• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Die Hartz Gesetze – Eine Bestandsaufnahme

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

wolliohne

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#1
Das aus den Vorschlägen der Kommission „Moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt“ hervorgegangene und nach deren federführenden Leiter Peter Hartz benannte Hartz-Konzept, ist wohl der folgenschwerste Eingriff in den Sozial und Rechtsstaat seit bestehen der Bundesrepublik Deutschland.

Nicht nur weil es den Sinn eines Sozialstaates im bis dahin gültigen Verständnis in Frage stellt, sondern auch und vor allem weil es in vielen Punkten mit dem Gedanken und den Voraussetzungen für einen demokratischen Rechtsstaat nicht in Einklang zu bringen ist.

Das Gremium ging bei seiner Arbeit nicht von der Frage nach den Ursachen der bestehenden hohen Langzeitarbeitslosigkeit aus, sondern orientierte sich vordergründig daran, wie der damit verbundene Kostenfaktor möglichst gering zu halten ist. Die Arbeitgeberseite, die in Person von Peter Hartz (VW), Norbert Bensel (Daimler Benz), JobstFiedler (Roland Berger), Heinz Fischer (Deutsche Bank), Peter Kraljic (McKinsey), Klaus Luft (Market Acces for Technology Service) und Eggert Voscherau( Vorstand BASF) vertreten war, nutze dieses Konzept, um die Weichen für Lohndumping und Abbau der Mitbestimmungsrechte in den Betrieben zu stellen.
So bewirken denn die aus dem Konzept resultierenden Gesetze Hartz 1 bis 4 zumeist einschneidende negative Veränderungen für Arbeitssuchende, während die Auswirkungen auf die Arbeitgebende Seite ausschließlich positiver Natur sind.[...]Quelle Freitag: Die Hartz Gesetze – Eine Bestandsaufnahme
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten