Die Zeit rennt... (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

McWheee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Juli 2011
Beiträge
18
Bewertungen
0
Ich hatte am 30.08.12 einen Antrag auf Darlehenszahlung beim JC beantragt da ich seitdem ich meine Ausbildung abgeschlossen habe keine finanziellen Mittel mehr bekam (BaB, KiG und die Vergütung).

Mir wurde am 30.08.12 gesagt das SPÄTESTENS ende September mir das Darlehen ausgezahlt wird. (Darlehenszahlung wurde mir bestätigt). Diese beinhaltet die Miete für Monat September, Oktober + Nebenkostenabrechnung.

Wir haben jetzt den 2. Oktober und ich habe mein Darlehen noch nicht bekommen, ich habe meinen Vermieter bereits am gleichen Tages der Antragsstellung gesagt das die Zahlung der Miete ab Oktober wieder normal ablaufen wird = 1-3. Tag des zu zahlenden Monats.

Morgen ist der 3. und ich stehe jetzt da wie sonst einer.

Wüsste einer Rat?
 

lpadoc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
2.422
Bewertungen
1.029
(...) Mir wurde am 30.08.12 gesagt das SPÄTESTENS ende September mir das Darlehen ausgezahlt wird. (...) Wüsste einer Rat?
Diese Frage solltest Du in erster Linie umgehend mit dem Jobcenter abklären - und zwar schriftlich! Was steht in dem Bewilligungsbescheid, welchen Du (wann) bekommen hasst ?
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.341
Bewertungen
18.363
Ich hatte am 30.08.12 einen Antrag auf Darlehenszahlung beim JC beantragt da ich seitdem ich meine Ausbildung abgeschlossen habe keine finanziellen Mittel mehr bekam (BaB, KiG und die Vergütung).

WIESO hast du keine Mittel seit dem? Wurdest du nicht übernommen? Bist du nun arbeitslos?
Wenn du den Job nicht bekommen hast, musst du ALGI oder II beantragen und kein "Darlehen".
Hier braucht es konkretere Infos!
 

McWheee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Juli 2011
Beiträge
18
Bewertungen
0
Wenn du den Job nicht bekommen hast, musst du ALGI oder II beantragen und kein "Darlehen".
Hier braucht es konkretere Infos!
Die Ausbildung habe ich abgeschlossen, ich wurde nicht übernommen da die Firma finanziell schlecht stand. ALG I habe ich bereits 161€, ALG II ist leider immer noch in Bearbeitung.
 
G

gast_

Gast
Diese Frage solltest Du in erster Linie umgehend mit dem Jobcenter abklären - und zwar schriftlich! Was steht in dem Bewilligungsbescheid, welchen Du (wann) bekommen hasst ?
schriftlich? Persönlich! Antrag auf Vorschuß mitnehmen...und tagesaktuellen Kontoauszug.
Barauszahlung fordern!

Schriftliches kann man immer zusätzlich gegen Empfangsbestätigung abgeben...schickt man nur Briefe erreicht man nix.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.341
Bewertungen
18.363
Die Ausbildung habe ich abgeschlossen, ich wurde nicht übernommen da die Firma finanziell schlecht stand. ALG I habe ich bereits 161€, ALG II ist leider immer noch in Bearbeitung.
Dann aber bitte kein DARLEHEN beantragen!
Darlehen müsste man zurück zahlen ...
Dir steht ja Leistung zu.

Da hilft nur eines, denn du bist ja "mittellos": wie es Kiwi schreibt:

Persönlich! Antrag auf Vorschuß mitnehmen...und tagesaktuellen Kontoauszug.
Barauszahlung fordern!
 

McWheee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Juli 2011
Beiträge
18
Bewertungen
0
War heute da und hab den Vorfall geschildert, der Sacharbeiter schaute im System nach und sagte mir das Herr B. seit fast 2 Wochen nicht mehr in diesem JC arbeitet. (Herr B., ist der Sacharbeiter aus der Leistungsabteilung mit dem ich über das "Erstattungskosten für Darlehen" gesprochen hatte. Desweiteren wurde mir gesagt das Herr B. überhaupt nichts im System eingetragen hat bezüglich dieses Gespräches (Ich hatte auch noch mit dem Stellertretenden Teamleiter geredet der mir zusagte das diese Zahlung in Ordnung geht aber erst spätestens ende September gezahlt wird).

Jetzt habe ich einen Termin für Montag bekomme. Auf die Nachfrage einer Barzahlung wurde mir gesagt das es dort keine Barzahlung gibt.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.341
Bewertungen
18.363
:eek: ICH FASSE DAS NICHT!

Gleich eine Email an das Kundenreaktionsmanagement des Jobcenters UND Nürnberg. Dann am besten MORGEN nochmal hin, nimm dir nen Kaffee und ein Butterbrötchen mit sowie einen Beistand und verlass das Haus nicht ohne die Knete!
Wie sollst du denn das Wochenende überstehen?

Drohe mit dem Gang zum Sozialgericht - oder gehe vorher hin und beantrage eine einstweilige Anordnung mit dem Inhalt, den zuständigen Leistungsträger zur sofortigen Auszahlung der Leistung zu verurteilen - wegen Mittellosigkeit. Hierzu musst du angeben, dass du keinerlei Reserven mehr hast, keine Kredite aufnehmen kannst, nicht überziehen und auf dem Konto (Auszug mitnehmen!) auch nix mehr ist und das JC UNFÄHIG war bisher (Gründe kannst du ja schildern).

Das wird leider meist nicht gleich so "geurteilt" - aber man weißt dich sicher darauf hin, dass du Anspruch auf Lebensmittelgutscheine hast.


§ 42 SGB I Vorschüsse
(1) Besteht ein Anspruch auf Geldleistungen dem Grunde nach und ist zur Feststellung seiner Höhe voraussichtlich längere Zeit erforderlich, kann der zuständige Leistungsträger Vorschüsse zahlen, deren Höhe er nach pflichtgemäßem Ermessen bestimmt. Er hat Vorschüsse nach Satz 1 zu zahlen, wenn der Berechtigte es beantragt; die Vorschußzahlung beginnt spätestens nach Ablauf eines Kalendermonats nach Eingang des Antrags.
(2) Die Vorschüsse sind auf die zustehende Leistung anzurechnen. Soweit sie diese übersteigen, sind sie vom Empfänger zu erstatten. § 50 Abs. 4 des Zehnten Buches gilt entsprechend.
(3) Für die Stundung, Niederschlagung und den Erlaß des Erstattungsanspruchs gilt § 76 Abs. 2 des Vierten Buches entsprechend.


§ 38 Rechtsanspruch
Auf Sozialleistungen besteht ein Anspruch, soweit nicht nach den besonderen Teilen dieses Gesetzbuchs die Leistungsträger ermächtigt sind, bei der Entscheidung über die Leistung nach ihrem Ermessen zu handeln.
 
Oben Unten