• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Den größten Naziaufmarsch Europas im Februar 2010 ind Dresden verhindern

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
#1
Den größten Naziaufmarsch Europas im Februar 2010 in Dresden verhindern

1) Dresden calling – Aktiv werden gegen den Nazi-Aufmarsch im Februar
2010. Aktionskonferenz am 06./07. November 2009 in Dresden

„Erneut planen Nazis aus ganz Deutschland und Europa im Februar 2010 zum
Jahrestag der Bombardierung Dresdens aufzumarschieren. Erfreulicherweise
ist es 2009 gelungen, mehr Menschen als in den Jahren davor zu
Gegenaktivitäten zu mobilisieren. Unerfreulich hingegen ist die Tatsache,
dass es keine ausreichende Zusammenarbeit zwischen den antifaschistischen
Bündnissen gab. Auch deshalb konnte der Aufmarsch weder be- noch
verhindert werden. Die Erfahrung zeigt, dass spektrenübergreifende
Zusammenarbeit ein Mittel ist, um wirksam gegen Nazis vorzugehen. Auf der
Aktionskonferenz wollen wir gemeinsam Strategien entwickeln, um den
Großaufmarsch der rechten Szene in Dresden zu verhindern. Die
Aktionskonferenz wird veranstaltet vom bundesweiten Bündnis NoPasarán!“
Siehe die Sonderseite zur Konferenz
No Pasarán

2) »Es wurde nicht versucht, Aufmarsch zu verbieten«

Antifaschistisches Bündnis berät über Strategien gegen rechten
Großaufmarsch. Ein Gespräch mit Jürgen Malz, Sprecher des Bündnisses »No
Pasarán!«, von Markus Bernhardt In junge Welt vom 02.11.2009
http://www.jungewelt.de/2009/11-02/024.php

3) Dresden Calling: »Sich den Nazis in den Weg stellen«

Anfang November treffen sich bundesweit Nazigegner auf der
Aktionskonferenz »Dresden Calling«. marx21 sprach darüber mit Lars
Laumeyer, aktiv in der Antifaschistischen Linken Berlin und im Bündnis »No
Pasarán«. Interview vom 30. Oktober 2009 bei Antifaschistische Linke
Berlin
http://www.antifa.de/cms/content/view/1199/32/
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten