 94 41
Mobilnummer: +49 (1 60) 6 37 34 36
Faxnummer: +49 (57 23) 98 60 54

E-Mail office@job4u-boerse.de


Gewünschte Bewerbungsarten Per E-Mail, schriftlich, telefonisch, über JOBBÖRSE

Angaben zur Bewerbung Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse


Bitte erst Bewerbungen um 16 Uhr 58 !!
 

Cigan

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Nov 2007
Beiträge
205
Gefällt mir
0
#3
Wie jetzt? MIt oder ohne Führungsverantwortung?

Und was soll das hier:
Man sollte das lesen :
Krawattentrucker werden nicht berücksichtigt.Tel: 0160 / 6373436 Bitte rufen Sie nicht mehr ab 17 Uhr an, den auch wir haben mal Feierabend Danke
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#4
Was ist ein Krawattentrucker? Liefert der für Peek & Cloppenburg?

Mario Nette
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.888
Gefällt mir
6.741
#5
Man sollte das lesen :
Krawattentrucker werden nicht berücksichtigt.Tel: 0160 / 6373436 Bitte rufen Sie nicht mehr ab 17 Uhr an, den auch wir haben mal Feierabend Danke
Schon klar, mir war nur nicht klar, ob das orangefarbene jetzt ein Bestanddteil der Ausschreibung war oder ein ironischer Vorschlag des TE als Antwort darauf.
 

RedIndian

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Sep 2010
Beiträge
2
Gefällt mir
1
#6
Das Thema ist zwar alt, aber doch aktuell....!! Der Typ ist derbe arrogant. Es gibt in seiner Nähe eine neue Arbeitsvermittlung. Beider sehr nett und kennen als Ex-Alg2-Empfänger die Lage von Arbeitslosen. Die sind neu, aber schaut doch mal: Job Solution - private Arbeitsvermittlung - We are strong together. Habe deren Flyer hier im Sportstudio gesehen und mich vorgestellt in der Hiffnung bald was passendes zu haben. Z.Z. Haben die schon Stellen! Schaut doch mal!!
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#7
Hast Du den ollen Fred ausgegraben, um Werbung für diese PAV zu machen?
Hier im Forum, setzt man sich wie unschwer ganz oben zu erkennen, für eine Verbesserung der H4-Lebens-Umstände ein, Endziel wäre natürlich die Abschaffung von H4.
Aber so lange so viele Leute daran verdienen - und dazu zählen neben ZAF eben auch PAV - wird dies nicht passieren!
Also überlass den PAV ihre Werbeaktionen selber! Und mach Dich nicht für die nützlich!
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#9
Na dann willkommen hier.
Es is halt nix Neues, daß ein Unternehmer sich zu Werbezwecken incognito in einem Forum anmeldet, von dem er sich Profit erhofft.
 
E

ExitUser

Gast
#12
AW: Terminologie

Ich kann den ganzen Tag ohne offizielle Arbeit auskommen.
Mir reicht es völlig, meine Existenz gesichert zu haben.
Sozial ist was Arbeit schafft!< Nein danke!
Unbefriedigend...........

Ich bin froh, wenigstens eine Aushilfstätigkeit zu haben.

(Beschäftigen kann ich mich allerdings auch so. Langeweile hab ich nicht.)
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#13
Wir alle sind dazu verpflichtet, alles dafür zu tun, unser Auskommen selbst durch eigene Einkünfte bestreten zu können.

Die Staatsknete dürfen wir nur und nur soweit und so lange in Anspruch nehmen, wie wird uns nicht, noch nicht, oder nicht mehr durch unsere Arbeit ernähren können.

Darauf fußt unser Sozialsystem.

Und das ist auch gut so.
 

ebsw

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Mrz 2007
Beiträge
193
Gefällt mir
27
#14
Rounddancer, getretener Quark

wird breit, nicht stark (Goethe).

Was treibt dich neoliberalen Demagogen eigentlich dazu, das Grundgesetz außer Kraft zu setzen, indem du es für gut befindest, dass die Aufnahme einer beliebigen Arbeit Voraussetzung der Erfüllung des Artikel 1 des GG ist? Das ist es gerade nicht. Nur weil es eben keine Voraussetzung gibt für Sozialleistung, außer der Tatsache dass man bedürftiger Mensch ist - egal, warum, kann der Artikel 12 GG die freie Wahl des Arbeitsplatzes garantieren.
Art. 12
(1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.
(2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.
(3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.

Denn zur freien Wahl gehört das Recht, nein zu sagen. Das wiederum führt lt. Art. 1GG eben nicht zum Verhungern, wie du es offensichtlich für gut befindest, sondern zum Leben auf Sozialhilfeniveau. Aber Rounddancer will das ignorieren und erklärt die Rechtswidrigkeit von verpflichtenden Arbeits"angeboten" für anständig, statt diese Rechtswidrigkeit zu kritisieren, dass trotz gegenteiliger Rechtslage in GG und SGB I in Deutschland dieses demokratische Persönlichkeitsrecht unter den Teppich gekehrt wird.

Du hast dich in diesem Forum entgültig als ideologischer Störenfried geoutet. - denn Dummheit möchte ich dir nicht unterstellen.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#15
Nein, das Sozialsystem ist nur dazu da, daß die Starken dann die Schwachen mittragen, solange diese diese Hilfe benötigen.

Das bedeutet: Wer nicht, nicht mehr, oder noch nicht für sich selbst sorgen kann,- egal, ob keine Arbeit da ist, die ein Einkommen bringt, um bestmöglich selbst das Leben bestreiten zu können,- oder man nicht mehr, noch nicht, oder nicht in der Lage ist, sie zu tun,- der muß und soll von den Starken,- und das sind alle, denen es da besser geht, unterstützt werden. Das ist aber keine offene Tür für Faule.

Im Gegenteil: Schon das Sozialhilfesystem alter Art,- und ich rede hier bewußt nicht von der Arbeitslosenhilfe,- dieses Sozialhilfesystem funktionierte nur, weil immer rund 50 Prozent derer, die Anspruch darauf hatten, diesen Anspruch nicht geltend machten. Aus Scham, dem Gefühl der Schande, Unwissen, etc.
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.293
Gefällt mir
1.455
#16
dieser Thread ist zwar alt, aber die Firma immer noch auf Suche

Stellenangebot Fahrer/innen auf Sattel Kipper , Hamburg Bremen Hannover did consulting & trading GmbH (Keine Zeitarbeit) | Jobanova : Jobs und Arbeit

Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass sehr viele Unternehmensberatungen Stellen vermitteln. Vermutlich sind es tatsächliche keine Zeitarbeitsfirmen, sondern private Arbeitsvermittler.

Und die sind scharf auf die Vermittlungsgebühr vom Arbeitsamt.

Auf Trucker.de wird vor dieser Firma gewarnt
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.293
Gefällt mir
1.455
#18
Deswegen betonen die wohl in der Jobbörse so ausdrücklich, daß sie keine ZAF sind.
ja, die rekrutieren wohl für eine Spedition, die Anfang des Jahres Insolvenz angemeldet hat, jetzt aber weiter macht.

und suchen mit dem Hinweis, keine Zeitarbeit zu sein, auch Gartenarbeiter mit Pflasterkenntnissen
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#19
Wenn die nicht über 150km weit weg wären, hätte ich mich vermutlich auch schon dort beworben. Is mir ja scheinbar was erspart geblieben... :icon_pfeiff:
 

2Sam

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Sep 2009
Beiträge
232
Gefällt mir
55
#20
Nein, das Sozialsystem ist nur dazu da, daß die Starken dann die Schwachen mittragen, solange diese diese Hilfe benötigen.

Das bedeutet: Wer nicht, nicht mehr, oder noch nicht für sich selbst sorgen kann,- egal, ob keine Arbeit da ist, die ein Einkommen bringt, um bestmöglich selbst das Leben bestreiten zu können,- oder man nicht mehr, noch nicht, oder nicht in der Lage ist, sie zu tun,- der muß und soll von den Starken,- und das sind alle, denen es da besser geht, unterstützt werden. Das ist aber keine offene Tür für Faule.

Im Gegenteil: Schon das Sozialhilfesystem alter Art,- und ich rede hier bewußt nicht von der Arbeitslosenhilfe,- dieses Sozialhilfesystem funktionierte nur, weil immer rund 50 Prozent derer, die Anspruch darauf hatten, diesen Anspruch nicht geltend machten. Aus Scham, dem Gefühl der Schande, Unwissen, etc.
Bezahlte Arbeit ist nur ein kleiner Teil des Lebens.
Es gibt mehr als genug unbezahlte "Arbeit", die wichtiger ist. Wer die mal eben so erledigt, ist oft stärker als diejenigen, die nur 8 Stunden am Tag irgendwo für Geld arbeiten.
Bei der Produktivität, die wir mittlerweile haben, ist es auch vollkommen unnötig, dass jeder Vollzeit irgendwo jobbt.

Aber in Deinen sonderbaren Augen gibt es nur bezahlte Arbeit, nicht wahr?

Man stelle sich die Welt einmal so vor - es gäbe nichts anderes, was das Leben lohnte ... :icon_kotz:
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.293
Gefällt mir
1.455
#21
eine meiner Stärken ist das Recherchieren :) wäre gut für den Außendienst :)

dieser Sascha Kube von did consulting (hab ich nichts drüber finden können)

firmiert jetzt anders. Die Telefonnummer stimmt noch mit der von did consulting überein

Sascha Kube Akkorat Arbeitsvermittlung Haste - Branchenbuch meinestadt.de

So, jetzt muss ich mich von meiner Sucht befreien - und mal bisschen aufräumen
 

damn

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2010
Beiträge
218
Gefällt mir
9
#23
AW: Rounddancer, getretener Quark

Was treibt dich neoliberalen Demagogen eigentlich dazu, das Grundgesetz außer Kraft zu setzen, indem du es für gut befindest, dass die Aufnahme einer beliebigen Arbeit Voraussetzung der Erfüllung des Artikel 1 des GG ist? Das ist es gerade nicht. Nur weil es eben keine Voraussetzung gibt für Sozialleistung, außer der Tatsache dass man bedürftiger Mensch ist - egal, warum, kann der Artikel 12 GG die freie Wahl des Arbeitsplatzes garantieren.
Art. 12
(1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.
(2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.
(3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.

im rahmen einer anhoerung zu einer sanktionsankuendigung fordert mein SB ein attest an - dass er des net darf, is klar.. - dass ich nen jobangebot tatsaechlich nit machen kann. wobei, attest hab ich ja, kostenfrage ist jetzt auch nicht wichtig..

aber... ich ueberlege gerade, welche schlafenden hunde ich wecken koennte wenn ich im anschreiben bzw schreiben zur anhoerung, der uebersendung des attestes... schreibe...

"...
erklaeren sie mir bitte den zusammenhang zwischen ihrer anforderung eines attestes und
der grundlage dazu und den zusammenhang zwischen stellenangebot, sanktionanskuendigung,und grundgesesetz der bundesrepublik deutschland artikel 12 und 1
...."

edit:
was ich gerade finde:

tacheles und das thema zwangsarbeit im tacheles bereich verlinkt rechtliches und hintergruende:
Bndnis fr ein Sanktionsmoratorium -- Themen (.. verlinkt aus Bndnis fr ein Sanktionsmoratorium ..)


ein urteil gefunden, nur drueber geflogen.. wo auch jemand argumentieren wollte mit GG 12 .. wohl nicht ganz koordiniert, aber erfolglos:
L 7 AS 382/09 NZB · LSG FSB · Beschluss vom 14.12.2009 ·

 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#24
Es bleibt Wahrheit: Das Sozialsystem ist nur dazu da, daß Bedürftige solange nötig, daraus versorgt werden. Aber wer sich selbst helfen und versorgen kann, hat das zu tun. Was ist da so ungewöhnlich dran, es ist die pure Wahrheit, denn wir alle sind es, die das Sozialsystem tragen.
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#25
Es bleibt Wahrheit: Das Sozialsystem ist nur dazu da, daß Bedürftige solange nötig, daraus versorgt werden. Aber wer sich selbst helfen und versorgen kann, hat das zu tun. Was ist da so ungewöhnlich dran, es ist die pure Wahrheit, denn wir alle sind es, die das Sozialsystem tragen.
Ach? Is ja goldig.
Im Prinzip haste ja recht.
Aber im Prinzip sollten die gewählten Politiker sich ja auch um die Umsetzung ihrer Wahlversprechen bemühen, sollten sich auf ihr Mandat beschränken, den Wählerwillen respektieren,...
Und was ist: meistzeitig leerer Bundestag, Abgeordnete die mehr Geld durch Nebeneinkünfte als durch ihre Diäten absahnen, nur der Wirtschaft zu Diensten sind,...
Oder die Steuergelder: Im Prinzip von allen zu zahlen und für Zwecke zu nutzen, von denen alle was haben. Und was ist: Es wird immer mehr versucht, Steuern zu hinterziehen oder noch besser Steuergelder in private Taschen umzuleiten.

Daher höre bitte mit dieser Prinzipienreiterei auf.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#26
Nein. Nur weil manche andere einiges falsch machen: Wir sollten gutes Beispiel geben. Und die Solidarität nur soweit und so lange beanspruchen, wie wir uns nicht selbst helfen können. Und alles dafür tun, um unsere Hilfsbedürftigkeit zu verringern.

Und wenn wir gerade beim Job-Netzwerk sind:

1. Ach ja, kann jemand 50 bis 100 CNC-Facharbeiter unterbringen? Die sollen demnächst im Raum Stuttgart arbeitslos werden.

2. Der Arbeitslosenselbsthilfeverein myself e.V. sucht neue, bezahlbare Arbeitsräume in erträglichem Zustand und -Lage. Myself e.V. myself e. V. entstand aus Teilnehmern einer Transfergesellschaft, in die Alcatel vor Jahren eine Menge Mitarbeiter abgeschoben hatte. Myself hat mittlerweile einiges an Aktivitäten laufen. So gibt es ein Jobakquiseteam, zwei Konversationskurse in Englisch, die von einem Muttersprachler geleitet werden, einen Stammtisch, Vorträge, einen Clubausflug, eine Jobfinde-Beratungsgruppe und vieles mehr.
Mitglieder von myself e.V. waren auch in der Initativgruppe, die mittlerweile zur gemeinnützigen Genossenschaft "Arbeitzuerst e.G." http://www.arbeitzuerst.de führte, die mit dem Mittel der Zeitarbeit Menschen (auch, wo nötig, die Genossen selbst) in Arbeit bringen wird. Dabei wird besonders darauf Wert gelegt, daß Menschen von den entleihenden Betrieben möglichst übernommen werden.
 

damn

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2010
Beiträge
218
Gefällt mir
9
#28
Es bleibt Wahrheit: Das Sozialsystem ist nur dazu da, daß Bedürftige solange nötig, daraus versorgt werden. Aber wer sich selbst helfen und versorgen kann, hat das zu tun. Was ist da so ungewöhnlich dran, es ist die pure Wahrheit, denn wir alle sind es, die das Sozialsystem tragen.

was wenn ich schriftsteller bin oder philosoph oder kuenstler oder .. oder ..

es soll - laut grundgesetz - jedem moeglich sein, hier leben zu koennen. egal welche hautfarbe, welches geschlecht, welcher arbeitswille oder eben auch, welcher arbeitsbereich.

ich wuerde gerne allerlei studien durchfuehren, allerlei sachen schreiben, erforschen, lernen, schreiben, kuenstlerisch sein... mich selbst verwirklichen wie es im grundgesetz steht.

das darf ich aber nicht in deutschland.
 

damn

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2010
Beiträge
218
Gefällt mir
9
#29
Oder die Steuergelder: Im Prinzip von allen zu zahlen
offtopic ..

vielerort hoere und oder lese ich "von meinen / unseren steuergeld die schmarotzer (usw.) bezahlen"..

also. theoretisch. 300 euo mehrwertsteuerpflichtig verzahlen pro monat, nur ma theoretisch, theoretisch "normale" mehrwertsteuer 19% gerundet auf 20%.

sin in dem weit hergeholten (?) beispiel (?) ca. 60 euor pro monat.
aufs jahr gesehen bezahlt dieser angenommene leistungsempfaenger durch konsum 1 von 12 monaten selber durch bezahlten der mehrwert-steuer....

ok, praktischere brauchbarere praxisnahere berechnungen oder ansaetze... ich wollt es mal einwerfen...
 
Mitglied seit
30 Sep 2010
Beiträge
185
Gefällt mir
31
#30
Das bedeutet ja nicht, dass du auch von diesem "Lieblingsberuf" leben können musst. Menschen sind generell sehr vielseitig. Jeder der einer Arbeit nachgeht, soll davon ohne Einschränkungen leben und unseren Erungenschaften teilnehmen und Sicherheit für seine Familie schaffen können.
 

damn

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2010
Beiträge
218
Gefällt mir
9
#31
Das bedeutet ja nicht, dass du auch von diesem "Lieblingsberuf" leben können musst. Menschen sind generell sehr vielseitig. Jeder der einer Arbeit nachgeht, soll davon ohne Einschränkungen leben und unseren Erungenschaften teilnehmen und Sicherheit für seine Familie schaffen können.

öhm, wenn ich es richtig verstehe :)

seh ich das ja auch so. also, dichter und denker
oder philosophen wirds da nit wirklich gross geben koennen.

posthum vllt. man stelle sich einen goethe vor, der pleite ist
oder nen mozart, ok, der hatte irgendwann irgendwie nix,
so wie ne art promistar heute der fallengelassen wird oder so.

..

ich bin ja selber gerade noch in einer, oder eigentlich zwei schwebenden frechheiten, wo eine was mit "stellengebot" bzw. "vermittlungsangebot" ohne gueltige egv, ohne gueltige rfb oder gar fehlender rfb (..) sanktioniert werden soll und schon "genoetigt" wurde, nen attest abzugeben - von nem sachbearbeiter. wenns vorbei ist... schau ich was ich vllt mit strafanzeige draus mache, ist aber noch nicht zuende der vorgang.

oder ich werd noch kranker, schreib im wahnsinn ein paar buecher, verkauf die gut und geh wahnsinnig, aber vermoegend, ins grab (spass).
 
Mitglied seit
30 Sep 2010
Beiträge
185
Gefällt mir
31
#32
Ok, aber ich denke, dass ist einfach ein bekanntes Riskio und man hat ja die Wahl sich zu entscheiden, was man machen will. Wobei das mit der Wahl im Moment eher falsch ist, denn ich sehe bald auch keinen Unterschied mehr zwischen Kunst und Anstellung, den brotlos ist irgendwie derzeit beides.
 

damn

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2010
Beiträge
218
Gefällt mir
9
#33
Ok, aber ich denke, dass ist einfach ein bekanntes Riskio und man hat ja die Wahl sich zu entscheiden, was man machen will. Wobei das mit der Wahl im Moment eher falsch ist, denn ich sehe bald auch keinen Unterschied mehr zwischen Kunst und Anstellung, den brotlos ist irgendwie derzeit beides.
die wahl haben?
hartz4 und die wahl haben?

sorry, aber wenn ich mit sanktionierten, schikanierten, gezwungen anderen sklaven rede habe ich einen anderen eindruck von "freie wahl".

oder meinst, ich kann hingehen und sagen "ich schreibe buecher, die keiner kauft" und das wars dann? bekomme hartz4 und nen warmen haendedruck mit den worten "viel glueck und erfolg mit ihrem schreiben, bei problemen koennen sie gerne vorbeikommen, wir helfen ihnen"?

freie wahl.....

bei den worten denk ich eher dran, wie aus einem land von angeblichen dichtern und denkern ein land von richtern und henkern wurde.... da koennt ich eigentlich auch das bildungssystem gleich anpassen. die mit geld haben die wahl, die ohne geld haben keine wahl. wer kein geld hat, pech gehabt.

auf zwangsarbeit steh ich nicht wirklich.
 

damn

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2010
Beiträge
218
Gefällt mir
9
#34
Das bedeutet ja nicht, dass du auch von diesem "Lieblingsberuf" leben können musst. Menschen sind generell sehr vielseitig. Jeder der einer Arbeit nachgeht, soll davon ohne Einschränkungen leben und unseren Erungenschaften teilnehmen und Sicherheit für seine Familie schaffen können.
daher gibts ja auch zeitarbeit und leiharbeit (ironie) :biggrin:
 
Mitglied seit
30 Sep 2010
Beiträge
185
Gefällt mir
31
#35
die wahl haben?
hartz4 und die wahl haben?

sorry, aber wenn ich mit sanktionierten, schikanierten, gezwungen anderen sklaven rede habe ich einen anderen eindruck von "freie wahl".

oder meinst, ich kann hingehen und sagen "ich schreibe buecher, die keiner kauft" und das wars dann? bekomme hartz4 und nen warmen haendedruck mit den worten "viel glueck und erfolg mit ihrem schreiben, bei problemen koennen sie gerne vorbeikommen, wir helfen ihnen"?

freie wahl.....

bei den worten denk ich eher dran, wie aus einem land von angeblichen dichtern und denkern ein land von richtern und henkern wurde.... da koennt ich eigentlich auch das bildungssystem gleich anpassen. die mit geld haben die wahl, die ohne geld haben keine wahl. wer kein geld hat, pech gehabt.

auf zwangsarbeit steh ich nicht wirklich.

Die Wahl, was ich arbeiten möchte. Künstler oder Angestellter. Die Rede ist hier von Arbeitsangeboten, nicht von Hartz4.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten