Die Logik der Vertreibung – Finanzkrise, Land Grabbing und Totalüberwachung

wolliohne

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
840
Wir befinden uns, so Saskia Sassen, in einer globalen Phase des Ausschlusses und der Vertreibung. Immer mehr Menschen würden im Wirtschaftssystem nicht mehr gebraucht und daher dauerhaft ausgeschlossen. Das beträfe sowohl große Teile der Bevölkerung in Griechenland und Spanien, die in Folge der Kürzungspolitik aus dem System herausfallen, als auch die mehr als zwei Millionen Gefängnisinsassen in den USA. Um für Investoren die Lage schönzurechnen, würden einfach die Grenzen des Systems neu definiert. So fallen etwa Langzeitarbeitslose vollständig aus den Statistiken heraus. Auch die etwa 30 Millionen Menschen, die in den USA seit 2007 zwangsgeräumt wurden, blieben in der Öffentlichkeit weitgehend unsichtbar. Eine andere Form von Vertreibung und Ausschluss ist das sogenannte Land Grabbing: der Aufkauf riesiger Landflächen weltweit, vor allem für Agrartreibstoffe. Die Player sind oft die gleichen, die auch die Immobilienkrise auslösten: Hedge Fonds und Großbanken wie Goldman Sachs und J.P. Morgan. In diesem Zusammenhang sei auch die Ausweitung des Überwachungsstaates als eine Form des Ausschlusses zu sehen: Bürger würden von elementaren Rechten ausgeschlossen und zu bloßen Objekten. Profiteur der Überwachung sei vor allem die Sicherheitsindustrie, die Milliardenumsätze macht. Die USA seien zwar noch kein faschistisches Land, aber es gebe eine Reihe von „räuberischen Formationen”, die sich zu einem „schlüsselfertigen Staat” zusammensetzen ließen.
Der Beitrag gliedert sich in vier Teile:
  1. Von der Eurokrise bis zum US-Gefängnissystem: Wie immer mehr Menschen auf Dauer aus dem Wirtschaftssystem ausgeschlossen werden.
  2. Land Grabbing und Biosprit vertreiben Millionen Menschen / Banken und Hedge Fonds beteiligt.
  3. USA: 30 Millionen Menschen zwangsgeräumt / Eine Million in Ungarn / Vertreibung auch in Deutschland.
  4. Der „schlüsselfertige Staat“: NSA und Überwachungsindustrie als Vorstufen eines faschistischen Systems in den USA.
Quelle: Kontext TV


Ps. wobei Gauk/Westerwelle u.a. landauf landab reisen und scheinbar nicht müde werden in der Menschrechtspredigung
Lügen haben bekanntlicherweise unverändert "KURZE Beine"!
 
Oben Unten