• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Die Anstalt - Sendetermine 2018

Texter50

Teammitglied
Super-Moderation
Thematiker*in
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.584
Bewertungen
7.567
Wiederholung der Anstalt am 01. Mai 2018 um 02:15 für die Langschläfer!

Abgesehen von der Uhrzeit passend, da es am Tag der Arbeit um Arbeitslosigkeit geht!

Hier eine kurze Zusammenfassung:
Die Sendung beginnt mit einem Alptraum, den jeder nachvollziehen kann, der plötzlich betroffen ist. Über Nacht wird man zu einer Person, deren freiheitliche Rechte beschnitten werden, deren Qualifikationen und Erfahrungen einfach nicht mehr zählen. Plötzlich treffen wie aus dem Nichts alle diese schäbigen Vorurteile zu und niemand fragt sich noch wirklich, wer die Schuld daran trägt, dass man keine Arbeit hat.
Der Traum endet, der Arbeitslose (gespielt von Max Uthoff) landet im JC, findet sich einem Sachbearbeiter (Claus von Wagner) gegenüber. Der Regelsatz wird als das verdeutlicht, was er ist: so gering wie irgends möglich berechnet und das ist genau so gewollt.
Zitat: „Das ist alles kein Skandal, das wäre es nur, wenn vorher niemand was gewusst hätte.“

Claus von Wagner spielt den Sachbearbeiter so richtig überzeugend schmierig, auch Max Uthoff als Besetzung des irgends verzweifelten aber zeitweilig nachhakenden Arbeitslosen ist voll gelungen.

Mit einem Szenenwechsel wird der nächste, wichtige Punkt verdeutlicht: die Darstellung der Arbeitslosen quer durch die gängigen Medien. Dazu wird ein Proband genutzt, dessen Grollwert gemessen wird, wenn er die Schlagzeilen liest. Es wird deutlich, die Presse sorgt gerne auch tatkräftig mit nachweislich falschen Informationen für das gewünschte Bild und das vorsätzlich. Dazu gehören auch die Blätter, für die das Thema ALGII wie eine Auslandsberichterstattung sein muss.
Die Folgen bringt der Proband exakt auf den Punkt.
Zitat: „Eine Politik, die es seit Jahren nicht geschafft hat, effektiv etwas gegen die Bildungsmisere im Land zu unternehmen, eine Politik, die Banken ohne eine Sekunde zu zögern großzügig rettet aber jeden Euro für Bildung und Sozialarbeit mehrfach umdreht, eine solche Politik hat es nicht anders verdient, als jetzt zuzusehen, wie 12,6 % deutsche Wähler den Rechtspopulisten auf den Leim gehen.“

Zurück im JC geht es um Maßnahmen und deren Sinnlosigkeit, die in der Behörde bekannt ist. Weiter geht es um die EGV und um Sanktionen. Im Ergebnis: ist die EGV unterschrieben ist das Beste fürs JC, nicht wirklich für den Arbeitslosen.
Es geht ab zur Abendandacht der Sachbearbeiter, in der durch die hohe Priesterin das Glaubensbekenntnis für die Mitarbeiter der JC verkündet wird.

Den Abschluss bildet der erneute Wechsel in die Behördenstube. Dem Arbeitslosen wird erklärt, wer wirklich die Einführung des ALGII zu verantworten hat. Dazu verweist der Sachbearbeiter auf den hausinternen Stammbaum zu ALGII. Es zeigt sich, der Erfolg hatte viele Väter (aus der Wirtschaft, Unternehmensberatung und Gewerkschaft), die sich alle immer wieder auf die Bertelsmann Stiftung zurückführen lassen. Das Ziel der Bertelsmann Stiftung: die wollen halt mehr Eigenverantwortung im Land, Privatisierung, Steuersenkung und Sozialstaatsabbau.
Das Fazit lautet: Der Arbeitslose hat jahrelang mit seinen Steuern den Abbau seines Sozialstaat finanziert. Merke: die Bertelsmann Stiftung ist steuerbegünstigt, da ja gemeinnützig. Hier könnte man eher sagen, gemein und unnütz?

Die Sendung finde ich mehr als nur gelungen, man sollte sie allen empfehlen, die so gerne über ELOs herziehen und dämliche Sprüche ablassen – dazu gehören auch gerne unsere gewählten Volksvertreter und das Zwangsfernsehen.
 
G

Gast1

Gast
@Texter50, im Nicht-"Zwangsfernsehen", dem Privatfernsehen, würde so eine Sendung erst gar nicht gezeigt werden. Darum finde ich den Begriff "Zwangsfernsehen" unglücklich gewählt von Dir. Sei doch froh, dass über diese Problematik in der dargestellten Art überhaupt berichtet wird.
 

Zeitkind

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.381
Bewertungen
6.671
Denn für Viele ist das zu abstrakt und man lebt in seiner alten eigenen Welt.
Deswegen habe ich mir das in bester Qualität heruntergeladen, um es zu verteilen.
Vielleicht sollten Betroffene diese Veranstaltung in Form einer DVD
als Bildungspaket an die zuständigen SB bzw. Mitarbeiter der Behörden schicken.
Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die Verbildeten überhaupt in der Lage sind, es zu verarbeiten, geschweige denn zu verstehen.

Ich habe mir das letzte Nacht angesehen. Eine hervorragende, satirische Aufarbeitung der Realität.
Ein wenig gestört hatte mich in der Szene mit der EGV die Bemerkung, daß man diese hätte unter Vorbehalt unterschreiben können.
Ich sehe es den Machern aber nach, daß sie die Rechtssprechung im Detail nicht kennen können.
@Texter50, im Nicht-"Zwangsfernsehen", dem Privatfernsehen, würde so eine Sendung erst gar nicht gezeigt werden.
Richtig. Siehe in der Sendung zur Rückverfolgung der H4 Kommission ... Bertelsmann.
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.701
Bewertungen
2.119
Da gebe ich Dir vollkommen recht.

Aber diese Leute (Uthoff / Wagner) haben logischer weiße von H4 keine Ahnung.
Die verlassen sich auf die Recherchen von Redaktion.

.... unter Vorbehalt.....uralte Lama Spaziergänge...usw.

Ich bin 100% Fan vom Anstalt.

Ich wollte damit nur sagen, das die Leute nicht alles wissen können, in diesen Sinne sind sie "nur" sehr gute Schauspieler die sich mit aktuellen Themen beschäftigen -> z.B. auch Zeitarbeit usw..

Ich liebe Anstalt !
 

Texter50

Teammitglied
Super-Moderation
Thematiker*in
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.584
Bewertungen
7.567
Dienstag, 22.05.2018 um 22:15 wieder ab inne Anstalt! :peace:

CU
 

Texter50

Teammitglied
Super-Moderation
Thematiker*in
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.584
Bewertungen
7.567
Freu und riesich freu...
De Trööt is back und ich vielleicht bald auch. :sorry:

Muss aber erst aus dem KH stroke Abteilung entwischen. :peace:

Am 20-11-2018 um 20:15 gibbet die neue Folge der Anstalt und wie immer im ZDF.

Also: bis neulich! :popcorn:
 
Zuletzt bearbeitet:

Sptkuss

Neu hier...
Mitglied seit
14 Februar 2019
Beiträge
5
Bewertungen
1
Die wahre Show findet vor der wahren Show statt und alle lachen und denken ohh das ist nur der Preview. Irgendwie arm.
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.701
Bewertungen
2.119
Hi :)

Heute 14.04.2019 um 21:00 Uhr auf Sat 3 -> Folge 43
Wiederholung vom 09.04.2019.
 

lino

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Dezember 2005
Beiträge
118
Bewertungen
44
Die wahre Show findet vor der wahren Show statt
Die wahre Show findet sowieso ganz woanders statt, wo es nicht so auffällt. Es gibt -zig Stiftungen, Institute, Gesellschaften und Vereine, die mit der Politik und den Medien zusammenarbeiten und den Rest der Bevölkerung in ihrem Sinne lenken.
Einfach gesagt: 1% der Bevölkerung sagt den restlichen 99%, was sie denken und wie sie denken sollen.
Die Bertelsmann-Stiftung ist nur der bekannteste Verein unter vielen.
Wäre auch mal ein Thema für die Anstalt.
 

Tricia

Elo-User*in
Mitglied seit
30 August 2016
Beiträge
330
Bewertungen
173
Die Bertelsmann-Stiftung ist nur der bekannteste Verein unter vielen.
Wäre auch mal ein Thema für die Anstalt.
Guckst Du hier (Sendung vom 24.04.18 - nur noch bis zum 23.04.2019 in der Mediathek, mit Downloadbuttom):

 

lino

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Dezember 2005
Beiträge
118
Bewertungen
44
Ja, die Bertelsmann-Stiftung. Ich meinte, das es mal ein Thema für die Anstalt wäre, sich mit den Stiftungen und ähnlichen Organisationen zu beschäftigen. Die haben einen grossen Einfluss.
 
Oben Unten