Der Große stern TV Test: stern TV testet Hartz IV-Empfänger (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Eagle

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Oktober 2005
Beiträge
1.497
Bewertungen
482
Gerade ein Vorbereicht gesehen zum großem stern Tv Test...

Vor dem Jobcenter Ost in Frankfurt am Main hat stern TV zwei Tage lang Menschen ein Vollzeit-Job bei McDonald’s angeboten. Zwar war es ein schlichter Job mit einem einfachen Tätigkeitsprofil und Schichtdienst. Doch immerhin ein Arbeitsplatz mit geregelter Bezahlung. 100 Menschen wurden angesprochen. Über das ernüchternde Resultat sprechen Experten mit Steffen Hallaschka bei stern TV.
Quelle: stern TV

Auf in einer neuen Runde wie schlecht Doch die ALG2 Empfänger sind und nicht Arbeiten wollen....
 
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
1.243
Bewertungen
75
"aber immerhin eine geregelte Bezahlung".
Jau, 6€/Std müssen es einfach wert sein, arbeiten zu gehen, um dann später in Ruhe die wohlverdiente Rente genießen zu dürfen!

Wieso denken die Medien und Geringverdiener (denn die hetzen am meisten) eigentlich immer, dass eine "geregelte Beschäftigung/Bezahlung" alles rausreißt?
Ist das die typische deutsche Tugend, der wir alle zu folgen haben? Hauptsache Arbeit? Hauptsache dem Staate was zurückgeben? Folgsam sein? Fleißig sein?
Aha.
 

Georgie634

Elo-User*in
Mitglied seit
12 September 2012
Beiträge
38
Bewertungen
4
ich wurde auch schon mal vor 1 jahr angesprochen. ber ich weiß nciht mehr für welche burgerkette. klar wollte ich und dann kam raus die haben gar keine freien stellen. das ganze war nur fürs fernsehen gemacht aber stellen hatten sie keine, es sei denn ich würde erst ma ein praktikum machen für 4 wochen. na bin ich den depper?
 

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
Man sollte den Fernseh-Fuzzis einfach anbieten, daß man deren Job zum halben Lohn macht. Und dann fragen, was sie davon hielten?!
 
E

ExitUser

Gast
Jetzt wo der ESM genehmigt worden ist, wenn auch unter Auflagen, die eh wieder gebrochen werden, wird die Hetze gegen [Ironie] das faule Hartz4 Pack von neuen beginnen.[/Ironie]

Die Schuld am ganzen wird wieder den Hartzern gegeben und mit Sicherheit werden schon bald die ersten Kürzungen vorgenommen werden. So wird das Volk gegeneinander aufgehetzt und die Bänker reiben sich die Hände, während sämtliches Volksvermögen abgesaugt wird.
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.842
Bewertungen
612
Hallo in die Runde;

das

Jetzt wo der ESM genehmigt worden ist, wenn auch unter Auflagen, die eh wieder gebrochen werden, wird die Hetze gegen [Ironie] das faule Hartz4 Pack von neuen beginnen.[/Ironie]

Die Schuld am ganzen wird wieder den Hartzern gegeben und mit Sicherheit werden schon bald die ersten Kürzungen vorgenommen werden. So wird das Volk gegeneinander aufgehetzt und die Bänker reiben sich die Hände, während sämtliches Volksvermögen abgesaugt wird.
ist vollkommen richtig:icon_daumen:
denn das [Ironie]faule Gesockse, auch SGB2- und 12- Leistungsbezieher genannt, ist ja so rotzfrech, verlangt ja noch für das faule auf der Couch liegen soviel Geld, kann, außer den Staat und uns alle zu b.e.s.c.h.e.i.ß.e.n, absolut nichts und sollte durch das Steine abbauen erstmal richtig malochen lernen. Denen kann also durchaus der üppige betrag von so 379€ monatlich und auch Wohnungsmiete weggekürzt werden. Die armen Bänker, Politikern und Wirtschaftbosse dagegen haben sich ihre Gehaltserhöhungen durchaus verdient.[/Ironie]

meint ladydi12
 

Jürgen3

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Juli 2008
Beiträge
444
Bewertungen
171
Also wenn mich eine völlig fremde Person vor einem Jobcenter ansprechen und einen Job anbieten würde, ohne meine Qualifikation, Einschränkungen, Leistungsvermögen, Mobilitätsgrad, gesundheitliche Probleme etc. zu kennen, würde ich ebenfalls ablehnen, weil

a) man mich entweder verarschen will oder

b) das Fernsehen oder versteckte Kamera dabei ist (was wieder zu a) führt) oder

c) es sich um ein unseriöses Angebot eines unseriösen Vermittlers/Arbeitgebers handelt (also wieder zu a) führt)
 
X

xyz345

Gast
Und warum erwähnt der Hetz-Stern nicht die angebotenen Bedingungen, einschließlich dem angebotenen Lohn?! :icon_motz:

So ein Schmierblatt!!!
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Und warum erwähnt der Hetz-Stern nicht die angebotenen Bedingungen, einschließlich dem angebotenen Lohn?! :icon_motz:

So ein Schmierblatt!!!
Man kann sich ja auch mal fragen, wer denn den Stern zu großen teilen fertigt?

PRINOVIS (Tiefdruckerei) nutzt ZAF in seinen Standorten wie Itzehoe oder Dresden.......

Stern assoziiert ja auch Gruner + Jahr...... dort kriselt es auch gewaltig... die Jahr-Familie will ihren Anteil (25,1%) an Bertelsmann verkaufen....damit hätte Bertelsmann 100% an G+J.... damit dürfte es auch für die "Blattmacher" etwas eisiger werden......

Übrigens:

Gruner Druck ist schon lange tot...... ging in PRINOVIS über..... und wem gehört PRINOVIS zu großen Teilen? Na? Bertelsmann und Arvato = Bertelsmann

Ich finde es etwas widersprüchlich, wenn man sich über ZAF in Artikeln "aufregt" und mit genau diesen Firmen seine Produktion betreibt......hust
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
ver.di: Leiharbeitnehmer klagt gegen offenen Rechtsbruch

Das Arbeitsgericht Lübeck verhandelt am 24. Mai 2011 eine fristlose Kündigung der Verleihfirma TABEL Prozessdienste GmbH. Betroffen ist der 51 Jahre alte Tiefdrucker Frank Schellenberg, der als Leiharbeitnehmer bei Prinovis in Ahrensburg beschäftigt ist.
Von seinem Verleihunternehmen wurde Frank Schellenberg gekündigt, weil er seinen gesetzlichen Anspruch auf "Equal Pay" (= gleicher Lohn für gleiche Arbeit) geltend gemacht hat und nicht bereit war, einen neuen Arbeitsvertrag zu unterschreiben. Der seit 31 Jahren als Tiefdrucker arbeitende Schellenberg klagt jetzt auf Weiterbeschäftigung und Nachzahlung.

Zeitarbeit Nachrichten - ver.di: Leiharbeitnehmer klagt gegen offenen Rechtsbruch
 
E

ExitUser

Gast
Man sollte den Fernseh-Fuzzis einfach anbieten, daß man deren Job zum halben Lohn macht. Und dann fragen, was sie davon hielten?!
Ein Viertel würde da schon reichen, um besser dazustehen, als fast jeder Arbeiter/Handwerker.
Von den "kleinen" Fischchen im Hintergrund wohlgemerkt gesprochen, nicht von den "Stars" vor der Linse.

Dieses würde aber den gewünschten Effekt ad absurdum führen und die Verlogenheit und Doppelmoral mal wieder trefflich zeigen.
 

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
1.782
Bewertungen
1.507
Wenn mich so ein RTL Furz ansprechen würde, dann würde ich nicht reagieren, ihn ignorieren. Ist das beste was man bei solcher Jornallie machen kann.
 

gismo41

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
731
Bewertungen
224
Ich wollte das gerade auch posten.Das ist wieder die typische medienhetze.Arbeit um jeden Preis. Wann hört der exkrement endlich auf. ? Jeder Mensch ist verschieden .und jeder Mensch hat verschiedenes Lesitungsvermögen .Wenn das junge Volk bis ca.25 ja sich bei Mc Doof ausbeuten lassen möchte nur zu.
Nicht mit mir. :icon_evil: Außerdem unterstützt man wenn man bei Mc doof arbeitet ,das man sich vorweigend von Fast food ernähren soll .
Und wenn die angestellten nurt bei MC doof essen ,sind sie Später er Krank ,aufgrund des Übergewichts .Das kostest dann wieder den Krankenkassen ,und der Allgemeinheit .Schließlich soll man sich ja ,wenn man bei MC doof arbeit mit dem Laden identifizieren .

Ich würde dort nie und mimmer arbeiten bei Mc doof ,allein schon da ich nicht lange stehen kann ,auf grund meiner gesundheitlichen Einschränkungen .:biggrin:
Eine mitstreiterin von mir hat mal Mc doof wegen Altersdiskimierung verklagt ,und MC doof mußte zahlen ,und zwar richtig.

Wie sie die Absage erteilt haben war einfach unverschämt , ich habe das mit einigen Augen sehen dürfen .

Vielleicht sollten wir mal alle RTL anschreiben , und Sie mal über Hartz4 aufklären ?:biggrin:
 
R

Rounddancer

Gast
Da sind die Erwerbslosen Hartz IV-Empfänger in eine bös Flle getappt.

Denn: Glasklar ist: Wir sind angehalten, alles zu tun, um aus dem Leistungsbedarf herauszukommen, oder diesen zu verringern. Und das bedeutet auch, daß wir jede Arbeit, die wir machen können, auch annehmen müssen.

Das leuchtet auch dem billig und gerecht denkenden Menschen ein.

Eine Falle, in die diese unsere Kollegen nicht getappt wären, wenn sie alle "JA" gesagt hätten. Denn dann hätten sie nicht nur vermieden, daß nun wir alle pauschal als faule Säcke dargestellt werden. Zwar mal wieder bloß der Unter- und Mittelschicht gegenüber, denn ich kenne niemanden aus der Oberschicht, der sich solche TV-Formate wie "Stern-TV" antut,- es sei denn, er verdient Geld damit. Aber schlimm genug.

Denn mit jeder solchen Sendung, die uns als faule Schlamper hinstellt, rückt die notwendige Solidarität der Beschäftigten uns Erwerbslosen gegenüber in noch weitere Ferne als sie ist.

Arbeitsplätze, erst recht Vollzeitarbeitsplätze, sind heute leider fast so rar wie Geldbriefträger, die größere Geldgewinne ins Haus bringen.

Wäre doch toll, wenn mal wieder so eine Falle aufgestellt wird, -
und hundert Betroffenen Vollzeit-Arbeit angeboten würde,-
und die dann alle "JA" sagen würden ...

Dann wäre den TV-Fritzen die Petersilie und die Story total verhagelt,- denn wollten die wirklich mehr als ein, zwei echte Arbeitsplätze herzaubern?

Was tun? Die Sendung angucken und bereit sein, in den folgenden Wochen auf Einwürfe/Vorwürfe von Beschäftigten angemessen zu reagieren.
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Man sollte den Fernseh-Fuzzis einfach anbieten, daß man deren Job zum halben Lohn macht. Und dann fragen, was sie davon hielten?!
Plasberg macht ca. 40.000 im Monat, fürs halbe Geld?
Geht in Ordnung, und Dummschwätzen kann ich noch besser als der.:cool:
 
E

ExitUser

Gast
Genauso sehe ich dies auch,ich würde so ein Mc Donalds job jederzeit auch h noch neben meinem Hauptjob machen,wenn ich könnte,ich werde abber sehr wahrscheinlich als Darsteller Nebenjobmässig tätig werden,
weil dieser Job einfacher und dennoch abwechslungsreicher ist!:biggrin:
Hab schon mehrer Anfragen online bekommen,
werde ein von mir selbst gemachte Anfrage auch wahrnehmen!
Ich bin doch jung und knackig genug,
hab keine Kinder,
dann kann ich auch arbeiten gehen!:biggrin:


Es gibt nicht umsonst das Sprichwort,
wer rastet der rostet!:icon_kinn:
 
E

ExitUser

Gast
Lol hab ich es nicht gesagt - geht jetzt schon los.
Unser System ist sowas von durchschaubar geworden.
Aber das wirklich Schlimme daran ist, dass die Blöd Leser das auch noch alles glauben…
Sobald Deutschland immer mehr ausgeplündert wird, die Wirtschaft stagniert und auch die Mittelschicht bluten muss, wird man den Arbeitslosen die Schuld dafür geben.
 

michel73

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Februar 2006
Beiträge
1.283
Bewertungen
120
Nach unten treten ist für die Leserschaft der Blöd auch leichter.
Und die Blöd weiß ganz genau wie sie die Aufmerksamkeit der Leute in eine andere Richtung lenkt damit sie dort ihre Unzufriedenheit und ihren Frust abladen können.
 
R

Rounddancer

Gast
Schrecklich. Meine Antwort auf den Artikel, und auf die dort gestellte Frage ist:

Sie ist eine Schande für alle erwerbslose Menschen, ein schlechtes Beispiel für andere. Aber auch ein Opfer. Ein Opfer unserer Gesellschaft, in der Milliarden Steuern hnterzogen, Billionen Steuergelder den Banken in den unersättlichen Rachen geworfen werden und in der ein Prozent der Bevölkerung fast 39 Prozent allen Vermögens besitzt. Opfer unserer Gesellschaft im christlichen Abendland, die es nicht schafft, allen Einwohnern Arbeit, Brot, Unterkunft und auskömmlichen gesetzlichen Mindestlohn zu gewährleisten, strikte Rauchverbote vorzuschreiben und passende Sucht-Entwöhnungskurse zu bezahlen.
 
E

ExitUser

Gast
Mit den leeren Flaschen kehrt sie in den Supermarkt zurück um sich das Pfand (28,25 Euro) in bar abzuholen. Mit dem Geld will sie Alkohol und Zigaretten kaufen. Doch der Filialleiter schickt sie samt Flaschen weg, erteilt Hausverbot.
Häää????
Ach so dann darf ich bald auch keine Pfandflaschen mehr abgeben?
Hausverbot ? Aus welchem Grund ?
Heute hat doch jede Filiale einen Pfandautomaten .

Das ist erstunken und erlogen .
 
Oben Unten