Desolate Zustände in Bochumer Jobcentern (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.476
Bewertungen
1.592
Ich verstehe die MA nicht. Es wäre ein leichtes, die wirklichen Probleme laut und deutlich zu äussern......Was tun sie stattdessen ?
Immer schön einen auf Mitleid machen, nicht wegen der beschissenen SGB, nein, wegen der bösen, bösen Elos....

Wenn man bedenkt,in was für Arbeitsverhältnisse sie ihre "Kunden" drängen, sollten sie den den Mund halten.

Muss schön sein, dumm und obrigkeitshörig zu sein......:icon_kotz:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Für was brauchen die Sicherheitpersonal, so wichtig sind die nicht :biggrin: es steht ihnen doch frei eine andere Arbeit zu suchen wo sie den ganzen Tag Kaffee saufen können und Private Telefon Gespräche führen können :icon_party:
Das sind wohl die vertrauensbildenden Maßnahmen von denen Heinreich der Alte geschwafelt hat. Wenn die Arbeit dort so dolle und mittlerweile nach 7 Jahren (!) professionalisiert ist, dann dürfen solche EInschüchterungsmaßnahmen gegenüber seiner Kundschaft - wie sie euphemistisch genannt wird - überflüssig sein.
 

jetztaberH4

Elo-User*in
Mitglied seit
27 September 2012
Beiträge
21
Bewertungen
1
Für was brauchen die Sicherheitpersonal, so wichtig sind die nicht :biggrin: es steht ihnen doch frei eine andere Arbeit zu suchen wo sie den ganzen Tag Kaffee saufen können und Private Telefon Gespräche führen können :icon_party:

Ganz ketzerisch:
Warum suchst Du nicht nen Job, wo Du den ganzen Tag Kaffee saufen oder (Zitat:) Private Telefon Gespräche führen kannst?
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Ganz ketzerisch:
Warum suchst Du nicht nen Job, wo Du den ganzen Tag Kaffee saufen oder (Zitat:) Private Telefon Gespräche führen kannst?
Warum bekommt es deine Spezies "Mensch" nicht hin, die ganzen arbeitsuchenden dauerhaft in eine existenzsichernde Arbeit zu vermitteln?
 

Al Bandy

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
19 Oktober 2011
Beiträge
1.898
Bewertungen
49
Ganz ketzerisch:
Warum suchst Du nicht nen Job, wo Du den ganzen Tag Kaffee saufen oder (Zitat:) Private Telefon Gespräche führen kannst?
Na den hat er doch schon,Kohle gibts vom Amt wie für die SB's auch.
Fürs nichtstun auf beiden Seiten des Tisches,ist gerechter Ausgleich,nur dass das Jenige,das autorisiert hinterm Tisch sitzt ungerechterweise fürs Nichtstun mehr bekommt.
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
Mal so ganz nebenbei - wenn alle MA in den Jobcentern ihre Arbeit einstellen würden, wie sollte dann überhaupt noch einer zu seinem Geld kommen?

Irgendjemand muss den Job also machen, die Frage ist halt immer das WIE.
 

Al Bandy

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
19 Oktober 2011
Beiträge
1.898
Bewertungen
49
Mal so ganz nebenbei - wenn alle MA in den Jobcentern ihre Arbeit einstellen würden, wie sollte dann überhaupt noch einer zu seinem Geld kommen?

Irgendjemand muss den Job also machen, die Frage ist halt immer das WIE.
Da musst du differenzieren zwischen unnützen Arbeitsvermittlern und denen,die in der Leistungsabteilung sitzen und andauernd falsch rechnen.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Mal so ganz nebenbei - wenn alle MA in den Jobcentern ihre Arbeit einstellen würden, wie sollte dann überhaupt noch einer zu seinem Geld kommen?

Irgendjemand muss den Job also machen, die Frage ist halt immer das WIE.
Das sehe ich anders. Auch die BA könnte man deftig trimmen. Es gibt mittlerweile Software mit Zeichenkennung. Was spricht dagegen z.B. seinen ausgefüllten Antrag als PDF an das JC zu schicken. Die Software liest es ein und aktiviert den nächsten Bewilligungszeitrum automatisch? Immerhin leben wir im 21. Jahrhundert. Sowas und andere Dinge werden definitiv schon möglich sein. Statt dessen hält man aber weiter an diesem massiven Auffangbecken für Dumpfbacken und soziale Krüppel fest, die am Ende auch noch die Pension als Belohnung bekommen:icon_neutral:
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
... Was spricht dagegen z.B. seinen ausgefüllten Antrag als PDF an das JC zu schicken. Die Software liest es ein und aktiviert den nächsten Bewilligungszeitrum automatisch? Immerhin leben wir im 21. Jahrhundert. Sowas und andere Dinge werden definitiv schon möglich sein. ...
Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass das auch nur ansatzweise eine Chance hat, Realität zu werden? Außerdem wäre dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass das auch nur ansatzweise eine Chance hat, Realität zu werden? Außerdem wäre dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet.
Wie ich schon schrieb ist das nur eine Idee unter (wahrscheinlich) zahlreichen, die es bereits schon in fest verschlossenen Schubladen gibt. Sowas muss einfach irgendwann Realität werden. Die Gesellschaft kann sich ein Heer von 110.000 unnützen Menschen in der BA nicht leisten, die auch noch obendrein dafür fürstlich bezahlt werden, dass sie ihre Mitbürger quälen. Die Automatisierung wird auch irgendwann auch bei der BA Einzug halten. Die Internet-Variante ist ja nur für Leute, die auch entsprechend technikaffin sind. Für alle anderen sollte es dann noch Ansprechpartner geben. Aber nicht mehr in diesem verschwenderischen Umfang wie jetzt. Die können dann ruhig für die Leihklitschen arbeiten gehen. Können dann mal sehen wie toll das ist. Apropos Leihklitsche. Warum least sich die BA nicht günstigeres Personal? :icon_twisted:
 

mathias74

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
1.883
Bewertungen
263
Ganz ketzerisch:
Warum suchst Du nicht nen Job, wo Du den ganzen Tag Kaffee saufen oder (Zitat:) Private Telefon Gespräche führen kannst?
Ich such mir keinen Job wo ich nur 6,- verdiene ich will eine richtige Arbeit wo ich ohne Staatshilfe leben kann und das ist der Unterschied zwischen mir und den SB, den SB ist es doch egal ob ich für 6,- oder 7,- Arbeite die bekommen doch ihr Geld eh und ob die was Arbeiten spielt doch eh keine Rolle, wobei Arbeit das Wort kennen die doch gar nicht.

Wenn ich um 8.00 einen Termin habe dann hab ich doch das Recht das die SB da sind, aber es hängt immer das Schild komme gleich wieder, also sitzt man 30 Min oder noch länger rum und wartet und bekommt dann als Antwort - man hat doch eh Zeit :icon_dampf:die vielleicht aber ich nicht
 

Al Bandy

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
19 Oktober 2011
Beiträge
1.898
Bewertungen
49
Ich such mir keinen Job wo ich nur 6,- verdiene ich will eine richtige Arbeit


Da stößt du auf taube Ohren,jenes pickt nur dort hinein,wo es der Meinung ist,dass dann auch positive Rückmeldungen kommen,wenn nicht,herrscht sofort Funkstille.
 

mathias74

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
1.883
Bewertungen
263
Die Gesellschaft kann sich ein Heer von 110.000 unnützen Menschen in der BA nicht leisten, die auch noch obendrein dafür fürstlich bezahlt werden, dass sie ihre Mitbürger quälen. Die können dann ruhig für die Leihklitschen arbeiten gehen. Können dann mal sehen wie toll das ist. Apropos Leihklitsche. Warum least sich die BA nicht günstigeres Personal? :icon_twisted:
Die haben doch schon günstiges Personal von Leibuden :icon_kotz: Putzkolonne und Sicherheitsdienst und wahrscheinlich pflegen 1,- Kräfte die Gartenanlagen :icon_kotz:

Wozu brauchen die über 100000 Mitarbeiter 10000 würden auch langen und der Rest kann für Leihbuden arbeiten :biggrin: damit sie es lernen was Arbeit bedeutet :icon_party:
 

Al Bandy

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
19 Oktober 2011
Beiträge
1.898
Bewertungen
49
Die haben doch schon günstiges Personal von Leibuden :icon_kotz: Putzkolonne und Sicherheitsdienst und wahrscheinlich pflegen 1,- Kräfte die Gartenanlagen :icon_kotz:

Wozu brauchen die über 100000 Mitarbeiter 10000 würden auch langen und der Rest kann für Leihbuden arbeiten :biggrin: damit sie es lernen was Arbeit bedeutet :icon_party:
Alles was in Ämtern und in der Politik unterkriecht,sind meist nur Sozialschmarotzer,war selbst schon in einem Amt beschäftigt und wahrlich, musste damals aufhören,denn sonst verblödet man vollens.
Mit Kaffe saufen haste recht,wo man hinschaute und den Tag musste man mehr oder weniger totschlagen.
 

mathias74

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
1.883
Bewertungen
263
Da stößt du auf taube Ohren,jenes pickt nur dort hinein,wo es der Meinung ist,dass dann auch positive Rückmeldunden kommen,wenn nicht,herrscht sofort Funkstille.
Ich hab seit Monaten keine Stellenangebote mehr bekommen und seit Monate keine Nachweise mehr eingereicht.

Sieht man mal von diverse 1,- Jobs ab

Die Psycho Abteilung des JC hat mir ein Attest ausgestellt das ich nicht für Leihbuden arbeiten darf :icon_klatsch:
Mein FM hat mich zurückgestuft und ich soll mich erstmal um meine Psycho kümmern die meinen ich bin zur Zeit nicht einsatzfähig
 
E

ExitUser

Gast
Die Mitarbeiter sind die andauernden Beschimpfungen leid, bewerben sich intern auf andere Stellen.
Ich habe gar nicht gewusst, dass sich die JC-SB zueinander genauso verhalten, wie zu ihren Kunden. Andererseits überrascht mich das aber auch nicht sonderlich. :wink:
 
E

ExitUser

Gast
würden die SBs ihre arbeit gesetzes treu erledigen und nicht nach deren hausgesetz und es sein lassen würden dauerhaft rechtsbrüche zu begehn dann bräuchten die auch keine alarm knöpfe und sicherheitspersohnal in den häusern
da es kein grund bestehen würde für diverse elos vor ort auszurasten

vor h4 gabs sowas auch nicht und es bliebt ruhig
da hat man nix gesehn bzw gehört das SBs verhauen wurden oder noch schlimmer
einzelfälle gabs immer aber aktuell ist das an der tagesordung das elos ausrasten weil die SBs die bogen mehr als überspannen

solang h4 in der form bestehen bleibt
nützen keine kameras und auch kein sicherheitsperso zum schutze der SBs
wenn ein elos ausrastet dann macht der das
und ist völlig egal ob das gefilmt wird oder sonnst was

ich sage nur hatz4 mist muss weg und das ganz schnell
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.336
Bewertungen
35
Vor H4 haben wir gekämpft. Uns regelmäßig getroffen, einmal im Monat eine Zeitschrift herausgebracht und eine Veranstaltung durchgeführt.
 
E

ExitUser

Gast
zitat von mathias74
Ich such mir keinen Job wo ich nur 6,- verdiene ich will eine richtige Arbeit wo ich ohne Staatshilfe leben kann

würden alle, die für hungerlöhne arbeiten sofort ihren job kündigen, wäre hartz 4 schneller geschichte als wir denken.
nachdem dann die sanktionen verhängt wurden, alle geschlossen strafantrag stellen.aber für deutschland( dem land der duckmäuser ) leider undenkbar.


mfg
 
Oben Unten