die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ofra

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2006
Beiträge
1.922
Bewertungen
3
ich denke, nicht nur beim thema strom gibt es ein kartell. vieles in der wirtschaft hat heute eine übermacht erreicht, die deshalb so gefährlich ist, weil sie kaum noch kontrolliert werden kann. es gibt nichts mehr über ihr, sie hat nichts zu fürchten, sie frisst alles, was ihr auf ihrem weg nach oben über den weg läuft. der mensch wird plattgewalzt. das endziel ist der profit.
der profit ist kein mensch
kein lebewesen
keine tugend
keine gute tat
er ist abstrakt und kalt
wie kalt er sein kann, wird der börsencrash zeigen
die, die tausende im regen stehen ließen, werden nun selbst bis zum hals im wasser stehen. und dann werden sie merken, dass sie leider nicht gelernt haben zu schwimmen!
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.634
Bewertungen
148
Man denke an den schönen Gerd, der "die Haare schön hat",


schöne schwarzes haar nur die grauen augenbrauen von gas gerd passten nicht
zu dem schwarz der kopfhaare.
hätte halt die augenbrauen im russichen gasoffen abflamme sollen
dann wer es nicht so aufgefallen.

färbst du dein haare mit ardal das ist eine qual , nimmst du luckie bello
werden sie picko bello.
 

Vanzella

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Januar 2007
Beiträge
297
Bewertungen
0
ich denke, nicht nur beim thema strom gibt es ein kartell. vieles in der wirtschaft hat heute eine übermacht erreicht, die deshalb so gefährlich ist, weil sie kaum noch kontrolliert werden kann. es gibt nichts mehr über ihr, sie hat nichts zu fürchten, sie frisst alles, was ihr auf ihrem weg nach oben über den weg läuft. der mensch wird plattgewalzt. das endziel ist der profit.
der profit ist kein mensch
kein lebewesen
keine tugend
keine gute tat
er ist abstrakt und kalt
wie kalt er sein kann, wird der börsencrash zeigen
die, die tausende im regen stehen ließen, werden nun selbst bis zum hals im wasser stehen. und dann werden sie merken, dass sie leider nicht gelernt haben zu schwimmen!

Ofra,

da hast du zweifelsfrei recht. Das zieht sich durch alle Bereiche.

Dennoch finde ich es wichtig, Namen zu kennen, einfach um zu wissen, wer zur Verantwortung gezogen gehört, falls es dazu kommen sollte, was ich schwerst hoffe.

Wer auch "im Regen stehen wird" sind unsere heiß und innig geliebten FM *ggg. Heult mir so einer die Ohren voll, verweise ich auf die GESUNDE Tafel *lach.

Es ist ein sehr gutes Gefühl zu sehen, wie z.B. und u.a. Cramer das Hemd geht: "I have no idea, no idea." Prima, das gefällt mir.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.634
Bewertungen
148

USA wollen Vermögen einfrieren

Würden die iranischen Revolutionäre als Terroristen gelten, könnten die USA sämtliche Konten und Vermögenswerte von Unternehmen einfrieren, die mit diesen in Verbindung stehen

es ist ja eben so das der dollar am absaufen ist und die USA
wollen anderen die konten dicht machen.
das sie die konten und vermögenswerte nicht mehr
bedienen können nennt sich dann einfrieren.
 

Rote Socke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
17 September 2005
Beiträge
1.034
Bewertungen
62
Ernste Frage:
Wieso ist beim Down Jones ab 21:00 und nochwas ein waagerechter Strich?
Die Messung geht doch bis 22:00.
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
835
Ernste Frage:
Wieso ist beim Down Jones ab 21:00 und nochwas ein waagerechter Strich?
Die Messung geht doch bis 22:00.

Die ham wohl verfrühten Börsenschluß gemacht... Das geht glaub ich.

Die müssen ja jetzt alle schonmal früh ausm Fenster gucken wo se in n paar Wochen landen möchten... *fiesgrins*
 
E

ExitUser

Gast
Guten Morgen Ofra,

warum denn schon wieder ein neuer Thread, wir haben doch bereits 2 Stück zu diesem Thema.

Und Anlass zu (Schadens)freude besteht keinesfalls, denn auch uns, oder besonders den Armen geht's an den Kragen.
 
E

ExitUser

Gast
das endziel ist der profit.

Hallo ofra,

guter Beitrag, finde ich. Aber der Profit ist nicht nur das Endziel, sondern die Profitgier ist die Ursache allen Übels, das wir seit einiger Zeit verstärkt erleben.

Und da bin ich, anders als z.B. Rotkäppchen, skeptisch, dass es nach dem unweigerlichen Zusammenbruch anders werden wird.

Die Profitgier ist so tief im menschlichen Sein verankert - und zwar in uns allen, sonst würde niemand nach Vermehrung dessen streben, was er hat, in welchem Lebensbereich auch immer - dass nie jemals etwas anders werden wird.

Könnte man das Streben nach Profit im Menschen, nach Mehr-mehr-mehr abschaffen, dann vielleicht. Aber davon sind wir Lichtjahre entfernt.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo ofra,

guter Beitrag, finde ich. Aber der Profit ist nicht nur das Endziel, sondern die Profitgier ist die Ursache allen Übels, das wir seit einiger Zeit verstärkt erleben.

Und da bin ich, anders als z.B. Rotkäppchen, skeptisch, dass es nach dem unweigerlichen Zusammenbruch anders werden wird.

Die Profitgier ist so tief im menschlichen Sein verankert - und zwar in uns allen, sonst würde niemand nach Vermehrung dessen streben, was er hat, in welchem Lebensbereich auch immer - dass nie jemals etwas anders werden wird.

Könnte man das Streben nach Profit im Menschen, nach Mehr-mehr-mehr abschaffen, dann vielleicht. Aber davon sind wir Lichtjahre entfernt.

Meine Erkenntnisse kann ich nur auf Glauben basieren: Durch so einen Schock erlebt man einen Quantensprung. Ein Quantensprung ist ein Gedankensprung, eine Bewusstseinerweiterung, ein schneller Reifeprozess, eine riesige innere Veränderung. S. Beispiel Argentinien, ein neues Land mit allen möglichen zusammengewürfelten Völkern. Die haben gelernt und halten jetzt viel mehr zusammen. Durch tiefen Schock verändern sich die meisten Menschen. Leider nicht alle. Und auch die Argentiner werden noch dazulernen.

Durch so eine Weltwirtschaftskrise lernen erstmal alle das Zusammenhalten, das Teilen, das Geben und Nehmen, die Bescheidenheit, die Selbsthilfe, das "Etwas verändern", die Unabhängigkeit, denn sie werden sich nicht mehr so sehr in die Abhängigkeit von Geld und Regierenden begeben, und werden ihr Augenmerk auf andere Dinge richten (nicht mehr so viel auf Arbeit und Geld). Verliert das Geld an Bedeutung, lässt die Gier auch nach. So, und nur so, kann z.B. ein Community-System funktionieren.

Ich glaube auch, dass wir das in ganz wenigen Jahren größtenteils erreichen. So negativ es klingen mag, aber: Desto größer das Leid, desto größer der Quantensprung.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Rotkäppchen,

ich (als Idealistin) wünsch mir das natürlich mehr als alles andere. Aber ich glaub nicht daran. Damit das, was Du schilderst, passiert, müsste wirklich ein Quantensprung im Bewusstsein der Menschen stattfinden. Wird vielleicht auch, wenn der Zusammenbruch erst mal da ist, aber sicher nicht hinsichtlich des Strebens nach Profit, was ich für das Grundübel halte.

Sich einen Vorteil zu verschaffen ist meiner Ansicht nach im Menschsein eingegraben, und zwar auch bei denen, die von sich sagen, dass sie nicht danach streben. Die könnten sich ja mal fragen, ob sie für die gleiche Sache auch mehr Geld zahlen würden, damit die, die diese Sache herstellen, anständige Löhne kriegen oder anständige Arbeitsbedingungen.

Oder ob sie ihr gespartes Geld zu einer Sparkasse/Bank bringen würden, wo es weniger Zinsen für ihr Geld gibt. Das würde von einer Nicht-Profitorientierung zeugen, macht m.E. keiner. Auch nach einem Crash nicht.
 

waldau

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 März 2007
Beiträge
500
Bewertungen
0
Guten Morgen Ofra,

warum denn schon wieder ein neuer Thread, wir haben doch bereits 2 Stück zu diesem Thema.

Und Anlass zu (Schadens)freude besteht keinesfalls, denn auch uns, oder besonders den Armen geht's an den Kragen.

Aber eigentlich müßte WIR uns doch so richtig freuen wenn es den Kapitalisten und Neoliberalen die Aktien und Fonds haben jetzt so richtig an den Kragen geht :icon_pfeiff::icon_pfeiff:

Oder doch nicht ......
 
E

ExitUser

Gast
Wenn weniger Geld zur Verfügung steht, bedient sich ja wohl doch eher der zuerst, der an der Quelle sitzt. :icon_frown:
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.175
Bewertungen
178
kann man die tägliche Talfahrt nicht in einem Thread zusammenfassen, das wird etwas "übersichtlicher"- wenn es schon sein muss
 

Vater Flodder

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
14 Februar 2007
Beiträge
332
Bewertungen
0
Guten Morgen Ofra,

warum denn schon wieder ein neuer Thread, wir haben doch bereits 2 Stück zu diesem Thema.

Ofra ist in großer Sorge um ihre Aktiendepots ?!


Und Anlass zu (Schadens)freude besteht keinesfalls, denn auch uns, oder besonders den Armen geht's an den Kragen

Wieso, die lumpigen Hartzer Kröten sind doch mit Sicherheit von der Einlagensicherung erfasst :icon_kratz:
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.175
Bewertungen
178
Wieso, die lumpigen Hartzer Kröten sind doch mit Sicherheit von der Einlagensicherung erfasst

so ist es, allerdings wenn der Staat komplett pleite sein sollte, ist das natürlich auch futsch:icon_hihi:
 

Vater Flodder

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
14 Februar 2007
Beiträge
332
Bewertungen
0
allerdings wenn der Staat komplett pleite sein sollte,

Na da mach ich mir mal gar keine Sorgen, wo unsere Politiker so gut mit Geld umgehen können. Zur Not drucken die einfach neues oder pumpen den Ackermann an :icon_lol:.

Und wenn der Staat pleite wäre, dann wäre Hartz 4 quasi abgeschafft :icon_psst::icon_hihi:
 

waldau

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 März 2007
Beiträge
500
Bewertungen
0
Na da mach ich mir mal gar keine Sorgen, wo unsere Politiker so gut mit Geld umgehen können. Zur Not drucken die einfach neues oder pumpen den Ackermann an :icon_lol:.

Und wenn der Staat pleite wäre, dann wäre Hartz 4 quasi abgeschafft :icon_psst::icon_hihi:


Und dann wäre die Forderung der Linken " Hartz 4 muß weg " erfüllt :icon_hihi:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten