• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Die Bremer BAgIS rechnet bei den Mieten zu knapp

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#1
Die Bagis rechnet bei den Mieten zu knapp

Wann ist eine Miete für Hartz-IV-Empfänger angemessen? Das Oberverwaltungsgericht suchte gestern eine Klärung

Herr Frank K. wohnt zu teuer - findet die Bagis und bezahlt seit Jahren nur einen Teil seiner tatsächlichen Mietkosten. Was aber ist angemessen für Herrn K.? Das musste das Oberverwaltungsgericht gestern klären.
Die Vorgeschichte: Herr K. kam aus beruflichen Gründen nach Bremen, mietete eine 48 Quadratmeter große und 378 Euro teure Wohnung in Walle. Nach einem halben Jahr verlor er seine Arbeit, seither lebt er von Sozialhilfe bzw. Hartz IV. Die Bagis aber verlangte, seine Wohnung dürfe nicht mehr als 245 Euro kosten. Eine solche fand er nicht.
Um zu klären, ob Herr K. im Jahr 2005 eine günstigere Wohnung hätte finden können, würde man in anderen Städten einen Mietspiegel konsultieren. Den aber gibt es für Bremen nicht. (...)
https://www.taz.de/regional/nord/nord-aktuell/artikel/?dig=2009/02/05/a0156&cHash=2b5e122df0
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#2
AW: Die BAgIS rechnet bei den Mieten zu knapp

Von Frank K. weiß ich, dass

die Verkündung des Urteils ist vom OVG am 05.02.2009
nochmal vetragt worden ist, auf den

18.02.2009, um 12:00 Uhr, Situngssaal 4.


Das Urteil "schnell" zu verkünden, das ist den Richtern wohl zu brisant, dürfte für Bremen heftige Auswirkungen haben.
Ich muss dazu sagen, dass Frank sich exellent vorbereitet hat und durch Hans-Dieter sehr gut begleitet wurde.

Kaleika
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten