Datenspeicherung bei Personen außerhalb Bezug (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Musterfrau

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juni 2007
Beiträge
400
Bewertungen
87
Sorry, falls die Überschrift etwas merkwürdig klingt. Mich interessiert, ob die Arge eigentlich Hinweise auf Personen in irgendeiner Form speichert, die sich (gegenwärtig) nicht im Leistungsbezug befinden.

Habe hier einen ganz dollen Nachbarn, dem ich so ziemlich alles zutraue. Unlängst schrie er mich an, auch ich würde "eines Tages auch den ganzen Tag arbeiten gehen", das schwöre er mir. Kann mir lebhaft vorstellen, daß er mindestens den Gedanken hat, mich anzuschwärzen. Immerhin weiß er nicht, daß ich seit Monaten nur Krankengeld beziehe.

Blöd ist nur, daß ich nach Ablauf der AU vermutlich im ALG II-Bezug hänge, wo ich wohl noch eine Kundennummer unterhalten dürfte. Frage mich daher, ob vermeintliche Schmähbriefe von der Arge schon jetzt aufbewahrt werden würden.

Nicht minder interessant ist die Frage, wie man dort reagiert, wenn während des Bezuges eine wie auch immer geartete Anschuldigung kommt. Sollte ich, wenn ich tatsächlich Leistungen beantragen muss, dort besser vom Nachbarschaftsstreit erzählen?
 

Musterfrau

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juni 2007
Beiträge
400
Bewertungen
87
Prima, dass ausgerechnet ein Agent antwortet. :icon_cool:

Dass man den Antrag laufen lassen kann und auch später vor (anonymen) Hinweisen an die Arge nicht sicher ist, leuchtet mir ein. Mich interessiert aber, was die mit Schreiben machen, die sie evtl. vorher erreichen. Frage geht also eher in Richtung Vorratsdatenspeicherung. Kann mir nicht vorstellen, daß sowas gleich in Ablage P wandert.
 

spin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2009
Beiträge
2.441
Bewertungen
749
Schlafende Hunde wecken? Vielleicht wollte der Typ ja nur Angst einjagen. Wenn ja, hat es wohl geklappt.

Dem Bösen sollte man kein Ohr leihen. Das Resultat kann man hier sehen. Die Ruhe, Gelassenheit und daraus resultierende Konzentration ist im **********. Emotionen beginnen ihr Werk. Man ist nicht mehr frei.
 

Musterfrau

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juni 2007
Beiträge
400
Bewertungen
87
Wieso sollte das nichts mit einer Art Vorratsdatenspeicherung zu tun haben? Ich als Büromaus würde sowas vermutlich an passender Stelle abheften für den Fall, daß man´s irgendwann brauchen könnte.

Einfach dort nachfragen würde nicht funktionieren, weil ich nicht im Bezug bin und man sich auf Datenschutz berufen dürfte.

Müsste übrigens ein ziemlich stoisches Gemüt haben, wenn mich die nachbarschaftlichen Hassattacken kalt lassen würden. Das KG beziehe ich ja nicht just for fun.
 

spin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2009
Beiträge
2.441
Bewertungen
749
Das ist keine Frage des Stoizismus, sondern eine Frage der inneren Kraft und ob man als Marionette an den Fäden hängt.. Nach dieser Antwort schätze ich diesen Thread jedoch als Fake ein. Tschüss!
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Müsste übrigens ein ziemlich stoisches Gemüt haben, wenn mich die nachbarschaftlichen Hassattacken kalt lassen würden.
Planst du da eine Veränderung, oder kann man bei der Gegenseite schon auf eine biologische Lösung warten?
 

Musterfrau

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juni 2007
Beiträge
400
Bewertungen
87
Planst du da eine Veränderung, oder kann man bei der Gegenseite schon auf eine biologische Lösung warten?
Tröste mich mit dem Gedanken an die biologische Lösung, was mir aber nicht so recht hilft, weil der Mensch solange noch anderen Mist verzapft.

Wenn das übrigens jemand für einen "Fake" oder dummes Zeug halten will, bitte. Meine Frage ist nach wie vor durchaus ernst gemeint, sonst wäre sie sicherlich nicht hier erfolgt. Spams bringen mich da nicht weiter.

@Schwanenritter: Wenn Du wüsstest, aufgrund welches Ereignisses ich schwerbehindert und AU bin, würdest Du Dir solche Tipps klemmen.
 
H

hanni

Gast
Musterfrau scheint Jimmys Nachbarin zu sein.


sorry für OT, weitermachen.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.035
Bewertungen
17.331
Die "Blockwarte" dieser Republik sterben wohl nicht aus ... und sind wieder groß im Kommen, so scheint es ... :icon_cry:

Dummes Geschwätz und Anmache kann man sich verbitten.
Notfalls mit Anwalt unterbinden.

Ob jemand im JC anonymes und dummes Geschwätz an deine Akte heftet - davor ist man leider nicht gefeit.
Hier hilft evtl. nur regelmäßige Akteneinsicht.
Was auch nicht davor schützt, dass schnell was heraus genommen wird.

Ansonsten: sollte es "nebulös" bleiben und niemand an dich konkret heran treten, empfehle ich pers. durchaus die Anregung von "spin".

MACHT kann nur etwas über dich haben, dem du sie GIBST.
 
H

hanni

Gast
Niemals euerde ich sooooo was sagen^^
Der Nachbar hat nur aehnlich pathologisch misanthrope Zuege wie unser Forensonnenscheinchen .
 

spin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2009
Beiträge
2.441
Bewertungen
749
Nehmen wir an, es ist kein Fake.Dann weiss ich absolut nicht, weshalb man nicht begreifen will, dass man mittels angeregter Emotionen (Angst) manipuliert wird und an den Marionettenfäden hangt - seine geistige Freiheit verliert. Ganz ehrlich, solche offensichtlichen Manipulationen können einem doch am ********** vorbei gehen.

Schon lustig, dass man die tatsächlichen Tipps (auch die etwas satirischen) nicht als Hilfe erkennt, sondern sich gleich angegriffen fühlt. Reagiert hier ein schwaches Ego auf Lächerlichkeiten?

Das könnte das zu behebende Problem sein.
 

schwanenritter

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 September 2012
Beiträge
1.048
Bewertungen
293
Wenn Du wüsstest, aufgrund welches Ereignisses ich schwerbehindert und AU bin, würdest Du Dir solche Tipps klemmen.
Mich interessiert weder das Eine noch das Andere, ich sehe nur, dass Du hier ein Thema aufmachst, das Du locker alleine lösen könntest. Wie schon gesagt: Du bist derjenige, der einem anderen Macht über Dich verleiht. Oder auch nicht. Es liegt an Dir, an niemand anders.
 
Oben Unten