• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

die ARGE der Stadt ... sucht einen...

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ines und Jannick

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2007
Beiträge
72
Gefällt mir
0
#1
...Maler.

Hallo,

bei uns im Radio kommen 2 mal am Tag aktuelle Stellenangebote der ARGE.
Ich finde das ganze sinnlos, weil:

die Arbeitslosen im Computer registriert sind und ihre Qualifikationen eintragen haben lassen.

Nun sucht z.B. eine Malerfirma einen Maler, dann kommt das bei uns im Radio, wo sich die Maler bewerben können.

Warum sitzen dann noch Angestellte in den ARGEn, die Berufsberater, oder Arbeitsvermittler sind.

Können die nicht alle Maler anschreiben, das die sich in der Firma vorszustellen haben?
Ich kenne eine private Arbeitsvermittlung, die müssen für diese Werbung 1500€ im Monat bezahlen und die ARGE finaziert sowas aus Steuergeldern.

Ist das nicht rausgeworfenes Geld, welches man für die Arbeitslosen, Kinder usw. ausgeben könnte?
Ist in euren Städten das auch so?

Wie findet ihr dieses "Angebot".

LG, Ines
 
E

ExitUser

Gast
#4
verriss, zerfetz, mach schlecht

Hallo,

bei uns im Radio kommen 2 mal am Tag aktuelle Stellenangebote der ARGE.
Ich finde das ganze sinnlos, weil:
die Arbeitslosen im Computer registriert sind und ihre Qualifikationen eintragen haben lassen.
... Vernunft kann man bei den ARGEn nicht erwarten.
In diesem speziellen Fall lege ich zugrunde, daß der Chef des Senders der Golfpartner des Chefs der örtlichen ARGE ist. Mit diesem Deutungsschema gewinnen fast alle Maßnahmen der ARGEn einen Sinn - während ohne diese Deutung alles wie Schwachsinn erscheint.
Wir Arbeitslosen sind nicht nur zigfach in der EDV gespeichert. Nein, jedes Unternehmen hat noch die Möglichkeit bei der ARGE anzurufen und sich Bewerbervorschläge zukommen zu lassen.
Aber im Radio ist das natürlch nobler. Einmal hört dann jeder Mensch daß wir einen Aufschwung haben und nur faule Sozialbetrüger keine Stelle finden. Und dann wird jedes Unternehmen ordentlich gewürdigt: wen *die* Mitarbeiter suchen, dann geht es denen gut, dann sind sie gut, dann geh ich nicht zur Konkurrenz!



Nun sucht z.B. eine Malerfirma einen Maler, dann kommt das bei uns im Radio, wo sich die Maler bewerben können.
Warum sitzen dann noch Angestellte in den ARGEn, die Berufsberater, oder Arbeitsvermittler sind.

... ähm: die Angestellten sind nicht - sie wären gern.
Ganz zu Anfang wurden einige vom AA in die ARGE übernommen und diese waren versierte Fachleute. Aber in den späteren Monaten wurden die ARGEn zum Abschiebebahnhof unfähiger Verwaltungsfuzzies aus zig Behörden.




Können die nicht alle Maler anschreiben, das die sich in der Firma vorszustellen haben?
Ich kenne eine private Arbeitsvermittlung, die müssen für diese Werbung 1500€ im Monat bezahlen und die ARGE finaziert sowas aus Steuergeldern.
Ist das nicht rausgeworfenes Geld, welches man für die Arbeitslosen, Kinder usw. ausgeben könnte?
Ist in euren Städten das auch so?
Wie findet ihr dieses "Angebot".
LG, Ines
... in meiner Stadt ist das nicht so. Hier finden die üblichen Arten der Vetternwirtschaft statt.
Das Angebot ist eher schlecht. Wer Mitarbeiter will, der findet auch welche. Es stehen ja zig Wege zur Verfügung.
Und, falls der Chef deiner ARGE kein Golffreund des Verlegers der örtlichen Zeitung ist, wird er dasselbe Verfahren in schriftlicher Form als unbrauchbar, überteuert und als unzulässigen Eingriff in den Markt abtun. Weil es irgendwie nicht um die Stellenvermittlung geht, sondern um Geld das er seinem Golffreund aushändigen kann.
 
