• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Demo gegen die Krise 28. März 2009

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
Zitat von Sancho

"Hartz IV Monopoli" mit Ereigniskarten wie "Du bekommst einen Ein-Euro-Job, was machst Du?" oder "Du bekommst eine rechtwidrige Sanktion, wie kann man sich am Besten dagegen wehren". Dann noch Gemeinschaftskarten wie "Du machst bei einer Demo mit, auf welcher Seite bist Du? a.) bei den Randalierern, dann 3 Felder zurück, bei den Gewerkschaften, eine Runde aussetzen" usw.
Das ist der richtige Weg für jene, die Mrd. € verzockt haben und Mio. € Gehalt fordern - warum klagt ein gewisser Herr Funke, für dessen Fehler jeder Bundesbürger bis heute mit etwa 1.220,-- € bürgt - diese Manager gehören lebenslänglich auf Hartz IV gesetzt - enteignet und lebenslänglich für ihre Schandtaten haftbar gemacht!

Analyse
Lehrstück HRE-Bank


Die Regierung muss die Steuerzahler und ihre Interessen endlich an die erste Stelle setzen. Damit sie in Zukunft nicht mehr die Dummen sind.


VON ROBERT VON HEUSINGER



Am Ende ist der Steuerzahler der Dumme! Diese Vermutung erhält jetzt mit dem Übernahmeangebot für die Hypo Real Estate, kurz HRE, neue Nahrung. Warum zahlen wir, in Form des Staates, den Aktionären der Pleitebank 290 Millionen Euro? Damit die Rettung Erfolgsaussichten hat, argumentiert die Regierung und die Interessen des Steuerzahlers gewahrt werden. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. In Wirklichkeit zahlt der Steuerzahler die Aktionäre aus, weil die große Koalition intellektuell schlecht gerüstet in die Bankenkrise geschlittert ist. Sie reihte Halbherzigkeit an Halbherzigkeit und wusste sich am Ende nicht anders zu helfen.

Analyse: Lehrstück HRE-Bank | Frankfurter Rundschau - Wirtschaft
Also ich werde jetzt auch 3,5 Mio. € Gehalt einfordern (Art. 3 GG) - schließlich hatte ich bei meinem letzten 1,-- € Job, den ich nach 3 Tagen beendet habe wesentlich besser gearbeitet, wie dieser Georg Funke und da ich die 1,-- € im Vertrag, handschriftlich durch 80,-- ersetzt habe, habe ich doch einen prima Vertrag...
 
E

ExitUser

Gast
Das ist der richtige Weg für jene, die Mrd. € verzockt haben und Mio. € Gehalt fordern - warum klagt ein gewisser Herr Funke, für dessen Fehler jeder Bundesbürger bis heute mit etwa 1.220,-- € bürgt - diese Manager gehören lebenslänglich auf Hartz IV gesetzt - enteignet und lebenslänglich für ihre Schandtaten haftbar gemacht!


Also ich werde jetzt auch 3,5 Mio. € Gehalt einfordern (Art. 3 GG) - schließlich hatte ich bei meinem letzten 1,-- € Job, den ich nach 3 Tagen beendet habe wesentlich besser gearbeitet, wie dieser Georg Funke und da ich die 1,-- € im Vertrag, handschriftlich durch 80,-- ersetzt habe, habe ich doch einen prima Vertrag...
öhm, jetzt nix verstehen :icon_eek:

Es ging eigentlich darum, das Interesse auf andere Art bei Betroffenen und Nichbetroffenen zu wecken, z. B. auch durch so ein Monopoly-Spiel, bei dem jeder lernen kann, was alles mit Hartz IV passieren kann und dabei soll man auch lernen, wie man sich wehren kann.
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
öhm, jetzt nix verstehen :icon_eek:

Es ging eigentlich darum, das Interesse auf andere Art bei Betroffenen und Nichbetroffenen zu wecken, z. B. auch durch so ein Monopoly-Spiel, bei dem jeder lernen kann, was alles mit Hartz IV passieren kann und dabei soll man auch lernen, wie man sich wehren kann.
Das meine ich ja, hatte einen 1,-- € Job machen müssen und bereits vor Vertragsunterzeichnung handschriftlich deren Formulierung durchgestrichen und 80,-- €/Std. draus gemacht und dann unterzeichnet.

Die SB konnte natürlich nicht darauf hin die Unterschrift verweigern, weil sie als erste unterschrieb und als ich auf mein verfassungsgemäßes Recht auf Vertragsfreiheit bestanden habe, bekam ich fragende Blicke.

Dann 3 Tage 1,-- € Job weil mir angedrtoht wurde, sonst gibts Sanktionen - FrankyBoy dann: Ich werde sittenwidrig entlohnt - möchtet ihr Schlagzeilen?

Ergebnis: Wir lassen FrankyBoy in Ruhe......

Zur eigentlichen Frage: Ich habe ein Papier vorliegen, bei dem eine Unterschrift unter 80,-- € Stundenlohn steht - ist das auch einklagbar?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten