Die Sanktion meines Freundes (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

Status
FĂŒr weitere Antworten geschlossen.

arme_Mutti

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 November 2010
BeitrÀge
11
Bewertungen
0
hallo,

ich brauch dringend mal einen rat.

Ich lebe zusammen mit meinem Freund und unseren 2 Kindern in einer Wohnung und somit sind wir auch eine Bedarfsgemeinschaft.
Mein Freund ist stinkenfaul wenn es ums arbeitsamt geht.
Er hatte die letzten 3 monate schon eine sanktion bekommen weil er einen 1 euro job nicht gemacht hat. er hat dann nur noch essensschecks im wert von 30 euro bekommen. und mir und den kindern stand gerade mal noch 198 euro zu (Nach abzug von miete,nebenkosten und strom)
geht das denn?

jetzt kriegt er wieder eine sanktion weil er 3 mal nicht zu seiner arbeitsvermittlerin gegangen ist und weil er die nĂ€chste maßnahme nur 2 wochen gemacht hab.
ich habe angst das sie mir und den kindern jetzt auch das komplette geld sperren denn das hat uns seine arbeitsvermittlerin schon angedroht.

Kann mir irgendjemand bitte helfen. ich weiß jetzt einfach nicht was ich machen soll.

Antwortet bitte schnell
 

Nur so

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2010
BeitrÀge
1.635
Bewertungen
201
Wenn Dein Freund sanktioniert wird, hat das nichts mit Dir und Deinen Kindern zu tun. Sippenhaft ist verboten. Das heißt ihr mĂŒĂŸt eure VOLLEN Leistungen weiter erhalten UND Dein Freund muß seinen Anteil an den Wohnkosten von der Arge bekommen, da ihr sonst darunter zu leiden hĂ€ttet - immer vorausgesetzt Du bekommst auch ALG II.
 
E

ExitUser

Gast
hallo,

ich brauch dringend mal einen rat.
Willkommen im Forum. :icon_smile:
Ich lebe zusammen mit meinem Freund und unseren 2 Kindern in einer Wohnung und somit sind wir auch eine Bedarfsgemeinschaft.
OK.
Mein Freund ist stinkenfaul wenn es ums arbeitsamt geht.
:icon_eek:
Er hatte die letzten 3 monate schon eine sanktion bekommen weil er einen 1 euro job nicht gemacht hat.
ZunÀchst einmal eine Frage vorweg:
Hatte dein Freund eine EGV (Eingliederungsvereinbarung) unterschrieben, in der dieser Ein-Euro-Job festgelegt war?
Hatte dein Freund mit oder ohne EGV den Ein-Euro-Job bereits angetreten, oder ist er gar nicht erst hingegangen?
er hat dann nur noch essensschecks im wert von 30 euro bekommen. und mir und den kindern stand gerade mal noch 198 euro zu (Nach abzug von miete,nebenkosten und strom)
geht das denn?
Der § 31 SGB II besagt, dass nur derjenige sanktioniert werden kann, der die Sanktionen verursachte - in deinem Fall wĂ€re das lediglich dein Freund. Ob euch nur noch 198,-€ zustehen, kann ich dir so nicht sagen, da ich zum einen nicht weiß wie alt deine Kids sind und zum anderen nicht wie hoch die Warmmiete ist.
GrundsÀtzlich ist es aber so, dass die Miete weitergezahlt werden muss.
jetzt kriegt er wieder eine sanktion weil er 3 mal nicht zu seiner arbeitsvermittlerin gegangen ist und weil er die nĂ€chste maßnahme nur 2 wochen gemacht hab.
Hat er die Einladungen denn ĂŒberhaupt bekommen? :cool: Bei Abbruch siehtÂŽs ĂŒbel aus.....
ich habe angst das sie mir und den kindern jetzt auch das komplette geld sperren denn das hat uns seine arbeitsvermittlerin schon angedroht.
:icon_twisted: Das hÀtte die wohl gern! Es gibt keine Rechtsgrundlage dir und den Kindern das Geld zu sperren. Das ist Angstmacherei auf niedrigstem Niveau.
Kann mir irgendjemand bitte helfen. ich weiß jetzt einfach nicht was ich machen soll.
Den ersten Schritt hast du bereits getan: Du hast dich hier angemeldet. :icon_smile:

LG :icon_smile:
 
J

Jaymie

Gast
Wenn Dein Freund sanktioniert wird, hat das nichts mit Dir und Deinen Kindern zu tun. Sippenhaft ist verboten. Das heißt ihr mĂŒĂŸt eure VOLLEN Leistungen weiter erhalten UND Dein Freund muß seinen Anteil an den Wohnkosten von der Arge bekommen, da ihr sonst darunter zu leiden hĂ€ttet - immer vorausgesetzt Du bekommst auch ALG II.
Ich denke, es geht um ALG II bei ihr...

Ich rate dir, sofortigst zum Sozialgericht zu gehen und da eine einstweilige Anordnung zu beantragen, dass wenigstens du und die Kinder eure Leistungen bekommt!

@Nur so

und mir und den kindern stand gerade mal noch 198 euro zu
 

Nur so

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2010
BeitrÀge
1.635
Bewertungen
201
Ich denke, es geht um ALG II bei ihr...

Ich rate dir, sofortigst zum Sozialgericht zu gehen und da eine einstweilige Anordnung zu beantragen, dass wenigstens du und die Kinder eure Leistungen bekommt!

Ist noch zu frĂŒh. Bisher haben die Verbrecher ja nur angedroht und das wohl auch nur mĂŒndlich, so wie ich das verstehe.
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
BeitrÀge
2.842
Bewertungen
612
Hallo arme Mutti,

sei mir bitte nicht böse, wenn ich dir recht rabiaten Ratschlag gebe, den du allerdings nur im Ă€ußersten Extremfall anwenden solltest. Ich hoffe allerdings sehr, daß sich hier noch erfahrenere User mit Tipps zu Wort melden.

So wie ich das lese, braucht dein Freund einen deutlichen Tritt in seine Familienjuwelen und eine gehörige KopfwĂ€sche, grade wenn es um Behörden- und Finanzangelegenheiten wie ARGE und Co geht. Ich nehme an, daß seine erste Sanktion bei 30% lag, oder ist er U25 und hat nur Party im Kopf? Bei u25 sind bislang noch 100% Sanktionen ĂŒblich und da gibt es bislang noch Essensmarken. Was ggf. hilft, ist ein Widerspruch fĂŒr die aktuelle Sanktion und fĂŒr die erste ein ÜberprĂŒfungsantrag, ob diese rechtmĂ€ĂŸig war. Vor jeder Sanktion muß generell eine Anhörung erfolgen, dies entweder schriftlich oder mĂŒndlich. Bei der Anhörung hat dein Freund dann Gelegenheit, warum, wieso und weshalb er die ihm zur Last gelegten Delikte (1€Job und TerminversĂ€umnis) begangen hat. Kann er hier wichtige GrĂŒnde darlegen, das kann ein Krankenschein oder Arztattest sein, ein VorstellungsgesprĂ€ch wegen Arbeit oder aber beim 1EJob die fehlende ZusĂ€tzlichkeit,dann besteht durchaus eine gute Möglichkeit, die Sanktionen abzuwenden. Dadurch, daß ihr Essensmarken erhaltet, seid ihr immerhin noch krankenversichert.
Hilft dein Freund wenigstens im Haushalt mit oder hat er auch in diesem Bereich akute Aufschieberitis und Faulitis? Sollte er da wenigstens mit anpacken, wĂ€re es auch eine Überlegung, daß du dir einen Nebenjob suchst.
Sollte das nicht der Fall sein, dann wÀre eine Trennung auch eine Option, denn sonst reitet ihr euch immer weiter in die Sche***.
Hat dein Freund vorher eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben oder wurden ihm die Sachen(1€Job und neue Maßnahme) per VA zugewiesen bekommen?


meint ladydi12

hallo,

ich brauch dringend mal einen rat.

Ich lebe zusammen mit meinem Freund und unseren 2 Kindern in einer Wohnung und somit sind wir auch eine Bedarfsgemeinschaft.
Mein Freund ist stinkenfaul wenn es ums arbeitsamt geht.
Er hatte die letzten 3 monate schon eine sanktion bekommen weil er einen 1 euro job nicht gemacht hat. er hat dann nur noch essensschecks im wert von 30 euro bekommen. und mir und den kindern stand gerade mal noch 198 euro zu (Nach abzug von miete,nebenkosten und strom)
geht das denn?

jetzt kriegt er wieder eine sanktion weil er 3 mal nicht zu seiner arbeitsvermittlerin gegangen ist und weil er die nĂ€chste maßnahme nur 2 wochen gemacht hab.
ich habe angst das sie mir und den kindern jetzt auch das komplette geld sperren denn das hat uns seine arbeitsvermittlerin schon angedroht.

Kann mir irgendjemand bitte helfen. ich weiß jetzt einfach nicht was ich machen soll.

Antwortet bitte schnell
 

arme_Mutti

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 November 2010
BeitrÀge
11
Bewertungen
0
Bei dem 1 Euro Job hat er diese eingliederungsvereinbarung unterschrieben. Er wusste aber nicht wie er hin kommen soll und das hat er der arge auch mitgeteilt. er sollte das geld was er dort verdient fĂŒr den bus benutzen oder laufen.

jetzt hatten wir ĂŒberlegt das er hier auszieht damit wir von der sanktion nicht mit betroffen sind aber da fingen die auf der arge an das seine arbeitsvermittlerin erst ihr okay geben muss bevor er einen antrag auf umzug bekommt
 

arme_Mutti

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 November 2010
BeitrÀge
11
Bewertungen
0
So wie ich das lese, braucht dein Freund einen deutlichen Tritt in seine Familienjuwelen und eine gehörige KopfwĂ€sche, grade wenn es um Behörden- und Finanzangelegenheiten wie ARGE und Co geht. Ich nehme an, daß seine erste Sanktion bei 30% lag, oder ist er U25 und hat nur Party im Kopf? Bei u25 sind bislang noch 100% Sanktionen ĂŒblich und da gibt es bislang noch Essensmarken. Hilft dein Freund wenigstens im Haushalt mit oder hat er auch in diesem Bereich akute Aufschieberitis und Faulitis? Sollte er da wenigstens mit anpacken, wĂ€re es auch eine Überlegung, daß du dir einen Nebenjob suchst.
Sollte das nicht der Fall sein, dann wÀre eine Trennung auch eine Option, denn sonst reitet ihr euch immer weiter in die Sche***.
Hat dein Freund vorher eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben oder wurden ihm die Sachen(1€Job und neue Maßnahme) per VA zugewiesen bekommen?


meint ladydi12[/QUOTE]







ja er ist U25. bei dem 1 euro job wusste er nicht wie er hin kommen sollt. bei der maßnahme war er nach 2 wochen einfach zu faul zeitig aufzustehen. bei den terminen hatte er dann schiss wenn er da hin geht das die ihm nur erzĂ€hlt das er wieder eine sanktion bekommt und er hat keinen bock auf die alte. das waren seine ausreden dafĂŒr.
 

arme_Mutti

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 November 2010
BeitrÀge
11
Bewertungen
0
die maßnahme hat er von seiner vermittlerin bekommen weil er den 1 euro job nicht gemacht hat
 

arme_Mutti

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 November 2010
BeitrÀge
11
Bewertungen
0
Meine kinder sin 2 1/2 und fast 8 monate

wir bekommen insgesamt ca 950 euro

Davon werden 380 euro miete + nebenkosten
50 euro strom direkt von der arge ĂŒberwiesen.
75 euro werden noch noch von meinem elterngeld abgezogen.

sonst haben wir dann bei 500 euro ausgezahlt bekommen
wÀhrend seiner sanktion waren es dann nur noch 198 euro die wir ausgezahlt bekommen haben seine essensschecks von wöchentlich 30,78 euro
 
W

Wossi

Gast
Meine kinder sin 2 1/2 und fast 8 monate

wir bekommen insgesamt ca 950 euro

Davon werden 380 euro miete + nebenkosten
50 euro strom direkt von der arge ĂŒberwiesen.
75 euro werden noch noch von meinem elterngeld abgezogen.

sonst haben wir dann bei 500 euro ausgezahlt bekommen
wÀhrend seiner sanktion waren es dann nur noch 198 euro die wir ausgezahlt bekommen haben seine essensschecks von wöchentlich 30,78 euro
Überlege mal, ob du dir und deinen 2 Kindern so etwas weiter antust ???

Einfach rauswerfen !

Sofort Rat holen bei einem Fachanwalt !!!
 
W

Wossi

Gast
Bei dem 1 Euro Job hat er diese eingliederungsvereinbarung unterschrieben. Er wusste aber nicht wie er hin kommen soll und das hat er der arge auch mitgeteilt. er sollte das geld was er dort verdient fĂŒr den bus benutzen oder laufen.

jetzt hatten wir ĂŒberlegt das er hier auszieht damit wir von der sanktion nicht mit betroffen sind aber da fingen die auf der arge an das seine arbeitsvermittlerin erst ihr okay geben muss bevor er einen antrag auf umzug bekommt
Wer ist denn der Hauptmieter der Wohnung ???
 

Wolfsdream

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Juni 2010
BeitrÀge
460
Bewertungen
58
Liebe arme Mutti,

mutiere zur reichen Mutti und schmeiß den raus, denn auch im Interesse der Kinder brauchst Du keinen Ballast der Dich und Deine Familie runterzieht.

Neue MĂ€nner braucht das Land und ich weiß " als Mann " es sind noch vernĂŒnftige auf dem Markt !

DrĂŒcke Dir jeden Daumen

Bon chance

Wolfsdream :icon_daumen:
 
J

Jaymie

Gast
@arme_Mutti

Vergiss das ganze Gequatsche in Bezug auf deinen "Freund", wichtig ist jetzt erst mal, dass dich die ARGE nicht weiter verarscht und benachteiligt!

Ich rate dir, sofortigst zum Sozialgericht zu gehen und da eine einstweilige Anordnung zu beantragen, dass wenigstens du und die Kinder weiter Leistungen bekommen! Geh da hin, erzĂ€hl dem/der Rechtspfleger/in, was die ARGE an Leistungen rechtswidrig nicht zahlt, dann wird das fĂŒr einen Richter geschrieben, und der entscheidet dann, die ARGE zur Zahlung zu verpflichten!

Zitat arme_Mutti
und mir und den kindern stand gerade mal noch 198 euro zu
 

hellucifer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2005
BeitrÀge
1.757
Bewertungen
456
Bei dem 1 Euro Job hat er diese eingliederungsvereinbarung unterschrieben. Er wusste aber nicht wie er hin kommen soll und das hat er der arge auch mitgeteilt. er sollte das geld was er dort verdient fĂŒr den bus benutzen oder laufen.

jetzt hatten wir ĂŒberlegt das er hier auszieht damit wir von der sanktion nicht mit betroffen sind aber da fingen die auf der arge an das seine arbeitsvermittlerin erst ihr okay geben muss bevor er einen antrag auf umzug bekommt
Setze - notfalls sozialgerichtlich - durch, dass du mit deinen Kindern eine eigenstĂ€ndige Bedarfsgemeinschaft darstellst. Du zĂ€hlst dann als alleinerziehend, mit der Folge, dass dir zusĂ€tzlich Geld zusteht, neben dem vollen Regelsatz erhĂ€ltst du einen Mehrbedarfszuschlag als Alleinerziehende. Der Freund möchte bitte zusehen wie er alleinstehender, in einer eigenen Bedarfsgemeinschaft, ĂŒber die Runden kommt. Bleibt ihr alle, Du, Freund und Kinder, in einer Wohnung wohnen, wĂ€ret ihr eine Wohngemeinschaft. Ihr wĂŒrdet dadurch eure finanzielle Situation verbessern.

Dazu musst du nur eine Änderungsanzeige bei der Arge abgeben, in der du mitteilst, dass dein Freund nicht mehr zur Bedarfsgemeinschaft zĂ€hlst und du alleinstehend bzw. alleinerziehend bist.
 

arme_Mutti

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 November 2010
BeitrÀge
11
Bewertungen
0
Ich stehe alleine im mietvertrag

geht das denn einfach das ich und die kinder eine eigene bedarfsgemeinschaft bilden können auch wenn er noch hier wohnt oder muss er dafĂŒr erst ausziehen?
 

arme_Mutti

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 November 2010
BeitrÀge
11
Bewertungen
0
Überlege mal, ob du dir und deinen 2 Kindern so etwas weiter antust ???

Einfach rauswerfen !

Sofort Rat holen bei einem Fachanwalt !!!


das ist ja nicht so einfach mit dem rauswerfen. er war ja schon auf dem amt und hat gesagt das er schon ausgezogen ist aber die haben ihm nur einen termin zu seiner vermittlerin gegeben weil sie erst das okay geben muss ob er umziehen darf
 

hellucifer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2005
BeitrÀge
1.757
Bewertungen
456
das ist ja nicht so einfach mit dem rauswerfen. er war ja schon auf dem amt und hat gesagt das er schon ausgezogen ist aber die haben ihm nur einen termin zu seiner vermittlerin gegeben weil sie erst das okay geben muss ob er umziehen darf
Man darf dich nicht dazu zwingen, mit deinem Freund eine Bedarfsgemeinschaft zu bilden. Eine Bedarfsgemeinschaft ist auch gleichzeitig eine Einstands- und Verantwortungsgemeinschaft. Niemand darf niemanden dazu zwingen, fĂŒr jemanden einzustehen und die Verantwortung fĂŒr ihn zu ĂŒbernehmen. Dazu ist Freiwilligkeit Voraussetzung, oder es besteht eine direkte Verwandtschaft (Eltern-Kind-VerhĂ€ltnis). Du bist mit deinem Freund nicht verheiratet, und ihr seid hoffentlich auch keine eingetragene Lebensgemeinschaft, du bist ihm also nicht verpflichtet.

Wahrscheinlich wird sich die Arge auf die Hinterbeine stellen und anderer Ansicht sein. Davon musst du dich aber nicht beeindrucken lassen. Mach eine Änderungsanzeige bei der Arge und verlass dich nicht darauf, dass dein Freund in die Pötte kommt. Warte auf den Bescheid der Arge und drĂ€nge auf die pĂŒnktliche und vollstĂ€ndige Zahlung der Euch zustehenden Leistungen. Kommt nichts, dann hake nach und wende dich notfalls an das zustĂ€ndige Sozialgericht (welches das ist, erfĂ€hrst du bei der Arge oder beim Amtsgericht), du kannst dich auch von einem Rechtsanwalt beraten lassen; einen Beratungshilfeschein gibt es beim Amtsgericht.
 

arme_Mutti

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 November 2010
BeitrÀge
11
Bewertungen
0
nein wir sind keine eingetragene lebensgemeinschaft.

gehe morgen gleich zum amt und versuche es mal das ich mit den kids als eigene bedarfsgemeinschaft gelte. mal gucken was die sagen.

Danke schön
 

hellucifer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2005
BeitrÀge
1.757
Bewertungen
456
Schon mal was von "Google" o.À. gehört?

Gib deinen Wohnort und "Sozialgericht" ein, meine Glaskugel ist grad in Reparatur :biggrin:

@helluzifer

Was hĂ€lst du denn fĂŒr einen Notfall, wo man notfalls zum SG geht???:icon_neutral:
Notfall oder mit anderen Worten Anordnungsgrund fĂŒr das Sozialgericht heißt in diesem Fall: Das physische Existenzminimum ist gefĂ€hrdet oder der Verlust der Wohnung droht (damit gleichbedeutend, die Energie- oder Wasserversorgung wird eingestellt).

Ein einfaches Widerspruchsverfahren mit der Arge bzw. ein einfaches Klageverfahren mit der Arge kann sich ĂŒber Monate oder gar Jahre erstrecken!
 

arme_Mutti

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 November 2010
BeitrÀge
11
Bewertungen
0
was haltet ihr von dieser idee?

ich gehe morgen auf die arge und werde nachfragen wie es weiter gehen soll.

Ich werde angeben das mein freund und ich uns getrennt haben und er schon ausgezogen ist. aber da er noch aufs ok von seiner vermittlerin warten muss ob er ĂŒberhaupt umziehen darf möchte ich bis dahin eine eigene bg mit meinen kindern haben. denn er ist dann nurnoch hier gemeldet aber ist nicht mehr hier und da möchte ich nicht trotzdem unter seiner sanktion leiden obwohl er garnicht mehr hier wohnt .
 

hellucifer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2005
BeitrÀge
1.757
Bewertungen
456
was haltet ihr von dieser idee?

ich gehe morgen auf die arge und werde nachfragen wie es weiter gehen soll.

Ich werde angeben das mein freund und ich uns getrennt haben und er schon ausgezogen ist. aber da er noch aufs ok von seiner vermittlerin warten muss ob er ĂŒberhaupt umziehen darf möchte ich bis dahin eine eigene bg mit meinen kindern haben. denn er ist dann nurnoch hier gemeldet aber ist nicht mehr hier und da möchte ich nicht trotzdem unter seiner sanktion leiden obwohl er garnicht mehr hier wohnt .
Du musst nicht nachfragen, sondern eine Änderung anzeigen. Die Änderungsanzeige besteht in der Mitteilung, dass dein Freund nicht mehr zu deiner Bedarfsgemeinschaft zĂ€hlt. Lass dich von der Arge nicht beirren! Du bist fĂŒr dich zustĂ€ndig, und dein Freund muss sehen, wo er bleibt (damit meine ich nicht zwangslĂ€ufig, dass er ausziehen soll, sondern dass er eine eigene Bedarfsgemeinschaft bilden soll und als Alleinstehender gilt).

Und im Übrigen: Dass dein Freund keinen Ein-Euro-Job machen will, finde ich Klasse! Aber er darf Euch damit natĂŒrlich nicht runterziehen und in finanzielle Schwierigkeiten bringen. Ich spreche mich lediglich dafĂŒr aus, dass jeder eine eigene Bedarfsgemeinschaft bildet.
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
BeitrÀge
2.842
Bewertungen
612
Hallo arme mutti,

die Idee von hellucifer teilst du der ARGE schriftlich mit, dabei lĂ€ĂŸt du dir auch eine Kopie versehen mit dem Eingangsstempel aushĂ€ndigen. Dann ist fĂŒr beide Seiten eine Rechtssicherheit gegeben und die ARGE kann nicht sagen "haben wir nicht erhalten, bzw. das haben wir aber nicht gewußt".
BezĂŒglich des 1€Jobs schließe ich mich der Meinung von hellucifer vollumfĂ€nglich an, denn da wird nur reine Leuteverarscherei betrieben und man hat finanziell nur kurzfristig was davon, langfristig aber schadet man sich selber damit.

Du musst nicht nachfragen, sondern eine Änderung anzeigen. Die Änderungsanzeige besteht in der Mitteilung, dass dein Freund nicht mehr zu deiner Bedarfsgemeinschaft zĂ€hlt. Lass dich von der Arge nicht beirren! Du bist fĂŒr dich zustĂ€ndig, und dein Freund muss sehen, wo er bleibt (damit meine ich nicht zwangslĂ€ufig, dass er ausziehen soll, sondern dass er eine eigene Bedarfsgemeinschaft bilden soll und als Alleinstehender gilt).

Und im Übrigen: Dass dein Freund keinen Ein-Euro-Job machen will, finde ich Klasse! Aber er darf Euch damit natĂŒrlich nicht runterziehen und in finanzielle Schwierigkeiten bringen. Ich spreche mich lediglich dafĂŒr aus, dass jeder eine eigene Bedarfsgemeinschaft bildet.
meint ladydi12
 
Status
FĂŒr weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten