• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Die ewige Diskussion um billiges Essen für ALG II

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Ist es nicht ein schönes Märchen? 4,33 mal 31 Tage sind genau 134,23 Euro; wenn das nur für Mittagessen ist, was mache ich dann mit Frühstück und Abendessen, wenn denn nur 136 Euro je Monat für's Essen zugestanden werden? Es bleiben also noch genau 0,0570967 Euro je Tag übrig, und ratet mal, was man da so alles Schönes für bekommt?

ciao
pinguin
Pinguin, Du lebst über Deine Verhältnisse.....:icon_party:
Wir kriegen nur für 30 Tage im Monat Geld.......aber dieser Monat hat ja zum Glück nur 28 Tage, hurra...........da kannst Du mal richtig schlemmen:icon_twisted:
 

pinguin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.902
Bewertungen
382
Wir kriegen nur für 30 Tage im Monat Geld.......aber dieser Monat hat ja zum Glück nur 28 Tage, hurra...........da kannst Du mal richtig schlemmen:icon_twisted:
Nun ja, pro Monat geht fast ein halber Tag verloren; heißt also bei 365 Tagen durch 12 Monate minus 30 mal 12 Monate gleich 5 Tage im Jahr nix essen. Es ist aber immerhin schön, daß man sich die Tage aussuchen darf. Man muß sich da aber auch mal überlegen, was unserer Wirtschaft hier verloren geht; 5 Tage je Jahr pro ALG2/H4-Empfänger keine Einnahmen.

ciao
pinguin

PS.: Diese 4,33 sind natürlich nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern aus dem Beitrag von 12:16 Uhr des heutigen Tages.
 

Ulla

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
211
Bewertungen
1
:icon_smile: Oooch, 4,33 reichen doch dicke!
Gestern war ich bei der Kirche für 0,50 € Frühstücken, schön 3 Tassen Kaffee getrunken und lecker Brot mit Käse und Wurst! Und ein Stückchen Kuchen und Jogurt wurde auch noch spendiert!

Zum Mittagessen gings zur Einrichtung der Caritas für nur € 1,-, es gab Nudeln mit 1 Frikadelle und Dosengemüse, als Nachtisch abgelaufene Schokokekse!

Dazu Auswahl von alten Brötchen vom Vortag, konnte mich reichlich bedienen. Hatte die heute morgen zum Frühstück, ersparte mir noch glatte 50 cent vom Tagessatz.

Zum Abendessen leiste ich mir das 0,49 Papptoastbrot von Aldi, da hab ich tagelang was von mit Billig Wurst für 0,69. Lecker und macht satt:icon_sad:

Tagsüber 1,5l Wasser für € 0,19

Also summa summarum:

0,50
1,00
0,49
0,69
0,19

ergibt sagenhafte 2,87!!! Eine super Ersparnis, wer bietet mehr?:icon_smile:

(tatsächlich kann man sich hier essenstechnisch so vor Ort versorgen, dazu müsste man das theroretisch aber jeden Tag machen).

Die Wirklichkeit sieht aber anders aus....

Gruss

Ulla
 
E

ExitUser

Gast
:icon_smile: Oooch, 4,33 reichen doch dicke!
Gestern war ich bei der Kirche für 0,50 € Frühstücken, schön 3 Tassen Kaffee getrunken und lecker Brot mit Käse und Wurst! Und ein Stückchen Kuchen und Jogurt wurde auch noch spendiert!

Zum Mittagessen gings zur Einrichtung der Caritas für nur € 1,-, es gab Nudeln mit 1 Frikadelle und Dosengemüse, als Nachtisch abgelaufene Schokokekse!

Dazu Auswahl von alten Brötchen vom Vortag, konnte mich reichlich bedienen. Hatte die heute morgen zum Frühstück, ersparte mir noch glatte 50 cent vom Tagessatz.

Zum Abendessen leiste ich mir das 0,49 Papptoastbrot von Aldi, da hab ich tagelang was von mit Billig Wurst für 0,69. Lecker und macht satt:icon_sad:

Tagsüber 1,5l Wasser für € 0,19

Also summa summarum:

0,50
1,00
0,49
0,69
0,19

ergibt sagenhafte 2,87!!! Eine super Ersparnis, wer bietet mehr?:icon_smile:

(tatsächlich kann man sich hier essenstechnisch so vor Ort versorgen, dazu müsste man das theroretisch aber jeden Tag machen).

Die Wirklichkeit sieht aber anders aus....

Gruss

Ulla
Ich will sowas nicht mehr essen. Ich bin einige Zeit zur Tafel gegangen, bis ich feststellte, dass man mich dort nur als billigen Müllschlucker sah, der durch den Kauf von Abfall anderen ein schönes Zubrot verschaffte.
Ich möchte mir weder vorrechnen lassen, mit wieviel oder wenig ich auszukommen habe,
noch möchte ich ein Brosamen der Heiligen Mutter Kirche.
Es ist beschämend, wenn die Bewohner eines der reichsten Länder dieser Erde, hungern müssen,
sich von Abfall ernähren, oder ihnen jeder Bissen in den Mund gezählt wird.
Du schreibst, dass du 2,87 Euro für deine täglichen Mahlzeiten ausgibst. Sicher gibt es noch welche, die das unterbieten - und wohin führt das?
Auf dieser Spirale abwärts sitzen wir schon, wir müssen sie nicht noch selbst in Schwung bringen, indem wir uns gegenseitig aufzeigen, wo und wie man sich noch billiger ernähren kann.
Zu einem menschenwürdigen Dasein gehört neben dem repressionsfreien Erhalt des Alg II auch ein ausreichender RS, der es uns gestattet sich gut und gesund zu ernähren.

LG
 

sogehtsnich

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Bewertungen
52
Naja, die 2 Kasper haben ihre Lebensmittel sicher im Respo gekauft!

Wenn sie denn existent und nicht erfunden sind!
 

Bienchen

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Nov 2005
Beiträge
547
Bewertungen
0
Man kann sich nur lustig machen, wenn es nicht so ernst wäre.

Hat man eine Möglichkeit wie Ulla, so hilft es doch immer mal weiter. Aber bei uns gibt es so etwas nicht. Da muss jeder zusehen, wie er über die Runden kommt.

Es gibt bei uns ein Motel, was schon lange leer steht und vor sich hin gammelt. Gekauft hat es damals ein Apothekerehepaar, welche aber auch nichts daran machen.
So ein Objekt wäre der ideale Ort für eine Essensausgabe, Verteilung von Lebensmitteln und sogar noch für eine Unterkunft für Obdachlose.
Nur leider kümmert sich darum kein Mensch. Auch gibt es noch ein sehr großes Gebäude ( ehemals Kindereinrichtung) über 3 Etagen. Das wäre auch ein günstiges Objekt. Aber unsere Stadtkasper kümmern sich nur um sich selbst und darum, wie man die Bürger noch schröpfen kann, damit genug Geld ins Säckchenkommt. Von so etwas will keiner hören. Ich habe mal eine Anfrage deswegen gemacht, da hiess es, man muss sich erst an anderen Objekten Auskunft einholen. Aber das war vor 2-3 Jahren. Seither habe ich nicht mehr davon gehört.

Ich denke, dass es einen ganz einfachen Grund gibt, dieses Geschwätz in Zeitung und Fernsehen wieder aufkommen zu lassen. Die Arbeitslosen werden immer mehr. Die Regierung will aber nicht mehr Geld ausgeben, also arbeitet man jetzt schon darauf hin, dass der Regelsatz gesenkt wird. Anders kann es nicht sein.

Hinter jeden kleinen Schweinerei steckt eine noch viel größere!!!!!!
:icon_twisted:
 

penelope

Neu hier...
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Bewertungen
43
Hallo Bienchen

ich nehme mal an, das du die Sendung Mitten im Leben meinst, was ich aber auch nur Bruchteilig gesehen habe.

Da ging es um eine Hartz4 Familie, sie ernährten sich wohl ausschließlich
von Fastfood, ja und da kam auch schon die Fee so nach den Motto was Großmutter noch wußte, oder war es doch die Schwiegermutter:icon_kratz:ähm
sie ersetze gleich 3 Personen.

was Großmutter noch wusste von hm Süedwest 3, Peter Zwegat und die
Nanni.

was glaubst wohl, was ich am grübeln war, wer da auf einmal auf der Anklagebank bei Richter Alexander Hold saß:icon_twisted:
 

Ulla

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
211
Bewertungen
1
Ich will sowas nicht mehr essen. Ich bin einige Zeit zur Tafel gegangen, bis ich feststellte, dass man mich dort nur als billigen Müllschlucker sah, der durch den Kauf von Abfall anderen ein schönes Zubrot verschaffte.
Ich möchte mir weder vorrechnen lassen, mit wieviel oder wenig ich auszukommen habe,
noch möchte ich ein Brosamen der Heiligen Mutter Kirche.
Es ist beschämend, wenn die Bewohner eines der reichsten Länder dieser Erde, hungern müssen,
sich von Abfall ernähren, oder ihnen jeder Bissen in den Mund gezählt wird.
Du schreibst, dass du 2,87 Euro für deine täglichen Mahlzeiten ausgibst. Sicher gibt es noch welche, die das unterbieten - und wohin führt das?
Auf dieser Spirale abwärts sitzen wir schon, wir müssen sie nicht noch selbst in Schwung bringen, indem wir uns gegenseitig aufzeigen, wo und wie man sich noch billiger ernähren kann.
Zu einem menschenwürdigen Dasein gehört neben dem repressionsfreien Erhalt des Alg II auch ein ausreichender RS, der es uns gestattet sich gut und gesund zu ernähren.

LG
:icon_smile:

Stimme Dir voll zu, ich wollte nicht schreiben, dass ich solch eine Lebensmittelversorgung gut finde, in Zeiten wo es ganz hart ist, lege ich mal so ein Mittagessen ein, ich finde es sehr, sehr schlimm, dass in Deutschland solche Zustände herrschen und ich habe mir im Leben nicht träumen lassen, dass ich mich mal an "solche" Orte begeben muss, wenn ich arg Hunger habe und der Kühlschrank vor Leere gähnt. Und das Aldi Pappbrot und die Billigfettwurst hängt mir auch zum Halse raus, dafür hab ich die 60 € Mieterschutzjahresgebühr bezahlt, damit ich da wenigstens noch Schutz hab.

Mein Beitrag war teilweise scherzhaft gemeint, anders kann man diese Realität manchmal nicht ertragen. Und der 27.2. ist noch weit weg, seufz....

LG

Ulla
 
E

ExitUser

Gast
...an "solche" Orte begeben muss, wenn ich arg Hunger habe...
Was für ein Armutszeugnis für die Staatführung, die "solche Orte" für die ausgeraubte Bevölkerung gutheißt, anstatt den Grund für "solche Orte" zu beseitigen! (Gibt es hier verdammt noch mal keinen Boxer-'Smile'?)
 

Bambi_69

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Dez 2007
Beiträge
683
Bewertungen
43
(...)
Nämlich darum, daß wir faul sind, nicht kochen können und der Regelsatz mehr als ausreichend ist......
Madame belieben jetzt aber zu scherzen! Was heisst den hier ausreichend?! Zu hoch! Der Regelsatz ist natürlich viel zu hoch! :icon_motz::icon_party::icon_party:

Spaß beiseite. Den Erwerbslosen rechnet man einerseits jeden Cent aus dem Mund oder gönnt ihnen nicht die Butter aufs Brot und andererseits steckt man Milliarden in marode Banken, von denen sich einige meiner Meinung nach mehr und mehr als Fass ohne Boden entpuppen. Da könnte man nur noch :icon_kotz:

Liebe Grüße
Bambi_69
 
E

ExitUser

Gast
:icon_smile:

Stimme Dir voll zu, ich wollte nicht schreiben, dass ich solch eine Lebensmittelversorgung gut finde, in Zeiten wo es ganz hart ist, lege ich mal so ein Mittagessen ein, ich finde es sehr, sehr schlimm, dass in Deutschland solche Zustände herrschen und ich habe mir im Leben nicht träumen lassen, dass ich mich mal an "solche" Orte begeben muss, wenn ich arg Hunger habe und der Kühlschrank vor Leere gähnt. Und das Aldi Pappbrot und die Billigfettwurst hängt mir auch zum Halse raus, dafür hab ich die 60 € Mieterschutzjahresgebühr bezahlt, damit ich da wenigstens noch Schutz hab.

Mein Beitrag war teilweise scherzhaft gemeint, anders kann man diese Realität manchmal nicht ertragen. Und der 27.2. ist noch weit weg, seufz....

LG

Ulla
Ich habe dich nicht angreifen wollen. Ich kann dich verstehen, besser als du denkst, nur kam das in meinem Post nicht so wirklich rüber.
Ich würde mir nie erlauben, mich über einen Hartzer zu erheben, der in der Kirche frühstücken geht, oder sein kümmerliches Dasein mit Billigwurst und Alditoast fristet. Schließlich sitze ich mit im Boot.
Was ich lediglich durch meinen Post ausdrücken wollte, dass es in einem der reichsten Länder der Erde nicht angehen kann, dass Menschen Müll essen, Hunger leiden oder sich von reichen, vollgefressenen, unfähigen Selbstbedienern wie Sarrazin, jeden Bissen vorzählen lassen sollen. Ausgerechnet von denen, die für unser Elend verantwortlich sind.
Und es nervt mich, dass Einrichtungen wie die Caritas einerseits von zunehmender Ausbeutung der Menschen sprechen, und andererseits Teil dieser Erwerbslosenindustrie sind,.....
wenn ich arg Hunger habe und der Kühlschrank vor Leere gähnt.
So ein Satz!
In der Bundesrepublik Deutschland!
64 Jahre nach Kriegsende!

Bedrückte Grüße


 

Ulla

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
211
Bewertungen
1
@ Hamburgeryn, kein Problem, kam bei mir nur gestern nicht so gut an, da im Moment essenstechnisch grad so Ebbe herrscht und ich auf 4 Stündige Wartezeiten bei der Tafel verzichtet hab und es fehlt grad an allem...

Ich finde es grausam, dass ich in Deutschland mir jeden Tag überlegen muss, wie ich an Lebensmittel komme, wenn man kaum noch Kohle hat und es wirklich Tage gibt, wo man nur Reis und Würze in sich hineinisst.

Aber wollen wir auf bessere Tage hoffen, wann auch immer....

Mal an alle ein richtiges Essen zum Sattwerden :icon_smile:

 

sogehtsnich

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Bewertungen
52
Ich hatte letztens irgendwo im Web ein Foto gesehen, auf dem sich eine Maus im Kühlschrank erhängt hat (vor gähnender Leere)!
 
E

ExitUser

Gast
@ Hamburgeryn, kein Problem, kam bei mir nur gestern nicht so gut an, da im Moment essenstechnisch grad so Ebbe herrscht und ich auf 4 Stündige Wartezeiten bei der Tafel verzichtet hab und es fehlt grad an allem...
Du beschämst mich. :icon_redface:

Ich finde es grausam, dass ich in Deutschland mir jeden Tag überlegen muss, wie ich an Lebensmittel komme, wenn man kaum noch Kohle hat und es wirklich Tage gibt, wo man nur Reis und Würze in sich hineinisst.
Es ist grausam. In einem Land, wo Überfluss herrscht. In einem Land, wo täglich X Tonnen Lebensmittel vernichtet werden. In einem Land wo jeder täglich satt werden könnte, gibt es Menschen, die sich von Reis und Würze ernähren, gibt es Menschen die Hunger leiden, gibt es Menschen, die darauf warten, dass jemand ihnen etwas zu essen gibt.
Und es wird so getan, als gäbe es das alles nicht. Es wird so getan, als wären die Tafeln die Lösung der Probleme. Man wirft uns vor, nicht richtig wirtschaften zu können.....Arrrggghhh! :icon_neutral:

Aber wollen wir auf bessere Tage hoffen, wann auch immer....
Mal an alle ein richtiges Essen zum Sattwerden :icon_smile:
Läääggger, aber so etwas hat es bei mit schon lange nicht gegeben. :icon_sad:

LG
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten