Deutschland droht Verdopplung der Arbeitslosenzahlen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Finstere Aussichten für den deutschen Arbeitsmarkt: Nach Ansicht des Goldman-Sachs-Chefvolkswirts für Deutschland droht eine Verdoppelung der Arbeitslosenzahl, falls die Wirtschaftsleistung wie vorhergesagt einbricht. "Sollte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wirklich um vier Prozent zurückgehen, wäre es durchaus möglich, dass es in Deutschland wieder sechs Millionen Arbeitslose gibt", sagte Dirk Schumacher der "Berliner Zeitung".


...durch verdoppelung der Arbeitslosenzahl "wieder" 6 Millionen Arbeitslose...wenn ich die Zahl verdoppele kommt bei mir aber was ganz anderes raus, diese Schönredner:icon_kotz2:

Deutschland droht Verdopplung der Arbeitslosenzahlen
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.811
Bewertungen
6.324
Hi,

dann kommt endlich die Wahrheit ans Licht!!! Allerdings wird man das dann auf die Finanzkrise abwälzen, so das die Regierung weiterhin in einem guten Licht da steht.

Ganz nach dem Motto: "Die Hartz-Reformen haben gewirkt aber aufgrund der Finzkrise sowie die Auswirkung auf die Realwirtschaft ist ein Anstieg der erwebslosen nur logisch". Bla bla.

Bin mal gespannt welche Statistikkosmik die Regierung dann aus dem Hut zaubern will um die Propaganda des Aufschwungs aufrecht zu erhalten.

Gruss

Paolo
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.678
Bewertungen
288
Nun will die Bundesregierung Arbeitslose, die durch private Träger betreut werden, aus der offiziellen Statistik nehmen. Das ist widersprüchlich, denn warum sollten diejenigen, die von der Bundesagentur betreut werden, als offiziell arbeitslos gezählt werden, die anderen aber nicht? Die Idee schönt die Statistik, und die Betroffenen werden verhöhnt. Ihre Situation bleibt schlecht.

Quelle

Eine Nachricht dazu aus 2007 :icon_wink:

Alleine schon durch Freisetzung der ganzen Leiharbeiter,kann man sich ausrechnen das die Zahlen steigen werden.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.811
Bewertungen
6.324
Hi,

appropos Zeitarbeit. Hier ein kleiner Auszug wen es zuerst trifft:

Wo die Krise als Erstes zuschlägt

Von David Schraven 7. Dezember 2008, 02:12 Uhr
Eine Brücke in die Festanstellung für Hunderttausende sollte die Zeitarbeit sein. Scharen schlecht bezahlter Arbeiter fühlen sich eher als Mitarbeiter zweiter Klasse - und als Arbeitslose auf Abruf. Der Konjunkturabschwung trifft sie jetzt mit aller Macht...


Wo die Krise als Erstes zuschlägt - WELT am SONNTAG - WELT ONLINE

Gruss

Paolo
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.678
Bewertungen
288
Als erstes die Zeitarbeiter und als zweites die befristeten Arbeitsverträge.
In beiden Fällen werden Arbeitnehmer in einem permanenten Zustand der Angst um ihren Arbeitsplatz gehalten.

Schauen wir mal was nachher noch übrig bleibt.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.631
Bewertungen
148
ist doch klasse wenn es die zeitarbeiter trifft von mir aus dürfte es nicht einen mehr in zeitarbeit geben.
den zeitarbeitsklitschen kann von mir aus der ar... auf grundeis gehen,
wenn keine zeitarbeiter mehr gebraucht werden braucht auch keiner mehr diese zeitarbeitsunternehmen, verecken können solche unternehmen ich
spende auch umsonst beifall.
 

hartzhasser

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
648
Bewertungen
28
ist doch klasse wenn es die zeitarbeiter trifft von mir aus dürfte es nicht einen mehr in zeitarbeit geben.
den zeitarbeitsklitschen kann von mir aus der ar... auf grundeis gehen,
wenn keine zeitarbeiter mehr gebraucht werden braucht auch keiner mehr diese zeitarbeitsunternehmen, verecken können solche unternehmen ich
spende auch umsonst beifall.

richtig, verschimmeln sollen diese Hütten.

lg hartzhasser
 

Bienchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 November 2005
Beiträge
542
Bewertungen
0
Und genau in diesen Zeiten ist es auch wichtig, die Arbeitslosenversicherung weiter zu senken.

Aber ich bin der Meinung, dass dies alles absichtlich geschieht. In naher Zukunft wird das ALG I abgeschafft und alle fallen gleich in Hartz IV. Es geht doch nur darum, die Kosten der Unternehmen weiter zu senken, so dass sie noch reicher werden. Der Mensch an sich zählt hier schon lange nicht mehr.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.631
Bewertungen
148
Und genau in diesen Zeiten ist es auch wichtig, die Arbeitslosenversicherung weiter zu senken.

Aber ich bin der Meinung, dass dies alles absichtlich geschieht. In naher Zukunft wird das ALG I abgeschafft und alle fallen gleich in Hartz IV. Es geht doch nur darum, die Kosten der Unternehmen weiter zu senken, so dass sie noch reicher werden. Der Mensch an sich zählt hier schon lange nicht mehr.

was die unternehmer ausnutzen war immer jeder anlaß und sei es ein fu... nun soll die krise herhalten damit der michel noch weiter abrasiert werden kann.
die konzerne und die andere brut von geldhai bis zum politiker nutzen das aus egal wie der wetterhahn auch immer steht.
 

Sally38

Elo-User*in
Mitglied seit
4 August 2007
Beiträge
161
Bewertungen
0
ich wär mir da nicht so sicher,dass alle zeitarbeiter arbeitslos werden :icon_wink:
mein mann bekommt ab 18.12 über seiner zaf kurzarbeitergeld,damit es zu keinen kündigungen kommt.
siehe auch mein beitrag hier:
https://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/31996-ba-kurzarbeitergeld-zeitarbeit.html

und wenn etliche zeitarbeitsfirmen ebenfalls diese anträge stellen,dann gelten die kurzarbeiter nämlich nicht als arbeitslos und werden in der arbeitslosenstatistik nicht aufgeführt.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.631
Bewertungen
148
ich wär mir da nicht so sicher,dass alle zeitarbeiter arbeitslos werden :icon_wink:
mein mann bekommt ab 18.12 über seiner zaf kurzarbeitergeld,damit es zu keinen kündigungen kommt.
siehe auch mein beitrag hier:
https://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/31996-ba-kurzarbeitergeld-zeitarbeit.html

und wenn etliche zeitarbeitsfirmen ebenfalls diese anträge stellen,dann gelten die kurzarbeiter nämlich nicht als arbeitslos und werden in der arbeitslosenstatistik nicht aufgeführt.

was die sich alles einfallen lassen damit sie das sytem der sklaven für die konzerne aufrecht erhalten ist schon zum kotzen, und das auch wieder über steuergelder.
die buden sollten schließen und nicht noch mit tricks am leben gehalten werden.
hoffentlich dauert die krise schön lange dann ist das kein kurzarbeit mehr.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten