• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Die Arge muss weg!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Security1956

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Nov 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Die Arge ist eine unnütze Organisazion, die keiner Braucht. die Arge, ich bezeichne sie als neue Stasi. und unseren Zoll als neue moderne Gestapo, die nicht merkt, dass sie von der Arge missbraucht wird. Oder die Beamten haben keine Arbeit mehr weil die Grenzen offen sind. desshalb wird bei arbeitslosen verstärkt geschüffelt. Es wäre besser Deutschland in weitem Bogen zu verlassen, den hier wird man nichts mehr außer wie in der Ex DDR Überwacht. Wenn sich alle zusammen schließen bekommen wir sie weg.bzw ändern wir etwas ich versuche es so gut es geht allein. Nur zusammen wären wir stark. Diese wliikür und Mobbingbehörde ist an meinem 2. und 3. schlaganfall mitverantwortlich. Deshalb schreibe ich an einem Buch über die Unnützeste Behörde in unsererm nicht mehr vorhandenem Solzialstaat.:icon_daumen:
 
E

ExitUser

Gast
#2
Die Arge ist eine unnütze Organisazion, die keiner Braucht. die Arge, ich bezeichne sie als neue Stasi. und unserene Zoll als neue moderne Gestapo, die nicht merkt, dass sie von der Arge missbraucht wird. Wenn sich allezusammen schließen bekommen wir sie weg. ich versuche es so gut es geht allein. Nur zusammen wären wir stark. Diese wliikür und Mobbingbehörde ist an meinem 2. und 3. schlaganfall mitverantwortlich. Deshalb schreibe ich an einem Buch über die Unnützeste Behörde in unsererm nicht mehr vorhandenem Solzialstaat.:icon_daumen:
Titel "M*** Kampf"?
 
E

ExitUser

Gast
#6
Willst Du wirklich zu 2 Stellen?

Wer sagt das dies sich so verhält???

Dadurch wird nichts besser!

Durch diese Haltung aber auch nicht!!!

Habe sicher auch nicht das Patentrezept ,was ich aber weiß ist das ein System das mit derartigen Behörden und deren Gebaren ein Schädling der Demokratie ist > Punkt<
Eine solche die die Schwachen-Kranken-Alleinerziehende -Hilflosen etc. pp auf die u.a. hier beschriebene Art und Weise behandelt ist es nicht wert das Vertrauen der Bürger zu geniesen.
Also lieber ein Ende mit Schrecken als ein endloser Schreck!
 
E

ExitUser

Gast
#8
Bin auch für die Abschaffung der ARGE und der Einführung einer anderen Behörde. Weil der alte Behördenleiter bekommt dann eine ordentliche Pension. Weil ,wenn keine Arge mehr dann spart man Knete. Und der Rest geht halt ins Arbeitslager.:icon_klatsch:
 

VerBisUser

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Sep 2009
Beiträge
227
Gefällt mir
1
#9
Sorry, wem helfen solche dämlichen Äußerungen von strafrechtlicher Relevanz?

Erst nachdenken, dann schreiben!
 
E

ExitUser

Gast
#10
Argen gehören abgeschafft und durch eine Behörde ersetzt, die erwerbslose Menschen dahingehend unterstützt, sie wieder in Arbeit zu bringen.
Und wo das nicht möglich ist (warum jetzt auch immer), repressionsfreie Sozialleistungen auszuzahlen.

LG :icon_smile:
 
E

ExitUser

Gast
#11
Die Arge ist eine unnütze Organisazion, die keiner Braucht. die Arge, ich bezeichne sie als neue Stasi. und unseren Zoll als neue moderne Gestapo, die nicht merkt, dass sie von der Arge missbraucht wird. Oder die Beamten haben keine Arbeit mehr weil die Grenzen offen sind. desshalb wird bei arbeitslosen verstärkt geschüffelt. Es wäre besser Deutschland in weitem Bogen zu verlassen, den hier wird man nichts mehr außer wie in der Ex DDR Überwacht. Wenn sich alle zusammen schließen bekommen wir sie weg.bzw ändern wir etwas ich versuche es so gut es geht allein. Nur zusammen wären wir stark. Diese wliikür und Mobbingbehörde ist an meinem 2. und 3. schlaganfall mitverantwortlich. Deshalb schreibe ich an einem Buch über die Unnützeste Behörde in unsererm nicht mehr vorhandenem Solzialstaat.:icon_daumen:
Schaffst Du in der Security-Branche? Ich fresse u.a. morgens u.abends ASS 500 wg. Blutverdünnung zur Vermeidund eines Herzkasp***.

Kann Deinen Frust verstehen...
 

Solomon

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Okt 2009
Beiträge
103
Gefällt mir
6
#13
Diese wliikür und Mobbingbehörde ist an meinem 2. und 3. schlaganfall mitverantwortlich. Deshalb schreibe ich an einem Buch über die Unnützeste Behörde in unsererm nicht mehr vorhandenem Solzialstaat.:icon_daumen:
Kann ich verstehen, das man sich bei dieser Behöred so aufregen kann, bis garnichts mehr geht.
Habe selbst schon sehr viele Situationen gehabt, wo's mir gereicht hat. Da waren extreme Beleidigungen dabei (im nachinein wars dann doch nicht so gemeint, wo ich bissl lauter geworden bin).

Hmm, für ein Buch würds auch schon bei mir reichen. Besser ist wohl nur sich zusammen zu tun und gegen diesen verka*kten nicht mehr vorhandenen "Sozialstaat" vorzugehen.

Frage mich wo man die ganzen Leute findet, die die Repressalien ertragen müssen.
Wahscheinlich stecken die so wie ich mittlerweile den Kopf in den Sand. :icon_psst:
 

Andrea123

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
403
Gefällt mir
27
#14
hallo Salomon,
den Kopf in den Sand stecken darfste nicht !!!!!
Du musst denen genauso dumm kommen, wie die dir, hab ich mich auch schon dran angewöhnt.
Wenn eine Frage kommt, wo ich denke , dass geht die garnichts an, bekommen die auch eine blöde Antwort.
Das lernt man in dem Kindergarten!!!!!!
Gruss von Andrea
 

Solomon

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Okt 2009
Beiträge
103
Gefällt mir
6
#15
Ich weiss, ich versuche auch allgemein zu kämpfen, nur die ganzen Jahre musste ich schon soviel ertragen.
Man zweifelt an sich selber...

Naja, habe mich bis jetzt immer selber rausgekämpft, nur ich bin jetzt so lange auf der Suche nach einer Lehrstelle, bekomme garkeine Unterstützung vom Amt, muss bei meinen Eltern leben, die Krankenkasse selber zahlen(bzw z.T. meine Eltern).
AAAgrrr, der ganze Frust ;) Hab ja bald einen Einstellungstest, hoffe das es dieses mal nicht umsonst ist.

Ist ja nicht so das ich nicht arbeiten will, oder gearbeitet habe nur jetzt ist echt eine Durststrecke (auch Mental).

Hab mir mal gerade diesen Die "Arbeitslosenbetreuungsindustrie" – vom Sklavenschiff zur bras (1) Artikel durchgelesen. War sehr interessant.
 

Security1956

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Nov 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#16
Kann ich verstehen, das man sich bei dieser Behöred so aufregen kann, bis garnichts mehr geht.
Habe selbst schon sehr viele Situationen gehabt, wo's mir gereicht hat. Da waren extreme Beleidigungen dabei (im nachinein wars dann doch nicht so gemeint, wo ich bissl lauter geworden bin).

Hmm, für ein Buch würds auch schon bei mir reichen. Besser ist wohl nur sich zusammen zu tun und gegen diesen verka*kten nicht mehr vorhandenen "Sozialstaat" vorzugehen.
:icon_kinn:
Frage mich wo man die ganzen Leute findet, die die Repressalien ertragen müssen.
Wahscheinlich stecken die so wie ich mittlerweile den Kopf in den Sand. :icon_klatsch:
 

Jeanpaul98

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
356
Gefällt mir
24
#18
Hallo an alle aber letztlich wird es doch wieder so werden das alle leute den Kopf in den Sand stecken und nichts tun. Ich habe auch einige Sachen mit meinen Amt durch bzw. mache ich gerade durch. Aber wenn man das so betrachtet einzelne Menschen werden nichts erreichen können, es müssen sich mehr Leute finden die gegen die möchtegern behörde vorgeht.

Aber wenn man das mal sachlich betrachtet! Wenn es von seiten der ARGE, AFAS usw. dann heißt wenn die merken das man sich auflehnt und sich nichts mehr gefallen lassen will, das die einen das Geld streichen wollen lenken doch eh die meisten Leute ein und stecken den Kopf in den Sand. Was ja auch auf einer Seite verständlich ist, wenn man dann exsistenz Angst bekommt!

Aber es müßten sich erstmal solche leute finden die sich gegen die Regierung erhebt.

ALso freiwillige vor :)
 

Esreicht

Elo-User/in
Mitglied seit
12 Sep 2008
Beiträge
281
Gefällt mir
32
#19
Hallo an alle aber letztlich wird es doch wieder so werden das alle leute den Kopf in den Sand stecken und nichts tun. Ich habe auch einige Sachen mit meinen Amt durch bzw. mache ich gerade durch. Aber wenn man das so betrachtet einzelne Menschen werden nichts erreichen können, es müssen sich mehr Leute finden die gegen die möchtegern behörde vorgeht.

Aber wenn man das mal sachlich betrachtet! Wenn es von seiten der ARGE, AFAS usw. dann heißt wenn die merken das man sich auflehnt und sich nichts mehr gefallen lassen will, das die einen das Geld streichen wollen lenken doch eh die meisten Leute ein und stecken den Kopf in den Sand. Was ja auch auf einer Seite verständlich ist, wenn man dann exsistenz Angst bekommt!

Aber es müßten sich erstmal solche leute finden die sich gegen die Regierung erhebt.

ALso freiwillige vor :)
es gibt genug leute die sich gegen diese angebliche "regierung" erheben.
diese sogenannte "regierung " ist doch ein parteienfilz von einigen wenigen gesteuert.
angst regiert die welt -- aber nur wer daran glaubt was die sogenannten "volksvertreter " einem aufschwatzen wollen.
wer denn wissen möchte wie mann/frau sich dagegen wehren kann -- der sende mir eine PN. wer Angst vor Veränderung hat sende bitte mir keine mail sondern an das---> merkel. (bundestag in bonn)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten