Die neue Armenspeisung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.336
Bewertungen
35
Es ist so niederschmetternd. Gibt es noch irgendwas, dass die Menschen von Fliegen unterscheidet? :icon_sad:
 
E

ExitUser

Gast
Der Leiter einer der Tafeln, die ich besuchte, brachte das folgendermaßen auf den Punkt: »Wir haben ganz wenig Penner hier, wenig Asoziale. Sehr wenig aus diesem Spektrum. Die meisten hier sind ganz normale Hartz-IV-Empfänger. Da merken Sie keinen großen Unterschied.«
Alleine für diese Formulierung müßte man ihm schon einen kräftigen Tritt verpassen. Asoziale gibt es unter Armen weniger, als unter den Reichen.
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.336
Bewertungen
35
Damit unterstellte sie, dass es gar nicht die erreicht, für dies gedacht wäre.
 

Jenie

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 März 2007
Beiträge
2.211
Bewertungen
71
Alleine für diese Formulierung müßte man ihm schon einen kräftigen Tritt verpassen. Asoziale gibt es unter Armen weniger, als unter den Reichen.

das ist mir auch in den Kopf geschossen. als ich das gelesen habe. Meine güte ist schon hart was die realität so wiederspiegelt.
Der schönste Tag im Leben ist der - an dem wir die Tafeln nicht mehr brauchen. leider ist es nur ein Traum bisher.

Also wir spenden auch viel an die Tafel hier und familien - alleinerziehende - aber alles in Sachspenden und ich habe mir noch niemals eine spendenquittung dafür geben lassen. Das wiederstrebt mir. als jemand der gegen Stadt und Steuern und weiteres Flucht und wettert, möchte ich auch nicht Steuern zurück haben in der Form - wenn ich spende dann weil mein Herz das fühlt und nicht weil ich meine ich muss Prestige bewahren. Mein Name findet man auch nirgends in der öffentlichkeit - ich bin ein stilles Helferlein.

toller Bericht - alles im Sinne von Kapitalismus super :cool:
 
D

dr.byrd

Gast
Da können wir noch einen draufsetzen:

Essen für Bedürftige

Der Tafelkrieg

Weil es immer mehr Arme gibt, gibt es auch immer mehr Tafel-Einrichtungen. Und weil es immer mehr Tafeln gibt, machen diese sich gegenseitig Konkurrenz.
Weiterlesen auf: taz

Wer die Berliner Tafel Stiftung mit einer Zustiftung unterstützt, kann ganz sicher sein, dass damit Großes geleistet wird. Denn so viel steht fest: Mit Ihrer Zustiftung tragen Sie nachhaltig zur finanziellen Absicherung unserer Arbeit bei. Und noch mehr: Sie sind damit Teil einer Wertegemeinschaft, die sich verpflichtet fühlt, die Schwächsten unserer Gesellschaft mit Lebensmitteln zu versorgen. Ihre Zustiftung ist ein Zeichen Ihres gesellschaftlichen Engagements. Dabei kann die Zuwendung ganz unterschiedliche Formen haben. Steuerliche Vorteile erwachsen in jedem Fall daraus.
Ab einer Summe von 20.000 Euro werden Sie als Zustifter Mitglied der Berliner Tafelrunde. Eine solche Zustiftung bleibt dauerhaft und in ihrem vollen Umfang im Stiftungskapital erhalten. Aus zwei Gründen: Erstens wird die Zustiftung durch keinerlei steuerliche Belastung geschmälert. Denn die Berliner Tafel Stiftung ist gemeinnützig und von daher fallen weder Körperschaft- noch Schenkung- oder Erbschaftsteuer an. Und zweitens werden zur Erfüllung der Stiftungszwecke – im Gegensatz zur Spende – nur die Vermögenserträge der Zustiftung verwendet.
Berliner Tafel e.V.
 

Jenie

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 März 2007
Beiträge
2.211
Bewertungen
71
:icon_kotz: Brech würg kotz wird immer besser.....

Mich ärgert das echt. gut leider geht es oft nicht anderst. die Notleidenden haben keine Wahl oftmals. Und das kotzt mich auch an. der Staat lässt die Menschen wirklich fallen und zwar komplett zum teil und drückt somit die Verantwortung uns Bürgern auf.

Manchmal kotzt mich das sowas von an.. sorry musste ich auch mal rauslassen :cool:, ist nicht gegen diejenigen die es betrifft gerichtet.

Wird sich schon jemand drum kümmern....

Was mich noch nervt: Wir zahlen bereits wievielfach für deren dreck?

1. Enteignungen
2. überteuerung
3. zu wenig Lohn
4. andere auch noch mit durchschleifen.

Das bedeutet wir bezahlen viermal von dem was wir haben für eine Krise die andere ins Rollen brachten.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten