Die Anrechnung des Verdienstes meines Sohnes kann doch so nicht richtig sein oder? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

spyro2255

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Dezember 2011
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,

leider habe ich trotz der Suche nicht die Antworten auf meine Fragen gefunden.

Ich bekomme vom Amt 382 € RL zzgl. 175 € KDU.
Mein Sohn (21) bekommt 66 € zzgl. 175 € KDU.

Mein Sohn verdient 400 €, hiervon darf er 160 € behalten, 240 € werden mir als Einkommen angerechnet. Ich bilde wohl mit meinem Sohn eine BG.
Weiterhin wird mein Sohn Sanktioniert , mit 58,20 €.

Bei mir werden 30 € Einkommensbereinigung gewährt, bei meinem Sohn nicht.

Kann das alles so richtig sein?
 
G

gast_

Gast
AW: Die Anrechnung des Verdienstes meines Sohnes kann doch so nicht richtig sein oder

Mein Sohn verdient 400 €,
Bekommt er Kindergeld?
175 € hat er KDU Anteil
291 +175= Bedarf 466 € - da würde ich an deiner Stelle den Sohn aus der BG nehmen lassen, Wohngeld für ihn beantragen. Dann wäre er das JC los.

Da er Einkommen hat steht auch ihm die Versicherungspauschale zu.
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.718
Bewertungen
2.106
AW: Die Anrechnung des Verdienstes meines Sohnes kann doch so nicht richtig sein oder

Bekommt er Kindergeld?291 +175= Bedarf 466 € - da würde ich an deiner Stelle den Sohn aus der BG nehmen lassen, Wohngeld für ihn beantragen. Dann wäre er das JC los.

Da er Einkommen hat steht auch ihm die Versicherungspauschale zu.

Die Versicherungspauschale ist aber im Freibetrag enthalten. Bei 400 Euro beträgt dieser ja 160 Euro
 
Oben Unten