Datenschutz,Datenerhebung bei Vermieter?Was tun?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

slappy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Dezember 2006
Beiträge
37
Bewertungen
0
hallo @lle :shock:
ich hatte schon mal gepostet, wegen hausbesuch...nun habe ich wieder eine sache.
gestern rief mich mein vermieter an und sagte mir, das sich jemand bei ihm gemeldet hätte (wohnungsamt? oder so?) und wollte über mich auskunft einholen. der vermieter war ganz erschrocken, da er bis dato nicht wußte das ich alg II erhalte. er bekam auch noch ein formular zugeschickt. er rief mich ganz aufgelöst an und fragte mich, was ich mit der behörde zu tun habe und warum die sich nicht an mich wenden?hm :kratz: ich sagte ihm das weiß ich auch nicht. mir gegenüber hat sich die ARGE nicht geäußert! ich sollte auch nicht vorlegen oder sonst etwas.
nun ist meine frage, dürfen die so einfach meinen vermieter anrufen, ausfragen, ohne das ich darüber Bescheid weiß? und was soll ich jetzt tun? über eine antwort wäre ich sehr dankbar.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Erstmal müsste man ja genau wissen ob das überhaupt von der ARGE kam, da würde vielleicht ein Anruf helfen, denn Du schreibst ja etwas von Wohnungsamt etc.

Falls es da um Wohngeld gehen sollte, können die das wohl tun soviel ich weiss, aber wie das mit der ARGE ist, allerdings wissen die doch eh alles, also wer Vermieter ist etc.

Du hast ja sicher den Mietvertrag vorlegen müssen, also ich würde erstmal klären um was es sich da handelt
 

slappy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Dezember 2006
Beiträge
37
Bewertungen
0
danke für deine schnelle rückantwort.
es war die ARGE. das steht zumindest auf dem fomular. ich habe am 1.1.2005 mein mietvertrag in kopie abgegeben. ich glaube aber eher das die mir hinterher schnüffeln, weil ich 1. einen widerspruch zu laufen habe und 2. eine ea erfolgreich abgeschlossen habe und mich halt immer wehre. und seid dem ich damit begonnen habe, kommt jeden 2.tag etwas neues hinzu. unendliche geschichte. aber wie ist es rechtlich? dürfen die sozialdaten einfach weitergeben, ohne meine kenntniss und an wen kann man sich wenden, um das das nicht wieder passiert?
 

slappy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Dezember 2006
Beiträge
37
Bewertungen
0
danke schön für den link...
da stehen ja schon interessante dinge drin. aber mir fehlt das "konkrete" hat. normaler weise ist es doch so, das die daten zuerst bei dem antragsteller abgefordert werden müssen und wenn das nicht zufriedendstellend ist, wird einem mitgeteilt, das man sich die daten bei x,y... holen wird und man wirde gefragt ob man damit einverstanden ist? oder nicht? also wenn die an meinem mietvertrag zweifeln, dann hätten die mich doch um weitere belege bitten müssen? ich fühl mich manchmal wie ein dummes kind, weil man in so vielen sachen einfach nicht bescheid wissen kann. und selbst wenn man es weiß, machen die behörden es erst einmal anders und danach hat man den ärger. :cry:
 

slappy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Dezember 2006
Beiträge
37
Bewertungen
0
hallo arwen,
ich dedanke mich für den link. leider ist es ja schon passiert und mein vermieter ist verärgert. die frage ist jetzt soll ich dagegen vor gehen, ne beschwerde loslassen oder was sonst? ich würde auch nur den sachverhalt gern geklärt haben für die zukunft, das dies nicht noch woanders passiert. da kann ich mir gleich ein schild umhängen und dann ist es mir auch egal. :dampf:
das problem ist ja auch noch....ich weiß es ja offiziell nicht einmal. mein vermieter hätte mir auch gar nichts sagen brauchen. es ist zum :kotz:
manchmal hat man einfach keinen bock mehr auf die ganze sch.... es ist ermüdent und man fragt sich: wo lebt man? ich habe auch manchmal keine lust mehr 5 schreiben in der woche zu verfassen, irgendetwas hin zu schicken, was die bereits haben u.s.w. die machen mich einfach mürbe :|
 
E

ExitUser

Gast
hallo arwen,
ich dedanke mich für den link. leider ist es ja schon passiert und mein vermieter ist verärgert. die frage ist jetzt soll ich dagegen vor gehen, ne beschwerde loslassen oder was sonst? ich würde auch nur den sachverhalt gern geklärt haben für die zukunft, das dies nicht noch woanders passiert. da kann ich mir gleich ein schild umhängen und dann ist es mir auch egal. :dampf:
das problem ist ja auch noch....ich weiß es ja offiziell nicht einmal. mein vermieter hätte mir auch gar nichts sagen brauchen. es ist zum :kotz:
manchmal hat man einfach keinen bock mehr auf die ganze sch.... es ist ermüdent und man fragt sich: wo lebt man? ich habe auch manchmal keine lust mehr 5 schreiben in der woche zu verfassen, irgendetwas hin zu schicken, was die bereits haben u.s.w. die machen mich einfach mürbe :|

Wär das nicht ein Fall für eine Fachaufsichtsbeschwerde?

Ansonsten:

Bundesagentur für Arbeit
BA - Service - Haus
Kundenreaktionsmanagement
Regensburger Str. 104
Fax 0911 1792123
90478 Nürnberg

Da kannst auf jeden Fall mal hinschreiben...

Gruß aus Ludwigsburg


 
E

ExitUser

Gast
hallo arwen,
ich dedanke mich für den link. leider ist es ja schon passiert und mein vermieter ist verärgert. die frage ist jetzt soll ich dagegen vor gehen, ne beschwerde loslassen oder was sonst? ich würde auch nur den sachverhalt gern geklärt haben für die zukunft, das dies nicht noch woanders passiert. da kann ich mir gleich ein schild umhängen und dann ist es mir auch egal. :dampf:
das problem ist ja auch noch....ich weiß es ja offiziell nicht einmal. mein vermieter hätte mir auch gar nichts sagen brauchen. es ist zum :kotz:
manchmal hat man einfach keinen bock mehr auf die ganze sch.... es ist ermüdent und man fragt sich: wo lebt man? ich habe auch manchmal keine lust mehr 5 schreiben in der woche zu verfassen, irgendetwas hin zu schicken, was die bereits haben u.s.w. die machen mich einfach mürbe :|

Wär das nicht ein Fall für eine Fachaufsichtsbeschwerde?

Ansonsten:

Bundesagentur für Arbeit
BA - Service - Haus
Kundenreaktionsmanagement
Regensburger Str. 104
Fax 0911 1792123
90478 Nürnberg

Da kannst auf jeden Fall mal hinschreiben...




 

slappy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Dezember 2006
Beiträge
37
Bewertungen
0
danke Ludwigsburg für die adresse, werde es gleich abschicken.
ob es etwas bringt bezweifel ich zwar, aber wer´s nicht versucht, wird es auch nicht wissen, ob es etwas bringt. ich bleibe dran und werde hoffentlich etwas positives berichten können.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten