• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Die 4 Maßnahme für 6 Monate + neuer EGV!

RzwoDzwo

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 März 2019
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hallo, ich hatte nach längerer Zeit mal wieder ein Termin für den 14.02 bei einer neuen SB bekommen. Bei dem Termin wurden mir nur 2 Job Angebot mit gegeben gar nicht viel geredet und dann kam die EGV die ich dummer weise unterschrieben habe. Der nächste Termin wurde für den 12.03 vereinbart.


Am 12.03 kurz über die 2 Job Angebote gesprochen und dann hat sie noch was von Maßnahme genuschelt nichts konkretes genannt.
Am 15.02 kam ein normaler Brief, mit einem Angebot zu einer Maßnahme, zwei Exemplare einer neuen EGV.
Das ist die 4 Maßnahme zu der die mich verdonnern wollen.
Die 1 habe ich nicht angetreten, sanktioniert.
Die 2 habe ich erfolgreich abgeschlossen.
Die 3 habe ich nicht angetreten, sanktioniert.

Ich habe schon einige Threads hier bei euch zu diesem Thema gelesen, nur leider nicht das richtige für meinen Fall gefunden und frage deshalb mal lieber nach.
Jetzt wollte ich die Sache mal etwas anders angehen und bitte euch hiermit um Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen
 

Anhänge

RzwoDzwo

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 März 2019
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hallo, ich nochmal.

Die EVG vom 13.03 soll ich bis zum 29.03 unterschrieben vorlegen. Die Maßnahme beginnt am 01.04 ,das Infoblatt dazu habe ich vorhin vergessen. Laut diesem Infozettel soll nach 2 Wochen Eingangsphase eine Integrationsphase statt finden.

So würde ich vorgehen: WS gegen die EGV
WS gegen die Maßnahme
Antrag das meine Daten nicht weiter gegeben werden
In wie weit ich mich mit dem SG befassen muss, warte ich mal eure Antworten ab

Bei der letzten Maßnahme hab ich das mit dem WS mal probiert, aber ohne Hilfe von anderen. Genau so gegen die EVG zu der Maßnahme die ich NICHT unterschrieben habe. Beide WS liefen ins leere, da sie nicht ausreichend begründet waren. Bekam dann die 30% aufgebrummt.

Ich bin ja eigentlich nicht für so was, da ich noch nie eine AU brauchte und immer meine Arbeit gemacht habe egal wie dreckig es mir ging. Gastronomie halt.
Jetzt hatte ich aber letztens eine Unfall gehabt und bin noch nicht ganz fit, Hirnschädeltrauma und die Handgelenke haben stark gelitten.
Ein Freund von mir meinte das seine Schwester einfach immer eine AU in der Zeit der Maßnahme hatte und sie der Maßnahme so ferngeblieben ist.

Soll ich am besten heute zum JC fahren, kurz meine SB sagen das ich mit der EVG nicht einverstanden bin und diese nicht unterzeichen werde?
Oder einfach abwarten bis zum Beginn der Maßnahme und dann erst handeln?

Ich gehe jetzt ins Bett, habt einen schönen Tag.

Die Sanktion für die letzte Maßnahme ist am 31.01.19 abgelaufen damit wieder vollen Regelsatz erhalten. In dieser Maßnahme sollte ich bei der Tafel die Nahrung kontollieren, verputzen und an die sozial und wirtschaftlichen Menschen der Stadt verteilen. Dies würde mit 1,50€/h vergütet. Arbeitzeit Mo-Fr 8-17Uhr Habe dann der Mitarbeiterin gesagt das ich das nicht will für 1,50/h bei der Tafel zu arbeiten. Ich habe ihr gesagt das wenn ich helfen kann tu ich das gerne aber nicht unter Zwang.

Die Maßnahme davor war nix anderes als 8h vor dem PC zu hocken und ab und zu mal eine Bewerbung schreiben ansonsten halt im Internet surfen 8h lang. Aber ich habe das über mich ergehen lassen. Da die Mitarbeiter sehr respektvoll mit mir umgegangen sind.

Von der ersten Maßnahme weis ich jetzt nichts mehr so is schon etwas her, weis nur noch das die 2 mal bei mir zuhause waren, ob ich nicht mal so langsam bei der Maßnahme teilnehmen möchte.

Also bisher war noch keine Maßnahme dabei, die der jetztigen gleichkommt.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
1.803
Bewertungen
1.747
So würde ich vorgehen: WS gegen die EGV
Versuche mal bitte etwas präziser zu sein. Gegen welche der beiden EGV willst Du WS erheben?
Es geht schon mal gar nicht, dass Du eine EGV am 14.02.19 bekommst (unterschrieben von Dir?) und dann noch mal eine EGV am 13.03.19 (unterschrieben von Dir?). Zuvor müsste die EGV vom 14.02.19 vom JC schriftlich aufgehoben bzw. begründet gekündigte werden. Eine EGV ist ein öffentlich rechtlicher Vertrag und kann nicht nach gut Dünken so mal einfach grundlos ersetzt werden. Bin nicht so der EGV-Experte, aber soviel weiß ich, dass das so nicht geht bzw. rechtswidrig ist.

Wenn Du aber die EGV vom 13.03.19 unterschrieben haben solltest, dann ist wohl der Keks gegessen.

Bitte mal deutlich und chronologisch die EGV-Ereignisse beschreiben.
 

RzwoDzwo

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 März 2019
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hallo,
EGV vom 12.09.17 beim SB unterschrieben
EGV vom 30.08.18 per Post erhalten nicht unterschrieben
EGV vom 14.02.19 beim SB unterschrieben
EGV vom 13.03.19 per Post erhalten noch nicht unterschrieben.
WS würde ich gehen die EGV vom 13.03.19 einlegen, die ich bis zum 29.03.19 abgeben soll.

Jetzt ist mir gerade aufgefallen das bei der EGV vom 14.02.19 steht "Mit dieser EGV wird die EGV vom 06.02.2019 fortgeschrieben".
Nur habe ich am 06.02.19 nie eine EGV unterschrieben.
Die letzte EGV war vom 30.08.2018 die ich NICHT unterschrieben habe. Das war die EGV gegen die ich WS eingelegt habe.

Gruß R2D2
 

RzwoDzwo

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 März 2019
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hallo Kerstin,
das wusste ich nicht. Wieso wurde die EGV vom 30.08. nicht zum VA, da ich sie ja nicht unterschrieben habe.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
14.715
Bewertungen
8.012
Einen VA muss Dein Sb aktiv erlassen. Wenn er das nicht macht, dann gibt es eben keinen.
 

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.090
Bewertungen
1.300
Eigentlich ist alles in Butter und Du hast Glück im Unglück, es besteht eine unterschriebene EGV von Februar 2019 (?) wenn JA dann ist diese gültig und es besteht für Dich erstmal kein Grund eine neue zu unterschreiben. Was das unterschreiben angeht, würde ich ab jetzt erstmal überhaupt nichts mehr sofort unterschreiben und immer alle Papiere einstecken und auf Prüfzeit von 9-15 Werktage verweisen, von wem Du die checken läßt weißt du noch nicht und spielt auch keine große Rolle erwähne dennoch ruhig das Wort Rechtsbeistand.

Was die neue EGV Vorlage betrifft, reize die zugesprochene Zeit aus und antworte dann zum Schluss mit einem Einzeiler "Es besteht für mich kein Grund die neue EGV-Vorlage zu unterschreiben da aktuell noch eine gültige von Februar 2019 besteht."

Exakt genauso geht man auch beim MT vor, man steckt alle Papiere ein und verweist auf eine angemessene Prüfzeit von 10-14 Werktagen. Darunter fallen Hausordnungen, Maßnahme/Teilnehmerverträge, Verhaltensregeln, Hinweise zur Technik, Brandschutzvorschriften und was sonst n och kratives zum
Vorschein kommt. Anwesenheitslisten bleiben für mich auch nur ein Stück Papier was meiner Unterschrift nicht würdig ist, nimm stattdessen lieber Deinen eigenen Zettel mit wo man Dir bestätigt mit Ort/Stempel/Datum/Unterschrift das Du anwesend bist.

Zeige Dich stets bereit die Wahrnahme der Maßnahme zu erfüllen, arbeite jedoch nicht an Massenspeichermedien wie Computer/Tastaturen/Bildschirmen, nimm keine Geschenke an schon gar keine USB-Sticks! Warum Du nicht am PC arbeiten willst, weil im Schadenfall der Schadenersatz deinerseits nicht geleistet werden kann.
Nimm Dir deine eigene Datenschutzerklärung mit und leg diese vor zur Unterschrift, findest Vorlagen im Leitfaden, genauso Versagst Du dem JC die Datenweitergabe über den gesetzlich gesteckten Rahmen hinaus. Ab jetzt immer alles schriftlich nachweisbar (qualifiziertes Fax!) kommunizieren.

Achte stets auf den Datenschutz, gib MT nichts Preis was ihm nichts angeht, dazu gehört Schulausbildung, was Du von Beruf bist/sein willst, keine Mathetests ect.pp. auf Deutsch gesagt mach dich unbrauchbar für diese Firmen bist Du Geldwert, ohne Daten kein Verkauf.

Sei so gut und halt uns auf dem Laufenden, bei Fragen fragen :icon_mrgreen:

Ps: Welcome
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.701
Bewertungen
2.119
Moin :)
genauso Versagst Du dem JC die Datenweitergabe über den gesetzlich gesteckten Rahmen hinaus.
+ Verbis zugriff (ist dem MT im Angebot erteilt).

Achte stets auf den Datenschutz
(y)(y)(y)

Sei so gut und halt uns auf dem Laufenden, bei Fragen fragen :icon_mrgreen:
Büddäääää

:welcome:

Keine Leistungen ohne entsprechende Gegenleistung des erwerbsfähigen Leistungsberechtigten
Gehirnwäsche? Einschüchterungen? Erinnerungen an JC-Sanktionen?

Betriebliche Erprobung - Betriebswechsel nach spätestens 6 Wochen
Sollte es doch mit dem AG passen - wird es trotzdem abgebrochen?

Vorstellen der Teilnehmer bei Arbeitgebern
Arbeitgeber lernen TN kennen
Mit Bus die ZAF´s abgrasen?

Informationen über alternative Beschäftigungsformen
Auch Helferjobs für Fachkräfte ist eine alternative...

Bewerbung per Telefon / Internet / E-Mail
Tue ich grundsätzlich nicht = Pech gehabt

Vermittlung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung
Ist es eigentlich nicht die Aufgabe des JC?
Werden jetzt alle Vermittlungen an MAT ausgelagert und JC wird sich der eigentliche Kern-Aufgabe widmen = Sanktionieren?

Lebenspraktische Fertigkeiten
ach - so....

Wirtschaftlichkeit
Wie man mit ZAF Hungerlohn über die Runden kommt.

Gesundheitsorientierung
Stressbewältigung
Bewegung
Gesunde Ernährung
Umgang mit eigenem Konsumverhalten
Umgang mit sich selbst
Hmmmm

Befähigung zur Nutzung der Funktionen
ja ja ja....

Quelle: Integration durch Praxis (IdP) -- Deutsches Erwachsenen-Bildungswerk
 

Anhänge

RzwoDzwo

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 März 2019
Beiträge
18
Bewertungen
0
Danke erstmal für eure Anworten, werde sie zu beherzigen wissen.

Was die neue EGV Vorlage betrifft, reize die zugesprochene Zeit aus und antworte dann zum Schluss mit einem Einzeiler "Es besteht für mich kein Grund die neue EGV-Vorlage zu unterschreiben da aktuell noch eine gültige von Februar 2019 besteht."
Wird gemacht!

Die Maßnahme zu boykottieren wird nicht leicht für mich. Hoffe nur, die sind da nicht zu nett zu mir. HaHa
Aber evtl. ist es ja auch ganz anderes, weis man halt vorher nicht.

Jetzt erstma ins JC, Bewerbungsgespräch. Hatte ich letztes JAhr genau das gleich beim gleichen Betrieb. Habe da auch ein Tag Probearbeit gemacht, aber die Chefin war meiner Meinung nach nur auf Profit aus. Kenne ich aus meiner Lehrzeit, da war das och so. Aber was muss, das muss.
Falls die fragen warum ich das letzte mal den Job nicht angenommen habe, sage ich nur "Lebensmittelkontrolleur".
 

Merse

Elo-User*in
Mitglied seit
6 März 2015
Beiträge
623
Bewertungen
1.114
Die Sanktion für die letzte Maßnahme ist am 31.01.19 abgelaufen damit wieder vollen Regelsatz erhalten. In dieser Maßnahme sollte ich bei der Tafel die Nahrung kontollieren, verputzen und an die sozial und wirtschaftlichen Menschen der Stadt verteilen. Dies würde mit 1,50€/h vergütet.
Und wegen dieser Sanktion bist du nicht vors SG gegangen? Die Aufgaben in einer AGH müssen zusätzlich sein, d.h. zwei Jahre aufschiebbar sein. Nahrung kontrollieren und verteilen ist nicht zwei Jahre aufschiebbar, da diejenigen bis dahin verungert wären. Die Sanktion ist unhaltbar.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
14.715
Bewertungen
8.012
Da reden die sich raus, weil die Tafel per se zusätzlich ist. Sowas wie die Tafl muss es ja nicht geben und in der Regel haben die auch keine festangestellten Mitarbeiter.
 

RzwoDzwo

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 März 2019
Beiträge
18
Bewertungen
0
Man, man, man da hat sich die SB aber vertan, dieses B-gespräch war für ne Reinigungsfirma. :icon_kratz:Ich glaube, ich habe ihr doch den Kopf verdreht.

Und wegen dieser Sanktion bist du nicht vors SG gegangen?
Nein, da ich dachte das alles mit rechten dingen zu geht. Kenne auch die Rechtslage in so einem Fall nicht und da dies nicht die erste war, denken die sich bestimmt "Ach wir könnten doch mal wieder den Herr ******** sanktionieren". Stress ist Gift. Bin einfach zu gut gläubig.

Sowas wie die Tafl muss es ja nicht geben und in der Regel haben die auch keine festangestellten Mitarbeiter.
So sehe ich das auch. Man hat ja doch in letzter Zeit so einiges von den Tafeln gehört und den Anblick wollte ich mir ersparen. Damals vor 10 Jahren sah es da bestimmt anders aus, da wurde nich gedrängelt und geschubst.

Gruß R2D2
 

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.090
Bewertungen
1.300
Gutgläubigkeit in Bezug auf JC und MT´s solltest Du gänzlich ablegen, hast ja gesehen das man dir das Leben einfach so schwer wie möglich machen will.

Hausaufgaben:
Widerspruch - Löschung Daten Mindestens Email/TelNr. löschen lassen
Widerspruch - Datenweitergabe JC Fensterbrief
Widerspruch - Datenweitergabe MT Fensterbrief

Sollten Fahrkosten anfallen um an der MN teilzunehmen, im Vorfeld schriftlich nachweisbar die Fahrtkosten-Übernahme beim JOBCENTER beantragen.

Schriftlich nachweisbar: Qualifiziertes Fax zb mit Simplefax.de

Dann solltest Du versuchen zu checken ob eine ESF Förderung stattfindet:
Identifizierung und Nachweis der ESF-Förderung einer Maßnahme

Nicht die Frist verstreichen lassen, sondern so die AW einsenden das es rechtzeitig ankommt.
 

RzwoDzwo

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 März 2019
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hallo, heute war es nun so weit 8Uhr antritt im "Arbeitslager". Als erstes den üblichen Blätter Wald bekommen. Dann würde die einzelnen Punkte auf den Zetteln erklärt und immer gleich gebeten zu unterschreiben. So weit ich sehen konnte haben es alle unterzeichnet ca.25 Personen. Es waren sogar welche dabei, die beim Jobcenter nach einer Maßnahme gebeten haben. Da merkt man doch das man unterscheiden sollte, zwischen freiwillig und Zwang. Dank eurer Hilfe und den ganzen anderen Beiträgen die ich gelesen habe, war ich doch recht gelassen.
Als sie die Zettel einsammeln wollten, sagte ich das ich die Unterlagen erst einmal prüfen lassen möchte, bevor ich diesen Vertrag unterzeichne. Zu meiner Verwunderung sagte man mir das sei kein Problem, dann aber morgen bitte.
Dann wurde wir noch ein wenig herumgeführt und durften dann gehen.

Morgen würde ich dann PÜNKTLICH um 8Uhr wieder da sein, da selbst 5-10min Verspätung ein Teilnahme ausschließt laut Aussage. Ohne Unterlagen natürlich, denn die Prüfung dauert halt seine Zeit.
Zu den Fahrkosten wurde gesagt das man sich eine Monatskarte kaufen soll und die dann vom MT zurück erstatte wird. Natürlich rückwirkend, also am Ende des Monats. Falls man aber nur z.B. 17Tage anwesend war werden auch nur die 17Tage zurück erstattet. Komisch, sehr Komisch.
In dem "Angebot" der SB steht ja, das man den Angehängten Erklärungsbogen nutzen soll. Den habe ich vor ner Woche beim JB eingereicht. Als ich dem MT das sagt, meinte man das ich da kein Geld bekomme.
Ich habe euch die Dokumente mal hoch geladen, würde mich echt freuen wenn ihr mir dabei ein wenig helfen könntet.

Gruß RzwoDzwo
 

Anhänge

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
11.415
Bewertungen
12.371
Moooment mal ... was soll das für eine Maßnahme sein, deren Inhalt nicht einmal KLAR ist?

"Die Maßnahme enthält mehrere externe Praktika"

Mehrere? Extern? Bei Arbeitgebern oder wo? In welchen Berufsfeldern denn?

Das sind doch mal die Grundvoraussetzungen, die du wissen musst, um zu beurteilen, ob du hier in eine PASSENDE Maßnahme gelangst!

Dann:
Jetzt hatte ich aber letztens eine Unfall gehabt und bin noch nicht ganz fit, Hirnschädeltrauma und die Handgelenke haben stark gelitten.
KANNST du denn hier überhaupt schon vollen Einsatz zeigen - das sind ja keine Kleinigkeiten!
Und dann 6 Monate voll da sein? Arbeiten in Arbeitsgebieten, die du nicht mal kennst und einschätzen kannst, ob du mit deinen Unfallfolgen das LEISTEN kannst?

Weiß SB von deinem Unfall und den Folgen?
Bist du selbst der Ansicht, dass dich diese Folgen in deiner Erwerbsfähigkeit und/oder auch im UMFANG deiner Erwerbsfähigkeit einschränken?

DAS sollte doch erstmal beantwortet und geprüft werden, notfalls durch Gutachten des Ärztlichen Dienstes - eine EGV soll ja "eingliedern" und das einen ERWERBSFÄHIGEN - wenn das aber derzeit erstmal noch in den Sternen steht, gibt es auch keinen Anlass für eine EGV und für eine Maßnahme!
 

Couchhartzer

Elo-User*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
6.077
Bewertungen
9.193
Ich habe euch die Dokumente mal hoch geladen
Also so eine Belehrung zum Schutz von Sozialdaten (Anlage 6) würde ich schonmal überhaupt nicht unterschreiben, denn die Sozialdaten sind gemäß gesetzlicher Vorschrift von den Behörden und deren beauftragten Maßnahmeträgern zu schützen und nicht von Teilnehmern an Maßnahmen.
Dieser gesetzlich verpflichtend den Behörden und deren von der Behörde beauftragten Handlagern auferlegte Schutz kann und darf auch nicht einfach mit so einem schwachsinnigen Schrieb auf zugewiesene Maßnahmeteilnehmer abgewälzt werden, denn Maßnahmeteilnehmer sind keine Behörde, kein Mitarbeiter einer Behörde und auch kein Mitarbeiter eines von einer Behörde per Kooperationsvertrag beauftragten Maßnahmeträgers.
 

Merse

Elo-User*in
Mitglied seit
6 März 2015
Beiträge
623
Bewertungen
1.114
"Die Inhalte der Maßnahme sind dem Flyer zu entnehmen". Das muss ein Scherz sein. Passend zum Datum. Ein Vertrag, bei dem die Inhalte des Vertrags auf einen Schmierzettel ausgegliedert werden, kann unmöglich unterschrieben werden.
 

RzwoDzwo

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 März 2019
Beiträge
18
Bewertungen
0
"Die Maßnahme enthält mehrere externe Praktika"

Mehrere? Extern? Bei Arbeitgebern oder wo? In welchen Berufsfeldern denn?
Also zu den Praktika wurde nicht viel erzählt, nur das sie z.B. keinen Koch bei einer Elektrofirma hinschicken. Man soll sich anscheined die Praktika selber raussuchen, aber wozu brauch ich die dafür? Ach ja, es wurde gesagt das wenn man nach geraumer Zeit keinen Platz findet, helfen die nach.

Weiß SB von deinem Unfall und den Folgen?
Bist du selbst der Ansicht, dass dich diese Folgen in deiner Erwerbsfähigkeit und/oder auch im UMFANG deiner Erwerbsfähigkeit einschränken?
Meine SB weiß das ich ein Unfall hatte, ist leider nicht zu übersehen. Aber weiter nachgefragt hat sie nicht. Es geht mir eigentlich wieder ganz gut, die Wunden heilen. Aber jetzt schwere körperlich Arbeit weis ich noch nicht so.
Also Gartenarbeit konnte ich schon verrichten, aber da kann ich mir meine Pausen einteilen. Ich würde sagen JA ich bin erfährbsfähig, was allerdings ein Arzt meint ist etwas anderes.
Sie meinten das ansteckende Krankheiten wie Margendarm, Flöhe usw. nicht erwünscht sind und es brodelt gewaltig im Bauch. Da ich dort jetzt meine Zeit verbringen soll.

Gruß RzwoDzwo
 
Oben Unten