Die Zeichen stehen auf... naja auf was?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

DomiOh

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 März 2006
Beiträge
367
Bewertungen
5
Ich bin derzeit noch 3 Monate lang "Teilnehmer" an einem Ein-Euro-Job.
Oder sagen wir eher... ein zu Hause sitzender Teilnehmer.
Ich habe am Anfang 12 Wochen lang eine Schulung gehabt und bin seit August zu Hause. Und es sieht auch aus, als sei ich die restlichen 3 Monate noch zu Hause.
Aber darum geht es gar nicht...

Es geht um die Zeichen die man sieht:

- Viele freie "Plätze" werden von "Teilnehmern" auf Entgeldvariante (11,5 Monate arbeiten für Lohn) besetzt.
- Meine Sachbearbeiterin beim Träger bekommt ihren Arbeitsvertrag beim Träger nicht mehr verlängert.
- Viele der "Vorgesetzten" haben ziemlich schlechte Laune.
- Meine Sachbearbeiterin beim Träger sagt mir "Ich gebe Ihnen keinen neuen Termin mehr, weil ich nicht weiss, was ab 2.1.2009 kommt..."

Alle Zeichen stehen auf abschaffung oder reduzierung der Ein-Euro-Jobs.

Aber was kommt dann?
Bürgerarbeit - zugewiesen vom JobCenter ohne Rücksicht auf persönliche Schwierigkeiten? Das liegt nahe.

Nun, dann ist es Zwangsarbeit... Ist sowas in Deutschland nicht rechtswidrig...?

Von einem anderen Träger verlautet, dass sowas wie die damaligen ASS-Maßnahmen (Arbeit-statt-Sozialhilfe) wieder eingeführt werden, was das besetzen der Plätze mit diesen Leute auf "Entgeldvariante" belegen würde.

Wie auch immer - ich bin gespannt (oder eher nicht) was da auf uns zukommt, besonders wenn Merkel schon vor einem schweren Jahr warnt...
Das heißt nichts gutes...
 

Volker

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.673
Bewertungen
40
Das heißt nichts gutes...

Nicht unbedingt, wenn die Gelder wie auch immer (vermutlich sonstige Leistungen), haben die Ein-Euro-Job Anbieter zum Teil das aus vor der Tür.

Das wäre erstmal gut. Die Frage was kommt dann, die kann ich nicht beantworten, und die Frage ab wann ist auch nicht feststehend.

Volker
 

Bienchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 November 2005
Beiträge
542
Bewertungen
0
Zitat:

It´s TIME for another REVOLUTION. (Che Guevara)

Fragt sich nur, ob das Volk in Deutschland endlich einmal munter wird.
Jetzt ist der richtige Zeitpunkt. Schließlich sind wir nicht dumm und können denken., was manch ein Politiker nicht für möglich hält! :icon_neutral:
 

Satriale

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Januar 2008
Beiträge
286
Bewertungen
0
Es gab Mal ein von Gott verlassenes Land....irgendwo in der Walachei...da wagte man 25 Jahre nicht auszusprechen, was man dachte...
Die damalig Regierenden hatten den kompletten Bezug zur Realität verloren und liessen sich für deren Errungenschaften loben und gar huldigen. Dem Volk wurde Wohlstand gepredigt, allerdings begegnete einem die Armut in jeder Ecke. Der oberste Genosse und geliebteste Sohn seines damaligen sozialistischen Vaterlandes reiste gerne, besonders in fremde Länder, weit wech von den Problemen zuhause. Und als dieser wieder Mal eines Tages weit weit wech unterwegs war, platzte zuhause die Wut, die Menschen stürmten auf den Strassen und er eilte zurück, um Reformen, Geld und mehr Wohlstand für Alle zu verkünden. Es war allerdings zu spät, die Menschenmengen waren die leeren Versprechungen satt und zu allem bereit. Drei Tage später war alles vorbei, der geliebteste Sohn unseres Vaterlandes war Vergangenheit.

Ich war damals 19 Jahre alt und auf den Strassen meiner Heimatstadt wurde von bewaffneten Sondereinheiten auf die demonstrierenden Menschen wahllos scharf geschossen. Nach etwa einer Woche und paar hundert Tote war der Spuk vorbei und jeder freute sich der neu gewonnenen Freiheit.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.321
Hi,

ich weiss von was du redest. Am Ende machte man kurzen Prozess mit der Bande und ein paar Salven aus der guten alten AK setzen dem Spuk endgültig ein Ende. Fuarte Bun :icon_twisted:

Gruss

Paolo
 
S

sogehtsnich

Gast
Nun, dann ist es Zwangsarbeit

Nicht unbedingt! Die Verantwortlichen würden sich dann so rausreden:
Es bleibt ja schließlich dir selbst überlassen, ob du diese "Arbeit" annimmst!
Du musst ja nicht und wirst auch nicht mit der Peitsche oder ner Kaschi dazu gezwungen!
Nur musst du dann sehen, wovon du lebst, Containern gehen, Baumrinde futtern oder Papierkörbe durchwühlen!?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten