Der Frieden in der Linke hat von Sonntagabend bis heute morgen gehalten

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.269
Das Forum Demokratischer Sozialismus scheint sich mit dem Ergebnis nicht zu frieden zu geben. Anders ist der Artikel im Neuen Deutschland kaum zu verstehen, da diese Infos dem ND vonm FDS gegeben wurden

Das lange Zeit umstrittene Bundestagswahlprogramm wurde trotz der eingereichten über 1000 Änderungsanträge ohne größere Konflikte bei nur sieben Gegenstimmen und vier Enthaltungen angenommen.
Die LINKE fordert darin unter anderem einen flächendeckenden Mindestlohn von 10 Euro bis Ende der kommenden Legislaturperiode, die Anhebung des Hartz-IV-Regelsatzes auf zunächst 435, bis 2013 auf 500 Euro,
22.06.2009: Parteitag erhörte Gysis Signale (Tageszeitung Neues Deutschland)
irgendwie hatte ich gestern etwas anderes gehört. Ich glaube, so gibt das nichts mit 10% +
 
D

dr.byrd

Gast
Das Forum Demokratischer Sozialismus scheint sich mit dem Ergebnis nicht zu frieden zu geben. Anders ist der Artikel im Neuen Deutschland kaum zu verstehen, da diese Infos dem ND vonm FDS gegeben wurden

irgendwie hatte ich gestern etwas anderes gehört. Ich glaube, so gibt das nichts mit 10% +

Hallo Martin,

man sollte auch nicht jeden unverdauten Furz des FDS und des ND hier unnötig aufbauschen. Dass die schlechte Verlierer sind, ist doch nichts Neues. Nur waren sie diesmal erfolglos, wie man das im beschlossenen Wahlprogramm ja nachlesen kann.
 
D

dr.byrd

Gast

Kennen wir doch alles. Um es Edith recht zu machen, müssen wir wahrscheinlich die "Weltrevolution sofort" beschließen.

Wenn wir uns die Entwicklung des Programms in den letzten Monaten gerade für Erwerbslose betrachten, sind Fortschritte zu verzeichnen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Die Mehrheitsverhältnisse in der Partei beginnen sich zu drehen, das musste auch der FDS zur Kenntnis nehmen. Anders sind ja diese armseligen Rückzugsgefechte, dieses Verdrehen von Formulierungen im Wahlprogramm, die so gar nicht drin stehen (nirgends steht z.B. die Zahl 435) nicht zu verstehen.
 

galadriel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Februar 2007
Beiträge
1.518
Bewertungen
56
Mehr Geld für Hartz-IV-Empfänger

Auch der Streit um den Hartz-IV-Regelsatz wurde beigelegt. Der Parteivorstand setzte sich mit der Kompromissformel durch, den Regelsatz auf 500 Euro anzuheben. Vor allem Gewerkschafter und Genossen aus den alten Bundesländern hatten gefordert, den Hartz-IV-Satz komplett abzuschaffen. Andere Delegierte hatten vor solch einem radikalen Schritt gewarnt. Sie befürchteten, dass dadurch der Abstand zu möglichen Bündnispartnern wie der SPD zu groß werden könnte.

Linke beschließt Wahlprogramm | MDR.DE
 
E

ExitUser

Gast
Da liegen dann ja Welten in Höhe von 80 Euro zwischen "links" und "grün". :cool:

Reinhard Bütikofer (Grüne) sagte in Hinblick auf das Urteil gegenüber der Presse, dass die Arbeitslosengeld II Regelsätze "nicht ausreichend" seien. Bütikhofer forderte eine sofortige Anhebung auf 420 Euro des Grundregelsatzes.
Quelle
 

Merkur

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2006
Beiträge
1.896
Bewertungen
149
Ich verstehe die ganze Aufregung nicht ! Die schwarz -gelbe Regierung welche alle wollen nimmt den Arbeitern ,Arbeitslosen und Rentnern das letzte Hemd weg wegen der vielen Schulden welche sie machen das ist normal und bei den Linken regt man sich über alles auf. Man sollte sie doch erst mal machen lassen und dann reden. Was SPD.CDU.CSU,FDP und Grüne könne das wissen wir und haben wir am eigenen Leib erfahren. Die Menschen sollten sich mal öffnen und Mut zu Neuem haben.
 

basou

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
78
Bewertungen
1
Ich verstehe die ganze Aufregung nicht ! Die schwarz -gelbe Regierung welche alle wollen nimmt den Arbeitern ,Arbeitslosen und Rentnern das letzte Hemd weg wegen der vielen Schulden welche sie machen das ist normal und bei den Linken regt man sich über alles auf. Man sollte sie doch erst mal machen lassen und dann reden. Was SPD.CDU.CSU,FDP und Grüne könne das wissen wir und haben wir am eigenen Leib erfahren. Die Menschen sollten sich mal öffnen und Mut zu Neuem haben.

den Hungerleider fehlt der Schmalz im Hirn, deswegen können sich CDU, SPD und FDP so richtig austoben.
 
E

ExitUser

Gast
den Hungerleider fehlt der Schmalz im Hirn, deswegen können sich CDU, SPD und FDP so richtig austoben.

Am Schmalz liegt es auf alle fälle...
Denn die Wahrnehmung für die CDU, SPD und FDP, wird durch zu häufiges konsumieren von Leitungswasser in kombination mit kostenloser Gehirnwäsche frisch vom TV-Apparat, natürlich positiv beeinflusst!
Stimmungsaufhellendes-Nonstop-Gehirnwäsche-Ganztagesprogramm mit einem schuß gutem Leitungswasser nennt man das.
"wenn ich mich nicht irre!"
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten