• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
Morgen kommt der Cheffe der grössten "Privatbank"der Welt, nämlich Fed Chef Barnanke nach Dummland und wird unserer Hosenmarionette sagen was nun zu tun ist um den Laden noch einigermassen am laufen zu halten. :icon_mrgreen:


http://www.n-tv.de/850200.html

es wird immer spannender, ganz grosses Realsatire Kino, wer braucht noch TV :icon_party:
 
E

ExitUser

Gast
Doch wie lange kann man sich an die großen Aktien halten? Auch hier hat Grantham eine ganz klare Vorstellung: „2007 ist ein spekulatives Jahr, 2008 bleibt unverändert, und erst danach, 2009 und 2010, dann töten wir das Biest.“
Ich lege mich mit Zeiten nicht mehr fest. Da habe ich mir schon zu oft die Finger verbrannt. Ich spekuliere aber mal: 2007 und 2008: 2 Jahre der Veränderungen, 2009/12 harte Jahre. Zu erwartende Naturkatastrophen und Kriege wurden in die Spekulation nicht eingeschlossen.
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Wien – Nächste Eskalationsstufe in der Causa

Aufsicht untersucht Meinl Bank

Die hohen Wellen, die die massiven Aktienrückkäufe und unklaren Eigentumsverhältnisse ausgelöst haben, erfassen nun die familieneigene Meinl Bank. Die Finanzmarktaufsicht FMA, die seit Bekanntwerden der Affäre prüft, dehnt ihre Aktivitäten aus: Am Mittwoch werden die Vor-Ort-Prüfer der FMA nach MEL auch in der Privatbank mit Sitz am Wiener Bauernmarkt eintreffen.
http://derstandard.at/?url=/?id=3028145

Fonds dürfen die Notbremse ziehen
Die Auszahlung vorübergehend zu verweigern ist gesetzlich gedeckt, wenn ein "Run" auf Fonds größeren Schaden anzurichten droht - Von Markus Heidinger
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Dazu vielleicht noch ein Artikel von wiwo.de.


Banker und Unternehmer gehen hohe Risiken ein


Die Commercial Papers (CP's) sind eigentlich Unternehmensanleihen, die dazu gedacht sind, den Betrieben für ihre notwendigen Geschäfte Kredite zur Verfügung zu stellen. Da man aber anscheinend mit Produktion und Dienstleistung nicht genug Gewinne erzielen kann, wurden die CP's von vielen Unternehmen dazu mißbraucht, durch Investitionen in die verrufenen und nun kollabierenden Derivate an der Börse mitzuzocken. Jetzt sind die Laufzeiten vieler CP's abgelaufen und die Investoren wollen das Geld mit Zinsen wiederhaben. Deswegen wird das eine heiße Woche.:icon_twisted:
 

Default

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jun 2006
Beiträge
164
Gefällt mir
0
Hallo Leute,
ich habe die zurückliegenden Beiträge hier nur kurz quergelesen, und das auch nicht ganz. Ich hoffe, ich bringe nichts, das schon da war.

Starkes EU-Geldmengenwachstum
28.08.2007 FXnews Neben dem deutschen Ifo-Geschäftsklimaindex hat auch das Wachstum der Geldmenge M3 in der Eurozone im Juli mit +11,7% positiv überrascht. Ökonomen hatten im Konsens lediglich mit einem Anstieg um 11,0% kalkuliert, nachdem der Zuwachs im Vormonat bei 10,9% gelegen hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) dürfte in den Daten einen Grund sehen, ihren Leitzins weiter anzuheben, sagte ein Marktbeobachter.......
http://cluster.evig.de/partner/handelsblatt/index.php?node=news&id=44111

..Was ist zu tun?
Wer ein Problem lösen will, muss bei seinen Ursachen ansetzen. Die Ursache des Geldproblems sind die dauernd positiven Zinsen, die heute auch dann noch erhoben werden, wenn sich in Volkswirtschaften Sättigungsgrenzen abzeichnen und das Wachstum gegen null tendiert....
http://www.zeit.de/online/2007/35/besser-wirtschaften-helmut-creutz

Die eigene Seite von Helmut Creutz ist übrigens sehr interessant. Hier ein Zitat:

Ich glaube, daß wir in unserem Geldsystem eine Art karzinombildendes Element haben, was unsere Wirtschaft fortwährend krank macht ... Meiner Meinung nach kann dieses Geldsystem nur dadurch funktionieren, daß es immer wieder zusammenbricht und dann immer wieder von vorn begonnen wird. Diese Zusammenbrüche nennt man dann Kriege oder Wirtschaftskatastrophen oder Inflationen, je nachdem, aber das bedeutet eigentlich nur, daß dieses System in sich selbst kein Regulativ hat, was zu einer vernünftigen Eindämmung führen würde . . .
Michael Ende, Autor, Interview mit Helmar v. Hanstein, 1992
http://www.subventionsberater.de/creutz/kriegi.html

Der Mammon* oder Woher nimmt die Europäische Zentralbank plötzlich 40 Milliarden Euro?
Die Europäische Zentralbank nimmt das Geld aus dem Nichts. Das klingt unglaublich, ist aber wahr und wird hier schrittweise von Thomas Immanuel Steinberg erklärt.......
http://www.linkezeitung.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=3241&Itemid=130

Es werde Geld!
Unser Geld wird dahin verschwinden, woher es gekommen ist – ins Nichts

Das Geld, das die Welt regiert, ist so schwammig konstruiert, dass nicht einmal die obersten Währungshüter mit Bestimmtheit sagen können, was Geld wirklich ist. In Tat und Wahrheit wird es aus dem Nichts geschöpft, und dorthin wird es sich am Tag der Abrechnung auch wieder verflüchtigen. Das ist der Moment der grossen Chance.......

......Greenspan antwortete: «Wir haben ein Problem, Geld exakt zu definieren. Die gängige Definition von Geld gibt uns nicht die geeigneten Mittel, die Geldversorgung zu kontrollieren.» Der Kongressabgeordnete Ron Paul: «Wenn Sie Geld nicht definieren können, wie können Sie denn das Geldsystem kontrollieren?» Alan Greenspan: «Das ist das Problem …»..........
http://www.hinter-den-schlagzeilen.info/pm/more.php?id=3647_0_1_0_M

Hoffen wir, daß man eines Tages unsere Argumente ernstlich prüft, oder sie zumindest sachlich zu widerlegen zu versucht.

freundliche Grüße
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
@Default:

Die Links passen gut hier rein. Mir ist die Bedeutung der Zinsen für unser Problem bewusst. Es ist aber schön, das nochmal so vielfältig nachzulesen.Der ZEIT-Artikel ist besonders Lesern, die sich mit Wirtschafts- und Finanzpolitik nicht auskennen, zu empfehlen. Es wird da in einer verständlichen Sprache erklärt.
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Erster Mittelständler wegen IKB-Krise bedroht

Die riskanten Hypothekengeschäfte der IKB bekommt jetzt ein erster Mittelständler zu spüren – und die öffentliche Hand.

Die düstere Perspektive verdankt das Trio einem Deal der teilstaatlichen Düsseldorfer IKB-Mittelstandsbank. Denn die hat den Hypothekarkredit, den sie Schellmann für eine Immobilie in Mainz gewährt hatte, im Stillen verkauft.
http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sfn/buildww/id/126/id/303730/fm/0/SH/0/depot/0/index.html
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
Bleibt die Frage, wie das der IKB-Hauptaktionär sieht, die KfW-Bank , deren Vorstandsvorsitzende Ingrid Mattäus-Meier sowie KfW-Verwaltungsratchef Bundesfinanzminister Peer Steinbrück. Schon an diesem Montag können sie im KfW-Verwaltungsrat in Berlin über den Fall sprechen. „Sie sollten zumindest wissen“, sagt Schellmann, „wie mit ihren Kunden umgesprungen wird.
http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sfn/buildww/id/126/id/303730/fm/0/SH/0/depot/0/index.html
wieder einmal diese Geschäfte - da gibt es bereits Klagen wegen Mißbrauch des Datenschutzes. Wurden aber in der Presse interessanterweise schon lange nicht mehr erwähnt.

Den Schlußsatz dieses Artikels finde ich symptomatisch für unser Land. Die Führung würde so etwas nie machen und weiß von nichts. Es ist ganz einfach, wer an der Unternehmensspitze steht ist für ALLES verantwortlich und kann sich nicht herausreden - BASTA
Oder werden solche Kreditverkäufe ohne Plazet des Geschäftsleitung durchgeführt ? Hat ein Sachbearbeiter mehr über Milliardentransfers zu sagen wie die Chefs und darf es Ihnen noch verschweigen ?
Die Schlagzeile sollte eher lauten "Peer Steinbrück und die KfW ruinieren Unternehmen" (macht der durch seine Politik sowieso zusätzlich).
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
Turbulenzen an den Börsen und geplatzte Immobilienkredite - auf die Konjunktur in Deutschland wirkt sich das vorerst nicht aus.

na, die schreiben ja "vorerst" ............. :cool:

heißt das jetzt soviel, wie: es dauert nicht mehr lange? :icon_kinn:
vorerst bedeutet hier vermutlich "bis wir unsere Schäfchen endgültig im trockenen haben, ist noch alles sicher" und die hatten ja auch Vorwarnzeiten
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
das sind beruhigungspillen, von denen man nach der einnahme brechreiz kriegt!
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Frank Böckelmann 11.09.2007
Warum moralische Kritik an den Vereinigten Staaten abprallt und die verschuldete Supermacht das Vertrauen ihrer Kreditgeber vorerst behält
So mächtig die Vereinigten Staaten als Haupttriebkraft der Globalisierung sind, so weitreichend sind die Folgen

Der Kapitalismus hat sich selbst beerbt und wurde zur Alleinherrschaft auf Erden verurteilt.

Dass die Vereinigten Staaten keinen ausreichenden Gegenwert für die weltweit gehorteten Dollars erbringen und ihr Handels- und Leistungsbilanzdefizit seit den siebziger Jahren geradezu explosionsartig wächst, ist allgemein bekannt und bisher folgenlos geblieben, nicht zuletzt deswegen, weil alle wissen, dass es allgemein bekannt ist. Die US-Federal Reserve Board senkt mittels waghalsiger Gelddruckerei (kalkulierter Inflation) die Dollarschulden bei ausländischen Kreditgebern, die das Defizit finanzieren.
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26145/1.html
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
CHINA - Inflation steigt - Aktien brechen ein

CHINA - Inflation steigt - Aktien brechen ein
Schwere Kursverluste an Chinas Börsen: Die explodierenden Nahrungsmittelpreise haben die Inflation nach oben getrieben. Der Aktienmarkt reagierte sofort.
Shanghai - Chinas Aktienmärkte sind heute um mehr als vier Prozent eingebrochen......
Quelle und Rest : http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,505067,00.html
Bei 4% reden die schon von "Einbruch" - das sind doch eher statistische Unschärfen - was passiert dann bei 5% ? Fliegen die Brooker dann wieder frei herum ?



WELTWEITE FINANZKRISE
EU senkt Wachstumsprognose für Deutschland
Die OECD hat es vorgemacht, jetzt zieht die Europäische Union nach: Wegen der weltweiten Finanzkrise senkt Brüssel die Wachstumsprognose für Deutschland. Die deutschen Exporteure sehen dagegen optimistisch in die Zukunft.
Quelle und Rest : http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,505078,00.html
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,505078,00.html
Wieso weltweite Finanzkrise ? Wir sind doch mitten im Aufschwung ! :))))))))))))))))))
Vor allem, wieso senkt Brüssel die Wachstumsprognose für Deutschland ? Wieso wissen die mehr wie die deustchen "Fachleute" ?
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
trichet im handelsblatt:

Die großen Banken werden nach Einschätzung von Trichet aus der amerikanischen Immobilienkrise mit einem blauen Auge davonkommen. „Es ist wichtig anzumerken, dass die Kreditverluste nicht groß genug sind, um die Stabilität der wichtigen Finanzhäuser wesentlich zu beeinträchtigen“, sagte er. Die Notenbanken des Eurosystems hätten schnell und effizient auf die Finanzkrise reagiert.


dann ist ja alles bestens!
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
IKB-Bank drohen Notverkäufe

Die weltweite Finanzkrise stürzt die Mittelstandsbank IKB in noch massivere Probleme. Ihre Zweckgesellschaft Rhinebridge kann sich nicht mehr über kurzfristige Schuldverschreibungen (Commercial Papers) refinanzieren. Deshalb musste sie jetzt von Banken zugesicherte Liquiditätslinien ziehen. Experten erwarten inzwischen sogar ein Übergreifen der Krise auf die Wirtschaft.


Inzwischen gehen internationale Organisationen und führende Banken davon aus, dass die Krise an den Kredit- und Geldmärkten die gesamte Wirtschaft in Mitleidenschaft zieht.
http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sf.../artpage/0/artprint/0/SH/0/depot/0/index.html
 
E

ExitUser

Gast
Das Gold ist heute ganz massiv trotz Drückung gestiegen. Es erreicht bald den Stand von Mai 2006. Der Dollar fällt. Alles sehr verdächtig.
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Die wirtschaftlichen Grunddaten seien in Europa trotz der Krise aber weiterhin in Ordnung, versicherte der Kommissar.
sagt Almunia.

Das hat jetzt schon öfter gebetsmühlenartig von verschiedener Seite heruntergeleiert. Was meinen diese Kerle mit "wirtschaftlichen Grunddaten", oder anders ausgedrückt, was für eine Rolle spielen diese Grunddaten in einer Wirtschaft, bei der 98% der Kapitalströme zu Spekulationszwecken über den Globus geschoben werden. :icon_party:
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
Das Gold ist heute ganz massiv trotz Drückung gestiegen. Es erreicht bald den Stand von Mai 2006. Der Dollar fällt. Alles sehr verdächtig.
Irgendwo hatte ich auf der hartgeld.com Seite gelesen, dass das Gold nicht über 700$ steigen darf, es war aber auf 705$. :confused:
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Hallo Debra:


das war einer der Werte die Eichelburg nannte, die von der FED unter Kontrolle gehalten werden muss. Auch durfte demgemäß der Dollar einen Wert von 0.80 Euro nicht unterschreiten. Gestern war er aber bereits um 0.72. Die Büchse der Pandora ist also geöffnet und die Situation gerät für die Notenbanken außer Kontrölle.

Heute morgen ist ist Gold auf 713 hochgeschossen.
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
KREDITKRISE
"Wir sind noch nicht am Ende"
Die weltweite Finanzkrise ist noch nicht überstanden: Nach Einschätzung von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet befinden sich die Märkte weiterhin in einer Korrekturphase. "Das Misstrauen ist überall."
Quelle : Link oben
Bereits dieser erste Abschnitt widerspricht sich doch - zumindest für mich. Es gibt eine weltweite Finanzkrise, die aber "nur" eine Korrekturphase ist. Irgendwie blicke ich da logisch nicht durch.
Mit dem Mißtrauen stimme ich ihm aber zu - denn es dürften sicher noch ganze Friedhöfe in den Kellern liegen. Außerdem wette ich, daß die meisten hochriskanten Kredite von irgendwelchen deutschen Banken (mit öffentlichen Einfluss) gekauft worden sind, damit die auch im internationalen Geschäft mitspielen konnten. Und das dürften sicher keine Peanuts mehr sein.
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Irgendwo hatte ich auf der hartgeld.com Seite gelesen, dass das Gold nicht über 700$ steigen darf, es war aber auf 705$. :confused:
:icon_smile: Debra, das steht auf der Seite ganz unten:
http://www.hartgeld.com/time-out.htm

- Der US-Dollar-Index darf nicht unter 80 gehen (ist schon passiert)
- Der Goldpreis darf nicht über $700/oz gehen
- Der Dow Jones Index darf nicht unter 13000 fallen
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
HAllo Bruno,

dass heisst, weil die Widersprüche immer größer werden, gelingt es den PPT's nicht mehr die Lage unter Kontrolle zu halten und die Notenbankchefs verhaspeln sich bei ihren Öffentlichkeitsauftritten.

Schon Vorräte eingekauft ?
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
HAllo Bruno,

dass heisst, weil die Widersprüche immer größer werden, gelingt es den PPT's nicht mehr die Lage unter Kontrolle zu halten und die Notenbankchefs verhaspeln sich bei ihren Öffentlichkeitsauftritten.

Schon Vorräte eingekauft ?
das dürfte dann auch die Wahrheit sein - irgendwann drängt sogar bei solchen Typen die Wahrheit nach draußen.

Vorräte ? von was eingekauft ? 345,- minus 40,- wg. Mietkürzung = 305,-

aber die alten Fitnessgeräte wieder aktiviert und mache mir Gedanken, wo ich Nahrungsmittel, usw. sicherstellen kann, damit sie nicht etwa gestohlen oder gar geplündert werden :icon_lol:

Nachtrag: aber irgendwie bewahrheitet sich der alte Spruch, daß bei so etwas nur die Mittelschicht verliert, denn die Reichen bleiben immer reich auch wenn sie tot sind - und die Armen (heute ALGIIBezieher) und ganz Armen (Nicht einmal ALGII) bleiben arm, haben nichts zu verlieren - können sich aber auch verbessern.
Vielleicht organisiere ich dann Besichtigungstouren durch die sogenannten besseren Gegenden, inkl. kostenplichtiger Transport von Fundsachen nach Hause :icon_lol:
 

Jenie

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mrz 2007
Beiträge
2.139
Gefällt mir
3
...mh - die Frau die ich momentan bei mir habe hat per bescheid zusagen bekommen -- Miete - Strohm - usw...
150 Euro bekam sie auf ihr konto..
Mehr nicht - alle stellen auch die krankenkasse hat nach nun 2 wochen (auch miete und der Strohmanbieter) kein geldeingang verbuchen können..

obendrein häufen sich hier die vorfälle das die Stadt selbst (sozialamt) sich immer mehr mit der Arge streitet - da diese ihnen einfach weniger geld überweisen statt den Betrag den sie müssten bei obdachlosenunterkünften und anderen dingen....

Obendrein werden hier immer mehr die Gelder zurückgehalten die den Leuten zustehen oder einfach weniger überwiesen mit irgendwelchen fadenscheinigen begründungen -- noch mehr häufen sich nun die vorfälle der sanktionsstreichungen mit offenen lügen - sogar gegenüber den hilfsorganisationen wie Caritas usw...

Desweiteren dauern die überweisungen und geldeingänge länger als noch vor paar wochen.
die Stadt ist schon lange pleite und hat einen sparberater...
Mir schwant übles ---
Zugesagte renovierungsgelder werden 3 wochen lang und länger zurückgehalten -- mit der begründung -- der sb ist im urlaub... oder die leute werden mit tausend ausreden vertröstet.
sowie anderen anträge ebenso -- es bleit extrem viel liegen
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Steinbrück sieht Finanzkrise nicht gebannt

Berlin (Reuters) - Bundesfinanzminister Peer Steinbrück sieht die von der US-Hypothekenkrise ausgehenden Gefahren für den Finanzplatz Deutschland offensichtlich noch nicht gebannt.

Zudem drohten Übersprungeffekte auf die Realwirtschaft.

Der Chef der Bundesanstalt für Finanzaufsicht (Bafin), Jochen Sanio, bezeichnete es im Finanzausschuss Sitzungsteilnehmern zufolge als größte Frage, wie man aus dieser vertrackten Situation wieder herauskomme.
http://de.today.reuters.com/news/ne...POTHEKENKRISE-AUSSCHUSS-ZF.xml&archived=False

jaja, jetzt is wohl nix mehr mit verschweigen, verheimlichen und beruhigen .........

denke, demnächst werden wir noch mehr in dieser Richtung über die Medien erfahren .......

aber das ist ja nix neues, gelle :icon_smile:
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
Desweiteren dauern die überweisungen und geldeingänge länger als noch vor paar wochen.
du hast mich auf einen weiteren Hinweis gebracht, daß das ganze System systematisch ausgeblutet wird.
Die Reserven der Renten, usw. wurden ja auf 2 Wochen reduziert - war glaube ich früher mal 6 Monate - und sicher wurden auch in anderen Bereichen Finanztricks angewendet.
Vom Verkauf des Tafelsilbers (an gute Freunde) ganz zu schweigen.
Da steckt schon System dahinter.
 
E

ExitUser

Gast
http://www.n-tv.de/851366.html

diese Worte, die wie Hohn klingen "Deutschland ist nach Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gut gerüstet für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Der Aufschwung sei eine "großartige Erfolgsgeschichte", werden wohl demnächst mit Panzerunterstützung eingetrichtert werden müssen. Diese Sozailfaschos reden selbst dann noch vom Aufschwung wenn wir vor der Suppenküche stehen oder Gutscheine verteilt werden. :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Ofra , nun wirst Du aber ganz schön gemein, solche eine dunkle Fantasie hab nicht mal ich. :icon_eek:
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Zu dem Artikel "Steinbrück sieht Finanzkrise nicht gebannt"

Steinbrück sagte den Kreisen zufolge weiter, bis Weihnachten werde er Vorschläge zur Verbesserung der Bankenaufsicht vorlegen. Er habe dazu geraten, dass die staatliche KfW-Bankengruppe ihren Anteil von 38 Prozent an der IKB nicht zu spät veräußere. Zitiert wurde er mit den Worten "Wenn noch lange diskutiert wird, ist die IKB vielleicht nur noch 400 oder 500 Millionen Euro wert". Steinbrück dementierte allerdings umgehend die ihm zugeschriebenen Äußerungen. Es gebe keinen festgelegten Zeitplan zur Reform der Bankenaufsicht, die mit der notwendigen Sorgfalt erarbeitet werde, sagte der Minister am Abend. Auch habe er nicht vor einem zu späten Verkauf der IKB gewarnt. "Eine derartige Äußerung ist von mir nicht getätigt worden. Ich habe vielmehr darauf hingewiesen, dass dass ständige öffentliche Gerede über einen möglichen Verkauf der IKB das Unternehmen beschädigt", erklärte Steinbrück.
Übersetzt würde das ungefähr bedeuten: Nachdem man unablässig Benzin ins Feuer gegossen hat und es nun übersehbar lichterloh brennt, überlegt man, wie man bis Weihnachten die Brandstifter besser unter Beobachtung stellen kann.

@Jenie

ich habe auch in meinem letzten Bescheid ohne Begründung 20.- Euro weniger.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
an weihnachten werden voraussichtlich mehrere bäume lichterloh brennen!
hoffe, dass dann auch ein paar köpfe rollen werden!
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
Übersetzt würde das ungefähr bedeuten: Nachdem man unablässig Benzin ins Feuer gegossen hat und es nun übersehbar lichterloh brennt, überlegt man, wie man bis Weihnachten die Brandstifter besser unter Beobachtung stellen kann.
...ohne sie in ihren Gesamtaktivitäten irgendwie einzuschränken.
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Genau! Außerdem könnte man noch hinzufügen, dass Steinbrück dazu aufruft, schnell noch bei den dummerweise selber zu Schaden gekommenen Brandstiftern die Tasche nach rettbaren Überbleibseln zu filzen (IKB-Bank)
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
EZB betont Inflationsrisiken

München (aktiencheck.de AG) - Bundesanleihen gerieten gestern unter leichten Abgabedruck, nachdem EZB-Präsident Trichet in einer Rede signalisierte, dass eine mögliche Inflationsbeschleunigung nach wie vor die Hauptsorge der Notenbank darstelle, berichten die Analysten der Bayerischen Landesbank.

Zur Sicherstellung der Marktliquidität werde die EZB heute einen 3-Monats Sonder-Tender bereitstellen.
http://www.finanztreff.de/ftreff/ne...lationsrisiken.-b.oxZxjdZ2DvSLbnrjJSc_6w.html

und schon wieder wird Kohle bereitgestellt ............

hat mal jemand mitgerechnet, wieviel Geld in den letzten 3-4 Wochen da reingepumpt wurden?

Das zahlt ALLES der Steuerzahler ............ soweit denkt der Steuerzahler wohl nicht, daß er den Börsianern und Bonzen seine Zockereien bezahlt.

aber auf den Hartzi´s rumhacken ............
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
*schluck*

Explodiert eine "gestohlene" W-80 am Freitag, 14. Sept.?
Also 6 Atomwaffen fliegen in Minot ab, aber nur 5 werden in Barksdale "gefunden".
Dabei ist schon das Verladen auf die B-52 organisatiorisch "unmöglich".
In Barksdale waren sie 10 Stunden unbewacht, auch "unmöglich".
Das alles geht ohne Autorisierung von ganz oben gar nicht.

Anonyme Offiziere haben es an die Öffentlichkleit gebracht. Eine Atomwaffe wurde offenbar abgezweigt.
Soll sie am Freitag in einem neuen 9/11 explodieren? wo?

AUSSERDEM FLIEGT AM 14. DIE EL AL NICHT IN DIE USA !!!!! Sowie die gelbe Hinweis-Leiste auf Debka.com (Mossad-Website).
http://www.hartgeld.com/infos-US.htm

http://www.rense.com/general78/missn.htm

Peinliche Panne mit Atombomben

http://www.focus.de/politik/ausland/usa_aid_131869.html
 

tommy33

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Jul 2007
Beiträge
50
Gefällt mir
0
EZB pumpt 75 Milliarden Euro in Geldmarkt

Großansicht

Frankfurt/Main (dpa) - Angesichts der Turbulenzen an den globalen Geldmärkten hat die Europäischen Zentralbank (EZB) am Mittwoch erneut massiv eingegriffen und den Banken 75 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt. Es war das zweite zusätzliche langfristige Refinanzierungsgeschäft in der Geschichte der Zentralbank.
Das Geschäft hat eine Laufzeit von drei Monaten, der durchschnittliche Zinssatz beträgt 4,52 Prozent, wie die EZB weiter mitteilte. Die EZB hatte dieses Zusatzgeschäft zur Liquiditätsversorgung schon nach ihrer Zinsentscheidung am 6. September angekündigt.
Bereits am 22. August hatte die EZB mit einem derartigen Geschäft den Banken über einen längeren Zeitraum Geld zur Verfügung gestellt. Damals war es um 40 Milliarden Euro gegangen. Am Vortag hatte die EZB zudem in einem regulären Hauptrefinanzierungsgeschäft 269 Milliarden Euro für eine Woche zugeteilt. Dies waren 13 Milliarden Euro mehr als das gleichzeitig ausgelaufene Geschäft aus der Vorwoche. Zudem hatte die EZB am Dienstag auch überschüssige, kurzfristige Liquidität aus dem Markt genommen, indem sie von den Banken 60 Milliarden Euro für einen Tag zu einem Zinssatz von 4,0 Prozent annahm.
Die Turbulenzen waren durch die Krise auf dem US-Hypothekenmarkt ausgelöst worden. Infolge der Unsicherheit über die Auswirkungen war der Geldhandel zwischen den Banken daraufhin stark zurückgegangen, da sich die Institute gegenseitig misstrauten. Dort, wo noch Geld verliehen wurde, wurden deutlich höhere Zinsen verlangt. Die EZB kann mit ihren Geschäften die Geldmenge und die Zinssätze beeinflussen. Den Leitzins hatte die EZB in der Vorwoche unverändert bei 4,0 Prozent belassen.
erschienen am 12.09.2007 um 14:08 Uhr
© Berliner Morgenpost

zurück zum Newsticker
 

Jenie

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mrz 2007
Beiträge
2.139
Gefällt mir
3
*schuck auch mal*

**grübel** also eine fehlt und die anderen sind angeblich da angekommen wo sie hinsollten.. also entweder sind die restlichen fünf dahingebracht worden um evt. den irak anzugreifen ## das erklärt vielleicht auch das Bush sich mit einer rede an die Nation wenden will --- wenn er angreift und der Bericht aus dem Blog stimmt.

Aber für wenn ist die **angeblich gestohlene dann bestimmt???

Wo wandert die den hin --- etwa ins eigene land??? will der wieder sein volk für seine machtinteressen opfern??

oder hab ich das jetzt falsch verstanden... und die eine die fehlt ist dort wo angriffe für den nahen osten gestarten werden..
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Hallo binjetztauchda,

wenn man noch einen expliziten deutschsprachigen Artikel hätte, der diesen Sachverhalt mit dem ungeheuerlichen Verdacht, diese Atombombe wäre gezielt verschwinden gelassen worden um am Freitag einen Terrroranschlag islamistischer Terroristen damit vorzutäuschen, dann wäre es vielleicht gut einen Thread so sichtbar wie möglich auf der Hauptseite zu machen. Eichelburg schlägt vor, möglichst viel darüber zu posten damit die Leute wachsam werden. Wenn du noch was findest, dann schick mir den Link auch per PN zu. Ich würde alles dazu sammeln und einen ganzen Artikel daraus basteln. Das gilt natürlich auch wenn andere noch Hinweise im Internet dazu finden.

Die Bombe könnte ja vielleicht auch für den Irak bestimmt sein.
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Hallo binjetztauchda,

wenn man noch einen expliziten deutschsprachigen Artikel hätte, der diesen Sachverhalt mit dem ungeheuerlichen Verdacht, diese Atombombe wäre gezielt verschwinden gelassen worden um am Freitag einen Terrroranschlag islamistischer Terroristen damit vorzutäuschen, dann wäre es vielleicht gut einen Thread so sichtbar wie möglich auf der Hauptseite zu machen. Eichelburg schlägt vor, möglichst viel darüber zu posten damit die Leute wachsam werden. Wenn du noch was findest, dann schick mir den Link auch per PN zu. Ich würde alles dazu sammeln und einen ganzen Artikel daraus basteln. Das gilt natürlich auch wenn andere noch Hinweise im Internet dazu finden.

Die Bombe könnte ja vielleicht auch für den Irak bestimmt sein.
zebulon, ich such ja schon den ganzen Mittag :icon_sad: aber wenn ich was finde, dann sind´s Foren,
in denen man sich über dieses Thema unterhält.
Habe bist jetzt nur englischsprachige Artikel darüber gefunden.

Nun ja, daß es deutschsprachige Artikel darüber gibt, glaub ich eher nicht .......
in Deutschland wird doch in den Medien geschwiegen bis zum geht nicht mehr .........
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Standdown-Order: Flugsperre für Großteil der US-Air Force am 14. September 2007

Mit Atomsprengköpfen quer über die USA - ein Irrtum?

Am Mittwoch (5. September) dieser Woche musste ein Sprecher des Pentagon eingestehen, dass am 30. August ein B-52-Langstreckenbomber der amerikanischen Air-Force mit sechs Nuklearsprengköpfen an Bord Tausende Kilometer quer über die USA geflogen war. Das Kampfflugzeug sei “versehentlich” mit den brisanten Bomben bestückt gewesen.

In der Folge dieses Zwischenfalls hat die Air-Force den zuständigen Offizier in Minot/North Dacota suspendiert und unmittelbar eine Untersuchung eingeleitet. Einen Tag später, am 7. September meldet die amerikanische Presse, das gesamte “Active Combat Command” in Langley/Virginia - das größte von neun Hauptkommandos der US-Air-Force mit 100 Tausend Mann Flugpersonal und ca. 1.200 Flugzeugen - soll auf Anordnung des Kommandeurs am 14. September am Boden bleiben.

An diesem Tag sollen ausschließlich Sicherheitstrainings durchgeführt werden. Kommandeur General Ronald Keys will aus Anlass der Vorkommnisse vom 30. August klären lassen, wie die einzelnen Einheiten ihre Operationen durchführen, überwachen und dokumentieren. Es soll eine “Generalinventur” der internen Vorschriften und ihrer Einhaltung stattfinden.

Bedeutend ist dieser Schritt vor allem vor dem Hintergrund der Tatsache, dass dieses Hauptkommando den wesentlichen Teil der US-Flugabwehr darstellt. Kritiker fürchten, die USA wären während dieses Tages quasi völlig schutzlos möglichen Angriffen ausgeliefert.
Seltsam mutet es darüber hinaus an, dass die Luftwaffe einen solchen Plan öffentlich bekannt gibt. Ein militärischer Laie würde eine größere Geheimhaltung erwarten, wenn es darum geht, die eigene Verteidigung derart zu schwächen.
http://politblog.net/krieg-terroris...eil-der-us-air-force-am-14-september-2007.htm

ähnlicher Artikel ist auch im Focus, mit einem kleinen Unterschied, daß da einiges fehlt ...........

http://www.focus.de/politik/ausland/usa_aid_131869.html
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Es wird immer schwieriger im Internet gezielt Infos zu recherchieren. Ich merke das besonders wenn ich was über Computerelemente wissen will, was nicht vom Hersteller kommt. :icon_sad:

Diesen Politblogbeitrag hab' ich mal überflogen. Der scheint interessant zu sein. Werd' ihn später mal in Ruhe lesen.
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
E

ExitUser

Gast
Was hat das jetzt mit der Boerse und der Krise zu tun ?

Oder soll das heissen, die Bonbons sind für den Iran ?
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
ich verstehe nur nicht warum solche hochbrisanten dinge in aller munde sind ...
entweder ist das eine grobe panne oder absicht
vielleicht nur ein muskelspiel und säbelrasseln, so wie putin demonstrativ seine vakuum-bombe präsentiert
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
ich verstehe nur nicht warum solche hochbrisanten dinge in aller munde sind ...
entweder ist das eine grobe panne oder absicht
vielleicht nur ein muskelspiel und säbelrasseln, so wie putin demonstrativ seine vakuum-bombe präsentiert
in aller Munde sind diese Dinge bestimmt nicht .......

Anonyme Offiziere haben es an die Öffentlichkleit gebracht.

zu lesen hier:
http://www.hartgeld.com/infos-US.htm
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
west LB und bayern LB rücken näher zusammen
(gemeinsam fürchtet man sich weniger ...)
wie mans nimmt :)
aber nach den Schwaben dürfen sich nun die Bayern bedienen oder voll in die S..... greifen
 

athene

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Dez 2005
Beiträge
647
Gefällt mir
0
Die Europäische Union will ihr Krisenmanagement verbessern.....so sollen konkrete Pläne "für den Fall einer grenzüberschreitenden Finanzkrise" aufgestellt werden.
An diesem Freitag kommen die Finanzminister der 27 EU-Staaten im nordportugiesischen Porto zusammen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,505438,00.html


Politik soll Dollar stützen

Die Binnennachfrage sei in Deutschland nach wie vor schwach, der Aufschwung werde im Wesentlichen vom starken Export getragen, sagte der Wirtschaftsweise Peter Bofinger. Falls der Eurokurs weiter steige, sollte die Politik über Stützungskäufe zu Gunsten des Dollar nachdenken, fügte er hinzu.

http://www.n-tv.de/851985.html

aha, ein eiliges Treffen der EU-Finanzminister wegen der Krise. :icon_kinn:
statt die Binnennachfrage zu fördern, lieber die Menschen weiter verarmen und Stützungskäufe des Dollars tätigen :icon_kotz2:
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
statt die Binnennachfrage zu fördern, lieber die Menschen weiter verarmen und Stützungskäufe des Dollars tätigen
logisch, so bleibt das Geld doch in der "Familie" - kritisch wird es, wenn auf einmal die kleinen Leute herhalten müssen, weil intern nichts mehr zu holen ist.
Ich bin ja gespannt, welcher Schauspieler und wie die Bahnaktien verticken soll ? Glauben die etwa, man hat die erste Volksaktie bereits vergessen ? Obwohl, genügend gibt es ja sicher, die nun wieder zuschlagen werden. Aber nicht vergessen - auf bald, liebe Noch-Nicht-Bedürftige.
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
IfW:Realwirtschaftliche Folgen der Finanzkrise derzeit moderat

Die beträchtlichen Zahlungsausfälle am amerikanischen Hypothekenmarkt hätten in den vergangenen Wochen zu einer Krise an den internationalen Finanzmärkten geführt, die auch und gerade in Deutschland das Bankensystem in eine problematische Lage gebracht habe.
Zwar hat die EZB ebenso wie die amerikanische Notenbank durch rasche Bereitstellung kurzfristiger Liquidität eine Ausweitung der Krise verhindern können. "Die Liquiditätsengpässe am Geldmarkt halten aber nach wie vor an", schreiben die Kieler Experten.

Die IfW-Forscher verweisen jedoch darauf, dass diese Prognose mit erheblichen Risiken behaftet sei. Ein großes Risiko bestehe darin, dass sich die Unsicherheit darüber, in welchem Umfang Banken von den Verlusten im Zusammenhang mit der Immobilienkrise in den Vereinigten Staaten betroffen sind ........
http://www.finanztreff.de/ftreff/popup_news.htm?id=27366708

die IfW-Konjunkturexperten sind ja äußerst moderat :icon_wink:

........... nettes Wort "moderat" (gemäßigt, zurückhaltend)
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Hektische Suche nach der Nadel im Heuhaufen

Banken fahren Sonderschichten, um Ausfallgefahren in Kreditportfolios aufzuspüren. Das Gewirr an Zweckgesellschaften (Conduits) erschwert die Suche.
http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:Hektische Suche Nadel Heuhaufen/252419.html

Die Tricks der Hypotheken-Abzocker

Im US-Hypothekenmarkt tummeln sich die Abzocker: Hausfinanzierer, Dealer und sogar Terroristen nutzen das löchrige System, um Kunden auszutricksen. Das FBI kommt mit den Ermittlungen kaum noch hinterher.
http://www.ftd.de/boersen_maerkte/marktberichte/:Die Tricks Hypotheken Abzocker/252485.html
 

Jenie

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mrz 2007
Beiträge
2.139
Gefällt mir
3
auf bald, liebe Noch-Nicht-Bedürftige

.. darauf warte ich auch damit die trottel es selbst auch spüren die so auf die Hartzer und armen noch losgehen mit ihren unflädigen dummen geschwätz!

__________________

Allianz auf shoppingtour?? wie schööööön! Heute bekam ich post von der Allianz! Seit 2000 habe ich dort eine miniristerrente....
niemals haben sie mich angeschrieben -- nein wir mussten uns selbst immer drum kümmern das der antrag vom staatlichen zuschuss läuft...
und heute werde ich drauf hingewiesen das meine Allianz - Riesterrente vom Staat durch zulagen gefördert wird!
Ach nein! Tatsächlich???
Aber wunder uiii anbei eine Vollmacht die ich bitte unterschreiben möge weil man bisher von 2005 und 2006 die staatliche förderung noch nciht holen konnte und mit der vollmacht wenn ich die utnerschreibe können sie das sogar für mich erledigen auch für die zukünftigen folgejahre und ich brauch mich um ncihts mehr selbst zu kümmern...
Wenn sie jetzt nicht handeln so geht ihnen die Zulage für 2005 flöten ... usw..
___________________________________________

und nun fällt mir noch was auf ---- am ersten dieses monats als die leute hier geld bekamen -- kauften natürlich auch die meisten ein ist ja klar... wir bekamen in fast keinem laden mehr toastbrot...
weiterhin fehlt mal das eine oder andere im regal -- diesmal wars die milch. Gestern wollten einige bei kik was laut angebot im heft holen -- es hiess ausverkauft?? ok und das schon um 11 Uhr morgens??
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
China und das Währungsdumping

Hier noch ein Hintergrundartikel von TELEPOLIS zum Thema, über die chinesische Währungsmanipulation:

China und das Währungsdumping

Christoph Stein 13.09.2007
Auf Druck der USA hat der IWF seine seit dreißig Jahren bestehende Praxis zur Überwachung der Währungspolitiken seiner Mitgliedsländer verschärft

Das Krachen im Gebälk der US-Immobilen-Banken hat es etwas übertönt: Die USA haben in ihrem bisher fruchtlosen Kampf für eine Aufwertung der chinesischen Währung den Internationalen Währungsfond in Stellung gebracht und auch der neue französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy reiht sich ein in die Front gegen das chinesische Währungsdumping. Die deutsche Regierung hält sich dagegen in dieser Frage auffällig zurück.


weiterlesen..
 

Vanzella

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Jan 2007
Beiträge
297
Gefällt mir
0
Für den, der das noch nicht gesehen hat:

Hehe, Rotkäppchen,

kann man alles glauben, was Eichelburg schreibt? Manche Foren sehen ihn äusserst kritisch als ständigen Katastrophenbeschwörer.

Das Gerücht 14/9 beschäftigt mich eher und zwar auch deshalb, weil Putin aufgibt, Polen sich aufgelöst hat, Waldbrände in Griechenland (Wahlen anstehend), irgendwas in Japan oder China (Rücktritt). Ist mir ein bisschen viel auf einmal.

Aber das Merkel lächelt weiter und lobt sogar das gefärbte Schröder *staungewaltig
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
Zitat aus dem Polit-Blog: "In seinem kürzlich erschienenen Buch “The Day of Islam” entwirft auch der “investigative Journalist und Autor” Paul L. Williams ein Schreckensszenario, bei dem Al Qaida einen simultanen Nuklear-Angriff auf sieben US-amerikanische Metropolen plant. "

Das hab ich schon vor 6 Jahren im Netz gelesen. Dass die schon Atom-Waffen in die USA gebracht hätten, nur ... wie soll das gehen? :confused:
 
E

ExitUser

Gast
das is doch egal, falls sie es wirklich tun werden 99 % der Weltbevölkerung das glauben was die Propaganda dann verkündet und nur das ist eentscheidend, über ein paar Blogger und "Verschwörungsfuzzis"lacht diese abartige Faschistenbande doch nur.

Nachtrag: irgendwann so um 2 Uhr hält der grosse Füh äh Präsident eine Rede an die Nation, sicherlich auch in den Imperialen Medien N24 und NTv oder ARD zu sehen, ich werds mir mal anhören.

3 Uhr gehts wohl los
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
das is doch egal, falls sie es wirklich tun werden 99 % der Weltbevölkerung das glauben was die Propaganda dann verkündet und nur das ist eentscheidend
Wo soll denn da noch irgendwer Propaganda verkünden?:confused: Ich denke, die USA wären, falls so was wirklich passiert, platt. Falls sie noch dazu kommen, einen Gegenangriff zu starten, wäre mindestens der gesamte Nahe Osten platt.

Na, dann drück ich mal die Daumen, dass auch eine in Bristol, IN und eine in Tallahassee hochgeht. :biggrin: Auch wenn es nicht sehr wahrscheinlich ist.
 
E

ExitUser

Gast
falls sie es selber tun oder auch jemand anders sind sie ja nicht platt sondern innerhalb eines Augenblicks eine Diktatur die dann sofort den Iran angreift. Israel würde Syrien angreifen und die Propanda würde 24 Std am Tag über die Bildschirme laufen auch hier, hoffen wir das wir solch einen Tag nie erleben werden, aber anders werden sie das Finanzsystem wohl nicht mehr retten können. :icon_kinn:
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Tasche leer (Seebergers Markenimperium)

Liquiditätsschwierigkeiten der Muttergesellschaft bringen auch die deutschen Töchter
Salamander, Joop, Junghans und Sioux in Bedrängnis.

Jahrelang hat sich Hans-Jörg Seeberger ein Imperium von Luxusmarken zusammengekauft. Jetzt ist der Vorstandschef von Egana Goldpfeil abgetaucht - und seine Firma am Abgrund.

Egana Goldpfeils Portfolio umfasst gut vier Dutzend Marken, darunter Goldpfeil, Salamander, Sioux oder Junghans. Dazu produziert die Firma Lizenzware für Joop, Esprit, Mexx oder Puma.
http://www.ftd.de/unternehmen/handel_dienstleister/252810.html?p=1
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
Zitat aus dem Polit-Blog: "In seinem kürzlich erschienenen Buch “The Day of Islam” entwirft auch der “investigative Journalist und Autor” Paul L. Williams ein Schreckensszenario, bei dem Al Qaida einen simultanen Nuklear-Angriff auf sieben US-amerikanische Metropolen plant. "

Das hab ich schon vor 6 Jahren im Netz gelesen. Dass die schon Atom-Waffen in die USA gebracht hätten, nur ... wie soll das gehen? :confused:
dieses szenario könnte durchaus im "übungsplan" der amerikanischen regierung stehen ... und dann sagt man, es war al quaida ...
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Es ist im Moment viel von einem gesunden Entschuldungsprozess die Rede. Einer von den Zentralbanken gewünschten Anpassung, in deren Verlauf das Risiko und sein Preis auf ein vernünftiges Niveau zurückgeführt werden. Weiteres Thema in diesem Kapital: Die Deutsche Post.

Um den Wagemut nicht schon zu fördern, bevor dieser Vorgang auch nur halbwegs abgeschlossen sei, sträubten sich die Zentralbanken gegen Zinssenkungen und sorgten per Liquiditätsspritzen lediglich für ein reibungsloses Funktionieren der Kapitalmärkte.
Deutsche Post
Für den Außenstehenden kann das Zwei-vor-eins-zurück-Spiel im deutschen Postwesen grotesk wirken. Für die Involvierten ändern sich hingegen damit regelmäßig die Grundlagen ihrer Geschäftspläne.

Denn mit der Einführung von Mindestlöhnen fällt nur einer der zwei wesentlichen Wettbewerbsvorteile weg, auf den die Rivalen gebaut hatten. Wie ein fleißiger Frankfurter Analyst berechnete, könnte die Erhöhung des Stundenlohns um 1 Euro die Marge von elf auf drei Prozent purzeln lassen.
http://www.ftd.de/boersen_maerkte/analysten/244446.html?p=1

so, und jetzt ist für mich klasglar,
warum mit aller Gewalt Mindestlöhne verhindert werden! :icon_dampf:
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Lass es krachen, die anderen zahlen

Aber angesichts der moderaten Lohnentwicklung hat auch die Mittelschicht zu kämpfen, nachdem so elementare Dinge wie Wohnen, Gesundheit, Verkehr und Bildung seit dem zweiten Quartal 1999 kumuliert um 18, 27, 28 und 50 Prozent teuer geworden sind.
Und ist es für Bezieher niedriger Einkommen wirklich ein Trost, dass der Preis von Autos seither bloß um zwölf Prozent gestiegen ist,
wenn die Unterhaltungskosten gleichzeitig um 38 Prozent zugelegt haben?

Insgesamt sinkt das Masseneinkommen - Nettolöhne und -gehälter zuzüglich monetärer Sozialleistungen - seit dem dritten Quartal 2002, wenn man es um den Konsumdeflator bereinigt.
http://www.ftd.de/boersen_maerkte/analysten/:Das Kapital Nichts Hartgesottene/247719.html
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
Am Geldmarkt ist nichts mehr, wie es war

In der FTD erscheinen wirklich gute Artikel. Noch einer:

Am Geldmarkt ist nichts mehr, wie es war

von Lucas Zeise (Frankfurt)

Die Geschäftsbanken misstrauen sich gegenseitig. Sie fürchten, dass hohe Zahlungsverpflichtungen aus der Kreditkrise auf sie zukommen. Die Notenbanken erweisen sich als ratlos.

weiterlesen..


Hier noch was interessantes zu der aktuellen Problematik mit den CP-Papieren:

Markt rätselt über Japan-Bonds der Deutschen Bank

Die Deutsche Bank hat erneut in größerem Stil Geld gesammelt. In Japan legte das Institut drei Samurai-Anleihen im Wert von 1 Mrd. Euro auf. Analysten halten das Volumen für ungewöhlich.

weiterlesen..
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
Notenbank muss britischen Baufinanzierer retten


Notenbank muss britischen Baufinanzierer retten
Der Hilferuf war drastisch, die Reaktion außergewöhnlich: Der britische Baufinanzierer Northern Rock ist durch die US-Hypothekenkrise in Schieflage geraten - mit einer kurzfristigen Finanzspritze sprang die Bank von England ein. Der Rettungseinsatz beunruhigt die Finanzmärkte.
Quelle und Rest : http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,505679,00.html
So langsam beginnen nicht nur die Banken öffentlich zu wackeln.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
auch einige deutsche unternehmen stehen heute kräftig im minus.
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
dunkle wolken am horizont: banges warten auf die entwicklung in der nächsten woche ...l
vergiß das bange - das wäre angebracht, wenn wir etwas tun könnten - doch wir können nichts ändern, also Nerven sparen und diese Zeit für etwas anderes, vielleicht sogar sinnvolles, nutzen.:icon_wink:
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
ABN und der große Knall

man lese das:


ABN und der große Knall

[FONT=Verdana,Arial,Helvetica,sans-serif]Von MIchael Maisch[/FONT]

[FONT=Verdana,Arial,Helvetica,sans-serif]Derzeit ist auf den Finanzmärkten nur eines sicher: die Unsicherheit. So wird in London mittlerweile eine Transaktion von internationalem Ausmaß angeweifelt – und die Beteiligten haben Angst, dass ein bislang unvorstellbares Schreckensszenario wahr wird.

weiterlesen...
[/FONT]
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten