• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Datenschutz

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

PacMan

Neu hier...
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
177
Bewertungen
14
Hallo - habe überlegt, ob ich und wenn wo einen eigenen Thread eröffne, entschied mich aber es einmal hier hineinzuschreiben.

Überlegte ich die vergangenen Tage auch meinen Sachbearbeiter wegen gespeicherten Daten "anzufragen" - gerade wegen meinen Telefonnummern - habe ich es erst einmal so "gelöst":

Handynummer geändert.
Festnetznummer eine neue eingetragen, alte gelöscht, eben gerade.

Auch weil ich in den letzten Monaten zweimal selber von da angerufen wurde auf dem Handy. Unabhängig davon, daß ich ab und an selber da anrufe, aber dazu sind sie ja da, angerufen werden zu können beziehungsweise ich lande nicht in einem Callcenter sondern per Durchwahl beim Sachbearbeiter.

Die Änderung meiner Nummern war für mich die beste Lösung - per Email bin ich weiter normal erreichbar, meine Homepage oder so habe ich auch angepasst beziehungsweise diverses herausgenommen.

Wichtig war oder ist, meine Nummern sind derzeit nicht allzu wichtig, auch was potentielle Arbeit angeht, als das ein kurzer Übergangszeitraum, die Neuen zu verteilen, nicht in Ordnung gehen würde.

Zwei Sachen fehlen mir noch dieses Jahr "abzuhaken" - Die Frage nach Beistand in meiner Gegend, da gibt es vielleicht eine Lösung, beziehungsweise da will ich nächste Woche wohin, wo mir schon mal jemand "erklärt" hat wie und warum es so dann bei ihm / denen geht mit Beistand und die Frage, ob ich Mitglied beim VDK oder so werde.
 

PacMan

Neu hier...
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
177
Bewertungen
14
Eine Frage wegen Telefonnummern habe ich noch, die ich selber nicht sofort beantworten kann, vielleicht jemand von euch?

Muss ich bei Antrag auf Leistungen oder eben in der "Leistungsabteilung" sozusagen Daten wie Telefonnummern hinterlegen, ist das ne Art Vorraussetzung?

Ich steh manchmal, zur Zeit mehr als nur manchmal, etwas auf dem Schlauch.
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Bewertungen
6.484
Nein, du mußt keine Telefonnummern angeben.

Nicht mal bei Bewerbungen...
 

nordlicht22

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
8 Jun 2010
Beiträge
3.755
Bewertungen
1.032
Eine Frage wegen Telefonnummern habe ich noch, die ich selber nicht sofort beantworten kann, vielleicht jemand von euch?

Muss ich bei Antrag auf Leistungen oder eben in der "Leistungsabteilung" sozusagen Daten wie Telefonnummern hinterlegen, ist das ne Art Voraussetzung?

Ich steh manchmal, zur Zeit mehr als nur manchmal, etwas auf dem Schlauch.
Du kannst die Löschung von bereits erhobenen Daten nach [FONT=Arial, sans-serif]§ 84 Abs. 2 SGB X[/FONT] beantragen.
 
E

ExitUser

Gast
Überlegte ich die vergangenen Tage auch meinen Sachbearbeiter wegen gespeicherten Daten "anzufragen"
Hallo PacMan!

In den §§ 19-21 BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) stehen Deine Rechte bezüglich Deiner Fragen zu Deinen gespeicherten Daten bei Deiner ARGE.

Stelle hierfür einen schriftlichen Antrag und verlange einen rechtsmittelfähigen Bescheid.

Gib diesen Antrag am Empfangstresen oder in der Poststelle Deiner ARGE ab gegen Nachweis auf Deiner zuvor angefertigten Kopie des Antrags (Eingangsstempel der ARGE mit Datumsstempel und Unterschrift).

Alles lediglich schriftlich machen - mündliche Aussagen seitens der ARGE haben NULL Wert!

Grüsse
Timmy :biggrin:
 

PacMan

Neu hier...
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
177
Bewertungen
14
Danke für die Paragraphen, in irgendeinem Linkverzeichnis stehen sie bestimmt bei mir, nur manchmal ist es nicht so einfach, wie ich es gerne hätte, je nach Stimmungslage.

Über Sinn und Unsinn von "mündlichen" "Vorgängen" habe ich ja auch reichlich Erfahrung angesammelt - habe aber auch schon "mündlich" Leistungen fast schon auf die schnelle "angefragt und sogar mit schriftlichen Bescheid nach ein paar Tagen auf meinem Konto gehabt". Wobei, das war etwas anderes irgendwie.

Im Moment versuche ich bis Weihnachten durchzukommen und etwas Luft zu holen. Eine Sanktionsanhörung von Anfang Oktober ist noch irgendwo (wäre ja zeitnah..bis Anfang Januar, dann fühle ich mich etwas sicherer), schaue ob bis die Tage noch was im Briefkasten landet, wenn ich an den letzten Termin denke mit Sachbearbeiter.. Je nach Behörde, anwesenden Mitarbeitern gibt es auch immer mal HickHack mit Empfangsbestätigungen von Unterlagen, wobei ich überlege, grundsätzlich nur noch zu meiner Krankenkasse zu gehen und die Sachen dort abzugeben.

So wie ich nicht 100% aller theoretisch möglichen Geld- und Sachleistungen erboxe oder erkämpfe so stelle ich auch nicht sofort immer für alles was möglich ist einen schriftlichen Antrag. Zur Zeit ist primär Kraft zu sammeln für die nächste Runde, wobei auch ein Spezialarzt.. Termin steht an, wo ich von mir aus auf der Suche bin nach fachärztlicher Unterstützung.. über den Hausarzt hinaus.

2 Anträge wegen Geldleistungen laufen zudem noch, sogar nachweislich abgegeben - da denke ich dass ich eine Datenauskunft nächstes Jahr angehe wenn überhaupt, je nachdem wie bei mir der Stand der Dinge ist und was bis dahin noch bei mir an Schriftkram ankommt.

Oder ich schaue, daß ich den Antrag in einen leeren Zeitraum ab Januar bei der betreffenden Stelle (den Stellen) ablege, einfach nur um für Arbeit dort zu sorgen.

Wichtig ist eine "Beistand-Möglichkeit" zu finden, die dauerhafter sein könnte und für mich die Frage klären, ob nun VDK oder nicht mal schauen, alternativ ginge ja auch verd.i mal ansehen.

Da ist die Datenfrage zwecks Telefonnummern für mich so schnell gelöst, wenn mir unter meiner bis heute morgen alten Festnetznummer jetzt "kein Anschluss unter dieser Nummer" gemeldet wird und die SIM - Karte meiner alten Handynummer, die is halt wech :) ... Da kann mich vom Amt anrufen wer will :) und die Frage wie ich mit Anrufen von denen umgehe oder der Sache, dass sie meine (alten) Nummern haben ist erst mal gelöst.

Hab mir die Paragraphen für ein ToDo-Januar mal rausnotiert.
 

nordlicht22

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
8 Jun 2010
Beiträge
3.755
Bewertungen
1.032
Ich finde es immer wichtiger diesen Weg vermehrt gegen die Arge zu gehen. Die haben sich die Mühe gemacht jeden einzelnen Posten aus meinen Kontoauszüge zu überprüfen. Da sie durch einen einfachen Namen in der Überweisung eine Firma "nach ihrer Recherche handelt es sich um die Firma xxx" ausfindig gemacht haben müssen sie jeden Namen in eine Suchmaschine gegeben haben.

ICH kann mich nicht daran erinnern was ich im März eingekauft habe - schon gar nicht bei einem Betrag von 15,45 Euro. Wenn ich mir jetzt einen Wagen gekauft hätte oder ne dicke Goldkette :icon_mrgreen:

Jedenfalls haben mir diese "Offenbarungen" meines Privatlebens sehr deutlich gezeigt, das ich meine Daten noch mehr schützen muss.
 

PacMan

Neu hier...
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
177
Bewertungen
14
ICH kann mich nicht daran erinnern was ich im März eingekauft habe - schon gar nicht bei einem Betrag von 15,45 Euro. Wenn ich mir jetzt einen Wagen gekauft hätte oder ne dicke Goldkette :icon_mrgreen:

Jedenfalls haben mir diese "Offenbarungen" meines Privatlebens sehr deutlich gezeigt, das ich meine Daten noch mehr schützen muss.
Ja, der Punkt "welche Daten haben sie" und "welche werd ich löschen lassen können" liegt mir schon etwas quer im Magen, eins nach dem anderen - schliesslich will ich parallel noch Kraft und Nerven haben, aktiv am Punkt "Wo und wie finde ich unter Umständen Arbeit oder wo wäre wie noch etwas denkbar" "arbeiten" zu können.

Und, ich bekomme mehr oder weniger seit ein paar Jahren diese "Leistungen" und Kontoauszüge musste ich bisher nur einmal vorlegen oder wurde dazu aufgefordert eben - bei meinem Erstantrag. Und der liegt Jahre zurück. die Besonderheit damals war, daß ich da gar kein Bankkonto hatte :) und ich somit noch nie Kontoauszüge vorlegen musste.
 

nordlicht22

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
8 Jun 2010
Beiträge
3.755
Bewertungen
1.032
Aus aktuellem Anlass kann ich nur Jedem - ob nun Leistungsbezieher oder nicht - nur dazu raten sehr, sehr sparsam mit dem bargeldlosen Zahlungen zu sein.

Ich habe eigentlich immer ganz gerne mit der Karte bezahlt, da ich ein Taschenmuffel bin und möglichst wenig "Gepäck" habe. Das hat sich nun drastisch geändert - Tasche mit Bargeld ist jetzt Pflicht und die Karte nur noch Notfallgroschen.
 
E

ExitUser

Gast
Ich finde auch, dass es eines der wichtigsten Themen ist,
dass wir uns dauerhaft organisieren, und zwar bei den
ARGEn-Terminen über Beistände nach § 13 Abs. 4 SGB X.

Wir haben dann alle viel bessere Karten, um unsere Rechte
tatsächlich zu erhalten und der Willkür, Schikane und sehr
oft auch rechtswidrigen Machenschaften der SBs wirksam
entgegen zu treten.

PacMan, gib doch HIER mal eine Suchanfrage nach Beiständen
für Dich in Deiner Umgebung auf. Viel Erfolg!

Grüsse
Timmy :biggrin:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten