Die Idiotie des Krankenversicherungssystems:

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Es ist müßig sich über Sinn / Unsinn der Entscheidungen von insbesondere der GKV-en zu unterhalten.
Einerseits beklagen diese den "OP-Wahn", andererseits forcieren sie genau das indem sie anerkannte Alternativen ablehnen / nicht bezahlen.
Beispiel: Jemand hat in beiden Schultergelenken schmerzhafte Kalkablagerungen und ist z.Z. nachweislich nicht mehr op-fähig.
Die GKV will aber nur die entsprechende OP zur Kalkentfernung bezahlen. Die wesentlich unkomliziertere Methode der Stoßwellentherapie wird nachdrücklich verweigert.
So ! Was jetzt tun ? Betroffener hat starke Schmerzen in beiden Schultergelenken und kann sich schlecht bewegen / hantieren und kaum noch schlafen. GKV sagt, - das interessiert uns einfach nicht. Punkt.

Beide OP´s würden zusammen knapp 4000, - € kosten, - DAS wollen die gerne zahlen.
Die Stoßwellentherapie kostet pro Schulter samt Nachbehandlung 158,- € = 316,- € für beide Schulter, geht ohne Betäubung und der erste Effekt setzt bereits nach der 1. Behandlung ein (insgesamt 3 Behandlungen im jeweiligen Abstand von 1 Woche). Noch 3-4 Wochen warten und Schulter ist völlig schmerzfrei und absolut frei beweglich, = wie neu.

Ist nur EIN ! Beispiel für den absoluten Wahnsinn !

Oder:
Man läßt sich unter Vollnarkose ambulant operieren. Ist um Längen kostengünstiger als KH. NUR das man DANN bei den GKV-en keinen Anspruch hinterher auf Fahrdienste ect. mehr hat. Hat man nur wenn die OP im KH gemacht worden ist.

Ich könnte ohne Ende weitererzählen aus dieser Ecke, - mein Bekanntenkreis hat inzwischen einschlägige Erfahrungen mit dem GKV-Irrsinn.
ABER immer schön jammern das doch alles soooo teuer sei.
Tja, - na WER WILL es denn so teuer ?
Die Patienten schon mal nicht.

(Übrigens, - klar wurde die Stoßwellentherapie dann gemacht, - auf eigene Kosten. Es gab keinerlei anderen Ausweg aus diesem Jammer. Prima, - wieder hat die Erpressung durch die GKV super funtioniert, - auf Kosten der Schmerzen von Mitgliedern und deren Ausweglosigkeit.)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten