Der Fake mit der „Sozialwohnung“

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.593
Bewertungen
4.293
Eine bezahlbare Wohnung, ein Traum für finanziell Schwache, ein Traum daher auch für eine erwerbstätige Alleinerziehende. Wer aber bekommt eine Sozialwohnung – und wie wird das im Zweifelsfall in einer Stadt der Reichen und Schönen erfolgreich verhindert?

Wie Schein und Realität auseinanderklaffen anhand der Vertreibung einer erwerbstätigen Alleinerziehenden aus dem Sozialwohnungsanspruch in München


weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...
 

left

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.268
Bewertungen
69
PR-SOZIAL auszugsweise
Ergebnis all der Mühen:
Nach Zusendung von insgesamt drei Wohnungsangeboten, alle jeweils eine bzw. über eine volle Fahrstunde vom Arbeitsplatz entfernt, trotz Erwerbstätigkeit und Alleinverantwortlichkeit für die Kinder, wird der Probandin eine Dringlichkeit bei der Bedürftigkeit nach einer sozial geförderten Wohnung aberkannt, denn sie habe sich „zweimal auf Wohnungsangebote nicht bzw. nicht innerhalb von 8 Tagen geäußert“.

Wie zum Hohn folgert ein anschließender Passus im Schreiben des Wohnungsamtes:

„Die nach objektiven Gesichtspunkten im Vormerkbescheid festgesetzte soziale Dringlichkeit Ihres Antrages stellt sich somit offensichtlich aus Ihrer subjektiven Sicht nicht so gravierend dar, dass Ihnen an der Vermittlung jeder für Sie zumutbaren öffentlich geförderten Wohnung gelegen wäre.“
Übersetzungshilfe: Alleinerziehende sollen ihre Kinder gefährlich vernachlässigen, falls sie eine geförderte Wohnung in Anspruch nehmen wollen, oder sie sollen doch bittesehr ihre Arbeitsstelle aufgeben.

Und so kann die feine Münchner Gesellschaft selbstzufrieden Vorurteile gegenüber Alleinerziehenden bestätigen, indem sie die Probleme für diese selbst erschafft, strukturell Bedingungen festgesetzt und forciert, welche alleinerziehende Familien mitsamt nachfolgender Generation in den Burnout und irgendwann, nachfolgend, ins gesellschaftliche Aus drängen.

so sind halt viele der Angestellten in Ämtern/ Behörden/ ARGEn:
"kleingeistig" oder "arrogant" oder "armutsverachtend" oder "paragraphenreitend" nach dem Motto -Hauptsache nach unten treten- und -mach kleiner was klein ist- nur nicht helfen, weil das ja Arbeit macht.
Ein paar Attribute passen meistens oder gehört alles zusammen zu diesen "Vasallen" oder "Menschenverachtern".
Kann man ARSCHLOCH noch steigern?
 
E

ExitUser

Gast
AW: Der Fake mit der „Sozialwohnung“

Emily bleibt auch nichts erspart. :eek:
.
 
E

ExitUser

Gast
Die Emily sieht das glaube ich langsam nicht mehr so "eng". Dafür umso mehr unter dem Aspekt, wie systematisch Hilfen verweigert werden und bestimmte Teile der Gesellschaft aus ideologischen Gründen schlichtweg nicht erwünscht zu sein scheinen, abgedrängt, als Exempel dienen und diese somit ausgemerzt / getilgt oder wie auch immer du das nennen möchtest, werden.

Und das möchte sie eben laut sagen, damit andere denen Ähnliches widerfährt, nicht fälschlicherweise anfangen die Schuld bei sich zu suchen und sich selbst damit zu Tode martern wie dieses System das nämlich gerne hätte, oder andere die gänzlich unbedarft sind, nicht sagen "wieso, der Staat hilft einem doch?!".

Und wer aktiv lebt, erlebt eben viel :icon_hihi:

LG
Emily
 
E

ExitUser

Gast
AW: Der Fake mit der „Sozialwohnung“

Hi Emily,
ich habe auch erst kürzlich einen Antrag auf eine Sozialwohnung gestellt. Ich habe das aber nicht auf dringlich gemacht (obwohl es das wäre), damit ich mir den Stadtteil aussuchen kann.
In München scheint das nicht so möglich zu sein oder?

lg andine
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten