Diebesgut Posse (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

F

FrankyBoy

Gast
Noch einen drauf setzte dann jedoch die Anwältin des Ehepaars: Weil die überführten Gauner für die 200.000 Euro Schaden aufkommen müssten, aber nur 15.000 Euro daran verdient hätten, seien sie in Wahrheit auf einem Minus von 185.000 Euro sitzengeblieben!
Ist da auch zu lesen :icon_lol: - ist der Schaden eigentlich steuerlich abzugsfähig? :biggrin:.
 
E

ExitUser

Gast
Ist da auch zu lesen :icon_lol: - ist der Schaden eigentlich steuerlich abzugsfähig? :biggrin:.
Der fällig Bankkredit über 185.000,-- steht ja im Zusammenhang mit "Gelderwerb" - also sind die Zinsen sicher abzugsfähig.
Und Strumpfmasken, Brecheisen... was man halt so braucht für Einbrüche :icon_kinn:
 
E

ExitUser

Gast
hallo ihr lieben,

nachdem ich den bericht gelesen habe, - frage ich mich nun insgeheim und im besonderen: der/die SB der leistungsabteilung; himmel sind die alle im kopfe so hell, wie eine tüte voll dunkel???:icon_party:

liebe grüße von barbara
 

Sinuhe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
1.741
Bewertungen
285
hallo ihr lieben,

nachdem ich den bericht gelesen habe, - frage ich mich nun insgeheim und im besonderen: der/die SB der leistungsabteilung; himmel sind die alle im kopfe so hell, wie eine tüte voll dunkel???:icon_party:

liebe grüße von barbara

Warum?
Gelten für Diebe die Vorgaben des SGB nicht?
Fakt ist,sie haben 15 000 € Einnahmen nicht gemeldet.
Und natürlich ist das JC vom Gesetzgeber dazu verpflichtet,das vor Gericht zu bringen.
Es geht ja auch um Regreßforderungen,selbst wenn eine Rückzahlung mehr als unwahrscheinlich ist.
 
E

ExitUser

Gast
Rosarot
Buah, das ist echt ne Posse!
:icon_party: Ja, eine Posse ohne Verstand!


Sinuhe
Zitat:
Zitat von DieFrettchen
hallo ihr lieben,

nachdem ich den bericht gelesen habe, - frage ich mich nun insgeheim und im besonderen: der/die SB der leistungsabteilung; himmel sind die alle im kopfe so hell, wie eine tüte voll dunkel???

liebe grüße von barbara


Warum?
Gelten für Diebe die Vorgaben des SGB nicht?
Fakt ist,sie haben 15 000 € Einnahmen nicht gemeldet.
Und natürlich ist das JC vom Gesetzgeber dazu verpflichtet,das vor Gericht zu bringen.
Es geht ja auch um Regreßforderungen,selbst wenn eine Rückzahlung mehr als unwahrscheinlich ist.

:icon_pause: Huhu, sie sind doch schon einmal wegen dem Raubzug verurteilt.
Seit wann wird man für eine Tat in DE zweimal bestraft?
Hier hätte eine Rückzahlungsaufforderung auch gereicht, herje!
:icon_neutral: Aber es wundert mich allmählich garnichts mehr. Mehr wie bestrafen geht doch wohl nicht!
 
E

ExitUser

Gast
ok,

gehen wir es mal rein theoretisch rethorisch durch.

die anwältin könnte doch im fale das SGB sozialbetruges auf die rechtswidrige anrechnung eines unrechtmäßig zweckgebunden erworbenen darlehens klagen. zweckgebunden immerhin beim erwischen lassen durch die polizei ist ja wohl die herausgabe der beute die zweckbestimmung :icon_kinn:.

unrechtmäßiges darlehen weil: es wurd geklaut und nicht vorher gefragt. dann käme eventuel ein OwV in betracht weil der zufluss nicht gemeldet wurde.....

hatten die diebe eine EGV unterschrieben? :confused:

liebe grüße von barbara
 
E

ExitUser

Gast
Das Darlehen war doch aber über die volle Summe von 200.000,- Euro und wird zurückgezahlt (zumindest gibt es sicher einen vollstreckbaren Titel)
Die 15.000,- Euro sind geflossen obwohl das Rechtsgeschäft nach BGB nichtig war (die Räuber waren ja nicht Eigentümer der Ware). Also sind die so eine Art Geschenk des Hehlers, der ja auch nicht Eigentümer geworden ist.
 

evelyn62

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Oktober 2011
Beiträge
1.034
Bewertungen
707
ich bin auch der Meinung, die hätten das vorher beim JC melden müssen, dass sie den Schmuck klauen wollen.:biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
tja, also ohne formlosen antrag...:icon_kinn:

hallo jockey,

dann müßten die räuber eigentlich einen (nicht)darlehensvertrag mit dem hehler vorweisen können über die zweckgebundenheit.

liebe grüße von barbara
 
H

Huemmel

Gast
ich bin auch der Meinung, die hätten das vorher beim JC melden müssen, dass sie den Schmuck klauen wollen.:biggrin:

Wie kommt das Arbeitsamt eigentlich auf die Leute die in der Vergangenheit Unfug getrieben haben ? ... Blätten die schon in Verbrecherkateien die schon abgebüst sind, um rückwirkent da noch was holen zu können :icon_kinn:

Da der Diebstal von den 200.000€ abgesessen worden ist, das hat bestimmt auch eine menge zeit gekostet ....
 
F

FrankyBoy

Gast
Wie kommt das Arbeitsamt eigentlich auf die Leute die in der Vergangenheit Unfug getrieben haben ? ... Blätten die schon in Verbrecherkateien die schon abgebüst sind, um rückwirkent da noch was holen zu können :icon_kinn:

Da der Diebstal von den 200.000€ abgesessen worden ist, das hat bestimmt auch eine menge zeit gekostet ....
Die Bundesregierung benötigt angesichts der Eurokrise so viel Geld, dass jedes Mittel recht ist.
 
E

ExitUser

Gast
FrankyBoy

Zitat:
Zitat von Huemmel
Wie kommt das Arbeitsamt eigentlich auf die Leute die in der Vergangenheit Unfug getrieben haben ? ... Blätten die schon in Verbrecherkateien die schon abgebüst sind, um rückwirkent da noch was holen zu können :icon_kinn:

Da der Diebstal von den 200.000€ abgesessen worden ist, das hat bestimmt auch eine menge zeit gekostet ...
Die Bundesregierung benötigt angesichts der Eurokrise so viel Geld, dass jedes Mittel recht ist.
:icon_pause::icon_party: Sieht so aus!:biggrin: Armes Deutschland!
 
Oben Unten