• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Denn Sie wissen nicht was Sie tun

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

JAMBALAJA

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Sep 2008
Beiträge
192
Bewertungen
10

Bienchen

Neu hier...
Mitglied seit
9 Nov 2005
Beiträge
547
Bewertungen
0
Während Krisenzeiten, wo die Arbeitslosigkeit immer mehr zunimmt, die Staatsverschuldung ständig steigt, entstehen immer mehr Kriege. durch Kriege kann dem Problem entgegengewirkt werden. Bisher war es immer so.
Die Menschheit hat eben nichts gelernt!!

Die Rüstungsindustrie ist der einzigste Zweig, welcher immer boomt.
Nicht umsonst steigen ebenfalls in Deutschland die Ausgaben und die Gewinne für diesen Industriezweig. Wohin alles mal führt, ist schon längst beschlossene Sache.
 

FAR2009

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Apr 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Die Sache dort macht einem tatsächlich Angst und Sorge. Aber noch besteht ja Hoffnung.
Immerhin: Mittlerweile keimt in diesem unseren Land schon die zweite Generation die noch keinen Krieg direkt vor der eigenen Haustür erlebt hat. Ein Fortschritt, das gabs noch nie.
 

Bienchen

Neu hier...
Mitglied seit
9 Nov 2005
Beiträge
547
Bewertungen
0
Du hast schon Recht!!!

Aber es ist nicht diese Generation, welche einen Krieg anzettelt. Das machen ganz Andere, welche schon Kriege erlebt und nichts daraus gelernt haben. Die jetzige Generation wird es sein, die in den Krieg geschickt wird.
Wie ist es denn mit Afghanistan? Dort werden die Soldaten in den Krieg geschickt. Mir ist nicht bekannt, dass sie sich dagegen gewehrt und geschlossen geweigert haben. Eine absolute Einigung unter Menschen gibt es hier nicht! Das ist der Fehler!!
Was will die Politik machen, wenn sich alle geschlossen weigern um in andere Länder in den Krieg zu ziehen? Nennt sich zwar heutzutage Aufbauhilfe, ist aber Krieg.

Viele sehen dann wieder das viele Geld, ob sie wieder lebend heim kommen oder nicht.

EINIGKEIT MACHT STARK !!!!!! Davon hat man wahrscheinlich hierzulande noch nichts gehört.
 

FAR2009

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Apr 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Früher hiess es noch:
Stell dir vor es gibt Krieg und keiner geht hin!

Seit dem es das ganze unglaublich beängstigende atomare Potential gibt heisst es:
Stell dir vor es gibt Krieg und alle gehen drauf!

Ich denke dass hat es bewirkt, dass wir zumindest hier in Europa und USA etwas vorsichtiger damit umgehen, dafür tragen wir den Krieg heut in alle Welt wo´s um Ressourcen oder strategische Gegenden geht. Auch mit Hilfe der sogenannten Friedensparteien wie den Grünen, die ja die Auslandseinsätze im Bundestag mit abgenickt haben.
Ich denke Kriege wird es immer geben, leider, gerade wie Du sagst wegen dem lieben Geld. Bleibt nur zu hoffen, dass, falls doch mal so ein Verrückter wie Kim Yong Ill auf die Tube drückt, er von den Anderen dermassen eins auf die Finger kriegt, damit es Nachahmer lieber bleiben lassen. Ich will damit sagen, dass ich glaube zukünftige Kriege lassen sich nur durch Abschreckung verhindern, ganz gewiss nicht durch menschliche Vernunft.
 
E

ExitUser

Gast
Mich stört die Überschrift ein wenig, denn ...

"DIE wissen alle sehr wohl was sie tun!" :cool:
 

nine82

Neu hier...
Mitglied seit
24 Sep 2008
Beiträge
267
Bewertungen
0
Du hast schon Recht!!!

Aber es ist nicht diese Generation, welche einen Krieg anzettelt. Das machen ganz Andere, welche schon Kriege erlebt und nichts daraus gelernt haben. Die jetzige Generation wird es sein, die in den Krieg geschickt wird.
Wie ist es denn mit Afghanistan? Dort werden die Soldaten in den Krieg geschickt. Mir ist nicht bekannt, dass sie sich dagegen gewehrt und geschlossen geweigert haben. Eine absolute Einigung unter Menschen gibt es hier nicht! Das ist der Fehler!!

@bienchen als afghanistan beschlossen wurde, als einsatzgebiet, stand auch noch bosnien etc auf den Plan. die die jetzt da runter gehen sind meist noch die die sich damals gemeldet hatten zum Auslandseinsatz aber für Bosnien, und die ganzen Soldaten sind genug gestraft weil se krank wieder heim kommen.
Und nochetwas bei der Bundeswehr herrschen andere Regeln Soldaten dürfen Befehle nicht verweigern also können die sich nicht geschlossen wehren, weil Befehlsverweigerung nicht geringe strafen mit sich ziehen kann dort. (einzige was verweigert werden kann sind sinnlose befehle siehe auto vom dienstranghöheren waschen oder so müll)


@Topic:
Der nächste Krieg also grosse Krieg wird kommen und es kann auch ein Atomkrieg sein weil die Kriege entwickeln sich mit der Zeit mit, vllt auch mit schlimmeren Massenvernichtungswaffen. Ob und wann weis man ja nicht und ob wir das noch miterleben.
 

Die Antwort

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Apr 2009
Beiträge
1.141
Bewertungen
44
Von der einst so aktiven Friedensbewegung hört man in Deutschland auch schon länger nur noch wenig. Ich würde mir da keine großen Hoffnungen machen. Wenn das Verbrecherpack Krieg will, dann wird es auch Krieg geben, ob uns das gefällt oder nicht.

Unsere Einflußmöglichkeiten sind nicht einmal annähernd ausreichend um mehr zu tun, als uns in schönen Worten zu ergehen.
 

nine82

Neu hier...
Mitglied seit
24 Sep 2008
Beiträge
267
Bewertungen
0
Hachja ich finds lustig das es noch leute gibt die sich alles so einfach vorstellen. (nein nicht die antwort ist gemeint)
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Eines meiner Lieblingsgedichte

"Fantasie von übermorgen" von Erich Kästner

Und als der nächste Krieg begann
da sagten die Frauen: Nein
und schlossen Bruder, Sohn und Mann
fest in der Wohnung ein.

klick hier
 

nine82

Neu hier...
Mitglied seit
24 Sep 2008
Beiträge
267
Bewertungen
0
das Gedicht kann man auf die heutige Zeit wiederspiegeln xD wieso ziehn wir Frauen nicht einfach mal vorn Bundestag mit Nudelhölzern und Trichtern denen dort mal ein wenig verstand ein :>, ich glaube kaum das die da noch viel machn würdn XD
 

JAMBALAJA

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Sep 2008
Beiträge
192
Bewertungen
10

nine82

Neu hier...
Mitglied seit
24 Sep 2008
Beiträge
267
Bewertungen
0
Tja war klar das irgendwas kommt, ok was Nordkorea macht ist nicht super und bedenklich wer weis was er mit den Waffen am Ende vorhat, aber die Amis bauschen es wieder gleich auf und ich wette die Deutsche Regierung wird wieder Steuergelder verblasen (wie in der vergangenheit) um da mitzumischen.
Die vergangenheit zeigte dies zu oft.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten