Dienstaufsichtsbeschwerde - oder eher die Sorge, man könnte nen 1 Euro-Job gewinnen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Erstmal Hallo an dieses tolle Forum, wo ich bisher nur mitgelesen habe.

Nun zu meinem Problem.

bei meinem letzten persönlichen Termin bei meiner Sachbearbeiterin kam diese zu mir auf den Flur wo ich wartete, sie sagte mir das es noch einem Moment dauert, aus dem Dienstzimmer schalte dann heraus „wir sind noch da“ das geschah unter „lautem Gelächter“ Auch war die Stimmung im Dienstzimmer sehr ausgelassen. 5 Minuten später wurde ich dann hereingebeten nachdem die Kollegen meiner Sachbearbeiterin gegangen waren.

Sollte man wegen so etwas eine Dienstaufsichtsbeschwerde machen ?

PS:
Habe diese Sachbearbeiterin Team Joboffensive erst seit kurzem, das einzige was ihr einfällt ist mir einen 1,50 € Job aufzubrummen, komme mit ihr einfach nicht zurecht, mit meinen vorherigen Sachbearbeiterinnen kam ich immer super klar.



Freue mich über eine Antwort.

Gruß
Carsten
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.683
Bewertungen
2.014
AW: Dienstaufsichtsbeschwerde

Vergiss die Dienstaussichtsbeschwerde. Sie ist in ganz seltenen Fällen erfolgreich und in deinem Fall können sich die Mitarbeiter herausreden. Sie hatten halt eine dienstliche Besprechung.
 

flandry

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2013
Beiträge
1.190
Bewertungen
209
AW: Dienstaufsichtsbeschwerde

Hattest du irgendeinen Nachteil durch deren Verhalten?
Ein paar Minuten Warten zählt nicht.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.831
AW: Dienstaufsichtsbeschwerde

Mir deucht, Du bist einfach sauer auf Dein SBchen.
So ne alberne Beschwerde loszutreten, wird Dir nix bringen.

Du möchtest das SBchen ein wenig beschäftigen?
Stelle viele Anträge und frage nach schriftlchen Antworten. :biggrin:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
AW: Dienstaufsichtsbeschwerde

Habe diese Sachbearbeiterin Team Joboffensive erst seit kurzem, das einzige was ihr einfällt ist mir einen 1,50 € Job aufzubrummen,
Dagegen wehrt man sich anders. Dazu braucht man aber die Zuweisung als Scan ohne persönliche Daten.
 

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
AW: Dienstaufsichtsbeschwerde

Guten Abend zusammen,

Zuweisung habe ich noch keine, war am 25.01 bei ihr, sie sagte das AGH Team wird sich mit mir in Verbindung setzen ??? Glaube sie will mich nur loswerden, wahrscheinlich die beste Lösung.

Habe ihr von meinen körperlichen Beschwerden durch mein Übergewicht berichtet, alle SB hatten Verständnis dafür, sie aber erzählte mir das ein anderer AGH Teilnehmer sogar schon in einer Maßnahme abgenommen hätte.

Dann fragte sie mich noch ob ich finanzielle Probleme hätte oder Probleme habe Morgens aufzustehen ??

Soweit ich das raushören konnte ist sie auch noch nicht lange dabei, muss ständig beim Teamleiter anrufen,
und mit ihm über mich reden, besser bereden was sie mir antun können.



Gruß
Carsten
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
754
Bewertungen
2.614
AW: Dienstaufsichtsbeschwerde

Guten Abend zusammen,

Zuweisung habe ich noch keine, war am 25.01 bei ihr, sie sagte das AGH Team wird sich mit mir in Verbindung setzen ??? Glaube sie will mich nur loswerden, wahrscheinlich die beste Lösung.

Habe ihr von meinen körperlichen Beschwerden durch mein Übergewicht berichtet, alle SB hatten Verständnis dafür, sie aber erzählte mir das ein anderer AGH Teilnehmer sogar schon in einer Maßnahme abgenommen hätte.



Gruß
Carsten
SBs beschäftigt man anders:

1. Man stellt viele Anträge (z.B. Kostenerstattung für jede einzelne Bewerbung) und besteht auf einem schriftlichen Bescheid.
2. Man geht nur mit Beistand zum Termin und verlangt die schriftliche Niederlegung jeder Kleinigkeit
3. Bei den kleinsten Unstimmigkeiten verlangt man Akteneinsicht und geht mit Beistand zu diesem Termin
4. Jede noch so kleine Frage stellt man schriftlich und verlangt eine schriftliche Antwort
5. Hat man weiterhin Schwierigkeiten mit dem SB, wendet man sich gleich ans Kundenreaktionsmanagement der jeweiligen Regionaldirektion bei der BA in Nürnberg.

Und das ganze macht man gerichtsfest.

Das schlimmste, was passieren kann, ist, dass der SB einen für einen Erbsenzähler hält. Das kann einem allerdings völlig wurscht sein. :icon_mrgreen:
 

webeleinstek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.046
Bewertungen
816
AW: Dienstaufsichtsbeschwerde

Ich verstehe Dein Problem nicht. Warum eine Dienstaufsichtsbeschwerde? Nur weil sie gelacht haben? Wüsste nicht wo das verboten ist. Dass man Dich hat 5 Minuten warten lassen, dürfte auch kein Grund dafür sein.

Generell gelten bei Juristen die drei f für eine Dienstaufsichtsbeschwerde. Formlos, fristlos, fruchtlos.

Bei Dir sehe ich allerdings noch nicht einmal einen Ansatzpunkt für eine Beschwerde.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
AW: Dienstaufsichtsbeschwerde

mal ein Eindruck, wie es mitunter bei ALG I zugehen kann?

ich hatte Temrin....pünktlich wie ich nun mal bin, war ich dort..

Tür war zu..

ich vorsichtig geklopft...keine Antwort..

ich gaaaanzzz langsam die Tür geöffnet, da krieg ich einen Anraunzer: warten Sie gefälligst draußen, ich ruf sie schon rein

Ich dann: ja, aber..ich hab nen Termin?

setzen sie sich draußen hin, ich rufe sie rein.

3 Minuten, 5 Minuten, 7 Minuten..inzwischen las ich die Beschreibungen der hässlichen Bilder an den Wänden...kam sie rausgestürmt..."nun kommen Sie schon"..

was war? sie hat Blumen gegossen und sich nen Tee gekocht..

der Tee war frisch und die Gießkanne stand noch auf dem Schreibtisch und sie putzte die Fensterbank ab.

toll...da wird wirklich respektvoll mit den Kunden umgegangen...


2. Termin:

ich war wieder pünktlich da...hatte Begleitung dabei..

ich setze mich gemütlich auf die Stühle im Flur und fang schon mal an, die Broschüren und Bilder zu studieren..
meine Begleitung sagt eindringlich: klopf da an...

ich: neehe...die rufen mich ja rein, die wissen ja, dass ich einen Termin habe..

nach 10 Minuten Warten und Bedrängnis durch meine Begleitung hab ich dann doch mal geklopft..

da wird die Tür aufgerissen ich werde sofort angebrüllt: da sind Sie ja endlich..wir warten schon auf Sie..

na toll..egal wie du es machst..oder was du machst..es ist verkehrt..

von daher.

lass sie lachen...scheinbar haben sie sonst nichts zu lachen..
steh über den Dingen....
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
754
Bewertungen
2.614
AW: Dienstaufsichtsbeschwerde

Ich verstehe Dein Problem nicht. Warum eine Dienstaufsichtsbeschwerde? Nur weil sie gelacht haben? Wüsste nicht wo das verboten ist. Dass man Dich hat 5 Minuten warten lassen, dürfte auch kein Grund dafür sein.

Generell gelten bei Juristen die drei f für eine Dienstaufsichtsbeschwerde. Formlos, fristlos, fruchtlos.

Bei Dir sehe ich allerdings noch nicht einmal einen Ansatzpunkt für eine Beschwerde.
Der Juristensatz ist klasse :icon_klatsch: - genau so habe ich das bei einem echten Beschwerdegrund erlebt. Die lauwarme Entschuldigung vom JC-Chef war nicht mal das Papier wert, auf dem sie gedruckt war.

Abgesehen davon, wirst Du mit der Wartezeit Recht haben. Notfalls erklärt wer, dass eine kurze Besprechung notwendig war und man über die Äußerung eines Kollegen gelacht habe. Das Gegenteil zu beweisen, wird wohl nicht möglich sein. Hätte der TE eine halbe Stunde warten müssen, wäre das vielleicht eine Beschwerde wert gewesen. Aber nur, wenn man einen Beistand dabei hatte, der die lange Wartezeit hätte bestätigen können.

Heute würde ich mir nur noch die Arbeit machen, wenn ich lauwarme Entschuldigungen unseres JC-Granden sammeln würde. Selbst dann müßte ich noch den Weg über Nürnberg gehen. Da mache ich mir doch lieber eine schöne Zeit mit einem guten Buch oder gehe mit Nachbars Lumpi Gassi. Der Hund freut sich und mir tut es gut.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
754
Bewertungen
2.614
AW: Dienstaufsichtsbeschwerde

mal ein Eindruck, wie es mitunter bei ALG I zugehen kann?

ich hatte Temrin....pünktlich wie ich nun mal bin, war ich dort..

Tür war zu..

ich vorsichtig geklopft...keine Antwort..

ich gaaaanzzz langsam die Tür geöffnet, da krieg ich einen Anraunzer: warten Sie gefälligst draußen, ich ruf sie schon rein

Ich dann: ja, aber..ich hab nen Termin?

setzen sie sich draußen hin, ich rufe sie rein.

3 Minuten, 5 Minuten, 7 Minuten..inzwischen las ich die Beschreibungen der hässlichen Bilder an den Wänden...kam sie rausgestürmt..."nun kommen Sie schon"..

was war? sie hat Blumen gegossen und sich nen Tee gekocht..

der Tee war frisch und die Gießkanne stand noch auf dem Schreibtisch und sie putzte die Fensterbank ab.

toll...da wird wirklich respektvoll mit den Kunden umgegangen...


2. Termin:

ich war wieder pünktlich da...hatte Begleitung dabei..

ich setze mich gemütlich auf die Stühle im Flur und fang schon mal an, die Broschüren und Bilder zu studieren..
meine Begleitung sagt eindringlich: klopf da an...

ich: neehe...die rufen mich ja rein, die wissen ja, dass ich einen Termin habe..

nach 10 Minuten Warten und Bedrängnis durch meine Begleitung hab ich dann doch mal geklopft..

da wird die Tür aufgerissen ich werde sofort angebrüllt: da sind Sie ja endlich..wir warten schon auf Sie..

na toll..egal wie du es machst..oder was du machst..es ist verkehrt..

von daher.

lass sie lachen...scheinbar haben sie sonst nichts zu lachen..
steh über den Dingen....
Wenn Du das schon schlimm findest, dann gehe mal in einen JC. Was da teilweise abläuft, gibt's auf keinem Schiff. Das SG in Regensburg hat schon mal entschieden, dass ein JC nicht wegen Zuspätkommens sanktionieren durfte, weil der LB den Callcenter des JC angerufen hatte, um zu melden, dass er in einem Stau stecke. Irgendwer in dem JC hatte das wohl nicht weitergeleitet. Merke: Lass Dir die Nummer des SB geben und ruf ihn direkt an, wenn Du im Stau steckst. Allerdings setzt das ein Handy voraus.
 

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Hallo,

danke für die Antworten, aber warum wurde mein Titel zu dem Thema vom Moderator geändert ?

Thema war Dienstaufsichtbeschwerde !!!!!

Ein 1,- Job ist hier nicht das Problem, sondern der Umgang mit Menschen seitens des Jobcenter bzw. SB.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.161
Bewertungen
15.355
AW: Dienstaufsichtsbeschwerde

danke für die Antworten, aber warum wurde mein Titel zu dem Thema vom Moderator geändert ?

Thema war Dienstaufsichtbeschwerde !!!!!
@Carsten ganz einfach lies bitte die Forenregeln Punkt 11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.161
Bewertungen
15.355
AW: Dienstaufsichtsbeschwerde

Und @Carsten

sondern der Umgang mit Menschen seitens des Jobcenter bzw. SB.
du solltest dein "Hauptaugenmerk" auf wirklich dringende Probleme lenken und nicht auf eine
Wartezeit von sage und schreibe 5 Minuten, denk bitte mal in ruhe darüber nach.

Nur als Beispiel, wie dein Bewilligungsbescheid plus Geld nicht pünktlich bei dir eintreffen oder
eine Anhörung zu einer ggf. Sanktion usw.
 

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Hallo liebes Forum,

am 04.03.16 hätte ich eigentlich einen Termin beim AGH Vermittler gehabt, aber bereits am Mittwoch 24.02 musste ich zu meiner SB, sie schickte mich dann direkt zur AGH Stelle und wünschte mir noch viel Glück usw.
Dabei konnte sie sich ein überhebliches lächeln nicht verkneifen, ist wohl froh das sie mich los ist. Komischer Mensch.

War dann bei der AGH Vermittlerin, sollte einen 1,- € Job bei der EDG (Mülleimer leeren) machen, oder bei Grünbau. beides nichts für mich, nun kann/soll ich als Bürohilfe im einem Schul Sekretariat arbeiten was sich auch ganz gut anhört.

Heute kam die Zuweisung per Verwaltungsakt, muss aber erst am 14.03 zur Zuweisungsstelle, da stellt sich dann wohl erst heraus ob ich für die AGH geeignet bin ??

Trotzdem muss ich monatlich 6 Bewerbungen vorweisen, ist das alles so korrekt ?


Gruß
Carsten
 
P

Pichilemu

Gast
AW: 1,- Euro Job, per Verwaltungsakt

Kannst du den VA mal anonymisiert einstellen?

"Bürohilfe im Schulsekretariat" - da kann ich mir nicht vorstellen, wie das zusätzlich sein soll. Da will wohl nur der Landkreis/die kreisfreie Stadt Kosten sparen indem sie billige Arbeitskräfte einstellt.
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.767
Dann ist der VA schon mal komplett rechtswidrig. Wenn bereits eine gültige EGV existiert, darf kein VA erlassen werden.
Genau so ist es.

Und die Maßnahme die jetzt im neuen rechtswidrigen VA als sog."Ein-Euro-Job" auferlegt wird, ist ebenfalls vollkommen rechtswidrig, da Bürohilfe im Schulsekretariat in gar keinem Fall eine gesetzlich als zwingend vorgeschriebene Zusätzlichkeit erfüllen kann, sondern sogar als verpflichtende Aufgabe der kommunalen Schulbehörde auch komplett der öffentlichen Ausschreibungspflicht für eine derartige Stelle unterliegt.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.683
Bewertungen
2.014
An der Schule meines Sohnes wurden laufend 1 € Jobber für alles Mögliche rekrutiert. Das fand die die Schulleitung total gut. Das wurde immer im Elternabend beschlossenen.
 

webeleinstek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.046
Bewertungen
816
An der Schule meines Sohnes wurden laufend 1 € Jobber für alles Mögliche rekrutiert. Das fand die die Schulleitung total gut. Das wurde immer im Elternabend beschlossenen.
Was in Elternabenden beschlossen wird muss aber noch lange nicht geltendem Recht entsprechen. Möglicherweise ist denen auch gar nicht bewusst, dass diese Vorgehensweise nicht zulässig ist.
 

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Hallo,

erst einmal danke für die Antworten,

Aber was soll ich nun machen ?

Erstmal abwarten und am 14.03 zur Zuweisungsstelle gehen ?
Eventuell bin ich ja als Bürohilfe gar nicht geeignet ?


Gruß
Carsten
 

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Guten Morgen,

brauche Hilfe wie ich jetzt weiter verfahren soll ?

Gruß
Carsten
 
Oben Unten