Deep-Purple-Musiker Jon Lord ist tot (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Jon Lord war Keyboarder der Rock-Band Deep Purple. Jon Lord, Gründungsmitglied der englischen Rock-Band Deep Purple, ist im Alter von 71 Jahren in London gestorben. Der Keyboarder sei "nach einem langen Kampf mit Bauchspeicheldrüsenkrebs" einer Lungenembolie erlegen, teilten die Betreiber seiner persönlichen Webseite mit. Er sei im Beisein seiner Familie verstorben, hieß es.

"Jon geht aus der Dunkelheit ins Licht", hieß es in einem kurzen Nachruf. Als Hammond-Organist trug Lord maßgeblich zum Erfolg von Deep Purple in den späten 60er und frühen 70er Jahren bei. Titel wie "Smoke on the Water" oder "Highway Star" prägten das Lebensgefühl einer ganzen Generation.
Deep-Purple-Musiker Jon Lord ist tot | tagesschau.de
 

evelyn62

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Oktober 2011
Beiträge
1.034
Bewertungen
707
Die Einschläge kommen immer näher.

Schlaf gut John.
 
E

ExitUser

Gast
R.I.P

Although it's difficult today to see beyond the sorrow,
May looking back in memory help comfort you tomorrow

May your heart and soul find peace and comfort.
May the blessings of love be upon you,
May its peace abide with you,
May its essence illuminate your heart,
Now and forever more

Hold tight to memories for comfort,
lean on your friends for strength,
and always remember how much you are cared about.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.053
R.I.P. John Lord.

Geile Musik. Danke für den Link.
 
G

Gast1

Gast
Naja, Smoke on the Water (der Riff) war für mich ein Einsteiger-/Anfänger-Riff, damals als Jugendlicher in den 80igern. Besonders anspruchsvoll ist das nicht gerade, Smoke on the water. Aber vielleicht war der Keyboarder von Deep Purple ja doch versierter als das Gesamtbild von "Smoke on the Water".

Trotzdem R.I.P für ihn., wie auch für Frank Zappa und Miles Davis. Und viele andere.
 
Oben Unten