• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
man lese das:

ABN und der große Knall
[FONT=Verdana,Arial,Helvetica,sans-serif]Von MIchael Maisch[/FONT]
[FONT=Verdana,Arial,Helvetica,sans-serif]Derzeit ist auf den Finanzmärkten nur eines sicher: die Unsicherheit. So wird in London mittlerweile eine Transaktion von internationalem Ausmaß angeweifelt – und die Beteiligten haben Angst, dass ein bislang unvorstellbares Schreckensszenario wahr wird.[/FONT][FONT=Verdana,Arial,Helvetica,sans-serif]weiterlesen... [/FONT]

aber vor allem auch den zweiten Absatz :

Zitat aus dem gleichen Artikel:
Also blicken wir einmal tief in die Kristallkugel: Was wäre, wenn die größte Übernahme der Finanzgeschichte doch noch platzen würde? Was wäre, wenn aus der Schlacht um die niederländische Traditionsbank ABN Amro am Ende kein Sieger, sondern nur Besiegte hervorgingen?
Erinnert mich irgendwie an einen Großbäcker der einem Spaghettifabrikanten für 2 Milliarden eine Kette weggeschnappt hat - doch kurz darauf ging der großbäcker inkl. der neuen Kette für insgesamt 2 Milliarden an den Spaghettiproduzenten.

Fragen: Wurde der Großbäcker größenwahnsinnig ? Wurde er hochgesteigert ? Hat er sich eifnach um 2 Milliarden verschätzt?
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
@Bruno:

Ja, vielleicht sind wir gerade in so einer pha se. Das "letzte Bankett" sozusagen. Dazu könnte auch passen, das die Allianz gerade für zwei Milliarden Subprimes aufkauft. :icon_kinn:

Wir wünschen dazu Bon Apetit !
darf ich dir den Sessel neben mir anbieten ? ich fühle mich, als wäre ich einer der beiden alten in der muppets show auf dem balkon - ändern kann man nichts, abe rentsprechend kommentieren (und in dem alter hat man ja auch die rente durch) :))))))
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
Oh wow, offensichtlich ein Araber soll es richten? Klingt wie ein Plan ... wenn es kracht, sind die Muslims schuld. :icon_kinn:
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
der erste Bank Run in Europa, Schlange stehen und Schlägereien, es geht los
Na ja, die Engländer sind so. Die fangen immer sofort eine Schlägerei an. Und dann auch noch in Newcastle. :biggrin: Nee, nee, das hat nichts zu bedeuten, das ist normal für Engländer. :biggrin:
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
@Bruno: :biggrin: Das könnte ich mir als vergnüglich vorstellen.

Leider gibt es laut Heisenberg keinen Beobachter mit exklusiven Standort, der also nicht zugleich ins Geschehen eingreift bzw. von den Protagonisten wahrgenommen wird, so dass man bei so einem Unterfangen leicht eins auf die Nase bekommen könnte.

Dabei hab' ich mir die Engländer immer eher in einer Schlange vor dem Bus stehend vorgestellt, wie sie sich gegenseitig vorlassen wollen. :eek:
 

athene

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Dez 2005
Beiträge
647
Gefällt mir
0
Anleger wittern Finanz-Desaster
"Aus London kommen Gerüchte, dass eine deutsche Bank von den Finanzmarktturbulenzen betroffen ist - offenbar wird die Postbank gespielt", sagte ein Börsianer.

http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_250872

Aus London kämen Gerüchte, dass eine der deutschen Banken von den Finanzmarktturbulenzen besonders betroffen sei und "offenbar wird die Postbank gespielt". "Die Pest hat nun auch Europa im Griff", fügte er hinzu. "Investoren werfen gerade ganze Baskets (Zusammenstellungen von Aktien einer Branche) mit MLP, Interhyp oder Postbank drin hinaus", sagte ein....

http://www.geldidee.de/?ren=dpa_news_table&dpa_news_id=86817&cat_id=9&section_id=

Markt rätselt über Japan-Bonds der Deutschen Bank

Die Deutsche Bank hat erneut in größerem Stil Geld gesammelt.
In den vergangenen zwei bis drei Wochen hatte sich das größte deutsche Geldhaus über Anleihen bereits mehr als 4 Mrd. Euro frisches Kapital besorgt. "Man emittiert normalerweise nicht so viele Anleihen zu den derzeit relativ hohen Preisen, wenn man es nicht nötig hat", sagte Unicredit-Analyst Alexander Plenk.

http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:Deutsche Bank Kapitalmarkt/252514.html

:icon_kinn:
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
Na ja, die Engländer sind so. Die fangen immer sofort eine Schlägerei an. Und dann auch noch in Newcastle. :biggrin: Nee, nee, das hat nichts zu bedeuten, das ist normal für Engländer. :biggrin:
habe ich nie erlebt, wenn ich dort war - so normal also doch nicht

@Bruno: :biggrin: Das könnte ich mir als vergnüglich vorstellen.

Leider gibt es laut Heisenberg keinen Beobachter mit exklusiven Standort, der also nicht zugleich ins Geschehen eingreift bzw. von den Protagonisten wahrgenommen wird, so dass man bei so einem Unterfangen leicht eins auf die Nase bekommen könnte.

dafür sitzen wir auf dem Balkon und bis die da hocgekletter sind, sind wir weg oder schmeißen mit unseren Krücken und werfen die Gebisse

Dabei hab' ich mir die Engläner immer eher in einer Schlange vor dem Bus stehend vorgestellt, wie sie sich gegenseitig vorlassen wollen. :eek:
die Schlange kenne ich auch - ich bin auch schon nachts in London in einer Busschlange gestanden und zwei Busse fuhren vorbei, weil man die nachts anwinken mußte - doch die ersten in der Schlange wollten eine andere Linie und in den Glaskäfigen konnte nur der erste winken.

Aber zurück zum Thema :
Hier haben wir theoretisch eine Revolution - Menschen tun sich zusammen, mit einem Ziel (die eigene Kohle retten) und stürzen nebenbei das System. WIE ?
ganz einfach, sinken die Rücklagen der betroffenen Bank, müssen auch die Kredite gesenkt werden - nicht die gegenüber anderen Kunden, sondern gegenüber anderen Banken oder Landes-Bundeszentralbank. Die erlaubten Prozentsätze habe ich nicht mehr im Kopf - aber mal rechnen :
1.000 Menschen heben jeweils 20.000,- ab = 20.000.000,- das sind zwar nur Peanuts, aber wenn mal so viele Leute Schlange stehen, dann kommen auch andere. Außerdem werden dann auch gewissen "Insider" umbuchen, dann gehe ich von 100 plus x Mio. aus.
Sind es aber 10.000 Menschen (die bucklige Verwandschaft sozusagen) a' 20.000,- macht das 200.000.000,- - damit liegen wir dann über den Peanuts der Deutschen Bank - am nächsten Montag dürfte die Bank dann übernommen sein (wie inzwischen üblich).

PS. ich würde mich auch anstellen - bzw. eine neue Schlange beginnen. Am Kreditschalter :))) (klar, ich weiß, daß ich a) keinen bekomme und b) einen Kredit zurückzahlen muß)
oder einen persönlichen Begleitservice nach Hause anbieten - Ablieferung mit und ohne Geld :)))
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
habe ich nie erlebt, wenn ich dort war - so normal also doch nicht
Da haben die sich wahrscheinlich nicht getraut. Aber ich weiß das von den Engländern selber. Pub-Sprache und so. Drehst nen Glas um, heißt das Schlägerei. Feierst ne Party mit denen, darfst Dich über Blessuren nicht beschweren. Die sind eben ein bißchen "tuffer" drauf. :biggrin: Nimm allein mal Nordirland. 150 Mollies aus einer Gruppe von 300 Personen. Würdest Du hier NIE erleben.
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Du wirst lachen Bruno, aber was du ansprichst ging mir sowieso schon länger im Kopf herum. Zum ersten mal kam ich vor etwa 10 Jahren auf diese Idee. Ich dachte mir damals, wenn plötzlich alle Sozialhilfeempfänger, Erwerbslose und Mini-Rentner am Ersten zur Bank gehen und jedesmal sofort ihr Geld abheben, dann würden die das irgendwie merken.

Ich bin nämlich kein Freund dieser Riesendemo-Organisationen in Berlin. Da lachen unsere Volksvertreter eher drüber, während der nervliche, finanzielle und zeitmäßige Aufwand für den Einzelnen ganz immens ist. Das ist nämlich das, was hier von den Forenbetreibern angestrebt wird. Auch in diesem Thread:

Jammern nützt nichts

wird das Verhalten der (Demo-)faulen Erwerbslosen wieder beklagt. Ich mache aus meiner Meinung keinen Hehl und habe in uralten Threads ( Mein Gott, es muss vor zwei Jahren gewesen sein und es kommt mir vor wie vor zehn Jahren ) mich schon oft entsprechend geäußert.

SOLCHE Strategien, die von jedem Einzelnen mit geringem Aufwand zu bewerkstelligen sind, die könnten was bewirken.

Naja, vielleicht hat sich das sowieso bald erübrigt, weil das System sich selbst gegen die Wand fährt.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
SOLCHE Strategien, die von jedem Einzelnen mit geringem Aufwand zu bewerkstelligen sind, die könnten was bewirken.
Also deshalb fand ich ja diesen Brief von Borgi so toll. Das man die ARGE mit Anfragen/Anträgen/Widersprüchen überzieht. Millionenfach, auf Abrede im Internet. Das wär's. :icon_daumen: Das ganze ARGE Folk zuscheißen mit blödem Papierkram, so, wie sie es uns zumuten!!!
Sogar mich jetzt noch, wo ich schon seit vier Wochen arbeite! Und JEDER weiß doch, dass die ersten Wochen in einem neuen Job die volle Aufmerksamkeit/Einsatz/Konzentration brauchen! Und da kommen die und bombardieren mich mit Briefen, sie wollen meine Leistungen kürzen und ich muss dann und dann dort antanzen - obwohl sie bereits meinen ARBEITSVERTRAG vorliegen haben!
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
Du wirst lachen Bruno, aber was du ansprichst ging mir sowieso schon länger im Kopf herum. Zum ersten mal kam ich vor etwa 10 Jahren auf diese Idee. Ich dachte mir damals, wenn plötzlich alle Sozialhilfeempfänger, Erwerbslose und Mini-Rentner am Ersten zur Bank gehen und jedesmal sofort ihr Geld abheben, dann würden die das irgendwie merken.

Ich bin nämlich kein Freund dieser Riesendemo-Organisationen in Berlin. Da lachen unsere Volksvertreter eher drüber, während der nervliche, finanzielle und zeitmäßige Aufwand für den Einzelnen ganz immens ist.
eine ähnliche Idee habe ich inzwischen auch ausgebrütet - allerdings nicht unser Geld abheben, sondern "Schlange machen" - Automaten mit Kleinstabhebungen blockieren, lange brauchen, usw. und wenn andere Kunden fragen was los ist "Wir holen unser Geld, aber ALLES" plus "ist einfach zu kritisch, Hinweise auf Wirtschaftskrise, usw." und ich wette, den Noch-Nicht-Hartz4ern geht die Muffe und sie werden mehr wie nachdenklich.
Die Bank kann nichts machen, denn man holt ja nur SEIN Geld ab - was kann ich dafür, wenn ich an solchen Automaten so langsam bin :)))
Wenn die Bank bereits wegen Negativschlagzeilen in der Presse war, dann wird es ein Selbstläufer.

Ich glaube, wenn wir diese Idee ein paar Mal durchkriegen, dann vereinen sich doch die Noch-Mittel- und die Unterschicht. Und wir haben die Revolution aus der Mitte.

Nachtrag : Übrigens, wie wäre es mit ein paar Schildern über anderen Automaten "Defekt" - "Außer Betrieb" - "Leer" :)))
Dann wird die Schlange automatisch länger :)))

off topic
Da haben die sich wahrscheinlich nicht getraut. Aber ich weiß das von den Engländern selber. Pub-Sprache und so. Drehst nen Glas um, heißt das Schlägerei. Feierst ne Party mit denen, darfst Dich über Blessuren nicht beschweren. Die sind eben ein bißchen "tuffer" drauf. :biggrin: Nimm allein mal Nordirland. 150 Mollies aus einer Gruppe von 300 Personen. Würdest Du hier NIE erleben.
ich habe was gegen Gewalt - auch die von der ARGE ausgeübte !!!

Bei meiner Arbeit in UK hatte ich einen Kollegen, der öfters nach Irland zum marschieren fuhr. Sein background : Mutter Schweizerin, Vater Chinese, geboren in HongKong, Nationalität Österreicher - dort ach aufgewachsen - arbeitete in Scotland für eine amerikanische Firma; Atheist und ging zusammen mit Protestanten am Samtag nach Nord-Irland zum marschieren.
Persönlich wurde ich schon von der Polizei im Streifenwagen INS Pub gefahren, weil er sicher gehen wollte, daß ich im richtigen Lande, das andere war für seine "Ganzkörpermassagen" bekannt.
"Mollies" sind KEINE Spielzeuge und wer so etwas einsetzt ist für mich kriminell - außerdem sollte man ALLEINE dazu stehen, was man macht und nicht auf die Entfernung andere Menschen gefährden.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
Persönlich wurde ich schon von der Polizei im Streifenwagen INS Pub gefahren, weil er sicher gehen wollte, daß ich im richtigen Lande, das andere war für seine "Ganzkörpermassagen" bekannt.
"Mollies" sind KEINE Spielzeuge und wer so etwas einsetzt ist für mich kriminell - außerdem sollte man ALLEINE dazu stehen, was man macht und nicht auf die Entfernung andere Menschen gefährden.
Wie meinen??? :confused:
Kennst Du die Situation in Nordirland? :confused:
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
Wie meinen??? :confused:
Kennst Du die Situation in Nordirland? :confused:
Entfernt - ich habe schon in UK gearbeitet und man kann den Unterschied zwischen kath. und prot. bereits an der Sprachwahl (z.B. best. Ortsnamen, usw.) erkennen.
Aber wie gesagt, ich mag keine Gewalt.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
:icon_question: Dann bist Du gegen die IRA?

Wenn Engländer in der Schlange stehen und ein bißchen raufen, würd ich das allerdings nicht Gewalt nennen. Sie meinen's nicht so. :icon_smile:
 

Vanzella

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Jan 2007
Beiträge
297
Gefällt mir
0
eine ähnliche Idee habe ich inzwischen auch ausgebrütet - allerdings nicht unser Geld abheben, sondern "Schlange machen" - Automaten mit Kleinstabhebungen blockieren, lange brauchen, usw. und wenn andere Kunden fragen was los ist "Wir holen unser Geld, aber ALLES" plus "ist einfach zu kritisch, Hinweise auf Wirtschaftskrise, usw." und ich wette, den Noch-Nicht-Hartz4ern geht die Muffe und sie werden mehr wie nachdenklich.
Die Bank kann nichts machen, denn man holt ja nur SEIN Geld ab - was kann ich dafür, wenn ich an solchen Automaten so langsam bin :)))
Wenn die Bank bereits wegen Negativschlagzeilen in der Presse war, dann wird es ein Selbstläufer.

Ich glaube, wenn wir diese Idee ein paar Mal durchkriegen, dann vereinen sich doch die Noch-Mittel- und die Unterschicht. Und wir haben die Revolution aus der Mitte.

Nachtrag : Übrigens, wie wäre es mit ein paar Schildern über anderen Automaten "Defekt" - "Außer Betrieb" - "Leer" :)))
Dann wird die Schlange automatisch länger :)))

off topic


ich habe was gegen Gewalt -
Off Topic:

Kein guter Vorschlag, Bruno.

Dein angedachtes Szenario eine Woche lang umgesetzt, hieße: > die Männchen in grün > die Rettungssanis samt Zwangsjäckchen und letztlich > die Klapse.

Das Gros der noch arbeitenden Menschen kommt mit Nettogehalt nicht mehr über die Runden. Man bedenke, dass diese Menschen noch ihre "Verpflichtungen" bedienen (Kredite, Autokauf, Waschmaschine ist kaputt, Zähne müssen gerichtet werden). Sie glauben einfach, dass es sie "nicht trifft" und malochen bis zum Umfallen.
 

Jenie

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mrz 2007
Beiträge
2.139
Gefällt mir
3
Postbank --- die hatten doch vor zwei wochen das problem an den automaten.... soweit ich mich erinnere schrieb das jemand hier mit auszahlungsproblemen von 2 oder 25 euro.

Die ideen sind gut -- wir müssen sie mit ihren eigenen waffen schlagen.

So habe ich meine sb klein bekommen -- ich habe sie mit einem bekannten zusammen mit schreiben zugemüllt -- sie müssen jeden verwaltungsakt bearbeiten damit kann man sie tierisch nerven
und wenn das viele machen ist das sehr sehr gut.
Ich habe überall widerspruch eingelegt egal wo hauptsache die hatten zu tun und gleichzeitig den Amtsleiter mit schreiben zugemüllt.

Auch die idee mit den bargeldabhebungen ist gut -- sowie ich denke da an noch was!
Aus dem Thread --- nicht jammern! ---
wenn wir alles nutzen was wir möglichst kostenlos und umsonst bekommen -- so boykottieren wir unsere minikaufkraft auch ein stück mehr damit.

Vielleicht wäre es gut ein Thread zu eröffnen in dem man diese aktionen zu einem anweisungspapier bündelt --- und dann sich pro stadt meldet wer von wo kommt und sich zusammenorganisiert.

Das wäre machbar davon bin ich fest überzeugt sowie der Thread mit den begleitungen pro stadt der eröffnet wurde
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Ja, ich glaube auch dass das SO einfach nicht ginge. Die meisten Leute wären auch nicht dafür zu begeistern, daran mitzuwirken einen Bankencrash herbeizuführen. Mir ging es darum, das Prinzip zu verdeutlichen. Wenn man sowas in der Art planen würde, müsste man sich überlegen, wie man das unter die Leute kriegt, auf deren Mitwirkung man ja angewiesen wäre. Man müsste zunächst ein Portfolio an Ideen sammeln und dann abstimmen lassen, welche man umsetzt oder so ähnlich müsste man vorgehen um genug Akzeptanz zu bekommen..

Jenie schrieb:

Postbank --- die hatten doch vor zwei wochen das problem an den automaten.... soweit ich mich erinnere schrieb das jemand hier mit auszahlungsproblemen von 2 oder 25 euro. :O))
Oh ja, stimmt. Dann war das vielleicht doch schon ein Anzeichen einer Liquiditätskrise der Postbank.
 

Jenie

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mrz 2007
Beiträge
2.139
Gefällt mir
3
ach da fällt mir noch ein ...

wegen der mittelschicht. heir haben sich dieses jahr sehr viele ein neues auto gekauft -- viel sehr auf...
gleichzeitig las ich vorhin das ja die aktien der autos vw bmw usw.. gut stehen weil ja viele autos verkauft werden konnten...

Heute mittag las ich einen bericht -- das die autofinanzierer mit günstigsten krediten locken um das geschäft weiter anzukurbeln....

Nurzu -- das ist ein Dominospiel -- den wenn immer mehr die Lebenshaltungskosten steigen so werden das die nächsten platzenden kredite sein....

So ist es bei den Amis und so kommt es hier ...

Wenn das die nächsten sind werden immer mehr zahlungsunfähig und wenn sie dann auch alle abrutschen lässt noch mehr die kaufkraft im lande nach immer mehr und mehr.......
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Wenn das die nächsten sind werden immer mehr zahlungsunfähig und wenn sie dann auch alle abrutschen lässt noch mehr die kaufkraft im lande nach immer mehr und mehr.......
Ich denke mal, dass deshalb hier auch vielen Leuten die Klammer geht. Einiges von diesem Reichtum könnte auch auf Pump sein.
 

athene

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Dez 2005
Beiträge
647
Gefällt mir
0
ich würde sagen, vieles ist auf Pump!!!! (s. Privatinsolvensen)

Ich hole meine Kohle total ab, sowie sie auf der Bank ist, da ich:
a.) Zocker nicht unterstütze
auch Teile meiner Kohle nicht, zu derem Reichtum, auf dem Konto stehen lasse
b.) ich nicht wissen kann, ob am nächsten Tag, der Schalter noch geöffnet ist.
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Also ich hab bei mir schon den Dispo ausgenutzt und für den Fall des Falles die Kohle zuhause gebunkert. Die Krise hat sich, wie man ja mitbekommen hat auch diese Woche wieder massiv verschärft. Die leitenden Zentralbakfuzzis sprechen ja auch schon davon, dass sich die Krise auf die Realwirtschaft auswirken wird bzw. sogar von Rezession. Meistens ist es ja dann schon wieder noch schlimmer, weil die ja nie die ganze Wahrheit zugeben.
 

athene

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Dez 2005
Beiträge
647
Gefällt mir
0
ich hole sie schon seit Hartz IV pünklich zum Auszahlungstermin ab.
Nur lege ich erst seit August Nahrungsreserven an.
Heute habe ich erst mal Hundetrockenfutter heimgeschleppt, das arme Tier muss ja auch für schlechte Zeiten versorgt werden.
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
Briten lösen ihre Konten auf

Rettungsaktion für Northern Rock erzeugt Panik / City of London hofft auf einen Einzelfall

VON PETER NONNENMACHER

London. Ein Offenbarungseid der britischen Northern Rock löste am Freitag Panikreaktionen bei Kunden der Bank aus. Tausende von Briten drängten sich zur Öffnungszeit überall im Land an die Schalter der Filialen, um ihre Ersparnisse abzuheben. Mancherorts reihten sich Sparer in Schlangen ein, die bis auf die Straße reichten. Man könne "den amtlichen Schwüren leider nicht trauen" und wolle "das Geld lieber wo anders hin bringen, wo es sicherer ist", erklärten die Betroffenen.

http://www.fr-online.de/in_und_ausland/wirtschaft/aktuell/?em_cnt=1210738
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
Da fallen mir glatt so Bilder von alten Leuten ein, die, die den Banken nie getraut haben (wohl weil sie die Inflation miterleben durften) und deshalb ihre Ersparnisse zu Hause im Sparstrumpf hatten.:icon_kinn:
 

Jenie

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mrz 2007
Beiträge
2.139
Gefällt mir
3
Mein Opa hatte auch Jahrelang nach dem Krieg sein Geld nur Zuhause versteckt und uns immer erzählt er traue keiner Bank...
Jetzt kann ich verstehen was er damit wohl gemeint haben muss.
Ist schon traurig was da jetzt alles passiert --- die Menschen haben Jahrelang geschuftet und gearbeitet und werden nun um all ihr hab und gut gebracht oder um ihre Renten und die dich noch in Lohn und Brot stehen ausgenommen wie eine Weihnachtsgans.
Im endeffect drücken sie uns jetzt schon möglichst weit runter -- die wussten das sowas kommt und die Wirtschaft fordert nicht umsonst das wir für 700 euro arbeiten gehen sollen...
Wir haben das alle wieder auszubaden und auszuknechten was ein paar Machtgierige verzockt haben.

Irgendwo hatte ich vor zwei Tagen noch gelesen das England nichts zu befürchten habe.......
so wirds kommen die sagen nichts --- sie müssen alle ruhig halten und plötzlich schlägt es zu.
Ob es denen noch was nützt das sie ihr Geld abheben?
 

Vanzella

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Jan 2007
Beiträge
297
Gefällt mir
0
Greenspan meint, Bush ist schuld

das Buch von Greenspan kommt Montag auf den Markt und lässt kein gutes Haar an Double You *ggg

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,505904,00.html

Man darf gespannt sein, was Helikopter-Ben dann am Dienstag wegen der Leitzinsen verkünden wird.

Das wird mir alles zu bedenklich. Das Hundi hat jetzt eine Vollversorgung für die nächsten drei Monate. Und ich fange jetzt im bescheidenen Rahmen an, Vorräte ins Haus zu holen.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
Selbst wenn der Crash nicht kommen sollte, ist es gut, Vorräte als Hartzi zu haben wg. Sanktion etc.
 
E

ExitUser

Gast
Mein Opa hatte auch Jahrelang nach dem Krieg sein Geld nur Zuhause versteckt und uns immer erzählt er traue keiner Bank...
Jetzt kann ich verstehen was er damit wohl gemeint haben muss.
Ist schon traurig was da jetzt alles passiert --- die Menschen haben Jahrelang geschuftet und gearbeitet und werden nun um all ihr hab und gut gebracht oder um ihre Renten und die dich noch in Lohn und Brot stehen ausgenommen wie eine Weihnachtsgans.
Im endeffect drücken sie uns jetzt schon möglichst weit runter -- die wussten das sowas kommt und die Wirtschaft fordert nicht umsonst das wir für 700 euro arbeiten gehen sollen...
Wir haben das alle wieder auszubaden und auszuknechten was ein paar Machtgierige verzockt haben.

Irgendwo hatte ich vor zwei Tagen noch gelesen das England nichts zu befürchten habe.......
so wirds kommen die sagen nichts --- sie müssen alle ruhig halten und plötzlich schlägt es zu.
Ob es denen noch was nützt das sie ihr Geld abheben?
Jetzt warte mal ab was da kommt. Das weiss ja keiner so genau. Ich halte das mit der Lebensmittelvorsorge gut, und ich habe auch kein Geld mehr auf der Bank. All ihr Hab und Gut zu verlieren ist ein wenig übertrieben. Wenn du ein Haus hast, bleibt es stehen. Es ist eben nicht mehr viel Wert.

Und ich bekam wieder eine Nachricht aus Argentinien, wo ich dachte, die haben ihre Krise schon überstanden. Nein, dort haben die ganz schön Inflation und haben keine Ahnung, was jetzt kommt. Den Banken trauen sie jetzt weniger wie davor.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
Rotkäppchen, erzähl uns doch mal, was die Leute gemacht haben in Argentiinien, als sie nur noch 40$ oder so abholen konnten. Wie haben sie ihre Miete bezahlt? Sind welche aus den Wohnungen geflogen? Haben sie anders vorgesorgt (z.B. eigenen Garten angelegt). Ich überlege ernsthaft, ob ich mir nicht einen Kleingarten zulege. Zur Not kann man da auch schlafen.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
unsere spareinlagen sind sicher

http://www.netzeitung.de/wirtschaft/wirtschaftspolitik/741150.html

"Die Sparkonten in Deutschland sind durch die Immobilienkrise in den USA nicht gefährdet, versichert die Bundesbank. Auch die EZB versucht, die Nervosität mit wohl gewählten Worten zu reduzieren."


irgendwie erinnert mich das an norbert blüm: "die rente ist sicher" ....
 

Jenie

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mrz 2007
Beiträge
2.139
Gefällt mir
3
he he grins -- die üblichen beruhigungsklauseln...

man wie könnten wir auch nur auf die idee kommen das sie schreiben würden -- eure spareinlagen könnten eventuell weg sein...

Sicher bleiben Haus und Hof erhalten...
Zu spüren bekommen wir es in aller Härte mit immer mehr kürzungen die nächsten sind bereits im anmarsch
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
Besorgte Kunden stürmen Hypothekenbank

PANIK IN GROSSBRITANNIEN
Besorgte Kunden stürmen Hypothekenbank
Kaum hat die US-Immobilienkrise eine britische Hypothekenbank erreicht, ergreift Panik die Bankkunden: Heute bildeten sich Schlangen vor den Filialen der Northern Rock. Die Sparer wollen ihr Geld in Sicherheit bringen. Nach SPIEGEL-Informationen könnten auch deutsche Anleger betroffen sein..........

...............Auch Landesbanken wie die LBBW und die BayernLB dürften laut Insidern von der Northern-Rock-Krise betroffen sein. In ihren umstrittenen Investmentvehikeln, die außerhalb der Bilanz installiert wurden, stecken milliardenschwere Pakete mit verbrieften, britischen Hypotheken. Zur genauen Zusammensetzung will man aber weder in München noch in Stuttgart eine Stellungnahme abgeben
Quelle und Rest : http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,505926,00.html
irgendwo habe ich gelesen - "bank on the rocks"
die Frage ist jetzt nur, ob damit die Eiswürfel also das Glatteis gemeint ist oder das sie auf der Klippe steht und bald vom Meer wegegspült wird.

Vielleicht kauft ja auch Oettingers Landesbank auf :)))
Der letzte Absatz des Artikels mußte deshalb hier auch ausnahmsweise rein. Liegen die LEichen der LBBW und LBBay etwa in England ?
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
kleine episode aus dem fundus von herrn eichelburg:

"Da stimmt einiges nicht (Allgäu) - Leserzuschrift:

Bezogen auf die nachfolgende Info, dass die Spekulationsgeschäfte zum erliegen gekommen sind, hier eine Info von unserem Immobilien-Makler:

1. Rückgang der Bauanträge im Kreis Kempten gegenüber 2006 um 42 %

2. Eine Ehepaar, beide über 50 (Er fest angestellt, Sie befristet über Zeitarbeitsfirma) wollten vor 2 Monaten eine Wohung für 140 000 € kaufen. Eigenkapital in Barmitteln von 100 000 € waren vorhanden. Die Bank hat einen Kreditantrag über die restlichen 40 000 € einfach abgelehnt. Das Ehepaar war fassungslos, inkl. dem Immobilienmakler.

3. Ein Freund des Immobilienmaklers arbeitert auf einer Bank in Kempten und hat in der letzten Woche sage und schreibe 2 Stunden gearbeitet - er macht Spekulationsgeschäfte. Grund: ES WAR KEIN GELD DA!!!"
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
droht den briten das gleiche szenario wie den amerikanern?

http://www.handelsblatt.com/News/Un...spx/in-grossbritannien-geht-die-angst-um.html

"Auch auf der Insel sind die Hauspreise seit mehr als einem Jahrzehnt kräftig gestiegen und die Konditionen für Hypothekenkredite laxer geworden. Schon jetzt geraten immer mehr Hausbesitzer mit der Rückzahlung ihrer Darlehen in Verzug. Dabei wird eine Serie von Leitzinserhöhungen die Lage noch verschärfen. Analysten fürchten gravierende Folgen für die britische Konjunktur."
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
und der arbeitet nach dem Aufstieg aus der Politik nun als Kabarettist
politiker und kabarettisten haben ja einige ähnliche wesenszüge:
egal, was passiert, sie haben immer gut lachen!
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
Eben in den Nachrichten in England heben alle ihr Geld ab
von ihren Konten, bis jetzt 1,8 Milliarden Euro.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
da wirds wohl auch bald zu uns rüberschwappen ...
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
"schäden in billionenhöhe möglich"

also doch jetzt!! für wie doof hält man uns bürger eigentlich??
bei dem zick-zack-kurs ändert sich stündlich was:

http://www.netzeitung.de/spezial/europa/741650.html

"Die Europäische Union sieht in ihren Mitgliedsstaaten keine ausreichende Finanzstabilität gewährleistet. Weitere große Zusammenbrüche von Banken werden deshalb befürchtet."
 

athene

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Dez 2005
Beiträge
647
Gefällt mir
0
Online-Banking bricht zusammen,

Das Online-Banking brach nach Angaben von Kunden zeitweise zusammen, einige Filialen mussten ihre Öffnungszeiten verlängern. Eilig bemühten sich Politiker, die rund 1,5 Millionen Kunden zu beschwichtigen.........

http://www.welt.de/finanzen/article1186550/Kunden_raeumen_panisch_Konten_bei_Krisen-Bank.html

Zitat aus dem Goldseiten-Forum:

"Der Economist schreibt am 08.09.2007 (Seite 69), daß den Notenbanken wohl diesmal die Werkzeuge fehlen würden, um die Krise in den Griff zu bekommen.
Also Economist/Finanzwoche schreiben, dass die derzeitigen
Turbulenzen von ca 233 Mrd $ kurzfristig zu refinanzierender
Finanzvehikel ausgelöst wurden.
Die .... Conduits und SIVs haben weltweit nach neuesten Schätzungen ein Volumen von nicht weniger als 1.400 Mrd. $, was immerhin schon etwa das halbe deutsche BIP ist. In den nächsten vier Wochen sind 1400 - 233 = 1167Mrd. $ Finanzvehikel kurzfristig zu refinanzieren.
In den nächsten Wochen verfünffacht sich also das Volumen an zu refinanzierenden Finanzvehikeln."

hier gelesen:

http://www.goldseitenforum.de/thread.php?threadid=6332&threadview=0&hilight=&hilightuser=0&page=16

Diese Geldbeträge kann sich ein normaler Mensch gar nicht vorstellen :icon_eek:
 

Vanzella

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Jan 2007
Beiträge
297
Gefällt mir
0
Schäuble warnt vor nuklearem Anschlag

auf hartgeld.com soeben gefunden:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,505956,00.html

Seit hier jemand den 911 Thread aufmachte, habe ich mir per Net die deutschsprachigen Filme reingezogen, immer und immer wieder.

Mir war gar nicht bekannt, wer im WTC7 (sieben) seine Büros hatte. Auch über "John O´Neill" wusste ich nichts. Auch nicht darüber, wie verzweifelt derzeit die Amis das Thema auf 911 zu lenken versuchen. Und Georgie Double You habe ich erstmal in Echtzeit "stammeln" hören dürfen *freu.

Mir dämmert, wieso Schäuble vor nuklearem Anschlag warnt.

Es ist schließlich nicht so, dass 911 vergessen ist, es wird nur nicht darüber berichtet. Der interessierte User müsste erfährt das lediglich über das Inet.
 

Jenie

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mrz 2007
Beiträge
2.139
Gefällt mir
3
Ich finde das nicht witzig. Wenn Schäuble vor einem Atomaren Anschlag in Deutschland überzeugt ist -- bush bereits eine Atombombe verschwinden hat lassen und die womöglich auch noch mit drin hängen in der ganzen sache dann frage ich mich wo sie demnächst hier bei uns einschlägt.

Die haben soviel Dreck am stecken das es wohl kaum mehr anderst geht oder wie... ich habe mir den einen Film angesehen die anderen werde ich mir die Tage noch anschauen.

Ich bin noch nicht ganz schlau draus geworden warum die Börsenaktien papiere mit verschwinden mussten. Naja mal sehen werde morgen weitere filme ansehen
 
E

ExitUser

Gast
hi Jenie, da hast Du recht, witzig ist das absolut nicht mehr, die einzige Möglichkeit um nicht völlig durchzudrehen ist eben für mich und sicherlich auch viele andere totaler Sarkasmus und Zynismus. :icon_sad:
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
ich denke mal, dass die bombe doch eher für den iran gedacht ist ...

hinterher wissen wir es.
kennt jemand von euch den film "the day after", lief glaub ich in den 80er jahren ...
den kann man sich zur einstimmung schon mal ansehen ...
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Zum Artikel aus der süddeutschen

"Aber wenn es eine gemeine Gefahr ist oder die Gefährdung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, dann gelten andere Regeln.“
Das ist eigentlich ungeheurlich. Letztlich heisst das: "Wir pfeifen auf Gesetze und machen was wir wollen."

Schäuble sagte, dass den Sicherheitsbehörden nicht alle möglichen Gefahren bekannt seien. "Einen vollständigen Überblick haben wir auch heute nicht.“

Trotz der Wahrscheinlichkeit eines nuklearen Terroranschlags rief Schäuble zur Gelassenheit auf. „Es hat keinen Zweck, dass wir uns die verbleibende Zeit auch noch verderben, weil wir uns vorher schon in eine Weltuntergangsstimmung versetzen.“
Im Prinzip gibt es zwei Möglichkeiten, Schäuble bekommt von den Amerikanern gezielt gefälschtes Material zugespielt und er glaubt das wirklich, oder er steckt mit unter der Decke dieser Lügenpropagandisten.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
schäubles aussagen grenzen schon an schizophrenie!
vermutlich hört er innere stimmen ....
 

Jenie

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mrz 2007
Beiträge
2.139
Gefällt mir
3
The Day After habe ich gesehen sowie auch den anderen dazu --. Briefe eines Toten oder so ähnlich.

Vielleicht ist es bewusste panikmache um uns einzustimmen auf etwas das kommen wird...
wenn die Bombe auf den Iran oder Irak fällt so werden wir schreckliche Angst bekommen und alles akzepterien den wir könnten die nächsten sein...
Was mir aber auch zeigt das die da oben genau wissen müssten was kommt.
Oder man vermutet --- auf jeden fall finde ich persönlich das Schäuble hier ganz bewusst stück für stück immer mehr herauslässt - das sieht sehr nach vorbereitetem weg aus.........
 
E

ExitUser

Gast
Wegen der Northern Rock Auflösung ist das Collaps-o-meter auf 7,0 geklettert. Das war wohl die erste große Bank, die Pleite ging.
 

Vanzella

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Jan 2007
Beiträge
297
Gefällt mir
0
Wegen der Northern Rock Auflösung ist das Collaps-o-meter auf 7,0 geklettert. Das war wohl die erste große Bank, die Pleite ging.
Gut, dass der Link von dir kommt, Rotkäppchen. Ich habe mich schon nicht mehr getraut, den einzustellen.

Zu Schäuble: Ich denke - nachdem ich die 9/11 Filme in deutsch gesehen habe - dass Schäuble nichts anderes macht, als im Vorfeld 9/11 geschehen. Das Feindbild wird uns eingeprägt. Und da unser Innenminister über den Ruf verfügt, nicht "ganz gesund" zu sein, wird seine Warnung womöglich auch nicht ernst genommen. Ausnahmsweise nehme ich sie ernst, sogar sehr ernst.

Offtopic:

Auch wenn man den ganzen Geschichten um 9/11 keinerlei Glauben schenken will, überzeugt mich der Film über die "Jersey-Girls" (ich glaube, so heißen sie.) Es sind vier Witwen von 4 Todesopfern des 9/11.
 

athene

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Dez 2005
Beiträge
647
Gefällt mir
0
schon mal in die Wirtschaftssicherstellungsverordnung (WiSiV) geschaut?

Ein Machwerk von Schröder und Clement aus dem Jahr 2004

Zitat 1:
"erließ die Bundesregierung am 12. August 2004 eine "Verordnung über die Sicherstellung von Leistungen auf dem Gebiet der gewerblichen Wirtschaft (Wirtschaftssicherstellungsverordnung), welche den wirtschaftlichen Teil der Notstandsgesetze von 1968, das "Wirtschaftssicherstellungsgesetz", erweitert und präzisiert.
"Vorrangerklärung", "Verpflichtungsbescheid" und "Bezugsberechtigung"

Zitat 2.
"Das nur für Krisenzeiten vorgesehene Regelwerk regelt die vorrangige Erfüllung von Verträgen für öffentliche Auftraggeber (§2 WiSiV), in diesem Zusammenhang Vorrangbestellungen (§5 WiSiV), die Verpflichtung von Unternehmern zu Zwangsarbeit (§6 WiSiV), Warenbewirtschaftung (§7 WiSiV), Bezugsscheine (§9 WiSiV) und Zuteilungsnachweise (§10 WiSiV)..
Schließlich ordnet §7 WiSiV Möglichkeiten zur umfassenden Warenbewirtschaftung an. Hierzu dürfen auch "Bezugsscheine" und "Zuteilungsnachweise" erteilt werden (§9 WiSiV) - die Wiedereinführung der Lebensmittelkarten!"

http://www.bwl-bote.de/20040908.htm


http://www.flegel-g.de/notstandsgesetz.html
 

Jenie

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mrz 2007
Beiträge
2.139
Gefällt mir
3
damit habe ich fast gerechnet. Vor kurzem habe ich genau darüber noch nachgedacht wie das damals im zweiten weltkrieg war wie der opa immer davon erzählte.
Frauen in den Waffenfabriken und letztlich wurden die Unternehmer zu allem gezwungen was gebraucht wurde.

Irgendwie wirkt das alles so ähnlich -- und ich denke das dies alles nötig sein wird wenn der kollaps entgültig da ist...
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Zerschlagung von Northern Rock im Gespräch

Ich möchte nochmal auf den Inhalt des Threads zurückkommen. Northern Rock scheint tatsächlich pleite zu sein:

Zerschlagung von Northern Rock im Gespräch


Bin mal gespannt, wie die nächste Woche verläuft. Ich habe da wirklich ein mulmiges Gefühl, nachdem was ich alles am Wochenende an Meldungen gelesen habe. Bankenpleite mit erstem Bank Run. Verschwundene Atombomben, Schäubles Erwartungen eines Atomterrorangriffs und diese Statements von Greenspan, der mit Sicherheit seine Publikumswirksamkeit kennt. Er hat sogar zugegeben, dass der Krieg gegen den Irak nur wegen des Öls geführt wurde. Man will die Leute entweder gezielt in Panik versetzen oder den Zeitpunkt des Systemzusammenbruchs bestimmen.
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Wenig Chancen für Notenbanken

Die Notenbanken versuchen, mit Zinssenkungen und Geldspritzen die Finanzmarktkrise einzudämmen.
Die Erfolgschancen dafür stehen schlecht.
Haben Sie mal ’nen Euro?“ Die Frage kennt jeder, der sich auf
den Straßen der Großstädte bewegt, beispielsweise in Frankfurt.
Dort ebenso wie in London oder New York betteln derzeit nicht nur
gestrandete Existenzen um ihr täglich Brot, das Who’s who
der Finanzwelt ist auf der Suche nach frischem Geld.

Zusätzlich sähen es die Bankmanager gerne, wenn die Notenbanken notleidende,
spekulative Papiere als Sicherheit für weitere Kredite annehmen –
Papiere, die sonst niemand mehr haben will.
Das Risiko läge dann bei den Notenbanken und am Ende bei den Steuerzahlern .....

Etwa 2000 Milliarden Dollar ist der Markt für Commercial Papers groß –
Geld, das nun sukzessive für die Refinanzierung bei den
Banken auszufallen droht.

„Eine restriktive Kreditvergabe könnte die Konjunktur deutlich abbremsen, weil der
Aufschwung in Euroland bisher vor allem mit Krediten finanziert ist“, warnen die Ökonomen der BHF-Bank.
http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sf.../artpage/0/artprint/0/SH/0/depot/0/index.html

Die durch faule US-Hypothekenkredite ausgelöste Finanzkrise breitet sich rasant aus.
Wo es brennt, wer zu löschen versucht .....

Manchem Banker gehen ganz allmählich die Nerven durch:
„Gold- und Silber kaufen, Bargeldbestände sichtbar aufstocken
(echtes Bargeld, keine Einlagen auf Girokonten) .....

Schon kursiert das Horrorszenario einer Rezession in den USA –
mit drastischen Folgen für die Weltkonjunktur und für den Exportweltmeister Deutschland.
Creditreform warnt schon vor einer neuen Pleitewelle.
Und die Serie bitterer Nachrichten aus Amerika reißt nicht ab.

Mehr als 50 US-Hypothekenbanken sind mittlerweile Pleite.

„Am Ende werden mit Ausnahme einer Handvoll Banken
die Anleger die größten Verlierer sein“ .....

„Wir stehen vor der größten Kreditblase aller Zeiten“.
Und dass sie platzt, daran würden auch die Geldspritzen der
Notenbanken aus den vergangenen Wochen nichts ändern.
Es drohe ein Flächenbrand.

Wo es brennt:
In Deutschland ist die Finanzkrise vor allem bei den Banken
eingeschlagen, die ohnehin seit Jahren an Ertragsschwäche leiden.

Ausgerechnet die öffentlich-rechtlichen Banken sind besonders
stark betroffen

Die Sparkasse Köln-Bonn hat schon eingeräumt,
Geld in den USA versenkt zu haben.

Weitere öffentlich-rechtliche Institute aus dem Ruhrgebiet
und dem Rheinland kündigen an, dass ihnen empfindliche Einbußen drohen,
weil sie in betroffene Fonds investiert hätten.

Ebenfalls Ungemach droht den Sparkassen auch von Seiten ihres Fondsanbieters Deka.
Ein Insider berichtet, dass in Fonds der Bank, die von Sparkassen und auch Privatkunden
gezeichnet worden wären, ABS-Bestände steckten,
„die von Ausfällen betroffen sind“, sagt er.
Offiziell bestreitet das die Deka Bank.

Sorge um ihr Geld haben auch Genossenschaftsbanken.
„Wir sind in einen ABS-Fonds investiert, der derzeit nicht am Markt gehandelt wird“,
sagt der Chef einer großen Volksbank,
„ich bin mir sicher, dass da starke Verluste auf uns zu kommen.
.......... und so weiter und so fort ............

http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sf.../artpage/0/artprint/0/SH/0/depot/0/index.html
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
schäuble spricht von der gefahr einer "schmutzigen" bombe ... der weiss doch bestimmt schon mehr!!
dann soll er doch endlich klartext reden oder den mund halten!
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
zitat (spiegel):

"Auch Landesbanken wie die LBBW und die BayernLB dürften laut Insidern von der Northern-Rock-Krise betroffen sein. In ihren umstrittenen Investmentvehikeln, die außerhalb der Bilanz installiert wurden, stecken milliardenschwere Pakete mit verbrieften, britischen Hypotheken. Zur genauen Zusammensetzung wollte man aber weder in München noch in Stuttgart eine Stellungnahme abgeben."
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
und weiter geht die krise:

http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_251156

verkauf von northern rock immer wahrscheinlicher:

http://boerse.ard.de/content.jsp?go=Hypotheken-Krise&key=dokument_251132

"Aber auch Fondsanleger könnten wieder einmal die Leidtragenden der Immobilienkrise sein, glaubt man einem Spiegel-Bericht. Eine Spezialität der britischen Northern Rock war es nämlich, Immobilienfinanzierungen an Großinvestoren wie Fondsgesellschaften weiterzuverkaufen. Diese Finanzinstrumente unter Namen wie Granite und Dolerite hätten danach Unterschlupf wie Fondsgrößen wie der Deutsche Bank-Tochter DWS, aber auch bei der Landesbank Baden Württemberg (LBBW) und der Sachsen LB gefunden. All diese Papiere litten nun unter Wertverlusten."

"Am Montag ging bereits das Gerücht um, der Kaufhauskonzern Arcandor stehe wegen der schwierigen Marktlage vor Problemen beim Verkauf einiger seiner Immobilien."

"IKB soll verkauft werden
Die Gerüchte um die schwer angeschlagene Mittelstandbank IKB scheinen sich zu bewahrheiten. Die KfW werde prüfen, "zu gegebener Zeit ihren IKB-Anteil abzugeben", sagte die Vorstandssprecherin der bundeseigenen KfW Bankengruppe, Ingrid Matthäus-Maier, dem "Handelsblatt"."
 
E

ExitUser

Gast
Das Gold erreicht möglicherweise noch heute den Stand von Mai 2006, das Silber steigt ebenfalls. Anscheinend funktioniert die Drückung nicht mehr.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
LOL

"(3) Trifft die Bundesregierung Maßnahmen nach Absatz 1, so hat sie durch Rechtsverordnung die Rechtsfolgen zu bestimmen, die sich hierdurch für Fristen und Termine auf dem Gebiet des bürgerlichen Rechts, des Handels-, Gesellschafts-, Wechsel-, Scheck- und Verfahrensrechts ergeben."

Das kriegen die doch gar nicht gebacken. Die haben doch schon bzgl. des BGB, Handels- und Vertragsrecht totalen Murks gemacht.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
weiterhin großes misstrauen der britischen bankkunden: tausende wollen ihr geld abheben!
übernahme von northern rock gescheitert: niemand will die bank haben!

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,506260,00.html

"Großbritanniens Schatzkanzler Darling hat eine Garantie "für sämtliche Spareinlagen" der Northern Rock abgegeben - doch die Kunden der in Schieflage geratenen Bank trauen diesem Versprechen offensichtlich nicht. Ihr Motto lautet: Her mit dem Scheck."
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
hypo real estate, postbank und deutsche bank fangen an zu wackeln :

http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_251282

"Die Schieflage des britischen Immobilienfinanzierers Northern Rock, dessen Aktienwert sich seit vergangenen Freitag um zwei Milliarden Euro mehr als halbiert hat, drückte auf die Stimmung der Anleger. Zu den größten Verlierern gehörten erneut die Finanzwerte Hypo Real Estate, Postbank und Deutsche Bank. Auch in der zweiten Reihe und im Tex-Dax mussten viele Werte wie Krones und Morphosys deutliche Kursabschläge hinnehmen."
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
mit spannung werden heute mittag die quartalszahlen der großen finanzinstitute erwartet:

http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_251348

"Die Bank of America äußerte sich bereits am Montag zu dem Thema ohne allerdings konkret zu werden. Das Unternehmen rechnet mit einer Belastung des Ergebnisses im dritten Quartal. Es gebe "bedeutende Auswirkungen" auf das Firmenkundengeschäft und Investmentbanking."

vielleicht kommt da einiges ans licht ...
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
panik bei northern rock geht weiter:

http://www.handelsblatt.com/News/Un.../staatsgarantie-kann-panik-nicht-stoppen.html

"Trotz einer Garantie-Erklärung der britischen Regierung und eines Eingriffs der Bank of England geht der Ansturm auf die Filialen des britischen Baufinanzierers Northern Rock weiter: Mancher Anleger verbrachte dort BBC zufolge sogar die Nacht. Umso verwunderlicher ist das Verhalten einiger Kunden im Nordosten Großbritanniens."
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
Staatsgarantie kann Panik nicht stoppen

Nachdem ich deine Schlagzeile nicht gefunden habe:
panik bei northern rock geht weiter:
http://www.handelsblatt.com/News/Unt...t-stoppen.html
"Trotz einer Garantie-Erklärung der britischen Regierung und eines Eingriffs der Bank of England geht der Ansturm auf die Filialen des britischen Baufinanzierers Northern Rock weiter: Mancher Anleger verbrachte dort BBC zufolge sogar die Nacht. Umso verwunderlicher ist das Verhalten einiger Kunden im Nordosten Großbritanniens."
und nicht weiß, was Zitat und Beitrag ist, stelle ich es so rein.


Staatsgarantie kann Panik nicht stoppen

Trotz einer Garantie-Erklärung der britischen Regierung und eines Eingriffs der Bank of England geht der Ansturm auf die Filialen des britischen Baufinanzierers Northern Rock weiter: Mancher Anleger verbrachte dort BBC zufolge sogar die Nacht. Umso verwunderlicher ist das Verhalten einiger Kunden im Nordosten Großbritanniens.
Quelle und Rest : http://www.handelsblatt.com/News/Un.../staatsgarantie-kann-panik-nicht-stoppen.html
Macht natürlich etwas mehr Arbeit - ist aber auch gut, falls die Artikel wieder verschwinden oder andere an diese Stelle treten.

Das Schild "Ich zahle ein" würde ich auch hochhalten - wenn ich dafür vorgelassen werde. Es steht nirgends, wieviel er einzahlt und ob er nicht gleichzeitig auch abheben möchte :)))
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
das war keine schlagzeile, das war mein einleitender kommentar!
ich mache mir die mühe, beiträge aufzubereiten, anstatt sie einfach eins zu eins hier reinzustellen!
wer das nicht würdigen möchte und dann auch noch zynisch kommentiert, der muss meine beiträge ja nicht lesen!
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
zuerst trinken die chinesen uns die milch weg und anscheinend saufen sie jetzt sogar öl ...
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
zuerst trinken die chinesen uns die milch weg und anscheinend saufen sie jetzt sogar öl ...
:icon_lol:

hmmmmm .......... Schweinefleisch wird doch auch teurer .........
bin ja mal gespannt, wer daran schuld sein soll

.......... denn die Chinesen essen doch eher Huhn, Hund und Katz :biggrin:
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
jetzt auch probleme bei der commerzbank - offiziell noch "überschaubar":

http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_251466

"Das Engagement von rund 1,2 Milliarden Euro in dem Markt für zweitklassige US-Hypothekenkredite sei "eine überschaubare Thematik". Allerdings sei noch offen, wie "die ganzen Themen" zu bewerten seien. "Da werden wir in den nächsten Wochen beziehungsweise mit Bekanntgabe unserer Quartalsergebnisse das Notwendige dazu sagen", sagte Blessing."
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
Verkaufte Kredite - Bankkunden ziehen oft den Kürzeren


WISO
Verkaufte Kredite - Bankkunden ziehen oft den Kürzeren
Das Haus steht, die Finanzierung wankt. Wer finanziell ins Trudeln gerät und die Raten nicht mehr pünktlich zahlt, macht der Bank das Leben schwer: Ein Immobilienkredit lässt sich häufig nur mit hohem Arbeitsaufwand wieder ins Lot bringen und macht sich nicht gerade gut in der Bilanz der Kreditinstitute. Viele Banken wollen strauchelnde Kredite loswerden und verkaufen sie an ausländische Investoren.
Quelle und Rest : http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/5/0,1872,7006181,00.html
Hier mal eine andere Möglichkeit, wie Banken die Kohle verschieben. Das Ergebnis des Berichtes war, daß die Banken die Kredite zwar ins Ausland verkauft haben (mit Verlust), die dann aber doch wieder in die Bankengruppe zurückgekehrt sind. Die Erlöse aus den Zwangsversteigerungen, weietre Tilgungen, usw. gehen dann aber an das ausländische Unternehmen.

Allerletzte Steuerminderungsmöglichkeit oder einfach nur großer Beschiss ?
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Bank of England pumpt Geld in den Markt

Aus der FTD. Bisher hat die britische Zentralbank sich noch geziert, aber jetzt tut sie's auch:

Bank of England pumpt Geld in den Markt

Die britische Zentralbank hat dem Bankenmarkt wegen der US-Hypothekenkrise eine milliardenschwere Geldspritze zur Verfügung gestellt. Während die Kunden der in Schieflage geratenen Bank Northern Rock skeptisch blieben, ließen sich Anleger durch eine Staatsgarantie beruhigen.

weiterlesen..
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Aus der FTD. Bisher hat die britische Zentralbank sich noch geziert, aber jetzt tut sie's auch:

Bank of England pumpt Geld in den Markt

Die britische Zentralbank hat dem Bankenmarkt wegen der US-Hypothekenkrise eine milliardenschwere Geldspritze zur Verfügung gestellt. Während die Kunden der in Schieflage geratenen Bank Northern Rock skeptisch blieben, ließen sich Anleger durch eine Staatsgarantie beruhigen.

weiterlesen..
bin gespannt, wie lange das dann wieder anhält ...........
die pumpen ohne Ende Kohle rein, und dann hält das vielleicht
max. 2 Tage und die Kurse gehen dann wieder in den Keller ...........

das ist doch alles nur Hinhaltetaktik ...........
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Weiß Bernanke mehr?

Kommentar Börsenwoche.
WirtschaftsWoche-Redakteur Hauke Reimer aus Frankfurt über die Woche der Entscheidung

Die letzten US-Konjunkturdaten waren grottenschlecht, Volkswirte stampfen reihenweise ihre Prognosen ein.

Rund 1200 Milliarden Dollar stecken in Subprime-Krediten, bei einem
Welt-Börsenwert von 35 000 Milliarden Dollar keine Kleinigkeit.
Dank moderner Finanztechnik kann wenig Müll viele Papiere verseuchen.

Die Zinssenkung kann auch nach hinten losgehen. Börsen sind schizophren:
Senkt die Fed den Leitzins nur um 0,25 Prozentpunkte,
wären alle enttäuscht.
Senkt sie um einen halben Punkt, kann dies Krisenangst schüren:
Es muss schlimm stehen – weiß Fed-Chef Ben Bernanke etwas, was wir nicht wissen?

Es kann ein Jahr dauern, bis eine Zinssenkung auf die Wirtschaft durchschlägt.
Bis dahin kann schon alles zu spät sein.
http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sfn/buildww/id/97/id/305754/fm/0/SH/0/depot/0/index.html
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
jetzt heißt es für zahlreiche bankinstitute: rock around the clock!
wackeln im elvis-hüftschwung!
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
die sonne scheint wieder im banken-land:
dax geht aufwärts

http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_251476

"Vor allem die jüngst unbeliebten Finanzwerte profitierten deutlich: Die Aktien der Deutschen Bank kletterten um 1,7 Prozent, Postbank-Anteilsscheine stiegen um 2,3 Prozent, und Aktien der Hypo Real Estate legten immerhin 0,7 Prozent zu."
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
nun bleibt abzuwarten, ob es sich um ein vorübergehendes hoch handelt. gute zahlen von lediglich einem bankhaus sind für eine dauerhafte erholung zu wenig, wenn vielleicht hundert andere pleite gehen.
 
E

ExitUser

Gast
Um's mal mit einem christlichen Spruch zu sagen:

Gottes Mühlen mahlen langsam ... aber stetig !
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Deutsche Sparer bei Bankpleite gut geschützt

Ihr Erspartes bis 20.000 Euro ist zu 90 Prozent durch das Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz (EAEG) abgesichert. Darüber hinaus haben sich die Banken zu einer Einlagensicherung verpflichtet, die je nach Sektor unterschiedlich funktioniert.

Doch Kunden sollten bedenken: Zwar sei die "überwiegende Mehrzahl", jedoch nicht jede private Bank
an diesem Sicherungsfonds beteiligt.
Ob das Institut, dem man sein Erspartes anvertraut hat,
dem Sicherungsfonds angehört und wie hoch die Sicherungsgrenze
ist, erfahren Kunden auf der Internetseite des Bankenverbands.

Wie der Sicherungsfonds im Falle einer Krise wirklich genügend Mittel bereithalten würde,
dazu hält sich der Bankenverband aber bedeckt.

Die Satzung verbiete, darüber Informationen preiszugeben, so Herkenhoff.
schon komisch, daß ausgerechnet jetzt sowas in den Medien
verbreitet wird, will man den deutschen Sparer beruhigen?

Hat da jemand Angst, die Deutschen würden ihre Gelder abheben?

soso, die Satzung verbiete, Informationen preiszugeben :icon_neutral:

außerdem, was nützt eine Anlegerentschädigung, wenn alles den
Bach runtergeht?

Wenn ne Bank pleite ist, dann ist sie pleite, da gibts nix mehr zu
holen .......... von wegen Anlegerentschädigung :icon_eek:

für wie blöd halten die eigentlich das Volk?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
Also wenn eine Bank pleite ist, dann sind gleich alle pleite und die Versicherungen der Banken mit, ich frage mich manchmal wie Dummheit definiert wird?:icon_smile:
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
Also wenn eine Bank pleite ist, dann sind gleich alle pleite und die Versicherungen der Banken mit, ich frage mich manchmal wie Dummheit definiert wird?:icon_smile:
zur Definition von Dummheit, empfehle ich dir 3 Tage lang alle Politiker/Behördenaussagen anzutun, dann weißt du es.

Zum Sicherungsfonds gab es vor ein paar Monaten einen Bericht (ich glaube sogar WiSo), wo die über Anlagemöglichkeiten informiert haben, die immer nur bis 20.000,- € gingen - gleich mit Hinweis auf die Sicherheit des Fonds im Hintergrund. Das Unternehmen ging hinterher auch über die Wupper. Dabei kam auch heraus, daß der Fond mit Umlagen arbeiten soll und die Zwangseinleger damit auch in Schiwerigkeiten kommen (Zwnagsumlage bei Miesen).
So genau kriege ich es jetzt nicht mehr zusammen - vielleicht frühe Form von Alzheimer, dank schlechter Ernährung durch Hartz.
Doch da die Versicherungen den Banken gehören oder umgekehrt, ist diese Grenze egal.
Ich empfehle Investitionen in Holz (in Form von 2-3 Baseballschlägern) um Eigentumsdiskussionen zu vermeiden. :biggrin:
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Also Arania, wie ist dein letztes Posting zu verstehen ?

Ich verstehe es so, dass du die Krisenanzeichen als irrelevant ansiehst und davon ausgehst, als befänden wir uns einem Umfeld gesunder wirtschafts- und finanzpolitischer Verhältnisse ( Dann kann nämlich vielleicht eine Bankenpleite vom Rückversicherer noch aufgefangen werden, bei einem Crash mehrerer Banken eher nicht mehr ). Von diesem Standpunkt aus zieht du die Bedenken von "bin jetzt auch da" ins lächerliche und bezichtigst ihn hinter vorgehaltener Hand der Dummheit. Oder sehe ich das falsch ?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten