Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
M

Minimina

Gast
Wer schreibt so ein Mist. Die Leute sollten sich lieber damit beschäftigen, daß die Eliten nicht den Reichtum abgreifen anstatt die eigenen Leute auf Armut einzuschwören, obwohl die Gewinne der Wirtschaft in diesem Land seit Jahrzehnten nicht größer waren.

Mitlerweile kann hinter jedem Forum und Organisation auch ganz einfach Bertelsmann & Co und ihre Berater stecken um die Propaganda auszustreuen.

LG MM
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Wohl zu befürchten..wenn auch nicht alle....

geiler Beitrag...verbuche ich unter: Schwarzbrot ist selten weiß...
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
Geistige oder materielle Armut?Ich sehe ehr das erstere....
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Ironie an
Arm sollt ihr sein, ihr deutschen Besserwisser und Alleskönner, den Portugiesen sollt ihr die Stiefel lecken, den Griechen dürft ihr gerade noch den Hintern abwischen und vor den Iren sollt ihr zu Kreuze kriechen.
Ironie aus
Und immer daran denken: " Den Bürgen sollst du würgen! ":icon_lol
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
Es ist Schwachsinn das mit Demographiezahlen irgendwie belegen zu wollen.

Aber die Aussage hat was.

Die Elite hat sich fast schon alles gegriffen und den Rest bekommen sie auch noch, Widerstand?:icon_lol:

Und man hat sich schon daran gewöhnt und hält es größtenteils sogar für selbstverständlich!

Man kommt sich vor wie in einer Zeitmaschine, das Mittelalter ist zurück.

Die Fürsten von früher tragen heute andere Titel, die Untertanen sind nach wie vor im Überfluß vorhanden und gieren nach einer Führung durch diese dunkle Welt.

Das wird natürlich gerne angenommen.:biggrin:
 

EyeODragon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
706
Bewertungen
149
Da ist doch wieder null Logik, wenn weniger Menschen sich einen Kuchen teilen müssen, dann bekommt man doch mehr, bzw. hat die Möglichkeit mehr zu bekommen, warum soll denn trotzdem das Stück noch kleiner sein, als jetzt??

Man muss schon solch ein banales Beispiel bringen, damit diese blödsinnige Aussage total lächerlich wirkt...
 

Piccolo

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
1.586
Bewertungen
727
das erklärt die angst der elite vor sinkenden geburtenraten: es bleiben dann zu wenig sklaven die die dreckarbeit machen.
früher hat man kriege angefangen und andere länder überfallen wenn man sklaven brauchte.
heute bräuchte man nur die zuwanderungs- und asylgesetze lockerer handhaben und schon wäre manches problem gelöst. wenn man dann noch (auch für die zuwanderer) organspenderausweise und knochenmarktypisierungen zur pflicht macht müssten doch die eliten vor begeisterung ganz aus dem häuschen sein.
 

AnonNemo

Super-Moderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.709
Bewertungen
6.999
Hallo EyeODragon,

... wenn weniger Menschen sich einen Kuchen teilen müssen, dann bekommt man doch mehr, bzw. hat die Möglichkeit mehr zu bekommen, warum soll denn trotzdem das Stück noch kleiner sein, als jetzt?? ...
falls das ironisch war überlies meinen Kommentar.

Wer sagt denn, dass alle Teile des Kuchens gleich groß sind/bleiben?
=> Ein ganz großes Stück für Mama von der Leyen und viele ganz kleinen Stückchen für die vielen kleinen Sklaven-Kinder.

Und die "Möglichkeit" mehr bekommen zu können spornt die Sklavenkinder zu Höchstleistungen an. :icon_neutral:

AnonNemo
 
E

ExitUser

Gast
Gewöhnen müssen?

Haben wir uns nicht schon, dank Hartz II alias Alg 2 und Hungerlöhne, an Armut gewöhnt?

Es gibt kein Entrinnen das Kapital hat uns im Griff. Die wollen mehr und mehr.
Den Geld regiert die Welt.

,, Monopoli, Monopoli wir sind nur die Randfiguren in einem schlechten Spiel, Monopoli, Monopoli und die an der Schlossallee verdienen viel zu viel"
 
E

ExitUser

Gast
Netter Eingangsbeitrag! Er wäre auch kürzer zu fassen gewesen:

Halt du sie dumm, ich halt sie arm!

Schade, dass man manche Webseiten nicht einfach im Internet löschen kann. Aber selbst wenn sie stehen bleiben, werden sie eben nicht gehaltvoller!
 
S

Steamhammer

Gast
Ironie an
Arm sollt ihr sein, ihr deutschen Besserwisser und Alleskönner, den Portugiesen sollt ihr die Stiefel lecken, den Griechen dürft ihr gerade noch den Hintern abwischen und vor den Iren sollt ihr zu Kreuze kriechen.
Ironie aus
Und immer daran denken: " Den Bürgen sollst du würgen! ":icon_lol

Nein, @hemmi: Nicht den Griechen und Portugiesen, sondern den deutschen Unternehmern, den Finanzzockern und Bankern aus aller Welt, auch den griechischen und portugiesischen.
 
S

Steamhammer

Gast
Laut GA BA (JC) ist das so......"füge" mich dem Schicksal.....höhö:rolleyes:

Läuft unter Arzt-Verarxxxe....komischerweise funzt es....hust

Die üblen Arbeitsangebote des "Job"centers verhalten sich reziprok zur Stärke der vom Amt festgestellten "geistigen Behinderung".

Insofern...sei froh.
 
E

ExitUser0090

Gast
Vor ein paar Wochen hieß es noch sinngemäß "Deutsche so reich wie nie"...
 
Mitglied seit
14 September 2012
Beiträge
938
Bewertungen
2
Spontan kam mir in den Sinn:

Lieber an Armut gewöhnen als an Ausbeuterjobs.

Die Dinge werden sich bald klären. Wenn noch weniger Menschen als bisher sozialversicherungspflichtig angestellt sind, sinkt auch die Abgabe an die entsprechenden Versicherungen, dann sinkt auch das Steueraufkommen.

Die bisherigen Sozialleistungen werden dem Rechnung tragen müssen.
 
F

FrankyBoy

Gast
Liebe Mitstreiter - die Sozialsysteme sind überhaupt nicht das Problem - die werden von den vollversagenden Mainstreamvoodooökonomen nur immer genutzt den Teufel an die Wand zu malen aber der Teufel trägt heute Krawatte und wenn sie deinen Tod versichern möchten, dann nennen sie es Lebensversicherungen.

Diese selbsternannten Lackaffen die sich Finanzexperten nennen sollen doch einmal die wirklich relevanten Geldströme beim Namen nennen aber das trauen sich diese Vollversager, die längst noch ihren längst widerlegten Schwachsinn da so idiotisch zu Papier bringen - alles gestützt von den Proffessoren mit der Glaskugel Raffelhüsschen, Rürup und Börsch Supan - größere Volksverhetzer sind kaum vorstellbar.

Die Bänkster und die Heuschrecken sind die Sozialschmarotzer Deutschlands - mehr nicht und weil die ständig gerettet werden müssen, weil sie ja systemrelevant sind, wird diese bittere Wahrheit einfach unterminiert!

Dr. Angela Merkel = SchuldenQueen³ - das ist die Wahrheit!
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631


Dr. Angela Merkel = SchuldenQueen³ - das ist die Wahrheit!


Frau Dr. Merkel hat also die Staatsverschuldung erfunden bzw. in der dritten Potenz erweitert ?

soso.....


Meinst du nicht ehrlicherweise auch, dass jeder andere Lobby-Klappspaten genauso gehandelt hätte ?!?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten