[...]Die Kaufkraft sinkt, die Saufkraft steigt[...] (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
(Glosse)

Die Krise fordert viele Opfer – darunter manches unerwartete. Zwar könnte Deutschland Exportweltmeister bleiben, doch die Warenausfuhr geht deutlich zurück. Auch beim Sekt: Um 12,2 Prozent sanken die Sektexporte im vergangenen Jahr. Da kann nur steigende Binnennachfrage helfen. Und siehe da: Der mündige deutsche Bürger, der ja die Krise 2008 schon heraufziehen und ausbrechen sah, warf sich in die Bresche und hat ordentlich gebechert. Da es nicht viel zu feiern gab, kann es nur am volkswirtschaftlichen Patriotismus gelegen haben. Und es funktioniert, ganz ohne Kanzlerappell und Konsumgutschein. So muss es sein in Zeiten von Krise und Inflation: Die Kaufkraft sinkt, die Saufkraft steigt. Ein kluges antizyklisches Verhalten. Wobei die um sich greifende Kurzarbeit helfen könnte: Die unfreiwillige Freizeit sinnvoll zu nutzen heißt nicht, dicke Wälzer zu lesen oder schwarz zu arbeiten. Die Devise heißt: Saufen, bis – nein, nicht der Arzt, sondern die Konjunktur kommt.

Quelle: www.neues-deutschland.de
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
Bei so vielen Bonus Zahlungen für den gemeinen Banker gab es auch immer einen Grund Anzustoßen und ordentlich einen hinter die binde zu kippen.
 
E

ExitUser

Gast
Viele können sich einen Mallorca-Urlaub nicht mehr leisten - und saufen nun daheim.:icon_twisted::icon_twisted:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten