• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Dienst/Fach -aufsichtsbeschwerde angedroht: Reaktion des Geschäftsführers

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Die werden Dich jetzt ganz besonders fördern wollen.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
genau das hab ich aus der Antwort auch gelesen...

freu dich, demnächst kommt ganz viel "Förderungspost"....

und ein Protokoll zu schreiben, bleibt dir nach wie vor unbenommen....
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
... es ist uns nicht gelungen, Sie in zehn Jahren in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. = An wem mag das wohl liegen, na? :icon_knutsch:

Wir werden unsere Bemühungen verstärken, nach geeigneten Beschäftigungs- und Qualifizierungsangeboten zu suchen = die Wundertüten winken und klappern, jetzt erst recht! :biggrin:

Man sollte sich die 450 Vermittlungen mal dezidiert aufführen lassen, wie hoch der Anteil an kurzzeitigen Beschäftigungen ist? Nicht, dass hier nur eine handvoll Männekes x-fach verschaukelt wurde? :icon_mrgreen:
 

Laa Luna

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
609
Bewertungen
364
Oh, mein Gott!

was haben die in den letzten 10 Jahren nicht alles versucht.

Also an mir liegts ganz bestimmt nicht, dass ich nicht in Ausbeutung gekommen bin. Ich hab mich stets bemüht!!! und dies bisher sanktionslos.

Dieses Schreiben ist doch läppisch, im Vergleich zum vorhergehenden. Ich bin bei weitem schlimmeres von denen gewohnt.

Und gegen die tollen Wundertüten ist doch ein Kraut gewachsen. Nicht wahr!
Die können doch fördern und fordern wie sie wollen.
Die können einem nicht ein Lebenlang in Maßnahmen einsperren.
Wenn man nicht drumrumkommt muss man das Ding halt mal aussitzen.

Angst ist hier absolut fehl am Platz.
Man muss die ins Leere laufen lassen.
Und bisher ist meine Strategie aufgegangen.
Ich bin guter Dinge, dass es weiter so läuft.
 

Gerhard Hartz

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Okt 2012
Beiträge
230
Bewertungen
140
Unfassbar!

Anhand der Antwort des GS hätte ich dann aber gerne mal den Import von "qualifizierten Facharbeitern" erklärt.

Immerhin schwafelt der Mann da was dass ein nicht stimmiges Zusammenpassen auch regionaler Natur herrühren könnte.....

Mann, mann, mann, welch ein Affen Verein.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
dieser Typ will ihr nur drohen...

deswegen schreibt er so seicht...

ich stelle mir vor, wie er aussehen würde, wenn er genau das mündlich erklärt hätte...

Hände reibend, süffisant grinsend, h#tte er versucht, ihr genau das, was er nun so seicht geschrieben hat, zu erklären...

der Typ wiegt sich in Sicherheit...
 

Laa Luna

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
609
Bewertungen
364
@Anna B.

Ich glaub nicht, dass der sich in Sicherheit fühlt.
Er kann sich zwar auf die Deckung durch die übergeordneten Stellen (BA) verlassen (er deckt ja seine Mitarbeiter auch).
Der kann ja schlecht zugeben, dass seine Mitarbeiter rechtswidrig handeln.
Die handeln schließlich in seinem Interesse.
Aber intern hat der seinen Mitarbeiter garantiert zurückgepfiffen.
Die werden bei mir künftig andere Methoden anwenden, da bin ich mir sicher.
Vielleicht Wasserboarding anstatt unzulässiger Meldeaufforderungen. Wer weiß?

Deshalb hab ich ja auch keine Dienst/Fach - aufsichtsbeschwerde gemacht, sondern erstmal gedroht, dass ich mir das nicht weiter gefallen lasse.
Der hat auf meine Drohung auch mit ner Drohung geantwortet.
Drohungen sind wir doch alle schon gewohnt, man stumpft halt ab im laufe der Zeit.

Meine Schreiben sind außerdem ja auch nicht "ohne".
Sie machen Arbeit und ich glaube nicht, dass es in seinem Interesse liegt, wenn die Machenschaften seines JC an die Öffentlichkeit gelangen.
Was soll er denn da machen, der Arme.
Seine Schreiben beeindrucken mich halt nicht die Bohne.

Übrigens: von süffisant ist bei dem keine Rede, der weicht den Blicken aus/kann Blicken nicht standhalten.
Ist eben ein armes Würstchen.

Hab dem ein nettes Schreiben aufgesetzt, es wird sein Herz bestimmt erwärmen.
 

Anhänge

E

ExitUser

Gast
Dies gelingt in vielen Fällen auch (450 Integrationen in 2013).
Damit dürfte er sich selbst ein Armutzeugnis ausstellen. Wenn man bedenkt wieviele Elos dort gemeldet sind wird dies einer Quote von noch nicht mal 1 % entsprechen.

Ich sehe das genau so wie meine Vorschreiber. Das Ganze enthält einen süffisanten Unterton, nach dem Motto "Warte mal ab was jetzt für Massnahmen auf Dich zukommen"
 

Laa Luna

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
609
Bewertungen
364
also, dann her mit den schnuckligen Maßnahmen!

Lieber mal (zur Not) ne Maßnahme als sich das Maul verbieten zu lassen!

Allerdings leide ich an: einer Unterschriften Schwäche, unbekannter Genese.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Allerdings leide ich an: einer Unterschriften Schwäche, unbekannter Genese.
Eine wissentschaftliche Erkenntnis zur Heilung gibt es da nach meinem Wissen bisher nicht, aber wir könnten ja mal mit einer Therapie in Form einer Sanktion versuchen.
Machen Sie sich da keine großen Sorgen, das überwinden wir schon irgendwie.

:biggrin:
 

Laa Luna

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
609
Bewertungen
364
@Rmanske

bei uns gibts leider nur noch zwei MT (DAA und bfz).
Einer scheidet aus, den da hab ich Hausverbot.
Ich fand nämlich die AVIBA so oberafengeil das die mich nur mit der Polizei losgeworden sind.
Ich hab in den paar Stunden meiner Anwesenheit nen Typen getroffen, der schon das 2. mal mit der AVIBA beglückt wurde, und dazwischen mit ner Arbeitsgelegenheit.

Mein Fazit daraus: wers Maul nicht aufkriegt und alles was ihm unter die Nase gehalten wird ungelesen unterschreibt, wird von denen gef..... Ich verstehs zwar nicht aber manche brauchen das wohl?

Mal schaun ob die sich trauen mir beim anderen MT ein Angebot zu machen.
Wenn ja, werde ich alle Register ziehen. Ich hab schließlich auch dazu gelernt.
 

Gerhard Hartz

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Okt 2012
Beiträge
230
Bewertungen
140
Was issn AVIBA? Die ganzen Abkürzungen hier sind echt nicht ohne. :-(
 

Laa Luna

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
609
Bewertungen
364
@Gerhard

AViBA = Aktivierung und Vermittlung mit intensiver Betreuung und Anwesenheitspflicht

Diese Art Maßnahmen machen sich ausgesprochen gut in den Lebensläufen.
Im LL sollte man dann auch das Kind beim Namen nennen und nicht Abkürzung verwenden. Am besten fettgedruck und fertig. Perfekte AG Abschreckung.
Hausgemacht durchs JC.
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560

franky0815

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.928
Bewertungen
3.191
was hatten denn die unwahrheiten der jc mitarbeiter für folgen für dich, oder was wurde denn da gelogen?
 
E

ExitUser

Gast
bei uns gibts leider nur noch zwei MT (DAA und bfz).
Einer scheidet aus, den da hab ich Hausverbot.
Cool. Das wird das JC mit Sicherheit nicht mehr auf dem Schirm haben. Wenn die Dich dann zu dem MT zuweisen, kannste sanktionslos ablehnen bzw. ich würde die nicht antreten und die Anhörung abwarten. Denn wenn Du dort trotz Hausverbot aufkreuzt würdest Du Dich strafbar machen.

Und den anderen kochst Du garantiert auch noch weich.
 

Laa Luna

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
609
Bewertungen
364
@franky0815

Folgen: bisher keine
Lügen:
ich wäre zu nem Meldetermin nicht gekomme, konnte ich auch nicht da Vorladung als unzustellbar zurück ging.
Einladung: ich möchte mit Ihnen...sprechen. Die hatte den Termin doppelt vergeben. Ich sollte nur die unterschriebene EGV abgeben und mich schnell vom Acker machen.
ich kam der Aufforderung zur Erkundigung von Arbeitsbedingungen für eine Tätigkeit als ... nicht nach. 3 Vorladungen in Folge (in 2 Wochen Abstand), habe die Branchen nachweislich jedesmal angeschrieben und nach den Bedingungen gefragt.
ich hätte gesagt: nicht zu Hungerlöhnen arbeiten zu wollen. Ich sagte: na was haben sie denn für tolle Arbeit anzubieten im Niedriglohnsegment.

Habe vorsorglich Akteneinsicht beim SG beantragt, weil ich vermute das dies nur die Spitze des Eisberges ist.

Wenn bei dieser Akteneinsicht, noch mehr solcher Vermerke auftauchen, ist die Sache doch klar: die wollen bewirken, dass der Richter gegen mich voreingenommen ist. Und das wäre dann die Folge.
 
Oben Unten