Die Anlage EKS nur für studierte

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

PAPMobber

Accountproblem bitte Admin informieren.
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Dez 2008
Beiträge
238
Bewertungen
1
hallo zusammmen,

seit tagen quält mich folgendes problem: wenn ich unter 100 euro verdiene und zwar auf sogenannter honorarbasis, muss ich dann die se anlage ausfüllen? mit steuernummer vom finanzamt usw. nur weil der arbeitgeber das nicht auf minijobbasis machen will? und was man da so alles auf den seiten 2 und 3 eintragen soll, nur um den 100 euro was gegenzurechnen? wo nicht mehr ist, braucht man auch nicht gegenzurechnen?

ich bin schon jetzt auf eure erfahrungen gespannt!
grüße an alle
 

sun2007

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
1 Mrz 2007
Beiträge
938
Bewertungen
1
hallo zusammmen,

seit tagen quält mich folgendes problem: wenn ich unter 100 euro verdiene und zwar auf sogenannter honorarbasis, muss ich dann die se anlage ausfüllen? mit steuernummer vom finanzamt usw. nur weil der arbeitgeber das nicht auf minijobbasis machen will? und was man da so alles auf den seiten 2 und 3 eintragen soll, nur um den 100 euro was gegenzurechnen? wo nicht mehr ist, braucht man auch nicht gegenzurechnen?

ich bin schon jetzt auf eure erfahrungen gespannt!
grüße an alle

Bist Du Kleinunternehmer? Freiberufler? Du müsstest erst mal prüfen, ob Du für das Finanzamt, also steuerrechtlich zu den Leuten gehörst, die bei der jährlichen Steuererklärung eine Anlage EÜR ausfüllen müssen - nur dann brauchst Du, soweit ich weiß, eine Anlage EKS ausfüllen. Frag mal desmona, die weiß sowas.
 

PAPMobber

Accountproblem bitte Admin informieren.
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Dez 2008
Beiträge
238
Bewertungen
1
werde im monat 100 euro von eienm kleinen betrieb bekommen, in dem ich selbsttändig arbeite. minijob geht bei denen nicht leider
 

sun2007

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
1 Mrz 2007
Beiträge
938
Bewertungen
1
Als was bist Du beim Finanzamt gemeldet? Bist Du EÜR-pflichtig? Soweit ich weiß, hängt davon ab, ob Du überhaupt Anlage EKS -pflichtig bist.
 
E

ExitUser

Gast
Nimm das Ding mit zum SB . Der füllt das mit Dir zusammen aus. Ich hatte da keine Probleme.

Wenn man wie ich eine vermietete Eigentumswohnung hat oder sonstwelche Klamotten, kann man die dazugehörigen Formulare eh ohne SB nicht ausfüllen.

Grüßle :icon_smile:
 

Phil

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
2 Mrz 2006
Beiträge
153
Bewertungen
0
Weiß jetzt zufällig jemand genau wie sich das mit der Anlage EÜR und EKS verhält?
Bei meiner Steuererklärung muss ich nämlich die Anlage EÜR nicht ausfüllen, da weit unter 17.500€ Betriebseinnahmen.

Bin ich jetzt zum Ausfüllen der Anlage EKS verpflichtet?

THX
 

Koelschejong

StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
5.185
Bewertungen
1.643
Ob die Anlage EÜR überhaupt abzugeben ist (unabhängig vom Umsatz) wird derzeit beim BFH überprüft (Revision des FG Münster Urteils v. 17.12.2008 - 6 K 2187/08: BFH - X R 18/09

Für die EKS gibt es derartige Überlegungen natürlich nicht. ARGE geht davon aus, wenn selbstständig - dann EKS , obwohl die rechtlichen Bedenken absolut gleich sein dürften, dem FG Münster fehlt es an einer Rechtsgrundlage zur Vorlage der EÜR - und die gibt's für die EKS eben auch nicht.
 

Phil

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
2 Mrz 2006
Beiträge
153
Bewertungen
0
Man das ist ja echt total kompliziert^^

Könnte man nicht die Abgabe der abschießenden EKS mit dem Grund der fehlenden Rechtsgrundlage verweigern?

Auf dem Schreiben der ARGE steht:
Bitte beachten Sie, dass sämtliche Angaben entsprechend zu belegen sind.

Jetzt frag ich mich nur wie das gehen soll, wenn ja noch nicht einmal die Begrifflichkeiten der Anlage EKS rechtsverbindlich irgendwo definiert sind!
 

Phil

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
2 Mrz 2006
Beiträge
153
Bewertungen
0
Nachtrag:

Ich meine wie soll ich was belegen, von dem keiner genau weiß was damit gemeint ist?

Dadurch wäre ich ja IMMER der willkür des jeweiligen SB ´s ausgesetzt.
Dazu kommt ja noch, dass 10 SB mindestens 5 verschiedene Meinungen dazu hätten. Von Steuerberatern und Gewerbetreibenden mal ganz abgesehen.
 

Koelschejong

StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
5.185
Bewertungen
1.643
Man kann sich das Leben natürlich auch selbst erschweren. Von mir bekommt ARGE die EKS und geschwärzte Kopien sämtlicher Buchungsbelege. Bisher hat noch niemand gemeckert und ich persönlich sehe auch keinen Grund, warum ich wegen der EKS einen "Glaubenskrieg" entfachen sollte. Ich geb denen das, was ich denen guten Gewissens geben kann - und gut ists. Kommen sie mir dann trotzdem noch "blöd", dann gibt's Ärger, aber nicht vorher.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten