Dienstaufsichtsbeschwerde - wohin???

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Carmen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Mai 2007
Beiträge
65
Bewertungen
3
hi,

ich möchte gerne einen dienstaufsichtsbeschwerde einreichen.
da wir in einer optionskommune sind und wir vor 2 jahren schonmal
die regierung von unterfranken "bemüht" hatten, möchte ich
gerne eine höhere instanz bemühen. wir fühlten uns bei der regierung
von unterfranken nicht gut aufgehoben, da sie genau wie unser
landratsamt natürlich in einem ort sind.

was ist also die nächsthöhere instanz?

danke fürs durchlesen und für euere antworten.
 
E

ExitUser

Gast
hi,

ich möchte gerne einen dienstaufsichtsbeschwerde einreichen.
da wir in einer optionskommune sind und wir vor 2 jahren schonmal
die regierung von unterfranken "bemüht" hatten, möchte ich
gerne eine höhere instanz bemühen. wir fühlten uns bei der regierung
von unterfranken nicht gut aufgehoben, da sie genau wie unser
landratsamt natürlich in einem ort sind.

was ist also die nächsthöhere instanz?

danke fürs durchlesen und für euere antworten.

Hat diese Optionskommune zufällig das Kfz-Kennzeichen SW?
 
E

ExitUser

Gast
Da müßte man schon etwas genaueres wissen.
Allerdings ist eine Dienstaufsichtsbeschwerde im Normalfall für die Katz, weil das der nächsthöhere Vorgesetzte "bearbeitet".
Wenn die Sache brisant sein soll, ist eine Fachaufsichtsbeschwerde besser, die fängt am besten bei BMA Bundesministerium für Arbeit und Soziales an, und wandert selbständig dann nach unten, und alle bekommen erst mal Kenntnis.
Wichtig, dass Du reinschreibst dass Du unaufgefordert um Ergebnisse der Beschwerde in Kenntnis gesetzt werden möchtest.​
 
E

ExitUser

Gast
Da müßte man schon etwas genaueres wissen.
Allerdings ist eine Dienstaufsichtsbeschwerde im Normalfall für die Katz, weil das der nächsthöhere Vorgesetzte "bearbeitet".
Wenn die Sache brisant sein soll, ist eine Fachaufsichtsbeschwerde besser, die fängt am besten bei BMA Bundesministerium für Arbeit und Soziales an, und wandert selbständig dann nach unten, und alle bekommen erst mal Kenntnis.
Wichtig, dass Du reinschreibst dass Du unaufgefordert um Ergebnisse der Beschwerde in Kenntnis gesetzt werden möchtest.​

Ist bei Optionskommunen anders, weil die ja "eigenständig" sind.

Kommt drauf an, welche OPK da jetzt ist.
 

maya1973

Elo-User*in
Mitglied seit
26 März 2009
Beiträge
220
Bewertungen
2
hallo

meine Dienstaufsichtsbeschwerde landete beim Ministerpräsidenten....naja nachdem Bürgermeisterin und der Landrat mehr der Kommune zugeneigt sind und ich den 3. fehlerhaften Bescheid hatte ,dachte ich geh ich etwas Höher!


Maya
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.552
Bewertungen
431
Da müßte man schon etwas genaueres wissen.
Allerdings ist eine Dienstaufsichtsbeschwerde im Normalfall für die Katz, weil das der nächsthöhere Vorgesetzte "bearbeitet".
Wenn die Sache brisant sein soll, ist eine Fachaufsichtsbeschwerde besser, die fängt am besten bei BMA Bundesministerium für Arbeit und Soziales an, und wandert selbständig dann nach unten, und alle bekommen erst mal Kenntnis.
Wichtig, dass Du reinschreibst dass Du unaufgefordert um Ergebnisse der Beschwerde in Kenntnis gesetzt werden möchtest.​


Kann man auch beim Sachbearbeiter abgeben, der muß sie von sich aus weiterleiten.
 

catwoman666666

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 April 2007
Beiträge
1.641
Bewertungen
153
Mein Untermieter schreibt seine Briefe immer doppelt. Eine Ausfertigung geht immer zum Teamleiter. Der SB weiß das. Seitdem ist Ruhe. Bin gespannt, wie lange noch.

catwoman
 

Carmen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Mai 2007
Beiträge
65
Bewertungen
3
hi,

sorry das ich erst jetzt antworte, aber ich hatte probleme mit dem pc.

also ba scheidet aus, denen hatte ich schon eine zukommen lassen.
ergebniss war, würzburg ist eine optionskommune da sind sie nicht
zuständig. regierung von unterfranken macht auch keinen sinn,
da meine letzte beschwerde von vor 2 jahren, dort auch nur ein
unbefriedigendes ergebniss war.

hatte damals 5 bewerbungstrainings am stück und 2 gleichzeitig.
ergebniss regierung von unterfranken:
ich soll doch froh sein, daß sich so gut um mich gekümmert wird.
eine überversorgung, können sie aber nicht abstreiten.
fazit hat nichts gebracht.
 
E

ExitUser

Gast
Hi Carmen,

dann schreib an Seehofer und wer gerade SPD-Chef in Bayern ist. Die brauchen Stimmen. :icon_twisted:


Scholz als Bundesarbeitsminster kannst Du auch anschreiben und verlange eine ausführliche Stellungnahme und keine Floskeln.

Vielleicht hast Du Glück, denn gerade bei diesen OpK machen die anscheinend, was sie wollen.


Um was gehts da eigentlich genau?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten