Die höhere Mehrwertsteuer kommt

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.303
04. Juni 2009 Nach übersteigerten Erwartungen an den Markt droht jetzt die Überforderung des Staates. Seit der Unterzeichnung des Vertrags von Maastricht hatten sich deutsche Finanzminister bemüht, die überbordende Staatsverschuldung zu begrenzen. Denn der Vertrag sieht vor, die Neuverschuldung in normalen Jahren auf deutlich unter 3 Prozent und die gesamte Staatsverschuldung auf unter 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts zu begrenzen. Aber jetzt sind die Schleusen wieder weit geöffnet...
Gastbeitrag: Die höhere Mehrwertsteuer kommt - Wirtschaftswissen - Wirtschaft - FAZ.NET

Gruss

Paolo
 

himbeerbrombeer

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Mai 2009
Beiträge
176
Bewertungen
0
Ob jetzt als Märchensteuer oder anders: Sicher ist, der Staat muß zur Aufrechterhaltung der Zahlungsfähigkeit die Einnahmen rapide erhöhen und die Ausgaben drastisch kürzen.
Alleine die Vermeidung von Aufständen der Prekären und andere sozialle Unruhen wird den Staat in den nächsten Jahren Milliarden kosten.
 

RudiRatlos

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2008
Beiträge
1.023
Bewertungen
22
..die Union will angeblich den ermäßigten Mehrwertsteuersatz (sieben Prozent) auf Lebensmittel auf die normalen 19 Prozent anheben. Derartige Überlegungen gibt es nicht, heißt es unisono. Man werde die Menschen "entlasten und nicht belasten", versprach Pofalla.Die meisten Wirtschaftsexperten glauben diesen Beteuerungen aber nicht. Nach Klaus Zimmermann (DIW) meldete sich jetzt auch der Wirtschaftsweise Wolfgang Franz zu Wort: "Es wird wohl auf Steuererhöhungen hinauslaufen....
Quelle
Ich habe davon heute im Radio gehört. Vorstellen kann ich es mir,... die sind so drauf.:icon_kotz:
 
E

ExitUser

Gast

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
Ach so, für Andere nicht. Verstehe....:icon_twisted:

Macht mal allein weiter, ist mir zu kindisch.:cool:
Für die meisten schon....für einige nicht.Kommt immer darauf an wie der Kontostand aussieht.

Aber wenn dir das zu "kindisch" ist..No Prob:icon_smile:
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
6.725
Bewertungen
2.874
Eine MWST Erhöhung wäre ja alleine für sich schon eine Einschränkung für Hartzler
Ach so, für Andere nicht. Verstehe....:icon_twisted:
...
Aaaalso... - dann mal für Angefangene. Wenn einem ALG ll-Empfänger, dem, über den Daumen gepeilt (nagelt mich bitte nicht an die Wand), 120 Tacken im Monat für Lebensmittel zur Verfügung stehen, der dann von diesen 120 Tacken, mal angenommene 12 Percent mehr Märchensteuer berappen muß, dann sind das, auf die von mir angegebenen Werten bezogen, 14,40 Euronen/ Monat weniger, die er für Lebensmittel ausgeben kann.

Wenn man, wenn ich das recht erinnere, von einem Tagesatz für Ernährung von 4,70 Euronen ausgeht, dann sind das Pi mal Daumen drei zusätzliche Fastentage im Monat.

Ich weiß jetzt nicht, wie die aktuellen Tagespreise beim Beluga-Kaviar sind, aber ich vermute, jemand mit einem angenommen Einkommen von, sagen wir mal 10.000 Euronen, wird die Märchensteuererhöhung um die besagten, angenommen 12 Percent, erheblich leichter verkraften, als es dem durchschnittlichen Regelsatzempfänger möglich wäre...

Just my two cents...


:cool:
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
Ich weiß jetzt nicht, wie die aktuellen Tagespreise beim Beluga-Kaviar sind, aber ich vermute, jemand mit einem angenommen Einkommen von, sagen wir mal 10.000 Euronen, wird die Märchensteuererhöhung um die besagten, angenommen 12 Percent, erheblich leichter verkraften, als es dem durchschnittlichen Regelsatzempfänger möglich wäre..
Dem kann ich abhelfen...50 g 225,23 € :icon_mrgreen:

Beluga-Kaviar, Russland - www.shop-exquisite.de

Nicht das ihr jetzt denkt ich kaufe da regelmässig ein:icon_eek:
 

RudiRatlos

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2008
Beiträge
1.023
Bewertungen
22
Moin Curt,
ich hatte dabei mehr an die Rentner und Geringverdiener gedacht. Eben nicht nur an Hartzis.:icon_wink:
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
6.725
Bewertungen
2.874

Rinzwind

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 April 2006
Beiträge
768
Bewertungen
0
Moin Curt,
ich hatte dabei mehr an die Rentner und Geringverdiener gedacht. Eben nicht nur an Hartzis.:icon_wink:
Das haben die anderen SchreiberInnen vermutlich auch nicht. Eine derartige Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Lebensmittel trifft nun mal in erster Linie ALLE, die eh schon zu wenig zum Leben haben, für die Ackermänner und -frauen sind das allenfalls Peanuts.

Also zahlen WIR arme Menschen für die Banken und Großkonzerne (o. k., "im Westen nichts neues").

Wie wäre es wenn wir jetzt auch noch die 10 % bedauern, die 50 % der Steuern (ohne Mehrwertsteuer versteht sich) berappen müssen, obgleich diese Aussage immer ohne Angabe in die Diskussion geworfen wird, wie viel Prozent am Gesamteinkommen diese 10 % Herrschschaften haben - und ich schätze, das werden weit mehr als 50 % sein. :icon_klatsch:

Mein Blick in die Glaskugel sagt mir, dass die Erhöhung kurz vor der Wahl einstimmig abgelehnt und kurz nach der Wahl einstimmig beschlossen wird, vielleicht auch gleich mit einer Mehrwertsteuererhöhung, denn seit 2005 wissen wir ja alle, dass 0 (xPD) + 2 (xxU) = 3 (beide) ist. :icon_party:

Schönen Gruß, Andreas

PS: Geringverdiener sind in meinen Augen ausschließlich die Leute, die auf Grund ihrer Gier für den derzeitigen Crash verantwortlich sind! (die verdienen genau ein Hanfseil am Laternenpfahl! :icon_twisted:)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten