die tafel...gibt es einen ausweg ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

tzzz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2009
Beiträge
130
Bewertungen
4
hallo !

ich arbeite nun seit fast 10 jahren ehrenamtlich bei der tafel.
meine arbeit macht mir auch wirklich spaß !

so lange ich dort war, hatte ich immer mit "1€ jobbern" zu tuhen.
die, mit denen ich bisher zu tuhen hatte, wahren alle freiwillig da.
das heißt, das sie selbst es so wollten.

jetzt zu meinem problem...:

immernoch gibt es freiwillige 1 € jobber bei uns, die allerdings wieder aufhören möchten, da sich bei meiner "filiale" so vieles geändert hat.

nur gibt es das problem, das sie dafür eine egv unterschrieben haben.
eine erst vor ca. 4 wochen...die ebenfalls aufhören möchte.

gibt es für die leute einen ausweg ?


vielen dank schonmal !
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
o.K. das wurde überlesen
aber ist ja auch der Hammer das es EEJ bei Tafel gibt

ist das überhaupt rechtens ?

beim Verein muß ja die Arbeit gemacht werden, also meiner Meinung nicht zusätzlich
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
da sehe ich nur die eine Möglichkeit
das diese Mitarbeiter ein nettes Gespräch mit der SB vom Amt suchen
und es nett erklären das die Belastung zu hoch ist
(als Beispiel das ganze Elend geballt mitzuerleben)
 

tzzz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2009
Beiträge
130
Bewertungen
4
Die Frage ist warum wollen die meisten wieder aufhören, was hat sich da gravierendes geändert, vielleicht sollte man da ansetzen.

Ich will den 1 Eurojob nicht gutreden, aber für manche ist das der bessere Weg als in Isolation oder Alkohol etc zu versinken.


ich fange mal mit dem 2. punkt an...:

genau aus solchen gründen habe ich damals dort angefangen.

zu punkt 1...:

grade in den letzten 3 monaten hat sich sehr viel bei uns geändert.

die einkaufsbedingungen für bedürftige mitarbeiter (auch bedürftige 1 € jober) haben sich verschlechtert.

es wurde vor ca. 4 wocher eine frau auf 400€ basis (oder ähnlich) eingestellt, die die anderen mitarbeiter (auch ehrenamtliche) "schlecht behandelt".

nun sind mittlerweile viele gegangen, mit denen sich die verbleibenden sehr gut verstanden haben.

es wahr immer gute stimmung bei uns...alles lief relativ locker ab.
wenn mann jetzt in den laden geht, hört mann kaum noch jemanden reden...weil alle angst haben das sie was falsches sagen.

ich selbst bin davon eigentlich nicht betroffen, da ich mich nur für "kurze zeit" im laden aufhalte.
 

tzzz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2009
Beiträge
130
Bewertungen
4
Die EGV anfechten?
Das geht doch bestimmt?
Wie wurden denn die Personen dazu überredet das freiwillig zu machen?


ich kann jetzt nur von der einen (vor ca. 4 wochen) schreiben...:

sie wahr vorher ehrenamtlich da.
wurde von der neuen (siehe meinen letzten beitrag) mit freundlichen worten dazu überredet.

aber kaum hatte sie die egv unterschrieben, änderte sich alles.
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
dann sollten alle freiwilligen öfter zum arzt wegen Depressionen - was ja nicht erfunden wäre

dann wäre diese "angesehene" Person schnell unten durch beim Chef
weil die dan laden nicht am laufen halten kann :biggrin:
 

Speedport

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.334
Bewertungen
998
Unglaublich sowas, meint sie wäre was besseres......die Dame ist wohl noch nicht tief gesunken oder schaut nur RTL und liest BILD......wie war der alte Chef, hat dieser abgedankt oder kann man mit dem reden falls er noch irgendwas zu melden hätte?

Sie ist vielleicht nicht tief gesunken, weil sie menschlich schon immer unterste Schublade war?

So ein Verhalten hat nichts mit Not zu tun, aber in der Not zeigt es sich deutlicher.
 

obi68

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
1.516
Bewertungen
1.940
dann sollten alle freiwilligen öfter zum arzt wegen Depressionen - was ja nicht erfunden wäre

dann wäre diese "angesehene" Person schnell unten durch beim Chef
weil die dan laden nicht am laufen halten kann :biggrin:

Das ist genau der Punkt. Das Verhalten der Frau ist nicht nur menschlich daneben, sondern halt auch kurzsichtig. Ohne ihre Kollegen wäre sie wohl kaum in der Lage, den Laden allein erfolgreich zu führen.
 

Margarethe

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Februar 2013
Beiträge
72
Bewertungen
2
Vor einiger Zeit war ich auch in einer eineurojob-Maßnahme in der es massive Probleme gab, worüber ich mich mit meiner SB unterhalten habe. Sie sagte, man müsse während der Massnahme mit dem jobcenter darüber reden, später würde es nichts mehr bringen und nichts zu unternehmen würde die Situation nicht verändern.

Also, ihr müßtet euch an das Jobcenter wenden.
 
S

Snickers

Gast
Das ist genau der Punkt. Das Verhalten der Frau ist nicht nur menschlich daneben, sondern halt auch kurzsichtig. Ohne ihre Kollegen wäre sie wohl kaum in der Lage, den Laden allein erfolgreich zu führen.

Deshalb alle zur selben Zeit Krankschreiben lassen!!! Soll sie sich doch mal 3 Wochen so richtig feiern lassen:icon_party:
 

gizmo

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.891
Bewertungen
1.269
Schon viel gesagt hier, lege das mal dazu, dürfte überall so sein:

https://www.schleswig-flensburg.de/...jID=5232&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=1338454511

Eine Möglichkeit aus einer AGH raus zu kommen ist auch sich zum Vorstandsmitglied eines Vereines wählen zu lassen.

A 4.5 (8)

https://www.elo-forum.org/attachmen...info-agh-agh-16d-sgb-ii-stand-januar-2012.pdf

https://www.ihk-berlin.de/linkableblob/818618/.15./data/Positivliste-data.pdf

Drauf zu achten ist allerdings das die Arbeiten die gemacht werden nicht Arbeiten sind die Gemacht werden müssen.

Reinigung der Lagergeräte, Reinigung der Arbeitskleidung, allgemeine Arbeiten die aus hygenischen und auferlegten Bestimmungen zur Lebensmittelausgabe ihre Bestimmung finden.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten