• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Dauer Neuberechnung wegen Erhöhung der Nebenkosten

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Zeromanced

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#1
Hallo alle zusammen,

mein Vermieter hat mir per Brief Ende Dezember mitgeteilt, daß meine Nebenkosten ab Januar angehoben werden. Ich habe dann auch gleich eine Veränderungsmitteilung an die Arge gegeben, und warte jetzt halt. Die alte Miete war 248 Euro und die neue sind 318 Euro.

Ich warte ja nun über 10 Wochen und schieße jeden Monat die 70 Euro Differenz aus meinen Bezügen dazu.
Mich ärgert es im Moment einfach extrem, daß keiner bei der ARGE eine vernünftige Auskunft geben kann.
Auf meine E-mails wird nicht reagiert, meine Vermittlerin kann mir angeblich auch nicht weiterhelfen als das es in Bearbeitung ist und über die tolle Service-Hotline sag ich lieber nix.
Auf der anderen Seite dauerte die Bearbeitung meiner Nebenkostenabrechnung, die ich 2 Wochen später abgegeben hatte, nur knappe 4 Wochen (woraus sich nochmal ein Differenzbetrag von 150 Euro ergibt, und ich noch nicht weiß, wo ich den im Moment noch hernehmen soll).

Mußte meinem Ärger einfach mal Luft machen, aber vielleicht habt ihr noch irgendwelche Tips und Erfahrungsberichte.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Nach 3 Monaten kann man Untätigkeitsklage einreichen, hast Du nicht mal versucht bei der ARGE nachzufragen?
 

HL1973

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Mrz 2007
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#3
Liegst Du mit der Miete und den m² in der MOG (mietobergrenze?) wenn nicht, wird nicht neu berechnet, da nur MOG und die passenden Nebenkosten für m² zählen
 

Zeromanced

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#4
Liegst Du mit der Miete und den m² in der MOG (mietobergrenze?) wenn nicht, wird nicht neu berechnet, da nur MOG und die passenden Nebenkosten für m² zählen
Also Quadratmeter sind ok, Miete liegt jetzt neu 18 Euro drüber. Die Obergrenze liegt hier bei mir bei ca. 299 Euro.
 

Zeromanced

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#5
So, mal wieder ne Wasserstandsmeldung :(

Nachgefragt hatte ich schon öfter, da hieß es immer, es ist in Bearbeitung. Nun wollte ich noch mal bis Ende des Monats warten, vielleicht kriegen die es ja mit der April-Zahlung hin, aber denkste. Hab grade auf's Konto geschaut und es ist immer noch der alte Betrag.
Also noch einmal zur Miete selber dazuschiessen.

Oh Mann, ich hab's grade so satt. :evil: Dieses rumgekrebse mit dem Geld macht mich langsam alle, und dann noch Ostern vor der Tür. Wenn mich meine Freundin nicht mit durchfüttern würde, ich wüßte nicht wie ich's machen sollte.

Montag versuch ich mal jemanden zu erreichen, und zu fragen, warum man für eine einfache Änderung über 3 Monate braucht.

Trotzdem schönes Wochenende
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#6
Wenn mich meine Freundin nicht mit durchfüttern würde
das behalte lieber für Dich sonst hast Du noch mehr Probleme mit der ARGE
 

Zeromanced

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#7
das behalte lieber für Dich sonst hast Du noch mehr Probleme mit der ARGE
Weiss ich doch, da meine Freundin ne eigene Wohnung in einer anderen Stadt hat sind wir ja auch keine Bedarfsgemeinschaft. Aber wissen müssen die das ja trotzdem nicht.
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#8
Differenzbetrag

Sofern nicht nachweislich unwirtschaftlich geheizt wurde, die anderen Betriebskosten liegen ja kaum im Einflussbereich eines Mieters, hat die ARGE die Nachzahlung zu übernehmen. Antrag nicht vergessen.
Die Erhöhung der Vorauszahlung für Betriebskosten schuldest Du erst ab März. vgl. § 558 BGB.
Interessant wär auch noch zu wissen wie sich der Unterschiedsbetrag zusammensetzt. Bei 28% Erhöhung sollte man da genau hinschauen. Auch für Vermieter gelten die Gesetze.
Es könnte hilfreich sein gemeinsam mit einem Mieterschutzverein einmal alles zu prüfen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten