Debatte zu Hartz IV Regelsätzen...... (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Die Diskussion um die Berechnung der Hartz-IV-Regelsätze will nicht abreißen. Während die Rechtsprechung das aktuelle System weitgehend bestätigt, kommen Studien zu unterschiedlichen Ergebnissen. Mit dem die Menschenwürde garantierenden Verfassungsrecht und der Statistik prallen zwei Welten aufeinander. Franz Dillmann sichtet die Folgen des Zusammenstoßes.

Debatte zu Hartz IV Regelsätzen
 

Bursche

Elo-User*in
Mitglied seit
12 April 2013
Beiträge
51
Bewertungen
25
Der Artikel in der „Legal Tribune“ ist zwar – vor allem durch die vielen Fakten und Rechenbeispiele – sehr interessant, aber leider nicht wirklich neu. Was wissen wir denn genau? Wir wissen, dass ein Leben mit Hartz IV menschenunwürdig ist und nur in die gesellschaftliche Isolation führen kann. Wir wissen auch, dass „Berechnungen“ wie 31,96 Euro für Telefon/Internet oder 1,39 Euro für Bildung ein Armutszeugnis für die Kompetenz unserer Politiker sind. Als „gelernter DDR-Bürger“ weiß ich aber besonders um das Recht auf freie Meinungsäußerung. Unter Honecker waren persönliche Ansichten unerwünscht, heute sind sie erlaubt. Aber kein Gesetz zwingt unsere „Staatsvertreter“, zum Zuhören. Wie schon bei Kohl, so gilt auch heute noch die bewährte Devise „Aussitzen und Ignorieren“. Außerdem sind doch „Hartzler“ sowieso „Unterschicht“ und das dortige Bildungsniveau ist zumindest mangelhaft. Deswegen weiß man in Berlin doch viel besser, was gut ist und welche Studien oder Statistiken man zur Kenntniss nimmt und welche lieber nicht. :icon_kotz2:
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Oben Unten