• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Der Kampf mit den Behörden: Sozialverband zieht Erfolgsbilanz

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Über den 100 000-Euro-Scheck konnte sich Raimund Ternes nicht mehr freuen. Als das Geld im Mai 2008 eintraf, war der Norderstedter bereits einen Monat tot. Sechs Jahre lang hatte Ternes für die Anerkennung seiner Leukämie als Berufskrankheit gekämpft, die er sich beim Reinigen und Beschichten von Öltanks zugezogen hatte. Immer wieder bestritt die Berufsgenossenschaft, dass die dabei ausgetretenen gefährlichen Benzoldämpfe die Bluterkrankung ausgelöst haben und verweigerte die Rentenzahlung. "Aber er war kämpferisch, wollte, dass wir den Rechtsstreit durchstehen, auch wenn nicht er, sondern seine Witwe von der Rentennachzahlung profitiert", erklärte gestern Torsten Mehrings, Jurist des Sozialverbands Deutschland (SOVD) in Schleswig-Holstein. Er hatte für Ternes die Sache über mehrere Instanzen durchgefochten, letztlich mit Erfolg.

...

Lange habe der SOVD unter dem Ruf gelitten, eine reine Rentnervertretung zu sein. "Heute kämpfen wir für Familien mit behinderten Kindern, für Hartz-IV-Empfänger und für Arbeitnehmer, die krankheitsbedingt ihren Beruf nicht mehr ausüben können."

...

Viel Arbeit bereiten den Rechtsberatern auch die unklaren Schreiben der Sozial- und Arbeitsverwaltung. "Die Bescheide kann kein Normalsterblicher verstehen. Und wer nachfragt, landet in einem Callcenter, das auch nicht weiter weiß", kritisiert Rosenkranz.
Der Kampf mit den Behörden: Sozialverband zieht Erfolgsbilanz
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#2
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten