Die Montagsdemo Zwickau braucht am 17.12.2007 Ihre Unterstützung gegen Neonazis!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

nickss

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2006
Beiträge
44
Bewertungen
0
Wie Sie vielleicht der heutigen "Freien Presse" bereits entnommen haben, kam es gestern zu einer Störung der 160. Montagsdemonstration in Zwickau, durch eine Gruppe von Neonazis. Unter Beteiligung des NPD-Abgeordneten Klose versuchten "Autonomen Nationalisten" - auch bekannt als "Nationale Sozialisten" - die vom überparteilichen, antifaschistischen "Aktionsbündnis gegen Agenda 2010 und Sozialkahlschlag Zwickau" angemeldete Demonstration für ihre Zwecke zu mißbrauchen.

Noch nicht vergessen sein dürfte der Aufmarsch der Neonazis in Zwickau am 22.09.2007. Auch damals fungierten der NPD-Vorsitzende Klose sowie der Verantwortliche des sogenannten "Freien Netz Zwickau", Daniel Peschek, als Veranstalter. Die nach der gestrigen Kundgebung von dieser Seite ertönenden Parolen vom "Nationalen Sozialismus" etc. dürften erneut auch dem Letzten klar gemacht haben, um was für Leute es sich dabei handelt. Sie bestätigten zugleich, warum sich der Sprecher des Aktionsbündnisses in dessen Namen so konsequent und deutlich von diesem "Zuwachs" der Montagsdemo distanzierte.

Der Oberbürgermeister der Stadt Zwickau betonte am 18.09.07: "Uns war und ist es wichtig ein deutliches Zeichen zu setzen, dass wir für Demokratie, Offenheit und Toleranz stehen, und dementsprechend rechtem und rechtsextremem Gedankengut und Gruppen in Zwickau keinen Raum geben wollen."

In diesem Sinne und weil auch für die 161. Montagsdemo am 17.12.2007 um 17 Uhr vor den Arcaden in der Inneren Plauenschen Straße mit dem erneuten Auftreten der Neonazis zu rechnen ist, ruft das Aktionsbündnis alle demokratischen Kräfte zur Teilnahme an dieser Montagsdemo auf. Verstärkt die Reihen der Menschen, die seit über drei Jahren auch ihren Protest gegen die menschenverachtende Ideologie der Neonazis auf die Straße tragen.

Den Faschisten keinen Fußbreit!
Auch diese Stadt hat Nazis satt!

Aktionsbündnis gegen Agenda 2010 und Sozialkahlschlag Zwickau
i.A. Klaus Wallmann sen.

Um Rückmeldung wird gebeten.
Kontakt:
E-Mail: klaus.wallmann@gmx.de
Tel. 03761-81427 oder 0375-295939
Internet: https://montagsdemo-zwickau.nickscafe.de
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten