Der Berliner Mietspiegel ist unwirksam, Urteil Amtsgericht Berlin, Az 235 C 133/13

KarlApitalismus

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Januar 2013
Beiträge
404
Bewertungen
152
Der Berliner Mietspiegel ist unwirksam. Die Richterin moniert, der Mietspiegel sei nicht nach anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen erstellt. Weiterer Kritikpunkt: Tatsächlich gezahlte Mieten seien als “Wucher” ausgeklammert worden. Das drücke das Mietniveau ohne sachlichen Grund.
AG Berlin-Charlottenburg, 11.05.2015 - 235 C 133/13
Das Urteil + Links auf Presseartikel (Spiegel, Süddeutsche, ...) auf Rechtsprechung: 235 C 133/13 - dejure.org

Z.B.:
Mietspiegel würden häufig von Soziologen oder Geografen erstellt, denen die Kenntnis statistischer Methoden fehle, sagt Walter Krämer, Professor für Statistik in Dortmund und oft Gutachter in Mietspiegel-Prozessen - zum Beispiel im Charlottenburger Fall: "In Berlin waren Amateure am Werk.
Urteil in Berlin - Streit um den Mietspiegel - Wirtschaft - Süddeutsche.de
 
Oben Unten