Demnächst wieder ein Vorstellungsgespräch bei einer Zeitarbeitsfirma mit Vermittlungsvorschlag ohne Rechtsfolgenbelehrung. Ist die Einladung bindend?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Mueller1852

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2018
Beiträge
231
Bewertungen
9
Habe heut einen VV ohne RFB erhalten auf eine 450€ Stelle (sonst nur Vollzeit VV mit RFB, bei 450€ VV nur ohne RFB möglich?). Gleichzeitig hat mich heut auch schon die ZAF für nächsten Donnerstag zu einem VG eingeladen. Bin ich verpflichtet auch ohne RFB zu dem VG zu gehen?

Hatte vor einer Weile auch mal einen Fahrtkosten Tango gefunden, den ich jetzt leider nicht mehr finde. Geklärt war glaube ich auch noch nicht die Sache ob Fahrtkosten, auch wenn es nur 5/10€ sind vom ELO ausgelegt werden müssen. Bisher habe ich noch nie meine Fahrtkosten vom JC im Voraus bezahlt bekommen.
 
E

ExitUser

Gast
das hängt davon ab, was in deiner Eingliederungsvereinbarung steht, falls du sowas hast.

Falls ja - egal, ob als unterschriebenen Vertrag oder als ersetzenden Verwaltungsakt - könntest du dieses Schriftstück hier ausreichend anonymisiert hochladen. Damit wir sehen können, was es damit auf sich hat. Und wie du dich bewerben sollst.

Ohne diese Info kann man meiner Ansicht nach dazu nichts Verbindliches sagen.
 

Mueller1852

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2018
Beiträge
231
Bewertungen
9
Weiß zwar nicht genau was das mit meiner EGV zutun hat aber ich hab diese mal im Anhang hochgeladen.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    371,3 KB · Aufrufe: 178
  • 2.jpg
    2.jpg
    492,6 KB · Aufrufe: 256
  • 3.jpg
    3.jpg
    520,5 KB · Aufrufe: 190
  • 4.jpg
    4.jpg
    323,4 KB · Aufrufe: 128

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.601
Es gibt EGVen, die zur Bewerbung auc auch Vermittlungsvprschläge ohne RfB verpflichten. Das scheint aber bei Dir nicht der Fall zu sein.
 
E

ExitUser

Gast
wow die machen nicht mal mehr Absätze ihren Standard-EGVs (pkt 4).

Zu Pkt. 5 (den offensichtlich auch niemand lesen oder verstehen soll): da steht alles Wesentliche drin. -> sollte eigentlich:bigsmile:

Da steht nach meinem Verständnis nach jedenfalls nicht drin, dass du dich auf jeden Hirnriss bewerben sollst.

Also meiner Ansicht nach Ablage P (sprich, fein säuberlich abgelegt im Ordner im Aktenschrank).
 

Mueller1852

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2018
Beiträge
231
Bewertungen
9
Gut zu wissen Kerstin_K, wusste bisher noch nicht das es auch solche EGV gibt, wo man sich auch auf VV ohne RFB bewerben muss. Bewerben muss ich mich nun anscheinend nicht aber das VG habe ich trotzdem bei dem AG.
 

Mueller1852

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2018
Beiträge
231
Bewertungen
9
Das Schreiben von der ZAF ist im Anhang.
 

Anhänge

  • 00.jpg
    00.jpg
    146 KB · Aufrufe: 210
E

ExitUser

Gast
unerwünschte Werbung. Punkt. Fertig:wink:

Lass mal deine leistungsunerheblichen Daten beim Mobcenter löschen. Antragsbeispiele findest du im Unterforum "Vorlagen" auf der Hauptseite. Sonst hört das nicht auf mit der Stalkerei.:feiern:

(lol, geiles neues Smily, musste ich glatt mal testen, hat jemand Geburtstag?)
 

Mueller1852

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2018
Beiträge
231
Bewertungen
9
Bei euch klingt das immer so einfach. Was ist wenn der AG dem JC meldet das ich ein Termin zum VG erhalten habe aber zu diesen nicht erschienen bin?

Einen Antrag auf Löschung aller leistungsunerheblichen Daten wurde schon längst gestellt und ausgeführt. Welche Daten darf ich noch genau löschen lassen?
 

Merse

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2015
Beiträge
1.104
Bewertungen
2.867
Was ist wenn der AG dem JC meldet das ich ein Termin zum VG erhalten habe aber zu diesen nicht erschienen bin?

Das kannst du der zeitnahen RFB entnehmen, welche Folgen dann eintreten. Oh. Achso. Hmm. Tja, dann gibt es leider auch keine Rechtsfolgen.
 
E

ExitUser

Gast
Bei euch klingt das immer so einfach.
was sich auf den ersten Blick einfach anhört, ist nicht immer so einfach. Da steckt oftmals viel, viel Qual und Zeit hinter.

Was ist wenn der AG dem JC meldet das ich ein Termin zum VG erhalten habe aber zu diesen nicht erschienen bin?
dann kann er das gerne machen. Was juckts dich. In deiner EGV steht nicht, dass du dich blind auf WERBUNG bewerben musst. Da steht ja nochnicht mal eine konkrete Stelle drin, sondern nur "kommense dann und dann vorbei, dann gucken wir mal, wie wir Ihre Daten meistbietend verschleudern können."

So etwas ist nicht seriös und so kannst du im Notfall argumentieren, falls du gefragt wirst - was allerhöschtwahrscheinlich nicht passieren wird. Ausserdem, was für ein Brief??:wink:

Einen Antrag auf Löschung aller leistungsunerheblichen Daten wurde schon längst gestellt und ausgeführt. Welche Daten darf ich noch genau löschen lassen?
Hast du dafür einen schriftlichen Beleg? Falls ja, dann stell ihn bitte auch hier ein. Wir können hier ja nicht wissen, was du da gemacht hast, um sagen zu können, was man da noch zusätzlich löschen lassen und ggf. untersagen kann.
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.778
Bewertungen
1.056
Moin :)
Es gibt EGVen, die zur Bewerbung auc auch Vermittlungsvprschläge ohne RfB verpflichten. Das scheint aber bei Dir nicht der Fall zu sein.
wusste bisher noch nicht das es auch solche EGV gibt, wo man sich auch auf VV ohne RFB bewerben muss.
Es ist eigentlich ein Standard bei EGV.
Aber sie schreiben es nicht so Krass - wie immer -> Versteckt => Falle.
5. Zur Integration in Arbeit

Ich bewerbe mich Zeitnah, d.h. spätestens am dritten Tage nach erhalt des Stellenangebotes, auf Vermittlungsvorschläge, die ich vom Jobcenter erhalten habe.
Quelle: https://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung-egv-va-/198234-egv-aenderungen-realistisch.html

Hier ist kein Wort über RfB -> dann gilt es halt für alle VV & Stellenangebote, auch ohne RfB.
 

Mueller1852

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2018
Beiträge
231
Bewertungen
9
Also ist es wohl doch nicht so einfach. Bewerben muss ich mich anscheinend trotz fehlender RFB.
Das Schreiben von der ZAF ist auch nicht einfach nur Werbung, die AfA hat mich zu der ZAF vermittelt und die wollen bestimmt auch eine Rückmeldung, da kann ich auch nicht einfach sagen, der VV war ohne RFB und die Einladung zum VG war nur Werbung, darauf reagiere ich nicht. Den Joker von wegen "Einladung nicht erhalten" möchte ich mir auch noch aufbewahren.

Hat jemand den Fahrtkosten Tango und Kenntnis davon ob ich mit den Fahrtkosten immer in Vorleistung gehen muss?
 

Merse

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2015
Beiträge
1.104
Bewertungen
2.867
Bewerben muss ich mich anscheinend trotz fehlender RFB.

Hast du deine EGV gelesen? Hast du gelesen, was hier geschrieben wurde? Wie kommst du jetzt also auf diese Idee?

da kann ich auch nicht einfach sagen, der VV war ohne RFB

Warum kannst du das nicht? Weil du dich dann beim SB unbeliebt machst? Ja gut, dann musst du dich jetzt entscheiden, was du überhaupt willst. Du brauchst dann auch keine Fahrtkostenspielchen treiben, wenn du Angst hast, dass dich der SB böse anschaut.
 

Mueller1852

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2018
Beiträge
231
Bewertungen
9
Hast du deine EGV gelesen? Hast du gelesen, was hier geschrieben wurde? Wie kommst du jetzt also auf diese Idee?
Ja, anscheinend aber noch nicht richtig verstanden.
Laut Regensburg seiner Aussage muss ich mich auch auf VV ohne RFB bewerben oder wie verstehst du die Aussage?
Hier ist kein Wort über RfB -> dann gilt es halt für alle VV & Stellenangebote, auch ohne RfB.

Beworben habe ich mich jetzt eh schon bei der ZAF schriftlich, möchte am liebsten den Fahrtkosten Tango machen aber leider geht keiner mehr auf dieses Thema ein.

Warum kannst du das nicht? Weil du dich dann beim SB unbeliebt machst? Ja gut, dann musst du dich jetzt entscheiden, was du überhaupt willst. Du brauchst dann auch keine Fahrtkostenspielchen treiben, wenn du Angst hast, dass dich der SB böse anschaut.
Man muss sich doch nicht unnötig noch unbeliebter machen als man so schon beim SB ist.
Fahrtkostenspielchen habe ich schon mal vor langer Zeit gemacht aber da ging es nicht um VG abzublocken, sondern um eine Maßnahme abzuwenden.
 

atasteofbunny

Elo-User*in
Mitglied seit
7 März 2014
Beiträge
480
Bewertungen
448
Wenn im VV keine RFB steht und in deiner EGV auch nicht, brauchst du dich auch nicht zu bewerben. :cheer2: Und auch nicht zur ZAF fahren.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
4.014
Bewertungen
3.847
Ob du nun unbeliebt oder UNBELIEBT beim SB bist ist wahrscheinlich auch egal mittlerweile.
Der Fahrtkostentango bringt nur dann was wenn du die Fahrtkosten nicht vorstrecken kannst. Sonst dient das nur dazu dass du nicht auf den Fahrtkosten sitzenbleibst.

Schließt der AG nicht aus geht dieser Tango gar nicht. Dann muß die ZAF Fahrtkosten zahlen, dann kann man denen schön auf den Sack gehen damit.

Was ist so schwierig daran die eigene EGV oder den VA darauf zu checken was dazu da drin steht?
 

Mueller1852

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2018
Beiträge
231
Bewertungen
9
Wenn im VV keine RFB steht und in deiner EGV auch nicht, brauchst du dich auch nicht zu bewerben.
Wie darf ich dann Regensburg seinen Post bewerten? Laut seinem Post muss ich mich auch auf VV ohne RFB bewerben.

Und auch nicht zur ZAF fahren.
Beworben hatte ich mich wie gesagt ja eh schon, es geht nur noch um den Termin am Donnerstag. Der Termin steht mit meinem VV nicht in Verbindung. Wenn ich dort nicht beim VG erschein, dann kann mir das JC doch vorwerfen das ich die Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses durch mein Verhalten verbaut hab und schon gibt es wieder einen Sanktionsgrund.


Ob du nun unbeliebt oder UNBELIEBT beim SB bist ist wahrscheinlich auch egal mittlerweile.
Wenn sich noch mehr AG bei meinem SB über mich beschweren, dann kann mir das wirklich bald egal sein. Möchte mir es aber nicht komplett verscherzen, dann bauen die nämlich auch schärfere Geschütze auf und das möchte ich nicht wieder.

Der Fahrtkostentango bringt nur dann was wenn du die Fahrtkosten nicht vorstrecken kannst.
Genau darum geht es mir. Gibt es einen Fahrtkostenbetrag X den der ELO unbedingt auslegen muss? Der eine wird sich da mal 50€ im Monat leisten können und bei dem anderen ist schon 10€ zu viel.
Mich interessiert dennoch wie genau der Fahrkostentango ablief.

Ich dürfte jetzt der ZAF nicht einfach schreiben dass das VG verschoben werden muss, weil ich auf meinen Fahrtkostenantrag noch warte? Weil dieser Antrag ist ja eh noch keine Kostenübernahmegarantie und mit der "unnötigen" VG Verschiebung könnte es schon wieder mit dem JC Probleme geben.

Was ist so schwierig daran die eigene EGV oder den VA darauf zu checken was dazu da drin steht?
Lesen und richtig verstehen sind 2 verschiedene Dinge. Wie du auch siehst, definiert nicht jeder meinen EGV Abschnitt 5. Zur Integration in Arbeit gleich.
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.778
Bewertungen
1.056
Moin :)
Dann gibt es wohl auch "nicht-Standard".
Habe ich ja nicht ausgeschlossen :biggrin:
Hast du deine EGV gelesen? Hast du gelesen, was hier geschrieben wurde? Wie kommst du jetzt also auf diese Idee?
:icon_daumen:
Laut Regensburg seiner Aussage muss ich mich auch auf VV ohne RFB bewerben
Nö - habe ich doch nicht geschrieben, den in Deinem EGV fehlt diese Passage:
Ich bewerbe mich Zeitnah, d.h. spätestens am dritten Tage nach erhalt des Stellenangebotes, auf Vermittlungsvorschläge, die ich vom Jobcenter erhalten habe.
oder wie verstehst du die Aussage?
Du sollst einfach:
Hast du deine EGV gelesen? Hast du gelesen, was hier geschrieben wurde?
möchte am liebsten den Fahrtkosten Tango machen aber leider geht keiner mehr auf dieses Thema ein.
Du hast also die Idee / Faden von @Pixelschieberin gefunden. Was soll man dazu noch mehr schreiben?
Man muss sich doch nicht unnötig noch unbeliebter machen als man so schon beim SB ist.
Nur meine persönliche Meinung:
Um so unbeliebter - um so besser.
 

schwarzrot

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Dezember 2012
Beiträge
120
Bewertungen
115
Laut Regensburg seiner Aussage muss ich mich auch auf VV ohne RFB bewerben oder wie verstehst du die Aussage?

Nein, eine VV ohne RFB ist wirklich nur ein 'vorschlag', welcher teilweise von anderen SBs, teilweise auch aus anderen städten kommt, oder es sind jobs, die grenzwertig sind.

Aber natürlich wird dein SB wissen wollen, ob du dich darauf beworben hast.
Da sollte man schon gute gründe haben, wenn man sich auf VVs nicht bewirbt, besonders wenn man eine EGV mit gummisätzen, wie oben diskutiert, 'freiwillig' unterzeichnet hat (ich denke nicht, dass eine VV ohne RFB 'sanktionierbar' ist, aber man weiss nie, was der SB einfach mal versucht. Für ihn ist eine unbegründete 'sanktion', die monate später vom gericht kassiert wird, ja leider kein risiko).

Zum fahrtkosten tango:
Vorher im JC beantragen. Mit schrieb, dass der AG die kosten nicht trägt. Teilweise wollen die JCs sogar mehrere vergleichsangebote über fahrtkosten (zu anderen städten).
Macht echt kein spass...
 

schwarzrot

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Dezember 2012
Beiträge
120
Bewertungen
115
Nur meine persönliche Meinung:
Um so unbeliebter - um so besser.

Seh ich nicht so.
Man sollte sich seinen SB 'erziehen'.
Also: Hart reagieren (und das nicht nur sagen sondern auch durchziehen), wenn er mist macht, sich als betreuer aufspielt, was er nicht ist, sich vom boden des SGB wegbewegt,
oder einem was vom pferd erzählt.
Aber nett und freundlich bleiben, wenn er auch nett und freundlich und korrekt ist.

Das ist am anfang natürlich nicht leicht. (Deshalb besonders am anfang mit beistand!)
Aber mit der zeit (die wir Elos zum glück haben) wird das einfacher, weil man erfahrung aufbaut.
Lesen (und verstehen):
SGBI §13-15 (Auskunftspflichten des SB/JC)
SGBI §60-66 ('Mitwirkungspflichten')
SGBII §10 ('Zumutbarkeit')
SGBII §31-32 ('Pflichtverletzungen'/'Sanktionen')
Und last:
SGBX §13(4-7) (Beistände)
Sieht am anfang viel aus, ist es aber nicht wirklich.

Und den SB immer viel fragen, das schafft vertrauen und verkürzt die zeit in den sinnlos'gesprächen' im JC. :icon_mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.778
Bewertungen
1.056

schwarzrot

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Dezember 2012
Beiträge
120
Bewertungen
115
13, 14, 15 kannst Du in Pfeife rauchen -> die helfen dir kein schritt weiter -> es gibt schon ein Urteil darüber.
Link? Les ich mir gerne durch.

Ich hab gute erfahrung mit denen gemacht, wenn ich gemachte aussagen der SBs festhalte und sie (schriftlich) auffordere mir diese genauer zu erklären. (mit § wissen sie dass sie zur auskunft verpflichtet sind).
Hatte damit sogar einmal eine entschuldigung eines SB 'es wäre doch nicht so gemeint gewesen'. :icon_mrgreen:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten