Die "verbotene" Nachricht (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.306
In Griechenland wird Zensur als Mittel der Politik eingesetzt

Seit einigen Tagen ist es in Griechenland gegen Androhung von Strafe verboten, im Fernsehen Bilder von verwahrlosten Bürgern zu zeigen. Der Medienaufsicht gemäß sollen es die Sender unterlassen, die Krisenfolgen anhand personifizierter Beispiele zu präsentieren. Dass dadurch für Medienkonsumenten ein real nicht existierendes Paralleluniversum, in dem lediglich die Parolen der Regierung vom angeblich nahenden Wirtschaftswachstum geschaffen wird, scheint dem Rundfunkrat nicht nur egal zu sein, sondern das dürfte eher beabsichtigt sein.
==> Die "verbotene" Nachricht | Telepolis
(Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. So kann man sich seine Realität auch zurecht lügen:icon_party:Ob das hier auch bald Schule macht? Ich erinnere mich noch an Münte: (O-Ton): "Es gibt keine Schichten in Deutschland!")
 

Detmo2009

Elo-User*in
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
405
Bewertungen
53
Tja, im Mutterland der Demokratie gehts halt auch schon länger nicht mehr demokratisch zu. Lieber Bananenrepublik und dem Volk vorschreiben was es zu sehen und zu denken hat ;)

Übrigends in Deutschland kann ich mir das auch gut vorstellen...
 
M

Minimina

Gast
Das ist schon beängistigend :cool:

Vorgestern habe ich auch erst einen Artikel gelesen, dass es vielen Griechen so schlecht geht, dass sie gar keine Kraft mehr haben zu Demonstrationen und Widerstand und zu Hause bleiben.

LG MM
 
E

ExitUser

Gast
Ob das hier auch bald Schule macht? Ich erinnere mich noch an Münte: (O-Ton): "Es gibt keine Schichten in Deutschland!")
Oder:
"Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen".

Der Typ lässt sich wunderbar zitieren. Dass er Mitglied der Agenda 2010 "sozialdemokratischen" roten Genossen ist, sollte man immer wieder erwähnen.
 
Oben Unten