Der ganz normale Hartz-IV-Wahnsinn - Endlich wieder ein freier Mann

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
......... Weil er mit Frau und Sohn ein kleines Häuschen mit einem 4000 Quadratmeter großen Grundstück am Stadtrand der Eulenstadt besitzt, für das er 475 Euro monatlich abträgt, galt Drews bei der Behörde als "vermögend"........

Behörde stufte 56-Jährigen als vermögend ein, drängte ihn, sein Land zu verkaufen und stellte Zahlungen ein...........


Hartz-IV: Der "Zucchini-König" verzichtet
 

Linchen0307

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.164
Bewertungen
67
......... Weil er mit Frau und Sohn ein kleines Häuschen mit einem 4000 Quadratmeter großen Grundstück am Stadtrand der Eulenstadt besitzt, für das er 475 Euro monatlich abträgt, galt Drews bei der Behörde als "vermögend"........

Behörde stufte 56-Jährigen als vermögend ein, drängte ihn, sein Land zu verkaufen und stellte Zahlungen ein...........

Hartz-IV: Der "Zucchini-König" verzichtet
Schade das ich Herrn Drews nicht in der ARGE kennen lernte, dann wären mal wieder die Fetzen geflogen....

Gruss aus der Eulenstadt
 
R

rupabo

Gast
Andere müssen ihr Auto verkaufen,weil es einen zu großen Wert hat und der ist der Meinung,er brauche kein Grundstück verkaufen?
Solchen Großgrundbesitzern sollte man wirklich die Leistung entziehen!
 

Eka

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 Dezember 2005
Beiträge
1.669
Bewertungen
20
@rupabo: Du weißt nicht wie kurz oder lang dieser Mensch arbeitslos ist und wieviele Jahre er vor der Arbeitslosigkeit gearbeitet hat um sich etwas aufzubauen oder zu leisten. Niemand, egal welche Altersklasse ist vor Arbeitslosigkeit gefeit.
Zudem scheint dieser Mensch nicht faul zu sein, denn er baut jetzt Gemüse an.

Gruß
Eka
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.122
Bewertungen
28.583
NUr das mit der KV habe ich nicht verstanden: Reicht ein 400 Euro-Job, um krankenversichert zu sein?
 
R

rupabo

Gast
@rupabo: Du weißt nicht wie kurz oder lang dieser Mensch arbeitslos ist und wieviele Jahre er vor der Arbeitslosigkeit gearbeitet hat um sich etwas aufzubauen oder zu leisten. Niemand, egal welche Altersklasse ist vor Arbeitslosigkeit gefeit.
Zudem scheint dieser Mensch nicht faul zu sein, denn er baut jetzt Gemüse an.

Gruß
Eka

Haben andere (Langzeit-)arbeitslose vorher nicht jahrelang was aufgebaut?
Andere sind auch nicht faul und werden von den Argen gezwungen,erst einmal ihre Existenz zu verwerten.Meint der Gemüsebauer etwa,er wäre was besonderes?
Wer ein Grundstück von 800 qm sein eigen nennt,hat dieses Vermögen genauso einzustzen,wie ein Familienvater sein Auto im Wert von z.b. 10.000 €.
Und mal davon abgesehen,ist das Angebot von 80.000 € in ländlicher Gegend nicht schlecht.Mancher Landwirt wäre froh über solch ein Angebot.
Jetzt plötzlich reichen ihm 400 € im Monat?Wovon lebt er denn dann noch und wovon hat er vorher gelebt?
Ich sehe hier eher den Versuch,an Leistungen ran zu kommen,worauf er keinen Anspruch hat.
 

amondaro-no1

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2008
Beiträge
364
Bewertungen
0
Die 280 Euro die er per Sozialgericht eingklagte würden die von mir nicht bekommen !! Den würde ich was husten,und wenn es ihnen nicht passt,sie können ja klagen !!

Mancher Arge ist krimineller als ein damaliger Nazi SS !!
 
D

dr.byrd

Gast
Andere müssen ihr Auto verkaufen,weil es einen zu großen Wert hat und der ist der Meinung,er brauche kein Grundstück verkaufen?
Solchen Großgrundbesitzern sollte man wirklich die Leistung entziehen!

Eigentlich sollte niemand etwas verkaufen müssen, um in den "Genuss" von Erwerbslosenunterstützung zu kommen.

P.S. Wenn du einen 400,01 € - Job bekommen kannst, bist du krankenversichert, auch der Arbeitgeber hat weniger Abzüge, als bei einem 400 € - Job. Die meisten Arbeitgeber wissen das allerdings nicht, und sind meist dankbar, wenn man sie darauf aufmerksam macht.
 

Linchen0307

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.164
Bewertungen
67
Ich verstehe die Aufregung hier nicht.
Wenn ihr wüsstet, wie hoch der Grundstückspreis hier ist, dann wäre es keine Frage, warum der Mann sein Land behält. Er bebaut es doch, würde er verkaufen, wäre er ein reicher Mann, so ist er nur ein armer Bauer....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten