• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Die Lohnarbeit macht krank

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#1
Auch die die Unternehmen müssen sich fragen, warum sie angesichts der eigentlich erfreulichen Tatsache, dass der Gesellschaft die Lohnarbeit ausgeht, nicht eine Kampagne für radikale Arbeitszeitverkürzung machen
==> Die Lohnarbeit macht krank | Telepolis
 

Minimina

Forumnutzer/in

Mitglied seit
9 Nov 2011
Beiträge
2.020
Gefällt mir
893
#2
dass das kapitalistische Wirtschaften der Profitmaximierung dient und nicht den Bedürfnissen der Menschen.
Wen wundert das wirklich? "Die Menschen" sind damit einverstanden wie unsere Mitgeschöpfe täglich milliardenfach gequält und gemordet werden, nach vorheriger lebenslanger Gefangenschaft in unsäglichen Umständen.

Warum soll es den "Menschenviechern" besser gehen?

Leben in kleinen Boxen genannt Wohnungen. Verfütterung von durchgenudelten, vergifteten Fressrationen in Alu und Plastikpackungen. Verfrachtung in Arbeitslagern in Schichten. Auschlachten des kranken Restes in Krankenhäusern.

Menschliches Vieh, wir schon sind. Soylent Green ist nur noch der letzte Schritt.

Aber keiner will inerhalb seiner geringen Möglichkeiten was tun und mit jedem Gang zum Lidl wird das System wieder und wieder bestätigt, anstatt Alternativen zu leben.

Schön und gut Artikel ins Internet zu stellen. Ist das gleiche wie mit der Rebellmucke in den achzigern. Singen und posten aber aktiv nix tun. Dann bleibt halt alles wie es ist.

LG MM

Nachtrag: Ach, ja. Und Mensch macht das alles freiwillig nicht zu vergessen im Gegensatz zu Tieren die sich nicht freiwillig zur Schlachtbank führen lassen.
 
Oben Unten