E

ExitUser

Gast
#5
spendierst du dem Chef vom ARGEn einen Urlaub in Brasilien?


Oder lädst du ihn auf deine Yacht ein? Spendierst du seiner Angetrauten die Teilnahme an der Diplomatenjagd? Oder schickst du ihm wenigstens zum Geburtstag einen Fresskorb mit Hummer, Kaviar und Champagner?
Nö? Warum sollte er dann dir einen Gefallen tun...
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#6
@ Ines u Jannick

also davon habe ich noch nie gehört ..
poste hier doch bitte mal den genauen Sender , Sendezeit etc. - möchte mir das gern anhören!

pointierter als ThomasF kann der Sinn dieser Geldverschwendung wohl niemand erklären...

- insgesamt vermute ich allen Ernstes, dass es sich bei der BA bzw. den örtlichen Zweigen um eine Art korrupte Geldwaschanlage von öffentlichen Geldern in Privattaschen handelt. Wir als Elos sind dabei lediglich praktisches Tarnzubehör.
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#7
nebst den TOP-Gründen von ThomasF [ "F"wie frechschnauz?! -:stern:!] :

... ganz einfach, weil sie zu 99,9% an den elo-Zulassungskriterien zur Stellen-Börse scheitern würden :biggrin::
Es sind doch - wenn man mal z.B. auf arbeitsagentur.de in die Stellenbörse schaut - fast ausschließlich hinterfutzige Personalvermittlungen, die da "Stellen haben" .
 

listche

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
321
Gefällt mir
3
#8
Wenn man überlegt, was heute 1 Minute Werbung in Rundfunk und Fernsehen kostet, dann kann man doch keine billigere Eigenwerbung für seine Firma machen. Und ich glaube, dass nicht mal die Hälfte der angebotenen Stellen wirklich vorhanden sind.

Gruß Listche
 

gummibaer74

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Aug 2007
Beiträge
130
Gefällt mir
0
#9
Bei uns ist das..

also davon habe ich noch nie gehört ..
poste hier doch bitte mal den genauen Sender , Sendezeit etc. - möchte mir das gern anhören!

pointierter als ThomasF kann der Sinn dieser Geldverschwendung wohl niemand erklären...

- insgesamt vermute ich allen Ernstes, dass es sich bei der BA bzw. den örtlichen Zweigen um eine Art korrupte Geldwaschanlage von öffentlichen Geldern in Privattaschen handelt. Wir als Elos sind dabei lediglich praktisches Tarnzubehör.
Bei uns macht das BB-Radio oder ein Stadtbekannter - Berliner Radiosender... Also! Es ist möglich... Lobbyisten sind weit verbreitet und man sollte den Einfluss dieser Leute im obersten Mittelstand nicht unterschätzen... Mir kommt es sogar so vor, als diese Länderübergreifend wirtschaften.. :icon_cool:
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#10
Nun sucht z.B. eine Malerfirma einen Maler, dann kommt das bei uns im Radio, wo sich die Maler bewerben können.
Frage : wird der Firmenname/Adresse genannt ?
Was logisch wäre, falls ein Stellensucher in der Nähe wohnt. Alelrdings ist das dann für mich eher kostenlose Werbeung für die Firma.
 

gummibaer74

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Aug 2007
Beiträge
130
Gefällt mir
0
#11
also davon habe ich noch nie gehört ..
poste hier doch bitte mal den genauen Sender , Sendezeit etc. - möchte mir das gern anhören!

pointierter als ThomasF kann der Sinn dieser Geldverschwendung wohl niemand erklären...

- insgesamt vermute ich allen Ernstes, dass es sich bei der BA bzw. den örtlichen Zweigen um eine Art korrupte Geldwaschanlage von öffentlichen Geldern in Privattaschen handelt. Wir als Elos sind dabei lediglich praktisches Tarnzubehör.
:wink:
Stimmt->>> Du bist auf dem richtigen Weg!

Geldwäsche wird in manchen Städten sehr groß geschrieben und um es einfacher zu Sagen: "Es wird irgendwo in Deutschland, irgendwo in der obersten Schicht, jeden Tag vollzogen.

-> Das Spektrum reicht von der Verwaltung (Ausschreibungen werden meistens von Familienmitgliedern der ansässigen Wirtschaft betreut) . . .

-> über die ansässig regionalen Firmen (Ausschreibungen werden intern weitergeleitet und inoffiziell abgestimmt und öffentlich rechtlich Vergeben) . . .

-> Dann wird die Firma, die die Ausschreibung angeblich rechtlich und ordentlich gewonnen hat, intern die Leistungen an regionale Subunternehmen, die in dubiosen Vereinen tätig sind, weiterleiten bzw. diese werden dann im Auftrag mit einbezogen (regionale Einbeziehungen von Unternehmen/Vetternwirtschaften in der Ausschreibungsmaßnahme, mit dem Ziel das Geld in den eigenen Taschen zu behalten -Stadtkasse" und diese dann in Vereinsspenden "sauber" zu waschen) . . .

-> Bei den schon vorgeplanten Gewinnen der Ausschreibungen (Submissionen), werden dann den ortsansässigen Vereinen ganz offiziell Gelder gespendet. In diesen Vereinen findet man dann meistens die Geschäftsführer der Firmen wieder, die ein angebliches gutes Werk, gegenüber einem anderem Verein, getan haben. Damit dieses nicht auffällt, werden gleich mehrere Vereine gegründet. So kann jeder seine Geschäfte gegenüber der Öffentlichkeit vertuschen und rechtfertigen. (Privatisierungen von Spendengeldern wo alle diese mit verdienenden Firmen/Vetternwirtschaften angeschlossen sind. Keiner weiß eigentlich, dass die Gelder aus “getarnten“ und „falschen“ Submissionen kommen, wo „normale“ Firmen zwar die Ausschreibungen mit machen dürfen, aber offiziell diese nie gewinnen werden!) . . .

-> Durch weitere Spenden werden dann, Finanzierungen und Rückführungen in die Stadtkasse getätigt bzw. verschoben. (Vereine organisieren Werbekampagnen, Stadtfeste und werden in den regionalen Zeitungen mit Name und Bild dafür belohnt und gefeiert)!

So ist dieser Kreislauf geschlossen und man hat die totale Kontrolle in einer Stadt!
:icon_cry::icon_cool:
 

Ines und Jannick

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2007
Beiträge
72
Gefällt mir
0
#12
Hallo,

ich habe jetzt nicht alle Antworten verstanden, aber ich gebe euch gerne den Link zum Radiosender:

http://www.vogtlandradio.de/v-radio/index.htm
dnn geht ihr auf Jobbörse und das sind die Stellen, bzw. Angebote
Das sind die Angebote die auch im Radio vorgelesen werden.
Firmen werden nicht genannt, man soll sich dann mit der ARGE in Verbindung setzen.

LG, Ines
 
E

ExitUser

Gast
#13
gut, dann ist es zumindest keine Werbung

Hallo,

ich habe jetzt nicht alle Antworten verstanden, aber ich gebe euch gerne den Link zum Radiosender:

http://www.vogtlandradio.de/v-radio/index.htm
dnn geht ihr auf Jobbörse und das sind die Stellen, bzw. Angebote
Das sind die Angebote die auch im Radio vorgelesen werden.
Firmen werden nicht genannt, man soll sich dann mit der ARGE in Verbindung setzen.

LG, Ines
Hallo,

nach dem Link ist es zumindest keine Werbung für diverse Unternehmen.
Aber eine Verschwendung von Steuergeldern ist es allemal. Und außer dem finanziellen Vorteil für den Sender kann man nur die Gehirnwäsche für die Hörer vermuten.
Hier werden nicht einmal mehr Eulen nach Athen getragen... hier schreien die Athener nach Eulen! Hier geht der Bäckermeister Brötchen kaufen!
Die Datenbank in der alle Arbeitslosen enthalten sind, die ist bereits im Besitz der ARGE. Hier wird tagelanger Aufwand zu horrendem Preis betrieben... um eine Auskunft zu erhalten die jeder SB kostenlos und in Milisekunden auf seinem Rechner abrufen kann.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten