DGB-Demo und SPD-Wahlkampfhilfe der DGB-Führung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.269
DGB-Demo und SPD-Wahlkampfhilfe der DGB-Führung

Gemeinsames europäisches Positionspapier »Für ein Europa des sozialen Fortschritts« sind ein Schlag in Gesicht für Arbeitnehmer und Erwerbslose in Europa

Bonn – Das Erwerbslosen Forum Deutschland kritisiert angesichts der anstehenden europäischen Aktionstage die DGB-Führung heftig wegen des mit der SPD gemeinsam verabschiedeten Positionspapiers „Für ein Europa des sozialen Fortschritts“ als nicht hinzunehmende Form der Wahlkampfhilfe für eine Partei des Sozialabbaus. „Am 16. Mai rufen die Gewerkschaften Arbeitnehmer und andere Gruppen zu einer Großdemo auf, die sich gegen die Sozial- und Wirtschaftspolitik richtet. Dabei scheint für den Schröderfreund Michael Sommer in Vergessenheit geraten zu sein, dass ausgerechnet die SPD-Politik in Deutschland maßgeblich für die jetzige Misere in der Sozial- und Wirtschaftpolitik zu verantworten hat. Dennoch hat die DGB-Führung nichts Besseres zu tun, als gemeinsam mit der SPD, deren Politik zu feiern und dieses für „Ein Europa des sozialen Fortschritts“ zu proklamieren“, sagte Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosen Forum Deutschland.




weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...
 
E

ExitUser

Gast
leicht zu erklären, die meisten gewerkschaftler sind spd mitglied...immer noch...die haben ne lange gemeinsame geschichte...
 
D

dr.byrd

Gast
leicht zu erklären, die meisten gewerkschaftler sind spd mitglied...immer noch...die haben ne lange gemeinsame geschichte...

Es geht auch anders.

Für ein anderes, besseres Europa!

Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter wählen links

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

wie bereits bei der Bundestagswahl 2005 haben sich auch im Vorfeld der Europawahl 2009 aktive Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter zu einem gemeinsamen Aufruf zusammengefunden:

Wir wählen links und wir rufen auf, DIE LINKE zu wählen!

Auf der Website der Initiative Aktuelles (Gewerkschaftsinitiative "Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter wählen links!") kann der Aufruf online unterschrieben werden. In der öffentlich sichtbaren Liste der Unterstützerinnen und Unterstützer werden nur Name und Funktion bzw. Beruf gezeigt. Die anderen Angaben dienen nur der Information und möglichen Kontaktaufnahme durch die Initiative. Notwendig ist auf jeden Fall die Angabe einer eMail-Adresse für die Bestätigungsmail.

Unter Download können auch Buttons und Banner heruntergeladen werden, mit denen auf Websites auf die Aktion hingewiesen werden kann. Dort steht der Aufruf auch zum Ausdrucken und Sammeln von Unterstützungserklärungen zur Verfügung.

Bitte macht mit und ruft auf zur Wahl der LINKEN, unterstützt diese Aktion und verbreitet den Aufruf über eure Verteiler!

Mit solidarischen Grüßen

Heidi Kloor, Ralf Krämer, Horst Schmitthenner, Sybille Stamm

wir waehlen links
 
E

ExitUser

Gast
stimmt, hab grade unterschrieben, ändert aber nichts an der dominanz spd-mafia....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten